Vogelgrippe - jetzt sind die ersten Kanarien und Finken dran

Diskutiere Vogelgrippe - jetzt sind die ersten Kanarien und Finken dran im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Nur keine Bange, der Mensch verschwindet in Erdgeschichtlich betrachteten Zeiträumen , sehr bald wieder von diesem Planeten. Was Politiker mit...

  1. Eric

    Eric Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    29. Januar 2016
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    8735 St. Gallenkappel
    Nur keine Bange, der Mensch verschwindet in Erdgeschichtlich betrachteten Zeiträumen , sehr bald wieder von diesem Planeten.

    Was Politiker mit Hirn betrifft, da bin ich mir nicht so sicher.
     
    annika_w, Sowi und finchNoa@Barbie gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. esth3009

    esth3009 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Piratenland
    Na dann besteht ja noch Hoffnung für den Planeten
     
    annika_w und Sowi gefällt das.
  4. #63 Winterurlauber, 5. Februar 2017
    Winterurlauber

    Winterurlauber Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2014
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    20
    Genau das ist es Eric. Solche Insider wie Du und viele andere die sich mittlerweile mit dem Thema beschäftigen verstehen die Welt nicht mehr. Auch Thomas Berthold der Oberguru schlechthin aus Radolfzell findet die Vogelzugtheorie abwegig und hat sich öffentlich dazu geäußert.

    Es fehlt nur der nötige Beweis und dieses Institut müsste zurückrudern. Solange das nicht passiert machen die was sie wollen, bzw. töten vorsorglich bis nichts mehr geht.
     
    Sowi und DaDaubara gefällt das.
  5. Eric

    Eric Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    29. Januar 2016
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    8735 St. Gallenkappel
    Sowi gefällt das.
  6. esth3009

    esth3009 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Piratenland
    Danke Eric, diese Quelle ist sehr interessant.
     
  7. Eric

    Eric Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    29. Januar 2016
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    8735 St. Gallenkappel
    Interessant ja auch: Da gabs den "Bussard" mit Vogelgrippe vom 17.11.16 in NRW mit den Entsprechenden Zeitungsmeldungen und Filmchen wie: Erster Fall von Vogelgrippe in NRW
    Irgendwie peinlich, da es sich gar nicht um einen Bussard handelt sondern einen Sperber. Die nächste Zeitung bildet einen amerikanischen Harris Hawk ab. Die nächste einen Königsraufussbussard , ist aber wenigstens so fair, zu schreiben, dass es sich um ein Symbolbild handelt. Am 17.1.17 dann ein "Bussard" in der Lausitz ( Bild Wespenbussard. Die sind zur Zeit noch in Afrika)....
    Ok die meisten sind Symbolbilder, die Zeitungen wissen es halt nicht besser.
    Aber der im Filmchen wo explizit gesagt wird: Das ist der Bussard..... Also da beschäftigen sich x Doktoren und Professoren mit dem Fall und wollen im Mikrobereich DNA von Viren bestimmen, aber wissen nicht mal was sie für einen Patienten vor sich haben ?
    Also die Ausrede mit: die kennen sich da halt nicht so aus zieht nicht, nachdem sie für Experimente betreffs Westnil Virus und Vogelgrippe eine ganze Anzahl (44) Gerfalken, Gersakerfalken und Gerwanderfalken in Spanien bei Roc Falcon eingekauft, gehalten und gekillt haben. Also da muss es schon Vogelkundige Leute geben. ( kann man in den Forschungsberichten des Instituts nachlesen.)
     
    Sowi gefällt das.
  8. annika_w

    annika_w Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Kreis Minden-Lübbecke
    Du sagst es, peinlich ist das... Bei so was frag ich mich echt, ob das überhaupt ernst gemeint sein kann.
    Können Greifvögel denn eigentlich Vogelgrippe bekommen?
     
  9. esth3009

    esth3009 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Piratenland
    Theoretisch kann sie jeder bekommen, auch Säugetiere. Es hängt nur von ganz kleinen Veränderungen ab, nämlich ob die Andockstelle so variiert werden kann und dann an die entsprechenden Zellen passt.
    Das ganze heißt dann im Fachjargon, der Virus ist mutiert. Und Mutationen können sogar spontan ohne äußeren Anlass geschehen und wenn dann Wirte für die Mutation vorhanden sind ist es passiert.

    Momentan wird darüber diskutiert ob Kuhpocken einen ähnliche Gefährlichkeit wie der Pockenvirus entwickeln können.

    Meine Forschungen im Bereich Genetik hat mich eins gelehrt, erstens kommt es anders und zweitens als man denkt, einfach gesagt Bakterien und Viren verhalten sich selbst im Labor nicht immer so wie wir es wünschen.

    Ich bin mir aber gar nicht so sicher das bei der Vogelgrippe der direkte Nachweis des Erregern erfolgt sondern es werden spezielle DNA Stränge mit Hilfe der entsprechenden Primer und Polymerasen vervielfältigt (PCR) und anschließend geschaut ob ein Fingerabdruck des Virus dabei ist. Und hier liegt eine nicht zu vernachlässigende Fehlerquelle, wie ich bei verschieden Chlamydientests feststellen durfte.

    Daher rührt ja auch meine Frage ob die Proben durch ein zweites unabhängiges Labor untersucht wurden.
     
    Hennchen und Sowi gefällt das.
  10. #69 Eric, 7. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2017
    Eric

    Eric Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    29. Januar 2016
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    8735 St. Gallenkappel
    Also ja, Falken etc. können Vogelgrippe bekommen. Man hat ja im Löffler Institut erfolgreich welche infiziert.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Sowi

    Sowi Zugvogel

    Dabei seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    im hohen Norden
    Schön wäre es - DAS fordern NABU, vieleOrnithologen, das WAI und einige andere Kritiker der derzeitigen Theorien seit 10 Jahren - erfolglos. Das FLI ist das allein seligmachende Labor :(
     
    Hennchen gefällt das.
  13. #71 Winterurlauber, 24. Februar 2017
    Winterurlauber

    Winterurlauber Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2014
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    20
    Minister bestätigt: Vogelgrippe-Erreger verbreitet sich auch von einer Tierfabrik zur nächsten

    So langsam sollte das FLI zugeben, dass die Zugvogeltheorie an den Haaren herbeigezogen ist und nur der Großindustrie zu verdanken ist.
    Pro Tier das vorsorglich vergast oder gekeult gibt es ca. €25.-- aus der Seuchenkasse.
    Der Irrsinn der Einstallung und der Keulung hat sich zum Selbstläufer und zum alleinigen Nachteil der Tiere entwickelt und keiner macht was dagegen.

    Zitat:
    Die Untersuchungen weisen darauf hin, dass der Geflügelpesterreger über infizierte Puten seinen Weg von Kyritz nach Burglehn fand.

    Der landwirtschaftspolitische Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, BENJAMIN RASCHKE, nimmt dazu wie folgt Stellung:


    „Wenn die Übertragung der Geflügelpest auch von einem Großbetrieb der Tierhaltung zum nächsten erfolgt, müssen das Verbraucherschutz- und das Landwirtschaftsministerium Konsequenzen ziehen.


    Es braucht schärfere Auflagen und Kontrollen für die Übertragungswege des Erregers in der Agrarindustrie, etwa der Transport- und Futtermittelwege. Wenn schon Herr Vogelsänger kein Einsehen hat, gegen die Massentierhaltung vorzugehen, so appelliere ich an Minister Ludwig, für einen besseren Verbraucherschutz, für schärfere Auflagen und Kontrollen zu sorgen.“


    Nach heutigen Angaben von Verbraucherschutzminister Ludwig sind seit dem jüngsten Ausbruch der Vogelgrippe in Brandenburg inzwischen 155.000 Vögel in der Nutztierhaltung gekeult worden. Der daraus entstehende Entschädigungsanspruch betrage bei ca. 3,9 Mio. Euro.
     
Thema: Vogelgrippe - jetzt sind die ersten Kanarien und Finken dran
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Vogelgrippe Kanarien

    ,
  2. finkenvögel als überträger der vogelgrippe

    ,
  3. vogelgrippe

    ,
  4. naturpark höllohe krähe laura,
  5. notfall wildpark höllohe
Die Seite wird geladen...

Vogelgrippe - jetzt sind die ersten Kanarien und Finken dran - Ähnliche Themen

  1. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  2. Erster Beizvogel?

    Erster Beizvogel?: Hallo, welcher Beizvogel eignet sich für einen Anfänger? Ich möchte haupsächlich Hasen, Kaninchen und Raubwild bejagen. Vielen Dank schonmal im...
  3. Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment

    Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment: Her Leute ich wollte einfach einen Moment mit euch teilen der mich sehr bewegt hat: Meine (mittlerweile) 4 Wellis, sollte man im Vorraus wissen...
  4. Kanarien Männchen springt wild herum

    Kanarien Männchen springt wild herum: Hallo. Vor 4jahren flog unserem männchen das weibchen davon. Wir kauften dem männchen ein neues weibchen. Es stellte sich heraus das es ein...
  5. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...