Vogelleine

Diskutiere Vogelleine im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hiho :0- ich hab zu weihnachten nen Nymphensittich bekommen. Leider eben nur einen. E it noch ganz jung und hat mich wie mir schein als...

  1. Zizero

    Zizero Guest

    Hiho :0- ich hab zu weihnachten nen Nymphensittich bekommen.
    Leider eben nur einen.
    E it noch ganz jung und hat mich wie mir schein als lebenspartner auserkohren.
    Er lässt sich nämlich nur von mir streicheln und putzen.
    Einmal hat er sich auch schon sehr vereletzt weil er noch kein gewitter kannte und sich daher in der nacht sehr erschrocken hat und sich die Flügel wund geschlagen hat. Darum schläft er jetzt immer bei mir im bett.
    Nun da es sommer ist bin ich meistes draussen und mein zizero auch (aber leider im käfig 8( ) nunschreit er aber immer erbärmlich weil er ja auf meiner schulter sitzen will und das bricht mir das herz :heul: .
    Da hatte ich die Idee dass ich ihn vielleichtirgentwie anbinden könnte damit er auch im freien hinter meinem ohr kuscheln kann. (gerade in diesem moment lässt der vogel ein herrlich patzen auf mein t-shirt)
    Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    eine leine für deinen nymph wirst du wohl nich bekommen!!!
    es gibt zwar harness, aber so klein das es einem nymphen passt, das wirst du dann wohl extra anfertigen müssen!!!
    aber ich denke es wäre doch besser wenn du ihm einen partner holen würdest, da du ja schreibst das er noch sehr jung ist, müsste es mit einem partner auch bestimmt noch klappen :jaaa:

    aber das mit der leine geht denk ich wirklich nicht, du könntest ihm ja den freiflug antrainieren, so das er dann immer wieder zu dir kommt, wenn du ihn rufst!!!
     
  4. Zizero

    Zizero Guest

    mhm 1) was is ein harness?
    2) das mit dem freiflug trainieren finde ich gut nur wie soll ich ihm das beibringen?
    3) Ich habe schon stundenlang mit meinen eltern diskutiert aber ich darf mir keinen zweiten kaufen 0l
     
  5. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    .....und was mit so einer Leine alles passieren kann, das kannst du hier nachlesen!! Nicht wahr, Alina??

    (Nein, ich glaube das einfach nicht, dass du immernoch weiterhin solche Tips verteilst hier :angry:
     
  6. Randall

    Randall Guest

    Hallo,

    Freiflug wird mit einem Nymphensittich nicht funktionieren. Nymphensittiche sind Zugvögel, die kann man nicht auf Befehl trainieren.


    Viele Grüße,
    Franziska
     
  7. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi Zizero!

    Wenn Du Deinem einsamen Nymphi einen echten Gefallen tun willst, dann hol ihm schleunigst eine Partnerin. Ein Mensch kann NIEMALS Partnerersatz für einen Vogel sein. Falls Du daran zweifelst, dann gib mal Einzelhaltung in die Suchfunktion ein.

    Nach heutigem Wissensstand ist Einzelhaltung von Vögeln schlichtweg Tierquälerei.

    Wußtest Du wahrscheinlich nicht, vor allem, weil Du den Kleinen ja geschenkt bekommen hast. Aber jetzt ist es an der Zeit, ihm ein artgerechtes Leben zu ermöglichen! :jaaa:
     
  8. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    ich weiß gar nicht was du hast, er hat nach einer leine gefragt und ich habe ihm geantwortet, außerdem ist ein harnes in meinen augen größtenteils ungefährlich, an diesen unfall war ich schuld weil ich ihn meiner freundin gegeben habe, wenn ich dies nicht getan hätte wäre nichts passiert!!!
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Zizero,

    anbinden kann man so einen kleinen Vogel nicht.
    Dein Nymphie zeigt die typischen Symptome eines Einzelvogels - wenn du nicht das tust, was er will, fängt er an zu schreien.
    Vögel brauchen immer ihren Partner in der Nähe - aber du bist kein Vogel, du kannst ihm den artgleichen Partner nicht, bzw. nur seeehr unvollkommen ersetzen. Und immer, wenn du ihn mal alleine läßt, fühlt er sich im Stich gelassen und leidet sehr.
    Lies mal bitte hier nach: www.Paarhaltung.info
    Ich hoffe, du kannst deine Eltern davon überzeugen, dass dein Nympi einen Partner braucht!
    Ich verschiebe mal ins Nymphensittichforum - dort kannst du sicherlich noch mehr Tipps bekommen.
     
  10. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    @ zizero
    versuch doch mal deine eltern zu überzeugen, zeig ihnen bilder von nymphenpärchen, die sich kraulen und miteinander schmusen usw.

    ich weiß nicht ob man nymphen den freiflug antrainieren kann, agas sind doch auch nicht standorttreu, außer wenn sie brüten, und mit meinem kiwi hat das auch geklappt, graupapas sind auch nicht standorttrau, und ich kenne trotzden jemanden der seine grauen den ganzen tag fliegen lässt und wo sie immer zurückkommen!!!
    ich weiß schon das die meisten dagegen sind, aber ich bin dafür, und das werde ich auch wohl noch sagen dürfen, oder nicht?
     
  11. Zizero

    Zizero Guest

    nun ich habe mich schon zu weihnachten mit dem thema befasst.
    Ich habe bilder ausgedruckt von krnken vögeln und pärchen ich habe einfach alles durchgelesen und darum weis ich auch dass mein vogel leidet :heul: .
    Eigentlich müsste ich schon fasst meinen zizero hergeben :heul:
    darum will ich wenigstens alles machen was in meiner möglichkeit steht um ihn das leben ohne weibchen zu verschönern.
    Mich braucht ihr nicht belehren sondern meine eseln von eltern.
    Und jetzt nochmal was is bitte ein harness bis jetzt weis ich nur dass es so ne art von leine ist.

    p.s.: der vogel gehört nicht mir sondern meiner kleinen schwester
     
  12. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
     
  13. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Ich glaube nicht das ein gefahrloses Spazieren gehen mit Nymphen möglich ist. Denn Nymphen sind sehr schreckhaft und fliegen dann kopflos rum außerdem sind sie Nomaden und haben damit kein Gefühl wo sie zu Hause sind.

    Von einen Harnes für Nymphen habe ich noch nie gehört nur für Großpapageien (ein Harnes ist ein Geschirr das um die Brust und so kommt und mit einer Leine versehen ist) . Hier kannst übrigens nachlesen das so ein Teil tierschutzwiedrig ist.


    Genauso tierschutzwiedrig ist die Einzelhaltung. Du beschreibst ja jetzt schon das er schreit wenn er alleine ist. Das wird bald noch schlimmer werden. Auch kann er beginnen sich zu rupfen oder zu aggressionen neigen.
    Schau Dir mal diese Bilder an und zeige Deinen Eltern diese Bilder eines gerupften Nymphen und die Geschichte die dabei steht. Mache sie eindringlich darauf aufmerksam das Dein Nymph auch so ausschauen kann.
     
  14. Zizero

    Zizero Guest

    Na entlich!
    Danke federmaus! :gott:
    Jetzt weis ich was ein harnes ist.
    Aber keine angst ich werde ihn schon nicht verwenden ;) .
    Mit der haltung sagste mir nix neues und ich hatte meinen eltern schon viel schlimmere bilder gezeigt.
    Doch sie spielten es als "extremfall" ab. Ausserdem gibt es da noch die saublöde verkäuferin die sagt "jah keinen zweiten vogel mehr kaufen denn dann sind beide für immer scheu".
    Aber ich werde hald nochmal mit meinen eltern herumschreien und hungerstreik einlegen um eine partnerin für zizero zu bekommen.
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Versuche halt mal den Nymph als Geburtstagsgeschenk oder so zu bekommen.
    Und auch immer selber den ganzen Dreck weg machen.

    Vielleicht hilft das auch was :?
     
  16. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    bitte bleib deinen Eltern gegenüber so sachlich wie möglich.
    Nur so beweist du, "wie erwachsen du schon bist" und wieviel Verantwortung du übernehmen kannst.

    Schreien, trampeln, Hungerstreik das bezeugt nur, das du noch gar nicht reif bist. Das ist also der falsche Weg. Man würde einem schreienendem Kleinkind den Bonbon ja deswegen auch nicht geben, mal als vergleichendes Beispiel.
    Du arbeitest also mit solchen Methoden eher gegen deine eigenen Ziele.
    Mach ihnen klar, das du es nur um des Vogels willen willst, aber bitte bitte bitte gib dich erwachsen.

    Ich bin ja vor ein paar Jahren auch noch häufig sehr heftig mit meiner Mutter aneinandergeraten. :~ Sowie du aber Einsicht zeigst, und dich verantwortungsvoll gibst, werden sie auch mehr Wert auf deine Aussagen legen.
    Ich wünsche die viel Erfolg und gib nicht auf!
     
  17. #16 owl, 5. August 2004
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2004
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Zizero

    Eigentlich wurde von meinen VorschreiberInnen schon alles gesagt ;)

    Doch diese Zeilen von jaylo halte ich auch für sehr, sehr wichtig!!

    Vor Jahren hatte ich dasselbe Problem, wollte auch nen zweiten Nymph, doch mein Mann sträubte sich:

    Vor knapp 5 Jahren ist mir ein Nymphenhahn zugeflogen, den Halter konnte ich nicht ausfindig machen. Wellis waren ja eh schon da (ein Pärchen)...also haben wir den Nymph adoptiert, er heisst Rudi.

    Rudi hat sehr laut geschrien, an ein Mittagsschläfchen auf dem Sofa war nicht mehr zu denken. Manchmal sass Rudi auch nur apathisch rum, hat traurig die Wellis beobachtet wie sie miteinander geschmust haben.
    Mir war schon klar, dass sich unser Rudi einsam fühlt, auch gerne eine Partnerin zum Schmusen haben wollte.

    Doch eben wegen seiner lauten Schreierei wehrte sich mein Mann lange gegen einen 2. Nymph mit der Bemerkung "noch so ein Schreihals, das kommt garnicht in Frage"

    So habe ich in meiner Verzweiflung die Vogelforen gefunden.
    Ich wollte meinen Mann "schwarz auf weiss" davon überzeugen, dass unser Rudi gaanz dringend eine Partnerin benötigt, damit er nicht verkümmert.

    Ganz sachlich habe ich die Paarhaltungseite (ist weiter oben bereits verlinkt) meinem Mann gezeigt, konnte ihn schon ein wenig umstimmen...aber halt nur ein wenig. Mir selbst hat es so weh getan, wie ich jeden Tag mitansehen musste, wie traurig und einsam unser Rudi war.

    Schliesslich kamen Rudi und ich auf die Idee meinem Mann eine E-Mail zu schreiben, Rudi hat diktiert und ich habe nur getippt ;)
    Dabei haben wir ziemlich auf die Tränendrüse gedrückt, etwas theatralisch geschrieben, Signatur lautete "traurige und einsame Grüsse von Rudi"
    Als mein Mann abends von der Arbeit nach Hause kam, und diese Mail las, da war es geschehen: Er sagte "also gut von mir aus, hol dem Rudi eine Henne, aber wehe wenn noch mehr Geschrei im Haus ist, dann muss die Henne wieder zurück"

    24 Stunden später sass eine süsse kleine Nymphenhenne bei uns im Wohnzimmer, sie heisst Hildegard. Seit diesem Tag gibt es bei uns fast garkein Geschrei mehr. Nur gaaanz selten, wenn Rudi in der Küche und Hilde im Wohnzimmer sitzt, es sind dann Kontaktrufe, die meist nicht lange andauern.

    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass zwei Nymphen bei weitem nicht so laut sind wie einer. Sie machen auch nicht mehr Schmutz, ganz und garnicht.

    Wichtig ist, dass Du weisst ob Dein Nymph ein Hahn oder eine Henne ist.
    Zu nem Hahn solltest Du eine Henne dazu setzen, bzw. zu einer Henne einen Hahn dazu. Bei zwei Hähnen kanns durchaus passieren dass es weiterhin lautstark zugeht.

    Also wie oben bereits erwähnt, ruhig und sachlich bleiben, und Deinen Eltern am besten die Links zeigen, die oben von Heidi (Federmaus) angezeigt werden.

    Von Harness, Leine oder Kette halte ich persönlich garnichts, denn die Verletzungsgefahr scheint mir zu gross.
    Wenn Dein Nymph mit einem Artgenossen die Stunden im Garten geniessen darf, dann hält er es auch gut mal ne Weile im Käfig aus. Du könntest ihnen einen schönen Zweig, z.B. von Obstbäumen in den Käfig hängen, und die beiden beim Schmusen beobachten.
    Wichtig beim Aufenthalt im Garten ist vorallem, dass Du Deine Vögel nicht aus den Augen lässt, wegen Katzen oder Raubvögeln. Ausserdem müssen die Vögel immer die Möglichkeit haben, sich in den Schatten setzen zu können. Ich schattiere mit einem Tuch, welches die Hälfte des Käfigs bedeckt.

    Also immer die Ruhe bewahren, nicht ausrasten bei Deinen Eltern, besser die Seiten aus dem Forum zeigen und sachlich argumentieren.

    Ich drücke Dir die Daumen und wünsche viel Glück und Erfolg...

    P.S: heute liebt mein Mann die Hildegard innig. Er sagt selber dass er es noch an keinem einzigen Tag bereut hat, dass Hildegard nun zu unserer Familie gehört :jaaa:

    Hier sind Rudi und Hildegard
     

    Anhänge:

  18. #17 bendosi, 5. August 2004
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2004
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Für immer Scheu?

    Liebe Eltern von Zizero,
    Nein darum kann es garnicht gehen.

    Sicher mag es schön sein wenn der Vogel zu einem schmusen kommt (Macht der Hahn Karotti in dem Bild übrigens immer noch obwohl er mit seiner Henne Nora und weiteren 8 Nymphen in einer grösseren Freivoliere lebt)

    Aber es geht um das was Sie hier in dem Bild sehen.

    Das Wohlbefinden des Vogels ist mehr als sehr Wichtig.
    Das Verhalten von paarweise gehaltenen Vögeln ist ausgeglichen, dadurch sind die Tier sehr ruhig und rufen nur selten laut, im Gegensatz zu Einzeltieren deren Partner der Halter ist.
    Ihr Kind wird ja auch zur Schule gehen und einige Zeit nicht zu Hause sein . Sie können recht sicher sein das der Nymph in der Zeit in der Ihr Kind nicht zu Hause ist zunehmend laut schreien wird. Er ruft halt nach seinem Partner.
    Tun Sie sich das nicht an, denn es endet in der Regel damit, dass das Tier entweder abgegeben oder in Dunkelheit gehalten wird. Dadurch wird der Vogel jedoch noch verstörter. Ja und soviel Schmutz mehr machen 2 Vögel auch nicht.
    Also bleibt eventuell noch das Argument des Platzbedarfes.
    Sicher ideal ist eine Freivoliere oder eine Zimmervoliere mit ca 2m³ Rauminhalt die jedoch auch ein einzelner Vogel haben soll.
    Jedoch bei ausreichendem Freiflug genügt auch ein wesentlich kleinerer "Schlafkäfig".
    Ja nun was soll ich noch schreiben? Es ist alles gesagt und wirklich triftige Gründe für eine Einzelhaltung gibt es eigentlich nicht, oder?
    Das hier jedenfalls wird ein einzeln gehaltener Vogel niemals erleben dürfen und Sie als Mithalter dürfen es auch nie sehen und dabei ist es das Schönste an der Vogelhaltung überhaupt.

    Also geben Sie Ihrem Herzen einen Stoss . :jaaa: :0- ;)
     

    Anhänge:

  19. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    dieses Vorurteil, ein Scharm kann gar nicht zahm werden, bekomme ich regelmäßig zu hören. 0l

    Ich führe dann immer meinen kleinen Minischwarm als Gegenbeweis an. Ich habe zur Zeit 5 Nymphen, ein 6.ter ist in Planung.
    Keiner von ihnen ist wirklich scheu, 2 kommen nicht auf die Hand. Das waren allerdings auch "Schönheitskäufe" und die Tiere bereits über 1 Jahr alt.
    Zudem wurde Momo wahrscheinlich 6 Monate im Zooladen gehalten, hat den Menschen nie als etwas Gutes erlebt. (regelmäßig wurden ihre Freunde mit dem Kescher gefangen)
    Hinzu kam, das die Verkäuferin sich äußerst dumm angestellt hat, mit dem Kescher und Momo sich eine riesige blutige Schramme geholt hat. Also ein denkbar schlechter Start.
    Aber Clickertraining sei Dank - sie werden jeden Tag zutraulicher!
    Mit Clicker bekomme ich sie mittlerweile auf meinen Arm und sie nehmen auch winzige Hirsekörnchen aus meiner Hand. :gott:

    Jaaa, und meine anderen 3 Piepser haben keinerlei Scheu vor mir. Sie fliegen mich an, turnen auf mir herum und vor allem - sie VERTRAUEN mir!
    2 meiner 5 lassen sich hingebungsvoll kraulen, unter anderem der Hahn, den ich als letztes bekommen habe.

    Also, obwohl bereits 4 Vögel hier waren ist der Kleine ein Schmusevogel, wie ich ihn noch nicht erlebt hab. Ich kann ihn in die Hand nehmen, ihn fast überall kraulen, sogar unter den Flügeln.

    Ob ein Tier sich kraulen lässt, hängt mehr vom Charackter ab, als von allen anderen Umständen. Meine Neo ist die Mutigste des Schwarms und sitzt auch liebend gern auf meiner Schulter. Genauso kriecht sie von selber in meine geschlossene Hand, wenn Hirse darin ist, aber anfassen - nie im Leben.
    Das akzeptiere ich, und seit ich sie nicht mehr bedränge ist sie nochmal ein ganzes Stück anhänglicher geworden. :)

    Niemand kann garantieren, das der zweite Nymph verschmust wird.
    Aber ich lege die Hand dafür ins Feuer, das der zweite zahm wird. Vorrausgesetzt er kommt relativ jung zu euch und ihr beschäftigt euch viel mit ihm!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Zizero

    Zizero Guest

    Danke danke danke danke
    wer es noch nicht5 weis ich habe meine eltern schon überreden können
     
  22. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo,

    ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.Besorg dem Kleinen ganz schnell eine Partnerin. :)
    Und noch nochwas. Laß das mit dieser komischen Leine bitte bleiben. 8o Und komme bitte nicht auf die Idee einen Spiegel oder einen Plastikvogel in den Käfig zu tuen. Das ist kein Ersatz für eine Partnerin.



    Grüße, Frank 8o
     
Thema: Vogelleine
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelleine

    ,
  2. gibt es vogelleinen

    ,
  3. vogelleine für wellensittich

    ,
  4. vogelleinen