Vogelsand

Diskutiere Vogelsand im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Ich wollte frgen ob es auch reicht, wenn ich meinen Wellis Vogelsand in einem Napf gebe? Wenn ja, in welchem verhältnis kann ich Grit...

  1. #1 Anfänger, 22. Juni 2005
    Anfänger

    Anfänger Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Hallo

    Ich wollte frgen ob es auch reicht, wenn ich meinen Wellis Vogelsand in einem Napf gebe? Wenn ja, in welchem verhältnis kann ich Grit daruntermischen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Sand weglassen und nur Grit hinstellen. Das reicht, der Sand ist eher überflüssig und kann ggf. sogar zum sogenannten Sandmagen führen, wenn er vom Vogel verstärkt aufgenommen wird.
     
  4. Gill

    Gill Guest

    Ich würde auch den Sand weglassen und stattdessen Buchenholzgranulat nehmen. Es gibt Grit entweder (nur Grit!) in Beuteln zu kaufen oder du nimmst nen Gritstein. Der Gritstein hat den Vorteil, das nebenbei auch gleich der Schnabel "gewetzt" wird.
     
  5. #4 Blindfisch, 22. Juni 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Das scheint ein Thema zu sein, zu dem es unterschiedliche Meinungen gibt!

    Also ich gebe Grit (ohne Sand) in einen Napf, den ich am Türchen aufhänge, damit sie ja immer wieder dran vorbei kommen. Diesen Napf haben sie immer zur Verfügung.

    Manchmal, besonders dann, wenn ich den Kot beobachten will oder muß, lege ich auf den Käfigboden Küchenpapier und gebe etwas Grit darüber. Eine Bekannte stellt mich dann immer als Tierquälerin hin und hält mir moralische Vorträge, weil die Kleinen ihrer Meinung nach den Sand brauchen. Aber egal, die Küchenpapier-Variante hat mir sogar ein TA empfohlen.

    Ab und zu gebe gebe ich Sand auf den Boden, weil ich denke, daß die Kleinen dann nicht übermäßig heiß drauf werden und sich mit Sand den Kropf vollschlagen oder zu wild im Sand baden. Beim ausgelassenenen Sandbad ist mindestens schon ein Wellie erstickt, las ich hier im Forum. - Auf den Sand streue ich auch etwas Grit.

    Daß man heutzutage nicht mehr so dogmatisch ohne nachzudenken auf Vogelsand pocht, ist für mich persönlich auch praktisch, da ich seit neustem durchaus etwas zu Allergien neige und mit Papier die Reize und die weitere Allergiebildungen geringer halten kann. (Hoffe ich inständig!)

    Und andere empfohlene Bodenbelege werde ich meinen Kleinen auch mal zum Ausprobieren geben. - Übrigens hatten wir vor kurzem hier schon mal ne Diskussion zu einem ähnlichem Thema.

    :0-
     
  6. #5 Anfänger, 22. Juni 2005
    Anfänger

    Anfänger Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Kann ich auch einfach Kleintierstreu als Bodenzeugs nehmen? Als Schüler hat man nämlich keinen Geldscheißer, der einem städig z.B.: Buchenholzgranulat kaufen kann.

    :+klugsche
     
  7. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Früher nahm man

    für alles mögliche alte Zeitungen, dies scheint außer Mode gekommen zu sein. Da dafür im Fernsehen etc. keine Werbung läuft.
    Heute nimmt der moderne Mensch Zewa wisch und weg.

    Feiner Vogelsand mit diesen Anis Düften, steht im Verdacht Kropfentzündungen zu fördern.

    :mukke:
     
  8. Gill

    Gill Guest

    Ich habe und bin auch kein Geldscheisser. :~
    Ich bezahle für einen riesen großen Sack BHG ~10 Euro. Kleintierstreu und Vogelsand sind im Verhältnis dazu auch nicht günstiger.
    Die günstigste Alternative ist die von HJB.
     
  9. #8 Anfänger, 23. Juni 2005
    Anfänger

    Anfänger Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Und wenn er Zewa wisch & wech anknabbert? giftig?
     
  10. Mey

    Mey Guest


    Giftig denke ich ich gerade bei dem "Papier" eben NICHT. Da muss man mit herkömmlicher Zeitung wegen der Druckerschwärze viel mehr Angst haben. Ich benutze wenn, dann nur die Werbeblätter, die bunt oder so ein bischen beschichtet sind. Aber: ;) meine Geier zernagen das imemr in null komma nix. Da könnte ich auf´s Einstreu gleich ganz verzichten (und immer schön kratzen 8) ).

    Von daher wird es bei mir wohl erst einmal bei Sand bleiben. So ganz nebenbei klaut mir dieser im Müll schon genug Platz. Granulat würde ich wohl gar nicht mehr unterkriegen, da ich keine Möglichkeit zum Kompostieren habe.

    LG von Mey <><
     
  11. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Also meine 6 bekommen normalerweise BHG und eine Mischung aus Bogena Vogelmineralien und Vogelgrit in einem extra Napf. Das wird ganz gut angenommen. Wenn sie ganz doll mausern liegt nur Zewa im Käfig, dass kann man ganz schnell jeden Tag wegnehmen und eben die Federn raussaugen. Es wird auch nicht angeknabbert.
    Cassy hat das am Anfang mal versucht, lässt es aber mittlerweile bleiben. Geschadet hat es ihr nicht.
    Sand nehmne ich schon länger nicht mehr, einfach aus Rücksicht auf meinen Holzfußboden... die feinen Körnchen wurden einfach zu sehr rausgewirbelt und lagen dann überall rum. Das knirscht so schön unter den Schuhen... :D

    @Anfänger: An deiner Stelle würde ich es einfach mal mir Küchenpapier und Grit im Extranapf probieren, und sehen, was die Geier damit anstellen!
     
  12. isada

    isada Guest

    Hallo,
    also mit Kleintierstreu hatte ich so meine Probleme. Nicht, dass die schädlich wäre, sondern, weil es meinen beiden Chaoten(-Wellis) einen Heidenspass gemacht hat, das Zeug aus dem Käfig zu befördern. Das wurde, weil es einfach zu leicht ist, zu einem richtigen Sport. :+party: Auch das Flattern im Käfig, das ja nicht ausbleibt, hat dazu geführt, die Streu überall wiederzufinden, nur nicht im Käfig.
    Ich halte Buchenholzgranulat für besser, und mit einem 25-Kg-Sack komme ich ziemlich weit. Von Kleintierstreu rate ich eher ab.
    Papier (Küchenrolle usw.) hatte ich auch mal ausprobiert, aber das Weibchen liebt es, das zu zerpflücken, als Bodenabdeckung ist dann nach relativ kurzer Zeit schon nichts mehr vorhanden. Muss man sehen, ob der Geier Spass daran hat, es zu zerpflücken oder es ignoriert. :+schimpf Viel Spass beim Testen...
     
  13. #12 Blindfisch, 24. Juni 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Ach - schau da - interessant!

    Ich habe außerdem noch eine vage Vermutung, daß er die Zunahme meiner Allergien fördert, wobei Kolbenhirse auch nicht gerade wenig in diese Richtung wirkt.

    :0-
     
  14. #13 Fleckchen, 25. Juni 2005
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Also unser Wellensittiche und Kanarienvögel bekommen das BHG (Buchenholzgranulat) und ein wenig Wiesenheu als Einstreu. Das BHG nimmt nicht mehr Platz als Sand im Mülleimer weg, ist sogar angenehmer da es nicht so staubt. Zusätzlich werden halt Grit und Mineralien und eine kleine Schale mit Vogelsand (ohne Anis) angeboten. Unsere Wellis interessieren sich aber gar nicht für den Sand, der ist mehr für die Kanarienvögel interessant.
    Bei Birdbox gibt es auch einen 5 kg Sack BHG, bei einer kleinen Anzahl Vögel sehr viel handlicher als ein 25 kg Sack. Ich finde es ergiebiger als Sand und den Vögeln scheint es auch zu gefallen.
    Gruss Iris
    P.S Küchenpapier liegt bei uns noch unter dem BHG. Bei Zeitung wäre ich wegen der Druckerschwärze vorsichtig, bunte Farben enthalten zusätzlich Cadmium, was bei einem Zerfleddern der Zeitung nicht so gut käme.
     
  15. #14 Chulia²*, 28. Juni 2005
    Chulia²*

    Chulia²* Guest

    Hallo!
    Meine Wellis bekommen öfters auch normales Kleintierheu auf den Boden (aufassen das es nicht staubt!). Sie knabbern unheimlich gerne an den Heuhalmen und es sieht sehr putzig aus.
    Die Variante mit Zewa, finde ich, sieht immer so trostlos aus. Zum Kot kontrollieren eignet es sich aber wirklich gut.
    Das Heu gibt es mitlerweile schon sehr günstig in allenmöglichen Läden. Und es duftet auch sehr schön (weiterer Vorteil). Tschüss und schönen Tag noch!

    Chulia und die Geierschen: Königin KILLA, Fidel Castro, Smartie und Snoopy!!!
    :p :0-
     
  16. #15 Blindfisch, 28. Juni 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Das muß Gedankenübertragung :zwinker: gewesen sein, denn heute hätte ich fast eine große Tüte mit Kleintierheu (hieß vielleicht anders) mitgenommen. Da ich mir aber unsicher war, wieviel es kosten darf und ob ich mir dann noch ne Allergie erzeuge, habe ich es erst mal gelassen.

    Was meintest Du mit: aufpassen, daß es nicht staubt?
    Soll man es mit Wasser besprühen?
    Oder, wenn es staubt, gar nicht erst kaufen?

    :0-
     
  17. #16 Fleckchen, 28. Juni 2005
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Ja, wir verwenden dafür Kleintierheu, halt ein kleine Packung Wiesenheu. Nun besprühen würde ich es nicht (könnte schimmeln) und bei uns ist es auch nur ein kleiner Teil des Bodens damit bedeckt. Die Kanarien haben es sogar in ihre Nester eingebaut. Bei den Wellis haben wir noch keine grossen Spiel oder Knabberanwandlungen gesehen, aber so lang verwenden wir es auch noch nicht und als Welli ist man ja Neuem gegenüber nicht immer gleich aufgeschlossen (unsere 4 jedenfalls nicht).
    Blindfisch bei deinen Allergien wäre ich mit Heu erst einmal vorsichtig, nur einen wirklich kleinen Beutel nehmen und erst einmal nur ein paar Hälmchen in den Käfig legen.
    Gruss Iris
     
  18. #17 Chulia²*, 29. Juni 2005
    Chulia²*

    Chulia²* Guest

    Hallo Blindfisch! :prima:
    Das mit dem stauben ist ne blöde Sache. Ein bisschen ist ja normal. Das legt sich auch kurz nach dem man es in den Käfig getan hat.
    Aber wenn es extrem schon beim aus der Tüte zupfen staubt, dann ist das Heu zu alt. Und die Wellis müssen fürchterlich oft niesen. Vielleicht führt das auch noch zu anderen Krankheiten?!
    Vom besprühen würde ich auch abraten.
    Mit deiner Allergie wäre ich aber auch vorsichtig. Wenn du weißt auf welche Gräser du allergisch bist, vielleicht stehen die "Zutaten" ja auf der Verpackung drauf?!
    Bis demnächst!!!!
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Blindfisch, 4. Juli 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    o.k. - dann sammele ich lieber selber einzelne Grashalme und laß die trocknen. Eigentlich bin ich nicht gegen Gräserpollen allergisch - aber derzeit kommt immer mehr dazu, worauf ich reagiere und ich weiß auch nicht, woran ich bin. :traurig:

    Könnte man eigentlich bunte Steine, na, um 2 cm Durchmesser, die es z.B. in Möbelgeschäften zur Dekoration gibt, auf das Küchenpapier legen? Oder Glasmurmeln?

    :0-
     
  21. #19 Fleckchen, 5. Juli 2005
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Wie wäre es mit ein paar einfachen Kieselsteinen, die nicht gefärbt sind? Gut sehen vielleicht nicht so nett aus, aber gut abgewaschen dürften sie den Wellis nicht schaden. Das Buchenholzgranulat kannst du aber auch mit Allergie benutzen, nur mit dem Heu oder Gräserblüten würde ich erst einmal ausprobieren ob es in der Nase juckt oder die Augen tränen. Meine Schwester hat nämlich sofort auf die Grasblüten reagiert und meinte erst es wären die Federn der Kanaries, dabei dürfte die Pollenkonzentration zu der Zeit ziemlich hoch im Raum gewesen sein. Heu kann sie allerdings an ihre Meerschweinchen verfüttern.
    Gruss Iris
     
Thema: Vogelsand
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelsand allergie

    ,
  2. allergie gegen vogelsand

Die Seite wird geladen...

Vogelsand - Ähnliche Themen

  1. Vogelsand ja oder nein ?

    Vogelsand ja oder nein ?: Hallo, ich habe zwar einiges zu diesem Thema gefunden, bin aber noch unsicher. Ich habe 2 Kanarienvögel und wechsle den Vogelsand 2 mal die Woche,...
  2. Vogelsand

    Vogelsand: Guten Abend, ich wollte Euch gerne befragen zum Thema Sand. Ich war drei Wochen beruflich unterwegs und mein Nachbar hat sich um meine Vögel...
  3. Vogelsand?

    Vogelsand?: Hallo Was habt ihr in eure Käfige für ein Sand oder Streu? Was ist besonders gut für die Grauen?
  4. Vogelsand für Küken ?

    Vogelsand für Küken ?: hallo, Ich habe eine Aufzuchtbox wo ich meine Zwerghuhnüken in den ersten zwei wochen aufziehe. Meine Frage, ist eventuell Vogelsand gut für...
  5. Gibt es Vogelsand der nicht staubt?

    Gibt es Vogelsand der nicht staubt?: Hallo, ich habe hier von "Fleckchen" gelesen, dass sie CHEMI-VIT Maior CS Litter Bodenstreu verwendet und das das weniger stauben soll. Ich habe...