Vogelsterben

Diskutiere Vogelsterben im Für Vögel mit Krankheiten wie PBFD und Polyoma Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Also mit dem Handy zu schreiben erweist sich nicht immer ganz gut, da die Worte noch verändert werden, deshalb ist es nicht immer klar, leider,...

Schlagworte:
  1. #21 Kara2020, 23.01.2020
    Kara2020

    Kara2020 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Also mit dem Handy zu schreiben erweist sich nicht immer ganz gut, da die Worte noch verändert werden, deshalb ist es nicht immer klar, leider, sorry dafür.
    Da ich die Zuchtboxen erst seit zwei Monaten habe, kann ich noch nicht von Dauerhaft sprechen, aber es soll noch ein Großer Käfig her, leider aus Metal, da ich die Holzvolieren in der großen Ausstattung nicht wieder gefunden habe. So dass ich dann variieren kann, mal sind die Vögel in der Zuchtbox, mal die anderen. Zur Größe fällt mir noch ein, wäre es von Vorteil, wenn ich die Trennwände herausnehmen würde, dann hätten sie ja 100cm, ist sicher besser, wenn 50 zu klein ist.so erstmal allen einen schönen Abend und danke für Eure Unterstützung, bis bald
     
  2. #22 Gast 20000, 23.01.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.808
    Zustimmungen:
    424
    Die beiden hinter dem Bett sind jedenfalls von gleicher Größe und sicher nicht 170cm tief.
    Und die eine rechts vom Bett ist auch nicht breiter als 70cm und ob sie 180cm tief ist???
    Kommt deinen sehr nahe.
    Auch bei den Zuchtboxen kann man recht genau sagen wie breit und hoch sie sind...Falltür ist immer 12x15cm und daraus läßt sich auch auf den Zentimeter genau die gesamte Breite feststellen, wenn man nur ein deutliches Foto hat. Käfiginnenhöhe 40cm und Tiefe des Käfigs in der Regel 35 oder 40cm.
    Vorsatz also 40 oder 50 x 35cm.
    Vorsatzgitter haben nämlich Standard.
    Ich habe selbst noch 20 Zuchtkäfige, allerdings von 125, 110 und 100cm Länge, die aber alle in voller Länge zur Zucht genutzt werden.
    Dito 3 Volieren, welche ich aber betreten und mich darin bewegen kann....im Zuchtraum.
    Nur mal so als Beispiel.
    Gruß
     
  3. #23 Kara2020, 23.01.2020
    Kara2020

    Kara2020 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Danke für die Rückmeldung, es müsste die Voliere sein, habe nochmal nachgeschaut. War wirklich sicher, dass diese nicht nur 122 breit ist und auch nicht 60 tief ist. Aber 180 also 177 ist sie auf jeden Fall, alle drei. Es sind aber auch nur 10 Vögel drin. zu den Zuchtkäfigen habe ich jetzt schon mal die Trennwände entfernt, es kommt so auch mehr Licht in die Boxen, und sie können besser fliegen, finde ich auch sehr schön, freut mich sehr. Mal sehen was noch so geschieht hier im Haus, machs gut Michael
     
  4. #24 Starstyle, 23.01.2020
    Starstyle

    Starstyle Finken- /Sittichliebhaberin

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Braunschweig
    Ich glaube du solltest ein paar oder viele deiner Vögel abgeben, das sind zu viele auf engstem Raum und die Haltung grenzt an Tierquälerei. Es ist besser für dich und die Tiere wenn du manche angibst. So hast du mehr Platz und glücklichere Vögel als jetzt.
     
  5. veggi

    veggi Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2020
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    29
    Sorry, aber die Links von mir waren aber doch wirklich nur die wesentlichen Grundinfos. Einfach nur mal zum Abchecken, ob du das so verwirklichen kannst, und zwar zeitnah.

    Wenn nicht, solltest du sie wirklich in gute Hände abgeben. Wenn ja, kauf dir ein paar Bücher zu den entsprechenden Vögeln.

    Mit der Haltung deiner Tiere habe ich zwar keine Erfahrung, aber ich wäre eher dafür, was Aktuelles zu kaufen. In einem meiner Bücher aus 2001 stehen auch schon Sachen drin, die nicht mehr so ganz uptodate sind.
     
  6. Ivy

    Ivy Schokoladenmonster

    Dabei seit:
    20.08.2018
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Halle
    Also, ich habe mir jetzt mal die Fotos angesehen. Natürlich kann ich nicht sagen, warum deine Vögel nicht überlebt haben oder was der Ursprung des Übels ist.

    Was mir jedoch, wie anderen, auffällt, ist die Unterbringung und der Zustand des Zimmers und der Käfige. Auch, wenn ich keine Zeisige und ähnliches halte, so versuche dich einmal in die Lage der Vögel zu versetzen. Die Gesundheit eines Tieres kann man anhand äußerlicher Merkmale oft erkennen und auch die Psyche ist anhand gewisser Merkmale von Tieren abzulesen. Ein Vogel mit gesundem Federkleid, klarem Blick und sauberem Schnabel ist stabil, aber trotz allem kann man stets mehr geben und das gefühlte Glück erweitern.

    Auf einen Blick betrachtet schätze ich die Haltung bei dir als massiv ein. Sehr viele Tiere auf sehr engem Raum. Das hat nicht einmal damit zu tun, dass du nicht jedem von ihnen ihren Raum gibst. Was ich fühle, wenn ich die Fotos sehe, ist Beengung. Und die rasche Möglichkeit, dass Tiere erkranken. Dass du erkranken könntest. Es ist sehr viel Leben auf sehr wenigen Quadratmetern. Vogel"zimmer" in ein vermeintliches Schlafzimmer gestellt. Das ist wirklich nicht gesund. Nicht für dich, nicht für die Tiere.

    Als erstes wäre organisierte Trennung von dir und den Tieren ganz gut. Die Vögel sollten diesen Raum für sich haben. Ohne Gefahrenquellen und mit der Möglichkeit, die Ruhe und das Gruppenbeisammensein ohne menschliche Einwirkung zu genießen. Und du solltest einen Schlafplatz allein für dich haben. Die Tiere sind ja trotzdem nicht weit weg von dir. Und sie werden es dir sicherlich danken. Eine Bewegung in der Nacht durch eine Drehung in deinem Schlaf und sie sind im Anschlag zum Flüchten bereit. Du könntest ja ein Raubtier sein. Das ist Dauerstress und Daueranspannung. Und du atmest ohne Unterlass des nachts Federstaub ein. Dies kann zu Atemwegserkrankungen führen.

    Was ich dir nahe lege, ist also, die Ausräumung des kompletten Raumes für die alleinige Haltung in diesem eigens ernannten Vogelzimmer. Und den Bau geeigneter Volieren. Vielleicht sogar direkt an der Fensterfront. Sonne hilft den Vögeln, sich voll zu entfalten. Und für weitere Unterstützung kannst du UV-B-Lampen installieren. Ich sehe auf deinen Fotos, dass die Länge sicher in Ordnung ist bei manchen Vögeln, doch als Beispiel und Denkanstoß nenne ich mal folgenden Vergleich: Du hast ein wunderschönes Wohnzimmer mit Couch, Ausblick, Essen, Trinken und Fernseher. Du kannst schlafen, du kannst beinahe deinen kompletten natürlichen Verlangen nachgehen. Aber der Wunsch auf mehr ist ja schon vorhanden. Jedes Lebewesen fordert seinen Platz und bei Vögeln ist es nun einmal so, dass diese Fliegen wollen.

    Die Zuchtboxen erinnern mich an das System eines Plattenbau-Familienhauses. Jeder hat seine Wohnung, aber jeder der Mieter wäre froh über ein eigenes Haus. Mit Garten und dem Ausblick auf Berge. Verstehst du, was ich sagen möchte? :) Gönne deinen Vögeln den Ausblick "auf die Berge".

    Ich weiß nicht, ob sich all die genannten Arten, die du hast, vertragen würden, aber du kannst zum Beispiel eine Menge Geld sparen, wenn du den Raum, in dem die Vögel gerade stehen, zu einem reinen Haltungszimmer ohne Käfige erklärst. Du könntest die Fenster mit Edelstahldraht vergittern. Große Äste an die Decke und die Wand hängen und Schredderspielsachen bereit hängen. Und für die Wachteln kannst du den Boden mit Holzgranulat auslegen, denn ich habe einmal gelesen, dass diese wirklich gern scharren.

    Nun meldet sich aber auch der Skeptiker in mir. - Ich selbst habe vier Vögel und ich weiß, wie viel Geld ausgegeben werden muss, sollte, kann, wenn eines von diesen Tieren krank wird. Mehrere hunderte Euro sind schon in die Genesung meiner Vögel geflossen. Und ich habe, wie gesagt, vier. Wie hältst du also knapp 30 Vögel finanziell auf ihrem gesundheitlichen Stand? Jedes dieser Tiere könnte krank sein oder als Erregerträger fungieren. Wenn es ein Tier trifft, trifft es bald das nächste. Und es könnten Viren, Bakterien, Vergiftungen und so vieles mehr im Spiel sein. - Ich meine es nicht böse, doch um die Gesundheit und Sicherheit so vieler Tiere zu sichern, müsstest du ja mehrere tausend Euro zur Verfügung haben. Und ich nehme an, das hat nur selten jemand. Ich weiß natürlich nicht, wie du an all deine Vögel gekommen bist und ich bin mir sicher, dass du sie alle liebst. Doch sollte es dir gesundheitlich, finanziell und auch aus emotionaler Sicht nicht möglich sein, die Haltung zu verbessern und jedem einzelnen Tier Sicherheit und Gesundheit zu ermöglichen, so lege ich dir nahe, die Tiere alle gesundheitlich durchchecken zu lassen und für einige ein neues Zuhause zu finden. Somit kannst du deinem Restbestand eine großere Unterkunft und den Abgabetieren vielleicht sogar den Anschluss an einem neuen Schwarm in einer Voliere zu ermöglichen. Jedes einzelne Leben, jedes einzelne Tier ist größer als sein Körper es zeigt. Wir haben in Deutschland Mindestangaben für die Haltung, doch Zahlen fassen keine Gefühle zusammen. Ein Mensch bekommt finanzielle Unterstützung für 45qm Wohnfläche. Aber sich nur in dieser Wohnung aufzuhalten macht ihn nicht glücklich.

    Bitte schließe eine Schwermetallvergiftung nicht aus. Dies kann sehr schnell vorkommen und oftmals weiß man nicht, woher es kommt.

    Ich hoffe sehr, dass du eine vernünftige Lösung für dich und deine Tiere findest. Zum Wohle aller.
     
  7. #27 Kara2020, 24.01.2020
    Kara2020

    Kara2020 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Erstmal vielen Dank, auch für die ausführliche Info. Ich bin ja durch das Vogelforum schon auf Veränderungen gekommen, habe auch schon etwas umgesetzt und einen Teil hatte ich vorher schon von. Definitiv, die Vögel bleiben im blauen Zimmer, dem demnächst das Vogelzimmer, Bett und Pflanzen kommen raus. Zuchtboxen sind die Trennwände schon raus und sie fliegen besser als vorher. Ein weiterer Käfig, wird evtl. im Eigenbau eben Groß erstellt, wenn möglich auch noch einen zweiten. Damit ich die Vögel aus den Zuchtboxen auch wieder in die Große Voliere unterbringen kann. Das sind bisher die dinge die ich schon angefangen habe, gegeben falls wird noch ein weiterer Raum genutzt um die Vögel unterzubringen, die Idee ein reines Vogelzimmer zu machen ohne Käfige habe ich im Hinterkopf, mal sehen. LG Michael
     
  8. Ivy

    Ivy Schokoladenmonster

    Dabei seit:
    20.08.2018
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Halle
    Das ist schön, dass du dich da kümmerst! Halte uns doch mit Fotos auf dem Laufenden. Dann können andere Halter von ihren Erfahrungen und Umsetzungen erzählen und dir neue Anregungen geben. :)
     
    Starstyle gefällt das.
Thema:

Vogelsterben

Die Seite wird geladen...

Vogelsterben - Ähnliche Themen

  1. Das große Vogelsterben

    Das große Vogelsterben: Jetzt....... Echt | MDR FERNSEHEN | 26.09.2017 | 21:15 Uhr Erfroren, verhungert, erschlagen - Das große Vogelsterben in Deutschland
  2. Neue Insektizide verantwortlich für Vogelsterben?

    Neue Insektizide verantwortlich für Vogelsterben?: Der deutsche Chemieriese Bayer AG steht erneut unter Beschuss, Chemikalien auf den Markt gebracht zu haben, die allem Anschein alarmierende...
  3. Merkwürdiges Vogelsterben

    Merkwürdiges Vogelsterben: Brauch mal wieder einen Rat - auch wenn mir bzw. meinem Bekannten gescholten wird. Seit ca. 11/2 Wochen sterben bei meinem Bekannten immer wieder...
  4. Meldung Vogelsterben (NEWS) sollen Goulds jetzt im Haus bleiben?

    Meldung Vogelsterben (NEWS) sollen Goulds jetzt im Haus bleiben?: Hallo, http://www.zeit.de/online/2009/30/gruenfinken-sterben Im obigen Link ist etwas von Grünfinken-Sterben zu lesen. Meine Goulds sind...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden