Vogelkauf: ja oder nein? welcher ist de richtige?

Diskutiere Vogelkauf: ja oder nein? welcher ist de richtige? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen! Ich bin ganz neu hier und hab mich angemeldet, weil ich mich gerne mal von euch beraten lassen würde. Ich hatte noch nie Vögel...

  1. Tweety16

    Tweety16 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Ich bin ganz neu hier und hab mich angemeldet, weil ich mich gerne mal von euch beraten lassen würde.
    Ich hatte noch nie Vögel und überlege zurzeit ob ich mit einem Piepmatz nicht glücklicher wäre. Zwei Probleme tauchen da allerdings auf:
    1. Wohin mit dem Vogel im Urlaub? Habt ihr da vielleicht ein paar Ideen?:?
    2. Welcher Vogel ist der richtige für mich?:?
    Damit ihr mir bei der zweiten Frage vielleicht behilflich sein könnt, hier ein paar Informationen zu mir und die Vorstellungen die ich so hatte:
    Der Vogel sollte für Anfänger geeignet sein (wie gesagt, ich hatte noch nie einen), sollte nicht zu groß sein (vor allem weil ich gelesen habe das man immer zwei Vögel oder mehr halten soll) und sich am besten für die Käfighaltung eignen (Freiflug in meinem Zimmer (an die 20 m²)). Es wäre auch hilfreich wenn er nicht unbedingt ein so lauter Schreier wär (als Schonung für meine Ohren und die meines Hundes). In meinen Fantasien spielt sich auch noch die Vorstellung eines zahmen Vogels ab, doch ich weiß natürlich das Vögel keine Schmusetiere und Schoßhunde sind. Auch eine weniger ausgeprägte Nagebedürfniss wäre angebracht.
    Wenn euer "Vorschlag-Vogel" einen dieser Sachen nicht erfüllt, wäre das nicht schlimm. Denn ich weiß das ich in dem Text schon ziemlich hohe Ansprüche stelle. Also, wüsstet ihr vielleicht eine geeigneten Vogel für mich? Oder würdet ihr nach dem Text sagen das ein Vogel nicht das richtige Tier für mich ist?
    Vielen Dank im Vorraus für alle Antworten!!!
    P.S: Der gerade erwähnte Hund würde natürlich nicht in die Nähe des Vogels kommen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Beatrix

    Beatrix Mitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tweety.

    Herzlich willkommen im Forum.
    Da muss ich doch sofort ein Lob loswerden: Klasse, dass Du Dich vorher
    im Sinne der Tiere informierst!

    Du wirst gaanz viel verschiedenes hören, aber eines bleibt sicher gleich:

    NIMM ZWEI!
    Die meisten Vögel sind Schwarmtiere. Und wenn man auch keinen Schwarm
    bieten kann - zwei gegengeschlechtliche Tiere werden meist
    eher glücklich zusammen als ein Einzeltier.

    Leisere Tiere...da fallen mir Grassittiche und Bourkesittiche ein.
    Katharinasittiche...Ziegensittiche...obwohl die Ziegen sehr aktiv sind...
    da musst Du dann echt überlegen ob der Platz reicht.

    Ach ja und der vorhandene Platz und die machbare Volierengrösse ist natürlich auch ein Richtwert, welche Vögel angeschafft werden können.

    Ansonsten kann ich nur empfehlen durch die jeweiligen Foren
    quer zu lesen, so habe ich auch sehr viele Infos gefunden.


    Beatrix
     
  4. Tweety16

    Tweety16 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ziegensittiche

    Hallo Beatrix!
    danke für deine Vorschläge! Von denen die du mir genannt hast, scheinen mir nach internetquellen die Ziegensittiche gut zu sein, da man sie mit Freiflug in einem Käfig halten kann. Weißt du vielleicht ob mein Zimmer (an die 20 m²) genug Platz für den Freiflug sind? Oder noch besser: kennst du vielleicht gute Internetseiten um das herauszufinden? Ich hab mich etwas umgeguckt aber noch nicht die Informationen gefunden, die ich gerne hätte...
    Tweety
     
  5. #4 SchwarzerPhönix, 16. Januar 2007
    SchwarzerPhönix

    SchwarzerPhönix Körnerhülsen-sammlerin

    Dabei seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49393
    Hey. Guck doch mal auf die HP von "Ziegenfreund" Michael. Der kennt sich damit echt aus:p
    Zudem ist mir noch was aufgefallen: Wer sagt, dass man Ziegen in "Käfigen" halten kann?! Tu's lieber nicht! Als ich meinen Hahn in einen Käfig sperren musste(weil krank) hat der voll den Abdreher bekommen, weil er seine Flügel nicht benutzen konnte. Meine Pieper (Ziegenund Nymph) sind nur vormittags in ihrer VOLIERE(wegen Schule). Nachmittags haben sie immer bis zu 4 Stunden Freiflug. Der ist auch wichtig. Guck mal einige Threats weiter unten. Da stehen ähnliche Vorschläge zur "richtigen Vogelsuche";)
     
  6. #5 mieziekatzie, 16. Januar 2007
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Ich würde dir keinesfalls zu Ziegensittichen raten.
    Ziegensittiche sind ausdauernde und agile Vögel und sollten nicht in einem Käfig sitzen müssen, sondern in einer Voliere.

    Wie wärs denn mit Wellensittichen, Nymphensittichen oder eben auch Kathis??

    Hier im Forum in den jeweiligen unterforen findest du sicherlich auch gute Infos...ich weiß nicht, ob ich hier sonst irgendwelche Links einfügen darf??


    grüße,
    miez
     
  7. maxi81

    maxi81 Guest

    Ich würde dir auch von ziegensittichen abraten da sie sehr aktiv sind und dauernd in Bewegung sein müssen.
    Ziegensittiche scharren sehr gerne auf der Erde, in meinen Anfangsjahren zogen sie meinen Teppich in mitleidenschaft.
    Seitdem bin ich eher der Meinung das Ziegensittiche eigentlich nur in Volieren gehören.
    Aber auch bei diesen Vögeln gibt es verschieden Meinungen.
    Ich persönlich denke einfach sie eignen sich nicht als Anfängervögel.

    Aber ich denke auch evtl. wären Grassittiche was
     
  8. #7 die Mösch, 16. Januar 2007
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo Tweety16,

    wie wäre es denn mit "Spitzschnäbel", also Kanarien (na ja, können manchmal sehr laut singen) oder Prachtfinken (singen zwar mehr oder weniger melodisch, aber nicht laut).
     
  9. tilia

    tilia Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Heulende Hütte
    Wie wärs denn mit einem Pärchen Zebrafinken oder japanischer Mövchen, sind relativ anspruchslos, nicht so laut, sehr niedlich, machen nichts kaputt, ideal für Anfänger in der Vogelhaltung. Am besten gleichgeschlechtliche nehmen, dann gibt es auch kein Nachwuchsproblem. Vielleicht sogar aus dem Tierschutz?
     
  10. Tweety16

    Tweety16 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Das sind ja schonmal ne ganze Menge Vogelarten, vielen Dank!:)
    Ich denke was die Ziegensittiche angeht habt ihr recht...doch über eure anderen vorschläge (u.a. Katharinasittichen) hab ich gelesen, dass sie tagsüber eher dösen und nur abends aktiv werden, was ich nicht so praktisch finde.
    Eure Idee mit den Wellis ist auch gar nicht so schlecht. Anfangs habe ich sie zwar eher etwas abgelehnt, weil sie so "gewöhnlich" sind, aber sie entsprechen eigentlichen allem, was ich am anfang aufgelistet hatte. Nur eine Sache würde ich gerne zu den Wellis fragen: ich hab gelesen, dass sie eigentlich vergleichsweise leise sind, aber die Wellis meiner Freundin zwitschern fast den ganzen Tag ohne Pause. Sind die meisten Wellis so? Würd mich wieder über viele antworten freuen!
    Tweety
     
  11. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Wenn sie nicht gerade fressen oder schlafen zwitschern sie meistens, sogar wenn sie zum Dösen den Kopf im Gefieder haben :D. Aber vorzugsweise die Hähne, die Hennen sind eher ruhig, obwohl sie ganz schön schreien können, wenn ihnen was nicht passt. Abber das ist meist nur kurz. Die Hähne aber sind fast immer am brabbeln.
    Ich hätte noch an Sperlingspapageien gedacht, die sind klein und "quatschen" wohl nicht ständig. Ich habe allerdings mal welche auf einer Ausstellung gehört, die waren mit ihren Pfiffen etwas lauter als Wellensittiche. Aber das ist wohl nur zeitweise. Dem Nagebedürfnis kann man mit Ästen entgegenkommen, damit die Wohnungseinrichtung nicht leidet ;). Kannst ja mal ins entsprechende Forum schauen und Dich beraten lassen.
    Ansonsten sind Kanarien auch gut geeignet, wenn es nicht laut sein soll, dann Gesangskanarien (Harzer Roller). Man kann sie frei fliegen lassen, sie haben keinen Nagetrieb, werden halt nicht so zahm wie z.B. Wellensittiche.
     
  12. Akima_

    Akima_ Guest

    wie wäre es mit Diamanttäubchen? die sind relativ klein, (c.a so groß wie ein Welli) sehr leise (also meine zumindest) schön anzusehen und werden schnell zahm (wie Tauben halt so sind) zudem machen sie nichts kaputt oder so^^
     
  13. #12 GuidoQ., 16. Januar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Januar 2007
    GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Tweety
    Wellis sind doch wirklich keine " Normale " Vögel. JEDER Vogel ist EINZIGARTIG. Ich habe regelmässig Wellis zur Urlaubsbeträung. Sie brabbeln zwar den ganzen Tag, aber lange nicht so laut wie meine Agas:prima:

    @ Tilia
    Gegengeschlechtliche Vögel sollen zusammen sein, und nicht GLEICHGESCHLECHTLICHE Wenn Eier kommen, kann man sie doch Abkochen, und wieder zurücklegen.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  14. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Guckguck Tweety,
    jetzt musste ich doch mal herzhaft lachen... diese Aussage trifft vielleicht bei einem Hamster zu:D , aber ganz bestimmt nicht bei Kathis (Katharinasittichen). Als begeisterter Kathifan muss ich da energisch widersprechen *kicher*

    So, nun zu deinen Fragen...

    Auch ich finde es gut:zustimm: , dass du dich informieren willst, bevor du dir Vögel (einer alleine geht net.. auf gar keinen Fall!) "anschaffst".

    Ich steige mal in deine Überlegungen ein, weil ich Tiere über alles liebe - ganz besonders Vögel.

    Eines vorweg. Kein Vogel eignet sich besonders gut für "Käfighaltung", ob groß oder klein. Vögel wollen fliegen, das ist ihre Bestimmung. Sie brauchen täglich (bis zu mehreren Stunden) Freiflug - alles andere ist unakzeptabel.

    Auch ist die Vogelhaltung ist ein ziemlich "dreckiges" Hobby, darüber musst du dir im Klaren sein. Sie werden dir beim Freiflug die Bude vollkacken:zwinker: , denn mit ihnen kannst du nicht Gassi gehen, so wie mit deinem Hund.

    Denkst du, dass dein Wauzi mit den neuen "Familienmitgliedern" zurechtkommen wird? Wenn du ihn aussperrst (der merkt ja, dass plötzlich ein paar Neuzugänge hinzugekommen sind), könnte es sein, dass er nicht gerade begeistert reagiert, schließlich hat er ja Heimvorteil.

    Du wirst dich also "aufteilen" müssen, denn Vögel brauchen wie jedes andere Haustier Zuwendung.

    Ist das Zimmer, in dem deine Vögel mal stehen sollen, auch dein Schlafzimmer? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es so ist... und da lass dir sagen... im Schlafzimmer (genauso wie im Bad oder der Küche) haben Vögel (als Standort) nix verloren.

    Dass du über die Unterbringung während eines Urlaubs nachdenkst, finde ich prima. Ich halte es etwa so: Seit ich Vögel habe, verreise ich nicht mehr *grins*... Vorschlag: Erkundige dich am besten in deiner Familie, Freundes- oder Bekanntenkreis, wer sie für die Zeit deines Urlaubs in Pflege nehmen könnte. So geht's auch: Wenn ich mit meinem Mann (was nur selten vorkommt), mal übers Wochenende verreise, schaut sein ältester Sohn nach den Kathis und hält sich dann auch bei uns in der Wohnung auf, damit sie mal fliegen und sich austoben können.

    Das waren nur einige wenige Überlegungen, du siehst... die Vogelhaltung ist gar nicht so easy. Und auch nicht immer leise;)

    Weißt du, ich seh's halt immer wieder, dass Vogis angeschafft werden, weil man sie ja sooooooo niedlich findet... nach einer Weile merkt man dann, dass man es sich doch ganz anders vorgestellt hat und entscheidet sich, sie wieder abzugeben. Das finde ich einfach nur traurig.

    Der Kauf eines Vogels (jedes Tieres) sollte wirklich gut überlegt sein. Es ist eine Entscheidung, die man nicht einfach so rückgängig machen kann. Mit dem Kauf eines Tieres übernimmt man Verantwortung für dessen Wohlbefinden und auch Lebensabend (!)... es können unerwartete Tierarzt-Kosten auf dich zukommen... überlege es dir gut... wieviele Euros würdest du ausgeben, um sein Leben zu retten?

    Ich bin schlimm, gell?

    Nee, Tweety, ich will dir bestimmt nicht den Spaß bzw. die Vorfreude verderben. Ich geb dir nur ein paar Überlegungen mit auf den Weg...

    Tja, und welches ist nun "der richtige Vogel" für dich? Das wirst du wissen, wenn du ihm bzw. ihnen begegnest. Denn dann ist es Liebe auf den ersten Blick... und du wirst nur zu gerne alle Einschränkungen auf dich nehmen.

    Alles Liebe für dich:trost: !

    Herzliche Grüße aus dem Kathiparadies
    von Moni und zwei total verrückten grünen Jungs
     
  15. johanna

    johanna Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    gutes buch

    moin,

    ich kann dir zu deiner frage nur raten: lies das buch, das ich hier vorgestellt habe (der thread heißt: "gutes buch erschienen" oder so ähnlich) und wenn du dann immer noch vögel halten möchtest, bist du bestens gerüstet. 25.- sind zwar viel geld aber eine lohnende investition.
    alle anderen bücher über heimvogelhaltung auf dem aktuellen markt sind kokolores.
     
  16. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Diese Behauptung ist wohl etwas bedenklich. Denn es gibt mit Sicherheit noch mehr Bücher auf dem Markt, die gut und fachlich den heutigen Ständen entsprechen. Du kannst doch das von dir vorgestellte Buch hier nicht als Non-Plus-Ultra vorstellen und zeitgleich behaupten, das kein anderes Buch was "taugt".

    LG, Olli
     
  17. johanna

    johanna Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    naja, vielleicht "taugen" die anderen bücher was, aber nicht viel....

    im laufe der zeit habe ich X beschwerden von zukünftigen und schon-vogelhaltern gehört, daß die bücher, die sie über papageienhaltung gelesen haben, schlicht und einfach zu wenige oder FALSCHE informationen enthielten. und daran gibts nichts zu rütteln.

    seid doch mal offen für neue ideen... das erweitert den eingefahrenen horizont ungemein.

    "der kopf ist rund, damit die gedanken die richtung wechseln können". A. schweizer.
     
  18. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Hallo,

    ich kann Johanna eigentlich nur zustimmen. Die meisten Bücher sind sehr oberflächlich gehalten. In eingen Büchern steht auch Falsches drin. Bei Büchern sollte man immer bedenken, daß sie nur die Meinung des Verfassers wiederspiegeln. Da kann auch mal Einer irren.

    Aber nu mal auf das Thema zurück,- Tweety, warum unbedingt nen Vogel kaufen?
    Es gibt soooooo viel Abgabetiere die auf ein Zuhause warten. Unendlich viele Sittiche, Agas,...... ne regelrechte Flut an Heimatlosen.
    Überleg Dir doch das mal.

    Gruß Frank
     
  19. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Es ist aber nichts desto trotz schlichtweg falsch, dieses neue Buch als "die Bibel der Papageienhaltung" anzupreisen !!!

    Und offen für Neues ??? Ich wäre der Letzte, der nicht dafür ist, werde mir das Buch mal ansehen...aber ich kann jetzt schon sagen, dass ich weiterhin der Meinung sein werde, dass es auch noch andere gute Bücher gibt.

    In diesem Sinne, Olli
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Vogel-Fan

    Vogel-Fan Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33330 Gütersloh
    kathis

    @tweety

    also ich kann auch zu kathis raten, wir haben so viel spaß mit unseren beiden, man erlebt jeden tag aufs neue etwas mit ihnen und es ist einfach knuffig mit anzusehen, wie sie miteinander kuscheln oder unbekanntes futter anstieren, bevor ein langer hals gemacht wird, um doch mal zu probieren, was jetzt leckeres in den käfig gekommen ist.

    schau doch mal bei dir in der umgebung nach, ob tiere abzugeben sind (tierheim, tierschutz) und wenn es dort zur zeit keine gibt, kannst du ja noch immer einen züchter kontaktieren, wenn dir die kleinen kobolde es wirklich angetan haben...
     
  22. johanna

    johanna Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Oooooohhhhhhhje!

    ich habe keineswegs behauptet, dass das buch die "bibel der papageienhaltung" sei. das warst DU!

    ich habe das buch hier vorgestellt und meine persönliche meinung kundgetan! ein jeder möge sich dort informieren, wo er meint und dann die konsequenzen tragen - die guten und die weniger guten.

    ein abgabevogel einem anfänger zu empfehlen, halte ich für einen fatalen fehler! die vögel haben oft - nicht immer - eine schlechte vita (das heißt vorgeschichte), sind mehr oder weniger verhaltensgestört und brauchen eine erfahrene pflege.

    wie gesagt: auch dies steht in dem vorgestellten buch.....
     
Thema:

Vogelkauf: ja oder nein? welcher ist de richtige?

Die Seite wird geladen...

Vogelkauf: ja oder nein? welcher ist de richtige? - Ähnliche Themen

  1. Welche Vögel sind die richtigen für mich?

    Welche Vögel sind die richtigen für mich?: Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt: da ich nächstes Jahr endlich von meiner kleinen Studentenwohnung in eine größere Wohnung (Miete) umziehen...
  2. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  3. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...
  4. Man will ja nichts falsch machen...

    Man will ja nichts falsch machen...: So gestern war es nun so weit und Mini und Eule so hat der Vorbesitzer sie genannt nun bei uns eingezogen. Das Vogelzimmer ist leider nicht recht...
  5. Seeschwalbe? Wenn ja welche?

    Seeschwalbe? Wenn ja welche?: Ort: Ebrodelta. Foto vom 24.05.2017.