Vogelverhalten

Diskutiere Vogelverhalten im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, wir haben seit einigen Monaten einen Kongopapagei, der schon Handzahm ist. Jedes Mal, wenn er aus seinem Käfig kommt, möchte er...

  1. ~BeeGee~

    ~BeeGee~ Guest

    Hallo,
    wir haben seit einigen Monaten einen Kongopapagei, der schon Handzahm ist.
    Jedes Mal, wenn er aus seinem Käfig kommt, möchte er gekuschelt werden und fliegt sofort zu meiner Mutter. Wenn er dann bei ihr auf der Schulter sitzt,
    kuschelt er sich an sie, oder er fängt an zu würgen.
    Nun, meine Frage ist:
    Was bedeutet dieses Würgen?

    Dies macht er allerdings nur bei meiner Mutter, nicht bei mir oder sonst wem.

    Ich würde mich über schnelle Antwort freuen ^^

    ~BeeGee~
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Mittelfranken
    ich halte zwar keinen kongopapagei - aber ich könnte mir vorstellen, dass er deine mutter füttern will und körner hochwürgt. daher würde ich schnellstmöglich eine/n partner/in für ihn besorgen
     
  4. #3 Tierfreak, 18. September 2006
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo BeeGee,

    ich sehe das auch so wie Isrin.
    Euer Kongopapagei hat sich Deine Mutter als Partner gewählt und möchte sie nun durch das Hochwürgen des Futters umwerben.
    Es wäre wirklich gut, wenn Ihr einen zweiten Kongopapagei dazu holen würdet. Allein prägt er sich immer mehr auf den Menschen, in diesem Fall auf Deine Mutter, was später zu Problemen und Verhaltensauffäligkeiten führen kann.
    Leider haben wir Menschen nun mal nicht rund um die Uhr für den Krummschnabel Zeit, wie er es irgendwann forden wird. Man geht ja auch mal einkaufen oder muss zu arbeit usw. Nur mit einem arteigener Partner kann er rund um die Uhr schmusen, zanken und spielen. Auch seine arteigenen Verhaltensweisen kann er nur mit einem zweiten Kongo ausleben. Wir Menschen sind da einfach auf Dauer kein Ersatz, auch wenn wir uns noch so viel Mühe geben :zwinker:.

    Manchmal geht die Papageienliebe so weit, das alle anderen Menschen vertrieben oder gar gebissen werden, die dem geliebten Menschen zu nah kommen :( .
    Von daher ist es auf jeden Fall besser ihn jetzt mit einem echten Partner zu verkuppeln, ehe es zu Problemen kommt :zwinker:.
     
  5. golfeiros

    golfeiros Guest

    Vergesellschaften

    Seit einigen Wochen freuen wir uns ja an unseren beiden Mohren. Interessant ist, dass jeder einen anderen Menschen (handzahme) als "Lieblingspartner" identifiziert hat. Das beschriebene Hochwürgen ist bei uns auch zu beobachten.
    Nun fragen wir uns allerdings, obwohl die beiden viel Platz haben (1,5m x 2,5m), weshalb sie sich bisher noch nicht gegenseitig verstehen. Jedesmal, wenn sie sich nahe kommen dann wird der eine vom anderen verjagt.
    Nur die Beziehung zum jeweils vom Mopa ausgewählten Menschen ist sehr gut.
    Wie gewöhnen sich die beiden aneinander?:idee:
     
  6. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Golfeiros,

    wie viel beschäftigt ihr Menschen euch mit den Mopas ?

    Ich glaube, am besten gelingt die Verbesserung der gegenseitigen Beziehungen unter den Vögeln, wenn der Mensch da nicht mehr so viel mitmischt.

    Ich kann diese Theorie sehr schön bei den Amazonen, die wir auch halten, sehen. Seit dem sie in einem eigenen Zimmer leben, wo der eher zahme Hahn sich mehr mit seiner Henne beschäftigen muss, lebt auch die recht schüchterne Henne mehr auf, als das vorher in unserem Wohnzimmer der Fall war. Da haben wir sie wohl immer "gestört" einfach dadurch, dass sich der Hahn quasi von uns hat "ablenken" lassen.
     
  7. Starfly

    Starfly Guest

    Hi,

    also ich halte ja auch zwei handaufgezogene Mohrenköpfe ... da es sich um ein Männchen und ein Weibchen (DNA Test) handelt und beide unzertrennlich sind und sich auch gegenseitig füttern hoffe ich das sie ein Paar werden.

    Das beschriebene Futter hochwürgen mache meine beiden auch, wenn sie sich gegenseitig füttern aber auch ab und an bei mir oder meinem Schatz ... dann nehm ich sie allerdings sofort weg und lass sie alleine ... und schon füttern sie sich dann wieder gegenseitig.

    LG Ronny
     
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo golfeiros,

    Ich würde auch wie Sanne raten, sich mehr zurückzuziehen, so können sich die Vögel mehr aufeinander konzentrieren.

    @Ronny,

    Genauso wie Ihr Euch verhaltet, würde ich das auch tun :zustimm:.
    Spielen und mal schmusen ist ja nicht schlimm und auch ne willkommene Abwechslung, aber so was intimes, wie Partnerfütterung sollte man doch lieber dem Vogelpartner überlassen. Der kann das eh besser, grins :D .
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. golfeiros

    golfeiros Guest

    Danke für Eure Antworten.
    Zur Präszisierung und Verhinderung von Missverständnissen. Wir halten ein Männchen und ein Weibchen (DNA-Test). Und eigentlich ziehen wir uns sehr zurück, denn die Vögel haben einen eigenen Raum und sind nicht mal Bestandteil der restlichen Wohnung, ausser die Glasvitrinenseite.
    Zeit verbringen wir genau soviel, dass der Raum täglich ordentlich aussieht.
    Das heisst Futterresten zusammenkehren, Futterschalen neu auffüllen, Wasserwechsel und 30-60 Minuten "spielen".
    Ansonsten sind die den ganzen Tag für sich, aber scheinen sich wohl noch nicht gefunden zu haben. Zanken tun die aber nur, wenn Sie sehr nah bei einander sind, aber ich hoffe das bessert sich bald.:?
    Noch ein Foto von Gucci
     

    Anhänge:

    • Gucci.JPG
      Dateigröße:
      13,7 KB
      Aufrufe:
      69
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo golfeiros,

    Deine zwei Süßen sind ja noch nicht so lange zusammen und sind ja auch noch recht jung, von daher denke ich, das sie sich wohl noch mit der Zeit zusammenraufen werden :zwinker:.
    Hauptsache, sie jagen sich nicht ständig oder so.

    Wenn sie beide zahm sind, könnt Ihr ja auch mal versuchen, sie im gemeinsamen Spiel etwas näher zu bringen und gemeinschaftlich was leckeres zu essen usw.
    Vielleicht hilft das Ihrer Liebe etwas auf die Sprünge :zwinker:.

    Das Bild ist übrigens mal wieder klasse :zustimm:.
    An den niedlichen Babyknopfaugen kann man sich gar nicht satt sehen :D .
     
Thema: Vogelverhalten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelverhalten

    ,
  2. vogel verhalten

Die Seite wird geladen...

Vogelverhalten - Ähnliche Themen

  1. vogelpsychologie/ vogelverhalten

    vogelpsychologie/ vogelverhalten: Hallo zusammen :) Da ich mich sehr für Vögel interessiere und seit Kurzem auch zwei Kanaris halte, habe ich natürlich das Bedürfnis die Tiere...