Vogelleine anziehen

Diskutiere Vogelleine anziehen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Nicht nur auf Fussleinen! [QUOTE=Ann Castro]Das stimmt nicht. Das bezieht sich auf Fussleinen, nicht auf Geschirre. Hast Du meinen Beitrag...

  1. Graupis

    Graupis Guest

    Nicht nur auf Fussleinen!

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sunny42

    sunny42 Guest

    Hallo Ann.
    habe den ganzen Tag diese Fußleinen im Kopf. Da kann doch gar nicht funktionieren. Wenn mein kleiner dann mal losfliegen will, rechnet nicht mit meiner Hinterlist, daß ich ihm ganz subtil, :+kotz: sein Füßchen angeleint habe. Kann er sich seine feinen Knöchelchen nicht verletzen, oder noch schlimmer sein Beinchen ausreißen???????????? :heul:
    Für heute allen eine gute Nacht :0-
     
  4. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo sunny

    Da bringst du etwas durcheinander ;) Ann meint das Geschirr, nicht die Fusskette.
     
  5. chicolina

    chicolina Guest

    Viele Beiträge ist gleich große Erfahrung????

    Ich bin auch neu im Forum und mache mich vielleicht auch gleich unbeliebt bei den alten Hasen???


    Was heißt hier selbsternannte Experten????

    Ich kenne "Graupis "persönlich und weiß, dass sie sich mit sogenannten Hilfsmitteln sehr gut auskennt.
    Sie hat z. B. einen Ara gerettet, der mit Fußkette oder auch Geschirr zu sogenannten Ausflügen mit seinen Vorbesitzern gezwungen wurde. Der Ara hatte mit Sicherheit wenig gefallen daran. Vielmehr wollten die Vorbesitzer Ihr Selbstwertgefühl aufpeppen und mit dem Ara in der Öffentlichkeit bei Ihren Spaziergängen auf sich aufmerksam machen. Der arme Kerl hatte einen ganz geschwollenen Fuß und abgebrochene Federn von dem Geschirr. Sicherlich mag der eine oder andere jetzt behaupten diese Hilfsmittel seien nicht richtig angewendet worden, doch wie kann man Verletzungen vermeiden wenn der Vogel plötzlich losfliegt??? Ist doch genau das selbe wie mit den Langlaufleinen bei Hunmden . Der Hund rennt los und wird brutal gestoppt!!!
    Ausserdem was hat es damit zu tun wie lange man schon im Forum ist???

    "Graupi" hat seit 16 Jahren Erfahrung und ermöglicht auch Todkranken Grauen noch die letzten Tage ein schönes Leben. Ebenso mit den nicht mehr gewollten und Problemfällen.!!!

    Gruß Karin
     
  6. #25 Rudi und Rita, 6. September 2004
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo Karin,
    von Fußketten ist hier überhaupt keine Rede. Und irgendwie möchte ich nicht glauben, dass der von dir benannte Ara, Fußleine u n d Geschirr getragen hat. Unwissende Halter, die ihre Vögel an Fußleinen anleinen, geben sich bestimmt nicht die Mühe und können auch nicht das Wissen haben, einen Vogel fachgerecht an ein Harness zu gewöhnen.

    Zitat von Chicolina:
    doch wie kann man Verletzungen vermeiden wenn der Vogel plötzlich losfliegt??? Ist doch genau das selbe wie mit den Langlaufleinen bei Hunmden . Der Hund rennt los und wird brutal gestoppt!!!

    Aha, du hast also noch kein Harness gesehen oder dir die Mühe gemacht hier im Forum nach einem fachgerechten Umgang zu suchen. Dann wäre die nämlich aufgefallen, dass das Harness nur eine sehr kurze Leine hat (also nix da mit Drachensteigen). Der Papagei kann dadurch absolut keine Fluggeschwindigkeit erreichen, ebenso wie der Hund an einer 1 m langen Leine keine Laufgeschwindigkeit erreichen kann.
    Außerdem wurde von Anne immer beschrieben, dass sie die Leine am Hosenbund befestigt. Somit hat man nämlich beide Hände frei, dass man im Fall des Falles den Vogel gut greifen kann.

    Vögel, die von Usern an Harnesse gewöhnt wurden, wurden ganz langsam und behutsam trainiert.
    Lies dir doch mal im Clickerforum durch, wie liebevoll da trainiert wird. Ich finde das durchaus eine Bereicherung für die Vögel.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  7. chicolina

    chicolina Guest

    Liebe Elke,

    ich sagte Fußleine oder Geschirr.Beides gleichzeitig hatte er nicht. Ich weis, dass ein Ara, der an einer kurzen leine eben diesem Harness an den Menschen befestigt wird beim losfliegen auch nicht mit 4 Händen festgehalten werden kann, bedenke bitte die Spannweite eines Aras.Ich habe diese Szenerie selbst erlebt.Auch ein Hund der einen Satz nach vorne macht bekommt einen Ruck. Und das ist für die HWS sichelich nicht gesund. Natürlich ist es immer Voraussetzung, dass diese Leinen ,Harness etc. auch richtig angewendet werden.
    Für mich persönlich ist es nichts. Und ich würde meinen Grauen auch nicht soetwas anlegen. Mein Balkon ist gesichert und somit erübrigt sich für mich diese Problematik. Fakt ist, über diese Geschirre finde ich im Internet mehr negative als positive Berichte. Und das kommt doch auch nicht von ungefähr. Es wird wohl so sein, dass der Prozentsatz der richtigen Anwendung wohl sehr gering ist.
    Glücklich dürfen sich diejenigen Grauen schätzen, deren Besitzer wirklich vernünftig damit umgehen.

    Liebe Grüße Karin
     
  8. Ann Castro

    Ann Castro Guest


    Zum x-ten mal. Dieser Verband hatte (nach eigener Aussage!) noch nicht einmal ein Harness vorliegen. Es hatten damals User dort angerufen, um nachzufragen. Wie willst DU etwas beurteilen, dass Du noch nie gesehen hast? Da spielten andere Erwägungen eine Rolle!

    Eben von Leuten, die noch nie eines gesehen oder sachgemäss benutzt haben.

    Frag doch mal,w er vond en Schreibern hier schon mal eines richtig benutzt hat. Und wieviele negative Stimemn gab es? Alles von Leuten, die so ein Ding nicht benutzen. Sorry, das kann man doch nicht ernst nehmen. Man kann der größte Papageienexperte der Welt sein, aber das macht einen nicht automatisch zum Experten von Dingen, mit denen man keinerlei Erfahrugn hat.

    LG,

    Ann.
     
  9. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Graupis,

    > Geschirr ist nicht die Fussleine (was ja noch brutaler ist)!

    Rein Interesse halber (ich habe harness und Leine noch nie gesehen): wieso ist die Fußleine brutaler? Der Vogel hat doch bei beiden 'Geräten' erstmal Fremdkörper am Leib, die er anfangs sicher zu entfernen versucht. 'Stört' ein Fußring mit Leine nicht weniger als ein 'Halfter'? Oder geht es darum, dass sich der Vogel beim Flugversuch das Bein brechen könnte?

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Ja genau. Schlimmstenfalls wird der Fuß sogar ausgerissen (bei entsprechend langer Leine und Fluggeschwindigkeit).
     
  11. chicolina

    chicolina Guest

    Sag ich doch die ganze Zeit. 0l 0l 0l

    Entweder ich gebe einem Grauen Gelegenheit zum Fiegen und Klettern usw. und zwar dort wo ihm nix passieren kann, oder ich schaffe mir keinen an. Wozu Harness??? Mir fällt keine Sitiation ein, wo dieses Ding gerechtfertigt zum Einsatz kommen könnte.

    Liebe Ann, Naja gut .... Aussnahmen bestätigen die Regel :0-


    LG Karin
     
  12. #31 Rudi und Rita, 6. September 2004
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo Chicolina,
    es sagt ja keiner, dass du ein Harness verwenden sollst. Wenn deine Vögel ausreichend Freiflug haben und eine AV ist es doch in Ordnung.

    Ehrlich gesagt würde ich auch nicht jedem Papageienbesitzer ein Harness empfehlen. Man muss schon merken, dass der Papageienbesitzer sehr viel Liebe für sein Tier empfindet und sensibel für das Befinden seiner Papageien ist. Man kann dem Vogel nämlich nicht einfach mal so ein Harness umschnallen und dann mit ihm auf der Straße spazieren gehen.
    Wenn hier z. B. jemand schreibt, er will seinen Papagei stutzen, damit er nichts beschädigt usw. und diese Meinung auch noch verteidigt, derjenige ist viel zu unsensibel für das richtige Training mit einem Harness und das Befinden seines Grauen.

    Wenn aber hier einige User liebevoll und langwierig mit ihren Papageien trainieren, ist dagegen absolut nichts einzuwenden.
    Ja, wozu ein Harness? Jeder der gezwungenermaßen schon einmal in den 4 Wänden eines Krankenhauses liegen musste weiß, wie schrecklich langweilig das ist. Da freut man sich sogar, wenn die Putzfrau mal auftaucht. Auch aus den eigenen 4 Wänden muss man täglich mal ausbrechen, damit einem nicht die Decke auf den Kopf fällt.

    Unsere Vögel haben in unseren häuslichen 4 Wänden oder in der AV auch nicht gerade viel Abwechslung.
    Dann sind viele große Papageien sehr zahm. Die geben alles dafür, so oft wie möglich bei ihrem Besitzer zu sein. Wenn wir z. B. bei meinen Eltern nebenan auf dem Hof sind, läuft mein grauer Rudi drin auf dem Fensterbrett hin und her. Er sucht nach einer Möglichkeit, um zu mir zu kommen. Wenn er draußen in seiner AV ist, ruft er mich ständig, wenn er mich zwar hört aber nicht sieht.

    Jeder Papa-Besitzer hier, dessen Vogel an ein Harness gewöhnt ist, würde sofort den Umgang mit dem Harness abbrechen, sobald er feststellen würde, der Vogel hätte keine Freude mehr daran oder möchte aus irgendwelchen Gründen nicht mehr. Sie tun es nämlich nicht aus egoistischen Gründen (um anzugeben), sondern aus Liebe zum Tier. Und den Vögeln macht es Spaß!

    Liebe Grüße
    Elke
     
  13. chicolina

    chicolina Guest

    Liebe Elke ,

    soll ja auch kein Streitthema sein .Blos nicht das denken.

    Ich war halt so entsetzt als ich die Szenerie mit dem Ara miterlebt habe und das schreckt natürlich ab.

    Ich sage ja auch gar nichts, wenn die tiere absolut behutsam daran gewöhnt werden. Aber den Eindruck hatte ich bei den Aravorbesitzern nicht.

    Ich will auch niemandem hier im Forum unterstellen, dass er seine Pieper dazu zwingt.

    es ist schon i. O wenn Graue mitgehen wollen. Ich hätte aber trotzdem immer Angst, dass in einer Schrecksituation die Vögel wegfliegen wollen und sich sehr daran erschrecken wenn sie angebunden sind.

    Ich möchte nicht den Eindruck erwecken, dass ich die Harness verwender alle verurteile. :jaaa:

    LG Karin
     
  14. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Also Leute, es ist mir wirklich immer wieder ein Rätsel, weshalb so viele Menschen das Bedürfnis haben, ihre Papageien unbedingt mit ins Freie zu nehmen.
    Für mich gibt es wirklich keinen Grund einem Vogel so ein Geschirr anzuziehen. Und auch wenn es Dr. XY auch als noch so unbedenklich einstuft, toll ist das sicher nicht.
    (Und Ann, mal Hand aufs Herz: Was glaubst du, wieviele Leute diese Harnesse wirklich sach- und fachgerecht anlegen? Und wieviele Leute wirklich so viel Geduld haben ihrem Vogel das beizubringen, ohne dass dieser gequält ist? Ich würde mal schätzen: vielleicht 10 von 100?
    Und gerade deshalb finde ich es sehr schade, dass du diese Teile immerzu so sehr verteidigst - fast schon verherrlichst).

    Und wenn mein (womöglich Einzel)-Vogel unbedingt immer bei mir sein will, dann würde ich eher versuchen seine Interessen auf einen anderen (Partner-)Vogel zu lenken. Denn wie oft kann ich den Vogel denn tatsächlich mitnehmen, wenn ich außer Haus gehe? Was muss der sich nur denken, wieso er das eine Mal mitkann und dann wieder nicht? (und stattdessen muss er dann wieder stundenlang zu Hause auf sein Menschlein warten :heul: ).

    Also ne,
    dann lieber ein wenig frische Luft in einem Käfig, wenn ich mir keine Außenvoliere oder abgesichterten Balkon leisten kann.

    Wie hier schon jemand schrieb (ähnlich): schlimm genug, dass man Hunde anleinen muss - aber ein Vogel muß nun mal kein Gassi gehn. Und deshalb kann man die Leine ihm auch ersparen!!

    LG
    Alpha
     
  15. #34 Rudi und Rita, 7. September 2004
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Und wieviele Leute wirklich so viel Geduld haben ihrem Vogel das beizubringen, ohne dass dieser gequält ist? Ich würde mal schätzen: vielleicht 10 von 100?

    Und die anderen 90 bekommen das von ihren Papageien schon zu spüren. Die lassen sich das nicht gefallen, haben einen ordentlichen Schnabel, den sie dann auch kräftig einsetzen. ;)

    Liebe Grüße
    Elke
     
  16. #35 Ann Castro, 7. September 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. September 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Mehr, wie die, die die im Handel erhältlichen Käfige richtig anwenden.

    Der Rest Deiner Fragen sind Mutmassungen. Wieso gehst Du davon aus, dass ein Vogel der ein Harness benutzt Einzelvogel sein muss?

    Und warum ich die Dinger unterstütze? Ich halte sie richtig angewendet für eine gute Sache.

    Mich nervt enorm, dass so viele hier bereit sind ein uninformiertes Urteil zu fällen.

    Aber dies scheint wohl leider eine Ureigenschaft vieler Menschen zu sein, die sich auf alles Mögliche weitaus kritischere, als nur das Urteil über ein Harness ausdehnt. Wenigstens werdet Ihr über einen Harness wohl kaum einen Krieg anfangen. Auch wenn tatsächliche Berichte über zugefügten Schaden bei sachgemäss angewandtem Harness so rar sind wie die elusiven "Weapons of Mass Destruction".

    LG,

    Ann.
     
  17. sunny42

    sunny42 Guest

    s-lol
    Hallo an alle:
    :gimmefive
    Ich habe den richtigen Weg zu den FAQ´s gefunden! Das war ja eine schwierige Geburt, und ist gar nicht schwer( wenn man´s einmal weiß :jaaa: )
    Ich bin überglücklich und Grüße euch ganz lieb
    Susanne:+knirsch:
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo alpha,

    > Also Leute, es ist mir wirklich immer wieder ein Rätsel, weshalb so viele Menschen das Bedürfnis haben, ihre Papageien unbedingt mit ins Freie zu nehmen.

    Och, Sonnenlicht ist gesund, und unserer kann ab und zu auch mit in den Garten. Allerdings ist er a) blind und daher flugunfähig und hat b) dort einen großen Käfig, also kein Bedarf für 'Rückhaltesysteme' irgendwelcher Art.

    > Denn wie oft kann ich den Vogel denn tatsächlich mitnehmen, wenn ich außer Haus gehe? Was muss der sich nur denken, wieso er das eine Mal mitkann und dann wieder nicht? (und stattdessen muss er dann wieder stundenlang zu Hause auf sein Menschlein warten :heul: ).

    Schwierig. Auch weil Graue auf neue Umgebungen ja oft unsicher reagieren. Insofern weiss ich nicht, ob es überhaupt gut ist, den Vogel solchen abrupten Umgebungswechseln auszusetzen, sofern es nicht regelmäßig die gleiche Umgebung ist (und er sich langsam daran gewöhnen kann).

    Es gibt aber sicher auch Viecher (so wie unseren, der wegen seiner Blindheit allein gehalten werden muss), die so auf ihren Menschen fixiert sind, dass sie praktisch alles gelassen hinnehmen, solange nur ihr menschlicher Ersatzpartner dabei ist. Unserem ist die Umgebung ziemlich egal, solange ich dabei bin - er also auf meiner Schulter sitzt und 'Hautkontakt' hat oder ich in der Nähe bin und auf seine Rufe antworte. Ausnahme sind Kinder, die machen ihn sofort kirre. Diese Art von Vermenschelung ist sicher nicht erstrebenswert, aber manchmal eben doch gegeben.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  20. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Stefan:
    Fälle wie bei dir meinte ich nicht (zumal du ja auch schreibst, dass du keinen Harness verwendest ;)).
    Ausnahmen gibt es immer, und bei dir ist es eine Ausnahme.

    Ann:
    Ja stimmt, das ist eine Mutmaßung von mir.
    Aber wäre es nicht auch eine, wenn ich behaupten würde, dass ALLE die so nen Harness verwenden, sach- und fachgerecht damit umgehen?

    Naja, lassen wirs gut sein. Es macht ohnehin jeder was er für richtig hält. Habe lediglich meine Meinung darüber geäußert.

    LG
    Alpha
     
Thema: Vogelleine anziehen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelleine papagei

    ,
  2. wie befestigt man Vogelleinen

    ,
  3. fußring für leine für ara

Die Seite wird geladen...

Vogelleine anziehen - Ähnliche Themen

  1. Wellisoap - Federlose Anziehung

    Wellisoap - Federlose Anziehung: Hallo, es ist soweit. Die 2. Folge unserer Wellisoap ist fertig. :freude: http://www.youtube.com/watch?v=yoxAGOJWFis Ich wünsche euch...
  2. Schlechtes Wetter beim Beizen - wie anziehen?

    Schlechtes Wetter beim Beizen - wie anziehen?: Da wir nun schon Oktober haben, der Wind wieder eisig kalt weht und erste Schneeflocken fallen, wollte ich mal nachfragen, wie sich die Falkner...
  3. Immer schön warm anziehen :-)

    Immer schön warm anziehen :-): [IMG] [IMG] [IMG] Also was sagt Euch das? Immer schön warm anziehen :-) [IMG]
  4. Aufpassen beim Schuhe anziehen ...

    Aufpassen beim Schuhe anziehen ...: .... es könnte "Schokoladenmatsche" an den Füßen geben. Euch allen wünsche ich einen fröhlichen Nikolaustag und gut gefüllte Schuhe!