Vogelgrit ist sehr wichtig für den WS

Diskutiere Vogelgrit ist sehr wichtig für den WS im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, in den letzten Wochen habe ich mehrer Berichte über die Versorgung von Wellensittichen gelesen. Dabei bin ich immer öfters über die...

  1. #1 hjb(52), 5. Mai 2003
    hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo,

    in den letzten Wochen habe ich mehrer Berichte über die Versorgung von Wellensittichen gelesen.
    Dabei bin ich immer öfters über die schlechte Versorgung von Vogelgrit bei der Haltung Zuhause gestolpert.
    Viele Wellensittichhalter, kennen gar keinen Vogelgrit oder meinen das wäre nur etwas für größere Vögel. Da ja auch Taubengrit auf den Verpackungen steht.
    Wie verarbeitet der WS nun das gegebene Futter, zuerst wandert es in den Kropf, hier wird es aufgeweicht. Dann wendert es in den Vormagen, hier wird es sozusagen gegoren, mit Unterstüztzung er Magensäfte. Nun wandert das Futter in den 2. Magen den Muskelmagen und hier wird der Grit gebraucht. Der Grit unterstützt den Muskelmagen die Körner aufzureiben. Nur so erhält er die guten Sachen - Vitamine etc.. Damit er eine ausgewogene Ernährung hat. Somit ist auch die Gefahr der normalen Vitamin Unterversorgung minimiert. Da ja das Hauptfutter seine Lebensgrundlage ist. Sie sind einfach besser ernährt.
    Dies kann ich auch bei meinen normalen Wellensittichen beobachten. Die neu dazu gekauften sind immer kleiner als meine Nachzuchten. In Länge und körperlicher Masse. Da sie besser ernährt wurden.

    Gruß
    Hans-Jürgen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federmaus, 5. Mai 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Hans-Jürgen :0-

    Lese mal hier ab Seite 14 nach.

    Da wird Deine Theorie wiederlegt.

    Ein Teil vom Grit löst sich durch die Magensäere auf und es kann zum entzug von Mineralien im Körper kommen. Und da unsere Papageieartigen Vögel ihre Körner entspelzen sind magensteinchen auch nicht nötig.

    Ich gebe meinen allerdings auch Sand und Gritt da sie ihn gerne mögen :) .
     
  4. #3 hjb(52), 5. Mai 2003
    hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo,

    Speziell in der WS Haltung raten immer mehr Faliche Tierärzte von Sand ab. Dieser bringt z.B. Kropferkrankungen u.s.w.
    Der Grit ist nicht überwiegend Quarz. Es sind zusammenstellungen, die die WS besonders verwerten können, da einigen Steinchen aus Ton etc. sind, sich auflösen und so den Körper mineralisch versorgen. Der Wellensittich braucht jedenfalls den Grit. Da er auch u.A. einige Organe mehr hat als andere Vögel. Je besser der Muskelmagen arbeitet, also mit Unterstützung, je besser ist die Versorgung. Besonders bei den Standardwellensittichen zu sehen. In den letzten 25 Jahren wurde seine Ernährung immer wieder optimiert. Dem entsprechend wurde er größer und die Feder auch. Vor 30 Jahren waren die Standard WS kaum größer als die Normalen. Sie hatten beiweiten nicht die Größe und Feder wie die heutigen.
    Gruß
    Hans-Jürgen
     
  5. Rosine

    Rosine Guest

    Hallo Hans-Jürgen!

    Zu diesem Thema gibt es selbst unter Tierärzten widersprüchliche Meinungen. Aber im Wesentlichen teilt sich das in zwei Lager auf. Das eine Lager besteht aus den überwiegend älteren TÄ, die darauf beharren, daß der Muskelmagen die Hilfe von kleinen Steinchen zum Zermörsern braucht. Die andere Fraktion der TÄ sagt aber, daß nach neueren Untersuchungen bewiesen sei, daß der Muskelmagen diese Hilfe eben nicht braucht, daß die Reibung der voreingeweichten Körner gegeneinander zur Zerkleinerung ausreichend sei.

    An meinen Wellis konnte ich Deine These gut widerlegen; meine Wellis haben nämlich bei mir nie Vogelgrit bekommen, obwohl sie auf Buchenholzgranulat standen. Verdauungsprobleme gab es keine.

    Meine Quelle für den ersten Absatz ist übrigens meine vogelkundige TÄ, die sich zu diesem Thema auf meine Bitte hin extra auf einem Kongreß noch mal schlau gemacht hat.
     
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Heidi,

    was die Magensteinchen anbetrifft, wird in dem besagten Artikel des öfteren das Wort "vielleicht" benutzt, mit anderen Worten, so ganz sicher ist man sich nicht, ob sie erforderlich sind oder nicht.
    Ich überlasse es den Vögeln, ob sie Grit aufnehmen oder nicht und wenn ich beobachte, wie gezielt sie sich 1, 2 Körnchen da herauspicken, glaube ich, daß sie wissen, was sie brauchen.

    @hjb: was für Grit gibst du? Bezugsquelle?
     
  7. #6 hjb(52), 5. Mai 2003
    hjb(52)

    hjb(52) Guest

    DagmarH

    A Den kleinen Vogelgrit von Witte Molen = 25 kg Sack.

    B Da hatte der Taubenfutterhändler etwas neues für Tauben, so etwas besonders heraus gestellt. Grober Grit für Tauben, sieht aus wie graue Lehmklümpchen. Dieser ist mit Algen, Muschenln....
    Der erste aus unser Klicke beobachtete, das auf einmal die älteren Renne neue Federn bekamen, wo sich vorher nichts tat.
    Auch interessant.

    Zur Zeit laufe ich hinter dem Namen des Produktes hinterher. Die erste Probelieferung kommt am Freitag. Möchte es bei der nächsten Mauser geben. Habe selbst zur Zeit keine Renner.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  8. #7 hjb(52), 5. Mai 2003
    hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo Rosine

    Mein Gesamtwissen, spreizt sich über die gesamte Sittichzucht seit gut 35 Jahren. Ich erhebe nicht den Anspruch, als Allwissender und bin auch bereit etwas dazu zu lernen.
    Meine Erfahrung, es gibt in Deutschland vielleicht 40-50 Tiérärzte die Top sind. Den Rest kann man als Regionalliga verkaufen und ein Teil ist noch unwissender. Man mischt aber mit, schließlich will und muß man Geld verdienen und davon leben. Die Realität, sieht anders aus als die Praxis in der Praxis. Dieses Dilemma, liegt in der Ausbildung der Tierärzte. Dieses Thema: Vogelkunde wird leider nur gestriffen. Ist ein TA kein Vogelnarr, wird er bei der Ausbildung auch keinen Handschalg dafür mehr machen als erforderlich, er braucht es für die Prüfung nicht. Es sei denn seine Ausbildug ist z.B. in Giessen, wo es eine separate Vorschungsabteilung für Geflügel gibt. Und eine Ente ist noch kein Wellensittich. Sie haben nur vieles gemeinsam.
    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  9. #8 Kiki2510, 5. Mai 2003
    Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Hallo HJ,

    ich habe einen Renner und habe interessiert gelesen, daß der Grit helfen kann. Wo bekomme ich den? Würde es gern probieren. Sonst hat bei meinem Renner nix geholfen.
     
  10. Rosine

    Rosine Guest

    Hallo zusammen!

    @ Hans-Jürgen: Genau dort hat meine TÄ gelernt.:)

    Kann es eventuell sein, daß hier MUSCHELgrit und VOGELgrit in einen Topf geschmissen werden? Bei Muschelgrit handelt es sich eben um die stark mineralhaltigen keinen Muschelstückchen, die ein Vogel einfach zur vernünftigen Vitaminversorgung braucht.

    Vogelgrit besteht aus kleinen Steinchen, die relativ einzig der Verdauung dienen *sollen* - ich persönlich glaube da nicht mehr dran.
     
  11. #10 Stefan R., 5. Mai 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ich handhabe es wie Dagmar, meine werden vor die freie Wahl gestellt. Sie suchen sich selbständig aus, was sie brauchen und haben auch keine Probleme mit der Verdauung.
    Und Nymphensittiche und Wellensittiche unterscheiden sich ja von der Verdauung her nicht.
     
  12. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    An alle

    Richtig, ein Welli wird nur immer das zu sich nehmen was er meint brauchen zu müssen. Jedenfalls soviel Natur ist noch in ihm drin. Doch viele kaufen nur, und das gerade die Anfänger, das was ihnen die Werbung empfielt. Obwohl das der größte Murks ist.
    Ein paar künstlich hergestellt und natürliche Minaralien, die der Vogel braucht bekommt er erst gar nicht. Deshalb mein Aufruf. Selbst Kohle biete ich in den Flügen an. Da geht normaller weise auch nieman dran, jedoch wenn einer etwas braucht, dann holt er sich was, da es im Angebot ist.
    Den Grit vom Taubenfutterhändler der die Federn von Rennern in zwei anderen Zuchten sprießen lies und die Marke werde ich sofort veröffentlichen, sobald ich alles zusammen habe. Werde es dann in Abständen ein oder zweimal veröffentlichen.
    Ist versprochen.
    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  13. #12 Alfred Klein, 5. Mai 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Hans- Jürgen

    Genau diesen Grit habe ich auch.
    Nur die Bezeichnung weiß ich auch nicht, mein Händler packt den selber ab.
    Der Grit ist echt super, wird sehr gerne genommen.
    Das sind auch keine Steinchen, das sind Mineralstoffe, Kalk und dergleichen.

    Alle die den nicht kennen, eventuell habt ihr schon Fotos von Merkels Mineralsteinen gesehen.
    Genau das ist der Grit, bei Merkel ist er gepreßt, ich bekomme ihn lose. Im Gegensatz zu den Mineralsteinen bekomme ich den immer, wenn der Merkel mal keine Lust hat gibts nämlich keine Mineralsteine. ;)
     
  14. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    Merkl's Mineralmenü habe ich auch, die Wellis sind begeistert vom Zerschreddern so eines Teils.
    Mehr über Zusammensetzung usw. steht bei Bird-Box unter Tiergesundheit


    Alfred, bist du ganz sicher, daß es derselbe Grit, nur eben ungepreßt ist und der Herr Merkl nichts weiter macht als den Grit in Form zu pressen?

    Hier ein Merklstein als sanftes Ruhekissen :D
     

    Anhänge:

  15. Rosine

    Rosine Guest

    Hallo zusammen!

    Alles klar, das ist Muschelgrit. Den brauchen Vögel wirklich. Allerdings weniger zur Verdauung, sondern zur Abdeckung des Mineralienbedarfes...
     
  16. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Meike,
    Muschelgrit ist es ganz sicher nicht, schau mal: oben rechts in etwa die Originalkörnung (für Wellensittiche) und die Vergrößerung
     

    Anhänge:

  17. Gina

    Gina Guest

    Hallo.
    Habe die Diskussion mit großem Interesse verfolgt. Aber irgendwie - vielleicht bin ich zu blöd?- weiß ich jetzt nicht, was ich den Vögeln geben soll, und was nicht.
    Meine bekommen zum einen Sand (billigen, 25 Kilo für 2,49 oder 2,59, der von Matador kostet das Doppelte). Manchmal hole ich noch einen kleinen Beutel von Trill, weil da mehr Krümel-Zeugs drin ist.
    Dann habe ich noch extra Grit gekauft, der hat kleine rote, beige, weiße Steinchen, graue Steine, sehen zum Teil aus wie Quarz, Muschelzeug und ganz winzige Schneckenhäuser.
    Ab und zu bekommen sie Kohle, und sie haben einen weißen Kalkstein und einen rosa Klotz und Sepiaschale im Käfig.
    Was fehlt jetzt noch, und wo bekomme ich das?
    Danke, lieben Gruß, Gina.
     
  18. Rosine

    Rosine Guest

    Hallo Dagmar,

    der überwiegende Teil sieht mir schon nach kleinen Muschelstückchen aus... Denn anders wäre das plötzliche Federwachstum nicht zu erklären. Auch ein Vogelmagen ist nicht in der Lage, aus Steinen Mineralien zu ziehen.;)
     
  19. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo Gina

    Immer mehr TA raten von Vogelsand ab. Warum? Der Sand soll Schuld an den vielen Kropferkrankungen sein. Ich kann nicht sagen ob das Wissenschaftlich bewiesen ist. Viele, immer mehr legen dann Zeitung oder Zewa wisch und weg in dieKäfige. Solange man keine Papierzerfledderer hat. Mag das ja auch eine gute Lösung sein. Hauptsache sie bleiben Gesund.
    Ich selbst benutze Sand nur für die Zuchtboxen. In den Flügen habe ich Buchengranulat.
    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Rosine,

    die Merklsteine bestehen definitiv nicht aus Muschelgrit. Wie man aus dem Bild sehen kann, sind es rundliche Krümel, sehr hart, aber man kann die meisten, nicht alle, durchaus zerreiben oder zerbeißen. Außer dem sicher unverdaulichen Quarzgestein gibt es schließlich eine Vielzahl an Gestein, das weniger hart und widerstandsfähig gegenüber Magensäften ist, und dessen Mineralgehalt damit durchaus verwertbar ist. Wäre es nicht so, wie würden denn dann überhaupt Mineralien in Pflanzen hineinkommen?
     
  22. #20 Alfred Klein, 6. Mai 2003
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hier mal ein Foto vom Grit.

    Extra groß damit man die Körnchen gut erkennt.
    Sind keine Bruchsteine, sind nur Körner. ;)
     
Thema: Vogelgrit ist sehr wichtig für den WS
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Geht auch vogelgrit ins hauptfutter tun

    ,
  2. Vogelgrit definition

    ,
  3. vogelgrit für mensch

Die Seite wird geladen...

Vogelgrit ist sehr wichtig für den WS - Ähnliche Themen

  1. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  2. Wichtige Infos zur Anschaffung/Haltung von Mönchsittichen?

    Wichtige Infos zur Anschaffung/Haltung von Mönchsittichen?: Huhu :0- Ich habe mich eben gerade erst registriert, da wir (mein Partner und ich) vor haben uns 2 Mönchsittiche "anzuschaffen". Habe in den...
  3. Ernährung bei Megabakteriose und Atoxoplasmose und Untergewicht, wichtige Fragen

    Ernährung bei Megabakteriose und Atoxoplasmose und Untergewicht, wichtige Fragen: Hallo liebe Vogel-Freunde! Habe hier noch mal eine ganz wichtige Ernährungsfrage: Ich habe im Moment 2 Kanarien Vögel, die krank sind und...
  4. wichtige Frage

    wichtige Frage: Hallo, ich habe eine große Voliere 4x2,5 Meter mit einem Schutzhaus 2,5 x 1m. Ursprünglich hatten wir 8 Wellis drin, derzeit sind es 6 und die...
  5. wichtige frage zu ivomec

    wichtige frage zu ivomec: hallöchen, ich habe letzte woche einen schwarm wellis von einem verstorbenen züchterfreund übernommen. haben dann festgestellt das sie alle...