Vogelgrit für Graupapas?

Diskutiere Vogelgrit für Graupapas? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich weiss das ich hier vielleicht in der falschen Rubrik bin, aber in "Ernährung" hat mir bisher keiner wirklich Antworten...

  1. Jennysis

    Jennysis Mitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    Hallo zusammen,

    ich weiss das ich hier vielleicht in der falschen Rubrik bin, aber in "Ernährung" hat mir bisher keiner wirklich Antworten können und da ich mir einwenig Sorgen mache schreibe ich es hier rein in der Hoffnung ihr habt schon Erfahrung damit gemacht.
    Ich habe den wichtigen Teiln einfach mal kopiert. Ich hoffe ihr könnt mir helfen... :?
    ------------------------------------------------------------------------

    Habe vor ca. drei Tagen das grobe Vogelgrit von Ricoh gekauft und es in den dritten Napf unseres Charly getan.
    Er hat es sofort probiert und ich glaube ab und zu knabber er auch davon. Seitdem habe ich aber entdeckt das sich sein Kot verändert hat.

    Vor dem Grit hatte es eine normale Konsistenz und die Farbe war (denke ich auch normal) dunkel grün mit weiss.

    ------Oh weia ich habe noch nie Kot beschreiben müssen ----------

    Jetzt nachdem er einige Tage Grit im Napf hat hat sich der Kot deutlich verändert. Das dunkel grün ist jetzt "schmutziges" hellgrün. Und ich meine, es sei auch weniger geworden.

    Was hat das zu bedeuten ist das normal!? Oder soll ich besser das Grit aus dem Käfig holen?

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

    Vielen lieben Dank im vorraus.

    Gruß Jennysis
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Jenny,

    eigentlich dürfte das nicht von dem Grit kommen.
    Hat dein Grauling irgendwas anderes gefressen? Zum Testen kannst du den Grit ja mal wieder entfernen - wenns daran gelegen hat, müsste sich der Kot ja wieder ändern.
    Der Grit ist ja im wesentlichen nur als Verdauungshilfe da und nicht zur Ernährung und daher glaube ich weniger an die Ursache durch den Grit.

    Bei meinen ist der Kot auch ab und zu unterschiedlich - je nachdem was sie gefressen haben und wieviel sie dazu getrunken haben - und das unabhängig von der Gritaufnahme.
     
  4. Jennysis

    Jennysis Mitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    Hallo Fisch!

    Ja ich bin mir sehr sicher, da ich ihm, eben weil ich es erstmal ausprobieren wollte, nichts anderes gegeben habe.

    Aber ich werde heute das Grit wieder raus nehmen und dann mal schaun ob sich dann was verändert.

    Kann es denn auch sein, dass er vielleicht zu viel davon gefressen hat!? Das habe ich leider nicht beobachten können. Kann man das Grit im Schälchen lassen oder wird das auch tägl. gewechselt?
     
  5. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    hallo,
    grit dient !auch! zum "entgiften".
    grit und kalk sind sehr wichtig für vögel- denke wie der muskelmagen funktion.
    wenn dein geier mal anderen kot hatte, warte ein paar tage- das gibt sich.
    grit ist total wichtig.
    ich gebe meinen vögeln grit und kalk von verschiedenen herstellern in verschiedenen formen. als gritstein-kalkstein-muschelschalen-sepiaschalen....
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Ich habe den Grit in einem extra Schälchen und wechsle es relativ selten (kann ja nix verderben). Du brauchst es also nicht täglich wechseln.
    Wenn du es täglich frisch machen möchtest, streu einfach etwas übers Futter (ab günstigsten Obst, da es da ein wenig drann haftet).
    Zu viel fressen sie eigentlich nicht davon (im Normalfall). Ich habe zwar schon einige Aufnahmen gesehen, wo Wellensittiche zu viel Sand gefressen haben, was aber wohl an der Feinkörnigkeit des Sandes liegt.

    PS: ich gehe davon aus, dass du Papageien-Grit (=grobkörnig) meinst :zwinker:
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Annette,

    mit den Nebenelementen und Kalk hast du natürlich Recht. Ich hatte in erster Linie an die "Stein"Bestandteile für die Unterstützung des Muskelmagens gedacht und nicht an den Kalk und die Mineralien.

    Ich kann bei meinen nämlich beobachten, dass sie an den Papageiengrit nur rangehen, wenn sie die Steinchen aufnehmen wollen.
     
  8. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo zusammen :-)

    da hab ich jetzt auch mal eine Frage. Ich füttere meinen im Augenblick weil sie ja noch Babies sind sehr feinen Vogelgritt, also den, den ich auch den Aga`s und Wellis gebe.
    Kann ich das beibehalten oder muss ich bei den Grauen auf gröberen Gritt umsteigen ??

    Danke für Antworten im voraus.

    Grüssle
    Corinna
     
  9. Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Leber krank?

    Hallo Jenny,


    daß die Veränderung des Kotes -vor allem der Kotfarbe- am Grit liegt, kann ich mir ned vorstellen -zumindest hab ich das noch nie gehört.

    Grünen Kot halte ich trotzdem für nicht normal...
    Es könnte u.U. eine Lebererkrankung dahinterstecken. wobei die grüne Farbe dann durch die vermehrte Ausscheidung von Gallenfarbstoff kommt...

    Guck mal, hab das hier gefunden:

    >> Grüner Kot mit gelbem Urinanteil oder gelblicher, nicht aufgeblähter Kot weist auf eine massive Störung der inneren Organe hin. Ist die Leber geschädigt, scheidet der Organismus vermehrt Gallenstoffe aus, die zur Verfärbung von Kot und Urin führen. Auch bei Auftreten solchen Kots sollten Sie möglichst bald ihren Tierarzt zu Rate ziehen. Leberstörungen beispielsweise können neben Viren auch Bakterien als Ursache haben. <<

    Vielleicht gibt es ja auch eine ganz harmlose Erklärung, aber ich würde das doch sicherheitshalber bei einem Vogelkundigen Tierarzt abklären lassen!
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Hallo Corinna,

    wie alt sind denn deine Babys?
    Wenn sie selbstständig fressen, also futterfest sind, sind sie ausgewachsen und vertragen Papageiengrit :zwinker:
     
  11. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    na gut Sven hast gewonnen...:D :D

    meine Babies sind von Juli 05.........also sind es doch noch gaaaaaaaaaaaaanz Kleine :D :D

    Werde denen nächste Woche Papageiengrit bestellen.

    Grüssle
    Corinna
     
  12. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Zum Thema Grit gibts hier einen interessanten Bericht - im "Freiflug" Nr. 6 (übers Archiv zu finden).

    Da scheiden sich die Geister, ob Grit wirklich zur Verdauung dringend gebraucht wird.
    Bei vielen Röntgenbildern von Papageien ist auch kein Grit auf dem Bild sichtbar, der sich ja normal im Magen abzeichnen müsste.

    Ich selbst biete Grit an, konnte aber noch nie selbst sehen, dass sie welchen aufgenommen haben (aber ok, das will ja nichts heißen ;)).
    Übrigens mische ich auch mittleren und groben Grit - und lasse die Extrschale wie Sven auch sogar relativ lange drin.

    Wäre vielleicht mal eine Umfrage wert, wer auf Rö-Bildern von seinen Papageien denn auch Gritsteinchen im Magen sehen konnte....!?

    LG
    Alpha
     
  13. fisch

    fisch Guest

    Hallo Alpha,
    Meld. :zwinker:

    Vielleicht erstellst du einfach mal eine Umfrage?
     
  14. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Sven

    Eine Umfrage wird schwierig, da es ja auch wichtig wäre zu wissen, um was für einen Vogel genau es sich handelt - geht also nur als "normaler" Thread, in dem dann jeder dazu schreibt, was für eine Vogelart es war/ist.

    Wäre das dann etwas fürs allgemeine Vogelforum? (Da lesen sicher weitaus mehr, als bei den Umfragen)

    LG
    Alpha
     
  15. fisch

    fisch Guest

    sehe ich auch so.

    Du könntest doch aber auch eine Umfrage nur bei den Grauen machen (falls dich das mehr interessiert) und ersparst dann das Angeben der Vogelart :zwinker:
     
  16. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ne, also wenn, dann würde mich persönlich das schon generell interessieren. Also nicht mal "nur" bei Papageienvögeln, sondern wirklich bei allen.
    Grade hab ich allerdings nicht genug Zeit.... entweder heute Nacht evtl., oder aber du übernimmst das ;)

    LG
    Alpha
     
  17. fisch

    fisch Guest

    Mach du nur :zwinker:
    Kommt ja auf ein paar Stunden früher oder später nicht an.
     
  18. Rucola

    Rucola Guest

    Hallo,

    sorry wenn ich mich mal kurz hierher verirre. ;)
    Bin über alpha´s Verlinkung (Allg. VF) hierher geraten.

    Meine Interpretation zur Kotveränderung wäre einfach die, das genau das passiert ist, wozu der Grit bzw. die Magenkiesel auch dienen, nämlich eine verbesserte Aufschließung des Nahrungsbreis.

    Dazu würde auch passen, dass nach der Gritgabe "weniger" Kot entsteht, da der Organismus nach der zusätzlichen mechanischen Verkleinerung der Nahrung, die Nährstoffe besser aufschließen/resorbieren und somit mehr verwertet werden konnte.
    Dadurch läßt sich u.U. auch die hellere Farbe erklären, da dem Nahrungs/Verdauungsbrei mehr Stoffe entzogen wurden.


    Jennysis hatte nicht geschrieben, dass der Kot vorher giftiggrün war, so dass man nicht unbedingt davon ausgehen muß, dass der Vogel leberkrank ist. Könnte z.B. auch an der Ernährung liegen. Beschreibungen sind ja immer relativ.



    @alpha
    Über Graue weiß ich leider nichts, aber von Aras ist z.B. bekannt, dass sie in freier Wildbahn täglich sogenannte Sandhänge aufsuchen, um sich mit Mineralien zu versorgen. Da sie dabei eben auch kleine Steinchen aufnehmen, ist es naheliegend, dass sie damit auch ihre Verdauung verbessern.
     
  19. Rucola

    Rucola Guest

    Hallo alpha,

    ich hab mir grad den Freiflug-Artikel über Grit durchgelesen, also mich überzeugt er nicht.
    Er ist viel zu populistisch, versucht mittels augenscheinlicher wissenschaftlicher Zitate reine Spekulationen bzw. Vermutungen als richtig darzustellen und das noch nicht mal besonders gut. ;)

    Beweise für die dort gemachten Behauptungen fehlen allerdings.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jennysis

    Jennysis Mitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    Vielen dank für die Antworten. Ich habe den Grit einfach mal drin gelassen um weiter zu beobachten. Inzwischen hat sich der Kot von Charly wieder normalisiert. Dennoch bin ich einwenig verwirrt von Ursulas Zitat:

    Charly hat normalerweise dunkelgrünen Kot mit so weissen weissen Stellen drin. Manchmal ist es auch genau so viel weiss wie grün. Ist das jetzt normal oder nicht? :?

    Ausserdem ist mir auf:? gefallen, das Charly manchmal (meist morgens und abends) richtig große Geschäfte macht die auch ziemlich flüssig sind, aber dunkelgrün und teilweise auch durchsichtig. Ist das normal? Charly trinkt relativ gern und ich denke mir, irgendwie muss es ja auch wieder raus kommen....oder?

    Charly´s Verhalten ist ganz normal soweit ich das beurteilen kann. Er ist total aufgeweckt und neugierig. :dance: Schaukelt super gern und pfeift uns gerne was vor.
    Ich hoffe ich muss mir jetzt keine Sorgen machen...:(

    Gruß Jenny
     
  22. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    @alpha: hatte mal einen grauen, der niemals grit fraß. mein ama-hahn nahm als jungvogel grit auf, seit einigen jahren jedoch keinen mehr, die jüngere henne frißt grit...

    ist auch eine sache, über die ich mir regelmäßig gedanken und sorgen mache...
     
Thema: Vogelgrit für Graupapas?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hell gelbes kot vogel