Vogeltrank?

Diskutiere Vogeltrank? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich habe von meinen Kollegen zum Geburtstag einen "Fresskorb" mit Vogelsachen bekommen, darunter auch eine Flasche Vogeltrank. Was meint...

  1. #1 wellifan, 3. Juni 2003
    wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo!
    Ich habe von meinen Kollegen zum Geburtstag einen "Fresskorb" mit Vogelsachen bekommen, darunter auch eine Flasche Vogeltrank. Was meint ihr, kann ich das geben oder sollte ich es lieber wegschütten? - man hört ja immer wieder, dass das verkeimt sein soll...ich gebe sonst immer Leitungswasser...

    Danke schon mal für Eure Antworten,

    liebe Grüße,
    Petra:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra,

    Du kannst auf jeden Fall nichts falsch machen wenn Du den Trank wegschmeißt. ;) Er ist wohl schnell verkeimt, wenn man ihn geöffnet hat. Ich hatte das Zeug vor Jahren auch mal und keinerlei Vorteile damit bemerkt (ist aber natürlich nur meine persönliche Meinung :)).
    Wie so vieles von V******* und Co. - imho schön teuer und absolut überflüssig.
    LG
    Meike
     
  4. #3 wellifan, 3. Juni 2003
    wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Na dann wandert die Flasche gleich in den Müll - will die Geier ja nicht krank machen...

    Danke für die Info,

    liebe Grüße,
    Petra:)
     
  5. Sveno

    Sveno ?!

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburg
    Leitungswasser?

    Hallo,

    bevor Du Leitungswasser gibst, kannst Du besser den Vogeltrank geben.

    Ist eigentlich nun stilles Mineralwasser (natriumarm).

    Leitungswasser sollltest Du immer abkochen oder wenigstens 24 Stunden vor dem geben abstehenlassen.

    Man kann natürlich auch gleich stilles Mineralwasser (natriumarm) geben, wenn man es 100%ig machen möchte.

    Gruß

    Sveno
     
  6. #5 Alfred Klein, 4. Juni 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Da wäre ich nun wieder dagegen.
    Abgekochtes Wasser enthält nichts mehr, einige Mineralien sind im Leitungswasser schon drin.
    Abgestandenes Wasser? Also, was ich garantiert nicht trinken möchte werde ich auch meinen Geiern nicht geben. Das muß ja fürchterlich schmecken und zudem ist es garantiert verkeimt.
    Unser Leitungswasser ist in der Regel so gut daß es unbedenklich gegeben werden kann. Das wird peinlich genau überwacht. Wie es in anderen Ländern ist, darüber braucht man nicht streiten.
     
  7. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Was soll das denn mit dem abgekochten/abbgestandenen Leitungswasser ?0l
    Welche Vorteile soll das bitte haben ?

    Abgekocht ist völlig überflüssig (frisches Leitungswasser ist keimärmer als so manches Mineralwasser) und steril braucht es nun wirklich nicht zu sein .... (manchmal glaube ich , die Werbung für Sagrotan etc. die suggeriert , daß nur ein keimfreies Zuhause ein gesundes Zuhause ist vernebelt das Gehirn :D )

    Abgestanden wiederum ist bei den Temperaturen wirklich potentiell gefährlich , weil sich evtl. vorhandene oder "angeflogene" Keime turboschnell vermehren......

    Das Immunsystem ist als Organ zu begreifen , das verkümmert , wenn es nichts zu tun bekommt ! Deshalb ist eine keimfreie Umgebung eher schädlich als nützlich, jedenfalls solange man keine immungeschwächten Tiere hat.......

    Kinder die im Dreck spielen dürfen ,sind deutlich weniger oft krank , als Kinder , die in Sagrotangereinigten Wohnungen ohne Spielkameraden aufwachsen......genauso ist es bei Vögeln.
     
  8. Kiwi

    Kiwi Guest

    Genau dasselbe denke ich auch immer, wenn ich die Werbung sehe!!! Vielleicht sollten wir auch noch n Schluck Sakrotan trinken, dann sind ALLE Bakterien weg, mitsamt der Darmflora hehe :p

    Grüße Kiwi
     
  9. #8 Ich & die Vögel, 4. Juni 2003
    Ich & die Vögel

    Ich & die Vögel Guest

    hey wellifan,

    solche Fragen lohnen sich hier leider nicht zu stellen, denn so wie ich das mitbekommen habe, hassen hier alle Vitakraft.


    :p :0-
     
  10. Sveno

    Sveno ?!

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburg
    Nun beruhig Euch mal wieder!!!

    Also, das unsere Leitungswasser vermeindlich sauer ist, na ja...

    Und wenn wodurch denn wohl, durch Chemie und Rückstände sind nachweißbar, in vielen Großstädten ist das ein sehr großes Problem.

    Das man hier gleich als "seinen Kinder Sagrotan einflössender Pedant" hingestellt wird, finde ich etwas befremdlich.

    Sveno
     
  11. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Was heisst lohnen.. der Vogeltrank ist nunmal wie so vieles einfach Geldmacherei ohne Sinn. Und eine Firma, die hier jede Menge Threads über Futtermittelmotten provoziert (ich selbst habe damit übelste Erfahrungen und zwar auch vielen verschiedenen Geschäften), ist nunmal nicht unbedingt die vertrauenserweckenste.

    Ich denke dass hier aber die wenigstens pauschalisieren und von allen Produkten dieser Firma abraten - ich verwende auch Vitakraft Sand. :p ;)

    Aber die meisten Firmen produzieren Dinge die mehr für den Käufer sind als für die Tiere (so wie Sandstangen, Papageienleinen usw.). Vogeltrank gehört -imho!- dazu. ;) Dass der leider recht schnell verkeimt ist wurde hier glaube ich auch schon mehrmals gesagt, ggf. über die Suche probieren.

    @ Sveno mit dem abgekochten Wasser wäre ich auch vorsichtig, ich nehme mal an das ist ähnlich wie mit dem gekochten Tee, die ganzen Elektrolyten gehen flöten und das ist nicht gerade gesund. Wieso willst Du das denn alternativ so lange stehen lassen?

    LG
    Meike
     
  12. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Vitakraft verkauft eine Menge Dinge , die sinnvoll sind...aber auch eine Menge Schrott die nur Geld kosten und zu nix nütze sind.

    Aber natürlich nicht nur "V" ...fast alle Hersteller von Heimtierzubehör suggerieren , daß die Viecher Dinge unbedingt benötigen , die sie nun echt nicht brauchen (ich denke da z.B. an "Festagsmenü" mit Gans in umweltschädlichen Minidosen ) 0l

    Vogeltrank gehört nunmal zu den unnötigen Dingen , nur wer in Gegenden mit wirklich belastetem Trinkwasser wohnt , kann auch ein stilles Mineralwasser nehmen (wenn draufsteht "für Babynahrung geeignet ) , das ist viel billiger und genauso gut. Den Schadstoffwert kann man beim örtlichen Wasserwerk erfragen , da gibt es alle Analyseergebnisse.
    Zum Glück ist bei uns aber nur Oberflächewasser belastet , in den meisten Gegenden wir das aber gar nicht mehr zur Trinkwasserversorgung benutzt....
     
  13. #12 Alfred Klein, 4. Juni 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Zu den "Markenprodukten"

    Die wären nicht übel bis auf ganz winzige Kleinigkeiten.
    Schaut doch mal welche Honigmenge in den Honigperlen ist. Eher ein schlechter Witz.
    Diese "Antitriebperlen" sind absolut wirkungslos. Aber schön gefärbt, steht nicht dabei womit.
    Dann gibts Santalina K3. Ein Hautschutzpräparat, gefärbt mit krebserregendem Azorubin. Was dasbei Erkältungen bringt weiß nur der Hersteller.
    Die Knabberstangen sind gefärbt und zum Überfluß noch mit Konservierungsmitteln versehen. Welcher Farbstoff verwendet wird verschweigt man.
    In allen Zusatzkörnern ist Backpulver mit drin, wohl deshalb weil die Vögel das irgendwie mögen.
    Ich gehe mit offenen Augen durch die Läden und lese sorgfältig das Kleingedruckte.
    Ich bin auch nicht gegen die großen Hersteller, die meisten anderen sind auch nicht besser, das ist alles billige Massenware an der man viel verdienen kann.
    Es gibt auch andere.
    Ein Hersteller, wohl neu auf dem Markt, klebt die Knabberstangen mit natürlichen Stoffen zusammen.
    Natürlich ist es nicht leicht den Ramsch von der Qualität zu trennen.
    Allerdings haben die "Markenhersteller" den meisten Ramsch im Sortiment.

    Betrifft Vogeltrank: Was ist denn da für ein Farbstoff drin? Habe nichts auf der Flasche gefunden. Ob der gesund ist für die Vögel? Oder nur billig?
     
  14. Sveno

    Sveno ?!

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburg
    Herr Bielfeld schreibt zu Trinkwasser

    Der viel zitierte Horst Bielfeld schreibt in seinem Buch Ziervögel aus 1992:

    „Trink- und Badewasser: Täglich sollte frisches Trink- und Badewasser gereicht werden, am besten abgekocht oder abgestandenes, damit sichergestellt werden kann, dass sich kein Chlor mehr darin befindet. Bei sehr schlechtem Leitungswasser, das viele Schadstoffe enthält, ist es besser gefiltertes Wasser oder Mineralwasser ohne Kohlensäure zu geben.
    Auch das Badewasser ist täglich frisch zu reichen, bei sehr warmen Wetter auch zwei- bis dreimal.“

    In einem anderen Buch empfiehlt er sogar vermeintlichen Vogeltrank!

    Ich bin auch kein Wasserspezialist und würde mir das mit dem Wasser (abkochen oder abstehen lassen) auch lieber sparen. Kennt jemand die Wasserqualität von Dortmund, ich gehe lieber auf „Nummer sicher“.

    Oder irrt Herr Bielfeld???

    Gruß

    Sveno
     
  15. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wende Dich an Dein zuständiges Wasserwerk , da bekommst Du die Analysen...vielleicht stehen die auch im Internet ....entweder auf deren page oder Du googelst
     
  16. Chris73

    Chris73 Guest

    Chlorgehalt

    Der Chlorgehalt in abgestandenem Wasser nimmt deshalb ab, weil sich massenhaft Mirkoorganismen bilden. Diese "verbrauchen" das Chlor.

    Wenn man nicht genau den Zeitpunkt erwischt, an dem das Chlor verbraucht ist und die Anzahl der Mikroorganismen noch gering, dann züchtet man sich wunderbare "Zoos".
    Das geht übrigens sehr schnell, schon nach wenigen Stunden.
    Nach 24 Stunden hat man mit Sicherheit kein sauberes Wasser.

    Zum Entchloren kann man eine Umkehr-Osmose-Anlage benutzen. Damit bringt man nix lebendiges rein. Gibts im Aquarienhandel.
    Damit holt man aber auch alle guten Elektrolyte raus und das ist wieder schädlich für die Vögel. Ist also genauso gut, wie destilliertes Wasser. Es wird auch als "leeres" Wasser bezeichnet.

    Aber es benutzen nicht alle Wasserwerke Chlor zum Reinigen. Es gibt auch die Bestrahlung mit UV-Licht. Zumindest in Österreich ist es so.
    In den USA ist der Grenzwert für Chlor im Trinkwasser übrigens das 10fache von unserem. Und während in Dtl dieser Grenzwert selten erreicht wird, wird er in den USA wohl regelmässig überschritten. Dort sollte man sich also Sorgen machen.
    In Dtl ist das Trinkwasser besser als sein Ruf.

    Trinkwasser heisst übrigens deshalb Trinkwasser, weil es einen bestimmten Gehalt an Elektolyten enthalten MUSS. Das macht Sinn, weil unser Körper eine Menge davon braucht. Und bei Vögeln ist es nicht anders.

    Eine ganz einfach Möglichkeit ist übrigens so en Brita-Wasserfilter. Der filtert nur Chlor und Kalk raus. Ich habe selbst so ein Ding, benutze das Wasser aber nur zum Kochen (schont die Töpfe) und für Tee. Sonst ist mir die Gefahr, dass sich Keime bilden zu groß, obwohl ich das Ding natürlich regelmässig reinige.

    Liebe Grüße

    Chris
     
  17. #16 Alfred Klein, 5. Juni 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Wenn jemand dem Wasser aus der Leitung mißtraut, kann sich doch jeder im Laden Volvic oder ein anderes Quellwasser kaufen.
    Das kostet nicht viel und ist garantiert frei von Chlor.
    Und es ist ohne Farbstoffe oder Zusatzmittelchen. Ein besseres Wasser kann man wohl kaum bekommen.
     
  18. Chris73

    Chris73 Guest

    Volvic?

    Hmmm, ist Volvic nicht so ein Tafelwasser?

    Tafelwasser ist nur abgefülltes Leitungswasser, dass durch die Abfüllung vortäuscht "besser" zu sein und deshalb darf es auch teurer sein.

    Ansonsten ist Quellwasser auch ziemlich leeres Wasser, das ich persönlich nicht zu mir nehme.

    Liebe Grüße

    Chris
     
  19. #18 Alfred Klein, 6. Juni 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Re: Volvic?

    Nein, das ist richtiges Quellwasser aus großer Tiefe. Auch die anderen z.B. von Nestle oder weiteren französischen und belgischen Abfüllern sind naturrein. Die französischen Wässer stammen fast alle aus den Vogesen, das ist bei mir um die Ecke, daher weiß ich um die Qualität.
    Du trinkst also auch kein Bier, keinen Sprudel. ;)
    Auch diese Getränke werden mit Quellwasser hoher Güte hergestellt. Bier aus Leitungswasser wäre ungenießbar.
    Sprudel ist reines Quellwasser welches mit Kohlensäure versetzt wurde. Wobei ich persönlich z.B. Gerolsteiner nicht mag, zu hoher Eisen- und Salzgehalt.
    Und auf der Arbeit trinke ich nur solche stillen Wasser, das kann man auch noch trinken wenn es warm ist.
    Inhaltsstoffe Volvic in mg / Liter:
    Calcium 11,5
    Magnesium 8,0
    Sodium 11,6
    Potassium 6,2
    Clorures 13,5
    Nitrate 6,3
    Sulfate 8,1
    Silice 31,7
    Teilweise weiß ich nicht was die französische Bezeichnung in Deutsch heißt, sorry.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ganz normales Leitungswasser, ohne abzukochen ist die Emphehlung von meinem Tierarzt. Natürlich täglich frisch und bei verschmutzung sowieso gewechselt.
     
  22. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    ja, so mache ich es auch, bei dem heißen Wetter wechsle ich auch zweimal. Ich habe den Vogeltrank jetzt übrigens weggeschüttet, war mir echt zu unsicher...Das Zeug war ganz bläulich und hat ein bisschen komisch gerochen....nee, meine Süßen haben heute ihr frisches Leitungswasser mit einem Schuss Apfelessig bekommen, das lieben sie so ein- bis zweimal die Woche und gesund ist es auch!

    Liebe Grüße,
    Petra:)
     
Thema: Vogeltrank?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogeltrank vitakraft wie oft wechseln

    ,
  2. Vogeltränke destilliertes Wasser

Die Seite wird geladen...

Vogeltrank? - Ähnliche Themen

  1. Welcher Vogel missbraucht unsere Vogeltränke??

    Welcher Vogel missbraucht unsere Vogeltränke??: Hallo liebe Vogelfreunde! Letzten Sommer haben wir uns endlich eine steinerne Vogeltränke zugelegt, 70 cm hoch, 50 cm im Durchmesser. Viele...
  2. Rotschwänzchen an Vogeltränke

    Rotschwänzchen an Vogeltränke: Servus Community, Welcher Vogel hat versucht aus der zugefrorenen Vogeltränke zu trinken:...
  3. Vogeltränke

    Vogeltränke: Servus Community, Bei der großen Hitze haben die Vögel es wieder einmal total schwer und ich ärgere mich immer wieder warum ich meine Pläne für...
  4. Frag zu Vogeltrank!?!

    Frag zu Vogeltrank!?!: Ja ich bins mal wieder :D!! Ich habe mal ne kleine Frage als ich meinen neuen Vogel bekommen habe haben sie mir gleich all ihr Futter, Sand und...