Vogelmiere als Winter-Vorrat. Wie geht das?

Diskutiere Vogelmiere als Winter-Vorrat. Wie geht das? im Australische und ozeanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Wer verrät mir bitte, wie ich die heißbegehrte Vogelmiere als Winter-Vorrat anlege? Ich weiß, es gibt Vogelmiere -Saat. Aber wie geht es dann...

  1. #1 Evi1950, 20.09.2004
    Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.04.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Wer verrät mir bitte, wie ich die heißbegehrte Vogelmiere als Winter-Vorrat anlege? Ich weiß, es gibt Vogelmiere -Saat. Aber wie geht es dann weiter? Oder kann ich, ist mir lieber, Vogelmiere im Garten ausgraben und in Töpfe einpflanzen und wenn ja, wo stell ich diese Töpfe über den Winter hin? Auf den Balkon? Überlebt die Miere das? Ist sie winterhart? Bin froh über Antwort. Liebe Grüße, Evi

    Nachsatz:
    Ich mach gerade Praktikum in einem Altenpflegeheim. Dort lebt ein einsames Zebrafinkenmädchen unter drei Wellensittichmädchen (seit 4 Jahren....). Habe mit dem Heim gesprochen, dass das blöd ist und ein Zebramädchen heute gekauft. Das will ich morgen dort hinzugesellen. Ob das wohl gut geht? Ein Schlafnest mit Nistmaterial hab ich auch besorgt. Ob da die Wellis reingehen werden? Oder stehen da nur Zebris drauf?????
     
  2. sigg

    sigg Guest

    Hallo Evi,
    willst du die ZF züchten, dann verfahre so wie du angemerkt hast.
    Wenn nicht, laß Schlafnest und Nistmaterial weg.
    Gruß
    Siggi
     
  3. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    5.000
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bayern - München
    hey, NUFFY, wo gibt es Vogelmiere nsaat zu kaufen ? Suche schon eine Ewigkeit danach :? :? Rasti und alle verfressenen Volivögel
     
  4. #4 Eiersammler, 20.09.2004
    Eiersammler

    Eiersammler Guest

    Hallo Evi,
    ich hab mir noch keine Gedanken darüber gemacht, wie man Vogelmiere über den Winter bekommt, aber mit Sicherheit nicht auf dem Balkon. Warum nimmst du im Winter statt Vogelmiere nicht lieber Keimfutter? Vogelmiere wächst im Topf auf alle Fälle (bereits probiert).
    Ich persönlich verkneife mir Spitzschnäbel und Krummschnäbel zusammenzusetzen. An deiner Stelle würd ich die Wellis dann genau beobachten (was bei dem Job wohl nicht einfach sein dürfte) nicht das es ein Unglück gibt.
    Bis dann und schreib, wie sie sich vertragen
    Sabine
     
  5. Sveno

    Sveno ?!

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburg
  6. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    5.000
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bayern - München
    klasse, danke rasti
     
  7. #7 Munia maja, 20.09.2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.321
    Zustimmungen:
    362
    Ort:
    Bayern
    Samen von Vogelmiere

    Hallo Rasti,

    eine billigere Variante, an Vogelmiere samen zu kommen:
    Geh in den Wald, genieß den Waldspaziergang und suche Vogelmiere (wächst gerne schattig am Fuß von großen Bäumen) und pflücke alles, was Dir in die Hände fällt. Normalerweise trägt immer ein Teil davon ordentlich Samen... Wasche dann die Miere im Waschbecken und lasse das Wasser ganz vorsichtig ab - am Boden liegen dann viele Samen. Die nimmst Du auf und lässt sie am besten einige Tage lang auf Küchenkrepp liegend trocknen. So getrocknet kannst Du sie dann über längere Zeit lagern. Keimen wunderbar!

    MfG,
    Steffi
     
  8. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    5.000
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bayern - München
    Vogelmiere

    hey, Steffi -merci - dazu müßte ich mal die Vm überhaupt finden !!!! Soll ja ein Unkraut sein - versuche seit Monaten welche in der Natur - weg von der Strasse zu finden - aber ich scheine " Tomaten auf den Augen " zu haben :D :D . Pilze, und alles andere finde ich - aber bei der VM setzt anscheinend aus 8( sie mag mich nicht !!!!!!!!!!! :heul: Rasti.
     
  9. #9 Munia maja, 21.09.2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.321
    Zustimmungen:
    362
    Ort:
    Bayern
    Hallo Rasti,

    ging mir am Anfang auch so: ich hatte einfach den Blick nicht dafür - man muss in einer bestimmten Ebene schauen, anders kann ich das nicht erklären...
    Geh einfach mal ganz aufmerksam im Wald herum, schau unter die Bäume: da wo ein wenig Licht hinfällt und es sehr krautig wirkt, wächst sie meist knapp über dem Boden kriechend (keine Angst, Du musst nicht kriechen, bücken reicht vollkommen... :D ). Meist inmitten von vielen anderen Unkräutern. Manchmal gibt es regelrechte Nester, manchmal ist sie weitläufiger. Sie liebt es halbfeucht und etwas geschützter, oft in den schmalen Gräben, die den Waldweg vom Wald trennen. Als Anzeiger nutze ich immer ein anderes Kraut, dessen Name ich nicht kenne: dieses wächst z.T. recht hoch (bis zu einem Meter), hat sternförmige weiße Blüten (Durchmesser ca. 1-2 cm) und sternförmig angeordnete, spitze Blätter. Außerdem wirkt es recht klebrig, wenn man mit ihm in Kontakt kommt (Alle Botaniker vorgetreten: Wie heißt es?)

    So, nun viel Spaß beim Suchen,
    Steffi
     
  10. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    5.000
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bayern - München
    danke - werde es demnächst probieren - lichte Waldecken kenn ich genug nur ........... wie gehabt :D . Rasti :0-
     
  11. #11 DUNADAN, 21.09.2004
    DUNADAN

    DUNADAN Waldläufer des Nordens

    Dabei seit:
    30.06.2001
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    An der Ostsee
    Winter

    Also ich habemir schon mal überlegt, dass es durchaus Sinn machen könnte, die Vogelmiere einzufrieren.

    Oscar
     
  12. #12 Munia maja, 21.09.2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.321
    Zustimmungen:
    362
    Ort:
    Bayern
    Hallo Nuffy,

    nachdem mein "Privatgespräch" mit Rasti nun zu Ende ist (Entschuldigung...!), hoffentlich ein konstruktiver Beitrag von mir:
    Wie wär´s mit Trocknen? Geht genauso wie mit Kräutersträußchen. Wenn Du Deinen Vögeln was Gutes tun willst, hacke sie bei Bedarf klein und mische sie unter Keimfutter oder irgendein anderes Feuchtfutter.

    MfG,
    Steffi
     
  13. #13 Evi1950, 22.09.2004
    Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.04.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Danke Euch allen für den regen Austausch bezüglich meiner Fragen

    Hallo an Alle!!!!

    danke für Eure mannigfaltigen Antworten. Prima!
    Hatte ja ein ZF-Weiblein zu einen bereits existierenden Weiblein und drei Welli-Weibern gesetzt, die schon 4 Jahre so zusammenleben. Heute schon war zu erkennen, dass sich die ZF-Mädels befreunden. Fraßen bereits zusammen aus einem Napf. Jemand von Euch hatte Bedenken wegen des Schlafnestes. Ist okay, sind ja zwei Weiber. Da ist nichts mit befruchteten Eiern legen... Da meine Hähne seit langem NUR in Nestern schlafen, kann den Weibern das wohl auch gefallen. Auf der Stange mögen meine nicht schlafen. Da fehlt doch die Geborgenheit und Sicherheit. Sie schlafen immer zu Zweit in einem Nest. Ich weiß, dass Mädels evtl. unbefruchtete Eier da reinlegen können. Dann tauscht man die halt gegen Nesteier aus. Kein Problem. Und die Wellis dort im Altenheim stören die ZF überhaupt nicht, weil sie an den einen ZF bereits seit 4 Jahren gewöhnt sind. Hat mich auch überrascht. Ich würde auch niemals diese Mischung anstreben. Aber in diesem Fall klappt das. Vielleicht weil Welli-Mädels nicht so verrückt sind wie Welli-Hähne. Jedenfalls ist der alteingesessene ZF noch heil und gesund, hat kein abgebissenes Bein oder so. Hätt ich auch befürchtet. Und der neu ZF wird absolut in Ruhe gelassen. Also stimmen unsere Befürchtungen nicht immer.
    Zur Vogelmiere : Danke, ich probier mal, die im Blumentopf über den Winter zu halten, sie zu trocknen und einzufrieren. Liebe Grüße, Evi :0-
     
  14. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2001
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Vogelmiere - Samen Stellaria media ist auch hier zu bekommen.

    lg, Othmar
     
Thema: Vogelmiere als Winter-Vorrat. Wie geht das?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelmiere im winter

    ,
  2. vogelmiere klebrig

    ,
  3. wie trocknet man vogelmiere

    ,
  4. kann man vogelmiere trocknen,
  5. vogelmiere trocknen
Die Seite wird geladen...

Vogelmiere als Winter-Vorrat. Wie geht das? - Ähnliche Themen

  1. Vogelmiere selber ziehen - was mache ich falsch?

    Vogelmiere selber ziehen - was mache ich falsch?: Hallo zusammen, nun brauche ich Hilfe, vielleicht hat ja jemand hier die selben Erfahrungen gemacht und eine Lösung gefunden, oder jemand kennt...
  2. Falsche Vogelmiere?

    Falsche Vogelmiere?: Hallo Ihr Lieben, ich habe schon sooo oft Vogelmiere gesammelt, welche meine Agas auch liebend gern fressen. Heute aber bin ich sehr...
  3. Vogelmiere im Nelkentopf

    Vogelmiere im Nelkentopf: Hallo In meinen Nelkentöpfen spriesst knackig schöne Vogelmiere. Allerdings bin ich unsicher, ob ich selbige überhaupt anbieten darf. Meines...
  4. Ist das Vogelmiere?

    Ist das Vogelmiere?: Ich bin mir immer recht unsicher daher ein Bild.
  5. Vogelmiere für wellipaar mit frischen Küken

    Vogelmiere für wellipaar mit frischen Küken: Hallo ich wende mich mit meiner Frage einfach mal hier her da im Wellibereich nichts los ist. Ich hab ein Paar mit im Moment zwei Küken eins von...