Vogelschokolade

Diskutiere Vogelschokolade im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! :p Irgendwie hat mein Gisbert es geschafft, ein kleines Stück Schokolade zu klauen. Das hat ihm so geschmeckt, dass er nur noch bei mir...

  1. #1 Gisbert1, 5. Mai 2005
    Gisbert1

    Gisbert1 Ziegenhüter

    Dabei seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Hallo! :p

    Irgendwie hat mein Gisbert es geschafft, ein kleines Stück Schokolade zu klauen. Das hat ihm so geschmeckt, dass er nur noch bei mir herumhängt, wenn ich mir ein Stück Schokolade in den Mund schiebe. Ich weis, wie schädlich Schokolade für Vögel ist :+kotz: - deshalb gebe ich ihm auch nichts ab. :+popcorn:

    Nun meine Frage: Ich habe schon von Vogelschokolade gehört, habe aber noch nichts gefunden. :nene:
    Wer kennt Adressen, wo ich diese Leckerei für Vögel herkriege? Da brauche ich ihn nicht immer zu enttäuschen, wenn ich welche esse.

    Gruß Marcus ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Hi Marcus,

    zum Thema Schokolade habe ich hier was zu gefunden.
    Von Vogelschokolade habe ich noch nie was gehört... Während du Schokolade isst, kannst du dem Kurzen ja was Gesundes, sprich ein Stück Obst, Gemüse oder ein anderes Leckerli in den Schnabel stopfen. ;)
     
  4. #3 Thomas B., 5. Mai 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    es gibt zwar "Kinderschokolade" und "Hundeschokolade" (beides ist billiger Sondermüll, der nichts mit Schokolade zu tun hat und auf die Kippe gehört, entgegen der Reklame auch weder für Hunde noch für Kinder gesund ist), aber "Vogelschokolade" gibt es nicht - nicht mal dem Namen nach. Das wirst Du wohl geträumt haben. Oder vielleicht gibt's sowas in USA; da ist alles möglich.
    LG
    Thomas
     
  5. Lukas

    Lukas ReFReaper

    Dabei seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz(Österreich)
    [QUOTE=Thomas B. Oder vielleicht gibt's sowas in USA; da ist alles möglich.

    Jo da hast du recht :zustimm:
     
  6. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich hab' auch noch nie etwas von Vogelschokolade gehört oder gelesen.
     
  7. #6 Gisbert1, 6. Mai 2005
    Gisbert1

    Gisbert1 Ziegenhüter

    Dabei seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Doch, doch!

    Vogelschokolade soll es tatsächlich geben. Schaut mal hier rein!

    Gruß Marcus
     
  8. #7 papageienmama1, 6. Mai 2005
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    hallo marcus,
    wir essen schokolade nur noch heimlich, wenns die geier nicht mitkriegen. so gehst du dem problem aus dem weg.

    gruss astrid
     
  9. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    auch wenn es Vogelschokolade gibt (ich habe sie auch mal bei meinem Zooladen gesehen)......ist es wirklich sinnvoll, dem Vogel ein Imitat einer an sich schädlichen Sache zu geben?
    Alkohol würden sie von mir auch nicht bekommen , und wenn sie noch so betteln würden....und auch kein alkoholfreies Bier......
     
  10. #9 Gisbert1, 6. Mai 2005
    Gisbert1

    Gisbert1 Ziegenhüter

    Dabei seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Hallo!

    Schokolade heimlich essen geht bei uns gar nicht - wo wir sind, sind auch die Geier. :D

    Was soll daran schädlich sein, einem Vogel nur ein Imitat einer schädlichen Sache zu geben. Die Menschenschokolade kriegt er ja nicht. Ich will meinen Vogel bloß nicht enttäuschen, wenn er neben mir kluckt und jedes Stück Schokolade zählt, was in der großen dunklen Öffnung verschwindet. Das diese Schokolade für ihn gefährlich ist weis er nicht und wird es auch nie erfahren.

    Wie heißt denn diese Zoohandlung, wo du solche Schokolade gesehen hast? :?

    Gruß Marcus
     
  11. D@niel

    D@niel Guest

    Das finde ich etwas zu stark vermenschlicht. ;) Gibt ihm doch während DU deine Schokolade ist einfach ein Stück Obst, Gemüse oder ein anderes Leckerli, eben was er kennt und zudem noch gesund für ihn ist, anstatt so ungesundes Zeug. So ist er nicht ''enttäuscht'' und du hast deine Ruhe beim Schokoladenverzehr.
    Ich hab es von Anfang an so gemacht, dass in Gegenwart der Vögel vermieden wird zu essen (sind in meinem Zimmer, da rennt keiner mit einem Teller Suppe rum) oder die Vögel beim Essen eingesperrt werden, weil es mit meinem Wellihahn nicht spaßig war, er auch z.T. zugebissen hat, weil er was wollte.
     
  12. #11 Gisbert1, 6. Mai 2005
    Gisbert1

    Gisbert1 Ziegenhüter

    Dabei seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Hallo Daniel!

    Vermenschlicht kann man das nicht nennen - es ist nun einmal eine Tatsache, dass er etwas von dem abhaben will, was wir (fr)essen. Ich würde ihm auch viel lieber bei dieser Situation etwas Gesundes in seine Krallen drücken, aber das hat er den ganzen Tag in seinem "Haus" --> darum: kein Interesse :nene: . Ich kann ihm doch nicht seine tägliche Frischfruchtration verweigern und ihm nur geben, wenn ich meine Schokolade in Ruhe essen möchte.
    Außerdem ist doch Vogelschokolade für Vögel nicht schädlicher als Menschenschokolade für Menschen, oder doch?
    Wir hätten ganz einfach die Vögel bei Mahlzeiten immer wegsperren müssen, damit sie sich daran gewöhnen - heute machen sie nur Terror, wenn man es auch nur versucht. Zudem ist Gisbert ein "Second-Hand"-Vogel. Beim Vorbesitzer durfte er so ziemlich alles machen, was er wollte.

    Gruß Marcus
     
  13. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wenn ein Vogel etwas will , ist das nicht unbedingt eine Motivation für mich , ihm seinen Willen zu lassen.......
    Meine Vögel wollen auch viel , z.B. unser Mittagessen, aber sie wissen genau, daß sie nix abkriegen, da können sie noch so lieb gucken....ebenso wie der Hund meiner Eltern.....der bekommt auch nichts am tisch und hat sich die Bettelei deshalb schnell abgewöhnt.
    Aber das kann ja jeder so machen wie er will ........
     
  14. #13 hansklein, 6. Mai 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Schoko versteh ich net...

    Hallo,

    also DEN Sinn des Threads versteh ich net... Warum muss der Vogel schokolada essen müssen??? Klar, mag er immer, was er nicht haben darf...Kakau hat ja nu ma ne menge Wirkstoffe, für Vögel net gut... Warum müssen se bekommen??? Nur weil IHR esst??? Dann bitte auch Fritten und Wein und andere Leckerlies.... So machen dat Tierliebhaber....

    Entweder Hart nein, gibt's net oder danke... Ich krich se scho klein...

    Liebe Grüße

    Hans und Geier :-) Ohne Alhopops un Pinnacolade....
     
  15. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hi,

    finde ich auch.

    Das echte Schokolade für Vögel hochtoxisch ist, ist ja bekannt, z.B., mir ist ein Fall bekannt, wo eine Amazone, eine halbe Stunde, nach dem Genuss von einem Stück Schokoladenkuchen, gestorben ist.

    Schokoladenvergiftung, kann sich sonst z.B., in Hyperaktivität, Erbrechen, Diarrhöe, Herzarrhythmie usw. zeigen oder sie fallen einfach tot von der Stange.

    Vogelschokolade kenne ich nicht, wüsste auch nicht warum die Vögel was bekommen sollten, was so wie Schokolade aussieht, aber keine ist.
     
  16. #15 Thomas B., 6. Mai 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    ich kann Kathrin und Hans nur zustimmen.
    Es ist völlig unnötig.
    Und ob die "Vogelschokolade" schädlich oder unbedenklich ist, kann ich Dir nur sagen, wenn ich ihre genaue Zusammensetzung kenne. Nicht alles, was im "Zoofachhandel" erhältlich ist, ist auch zuträglich. Man denke ur an die unsägliche "Yoghurt-Drops" (die fast nur aus Zucker bestehen) für Nager und an die immer noch vertriebenen "Vogelbauer".
    An Deiner Stelle würde ich den ganzen Quatsch vergessen und den Vögeln beibringen, daß sie eben nicht alles kriegen, was Ihr eßt. Irgenwann lernen sie es. Bis dahin mußt Du das Randalieren aushalten. Sonst fragst Du morgen nach "Vogel-Currywurst" und "Vogel-Fritten".
    LG
    Thomas
     
  17. #16 Gisbert1, 7. Mai 2005
    Gisbert1

    Gisbert1 Ziegenhüter

    Dabei seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Irgendwie ist hier alles etwas missverstanden worden. :(

    Ich wollte einfach nur wissen, woher man Vogelschokolade kriegt, da ich davon gehört habe und ich meinem Vogel etwas Gutes zun wollte. Ich habe nie vorgehabt, meine Vögel mit Menschenfraß vollzustopfen, da ich ganz genau weis, wie ungesund deren Inhaltsstoffe sind. Sie habe von mir so etwas auch noch nicht gekriegt - wie mir hier anscheinend unterstellt wird. Ich will noch lange Freude an meinen Tierchen haben und bin deshalb nicht erpicht darauf, sie zu vergiften.
    Wie ich schon sagte ist Gisbert ein Vogel aus zweiter Hand und hat von seinem Vorbesitzer sich so ziemlich alles erlauben können, was er wollte - darunter auch das Mitessen bei den Menschen. Nun ist es nicht leicht, ihm dies abzugewöhnen.

    Ich habe nun mitgekriegt, dass das wohl eine blöde Idee war - auch wenn ich es mehr als nur übertrieben finde, dies mit dem Verlangen nach "Vogel-Currywurst" oder dergleichen zu vergleichen. Ich will doch auch nicht, dass der Umgang mit Tieren vermenschlicht wird.

    Entschuldigung für das Missverständnis!

    Gruß Marcus
     
  18. #17 Ann Castro, 7. Mai 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Marcus!

    Irgendwie kann ich Dich schon verstehen, sie können ja wirklich herzzerreissend blicken. Nichts destotrotz kann man seine Tiere auch zu Tode "lieben", man schaue sich nur die ganzen überfetteten Dackel, etc. an.

    Mitessen an sich ist nichts Schlimmer. Im Schwarm wird zusammen gegessen und Ihr seid jetzt sein Schwarm. Schön wäre es, wenn der Schwarm gesund ist, damit man wirklich zusammen essen kann. Man könnte ja statt Schokolade und Chips zB Studentenfutter knabbern, oder? Und Schoki, Currywurst und Co. nur ausser Haus.

    Ausserdem kannst Du ein Signal mit dem nicht-bekommen von irgendwas verknüpfen. Wenn sie das kapiert haben, hat die elendige Bettelei, der man so schwer wiederstehen kann ein Ende.

    Einer meiner Grünflügel ist elendig verfressen, aber wenn ich "Nein Jack, bäh" sage, weiss er, er bekommt nichts ab und dann ist auch gut. Dabei musst Du dann aber auch wirklich konsequent sein, sonst machst Du die Wirkung kaputt.

    Ansonsten, wenn Du Gesundes isst, kannst Du sagen, "mhhh, magst Du auch was?" So weiss er wann er was abkriegt und wann nicht.

    Hoffe dies hilft Dir weiter.

    LG,

    Ann.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Gisbert1, 7. Mai 2005
    Gisbert1

    Gisbert1 Ziegenhüter

    Dabei seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Hi Ann ;) !

    Danke, du konntest mir wirklich weiterhelfen :zustimm: .

    Wie ich schon sagte gebe ich ihnen auch nichts von unserem Essen ab - eben wegen der Inhaltsstoffe. Es sei denn, wir essen etwas Fruchtiges o.ä. Aber deine Methode der Konditionierung sollte ich wirklich mal ausprobieren. Sie führt bestimmt erfolgreicher zum Ziel als das ewige Wegdrängen des Gefieders vom Stullenbrett.

    Wenn man deinen Ratschlägen folgt lebt man auch gesünder, da das ungesunde Essen zu Hause sozusagen verboten wird - Studentenfutter ist da keine schlechte Idee. Da können die Kleinen ruhig mal eine Paranuss abstauben.

    Gruß Marcus
     
  21. #19 Stefan.S, 8. Mai 2005
    Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Was Schokolade ist, ist hierzulande ja eindeutig definiert: eine Mischung aus Kakao, Kakaobutter, Milch(pulver) und Zucker. Was man daran ändern könnte, um Schokolade geeignet für Tiere zu machen, ist mir nicht klar. Man kann weniger Kakao reintun - das spart Geld. Und mehr Zucker reinkippen - das spart nochmal Geld. Oder den Zucker durch Süßstoff ersetzen - das ist dann reine Chemie und vielleicht für Diabetiker interessant. Aber sonst ???

    Viele Grüße,
    Stefan
     
Thema:

Vogelschokolade