Vogelzug

Diskutiere Vogelzug im Forum Beobachtungen im Bereich Wildvögel - Hallo, die ersten Sonnenstrahlen locken nicht nur uns vor die Haustür, sondern auch allmählich die Zugvögel wieder in Richtung Europa. Unter der...
A

Anke

Guest
Hallo,

die ersten Sonnenstrahlen locken nicht nur uns vor die Haustür, sondern auch allmählich die Zugvögel wieder in Richtung Europa.

Unter der Adresse
www.livemigration.net

könnt Ihr verfolgen, wo neun Zugvogelarten bereits gesehen wurden und auch selbst Eintragungen vornehmen. Eine tolle Sache, finde ich.
Ich freue mich schon sehr auf unsere Sommergäste, besonders die Mauersegler. Ich selbst habe schon einige handaufgezogene Mauersegler und Schwalben auf den Weg geschickt. Wer weiß, vielleicht kommen sie bald wieder hierher zurück... Ich an ihrer Stelle würde allerdings lieber in Afrika bleiben.

viele Grüße,

Anke
 
Liebe Anke !
Eine tolle Seite ! Auf die Mauersegler wirst Du allerdings noch ein Weilchen warten müssen, aber immerhin , die Stare sind ja schon da !
Viele Grüße
Andrea
 
Hallo,

Kiebitze, Feldlerchen und Bachstelzen sind auch schon da :-) :-)

------------------
MfG Tobias
 
Hi Anke, habe heute Morgen den ersten Hausrotschwanz dieses Jahr gesehen.
Mauersegler werden aber noch ein wenig auf sich warten lassen.Bin aber gestannt, ob am 15 April wieder eine von mir seit 3 Jahren
beobachtete Nachtigall wieder pünktlich bei uns in ihrem alten Revier sein wird.
Gruß W.
 
Hallo,

Seit Montag sind bei uns die Singdrosseln am singen !!!!

------------------
MfG Tobias
 
Hallo Vogelfreunde,

inzwischen sind schon die ersten Schwalben und Störche angekommen, und vor unserem Institut picken auch wieder die Ringeltauben auf der Wiese.

Für mich ein gutes Zeichen, daß der Frühling unaufhaltsam da ist!!!
Auf "meine" Mauersegler warte ich allerdings immer noch bis jetzt vergeblich, oder hat schon jemand einen gesichtet?

viele Grüße,

Anke
 
Liebe Anke !

Mit Mauerseglern kann ich leider auch nicht dienen , aber nur keine Panik , es ist noch ein wenig zu früh. Ich schätze mal so ab Mitte April werden sie bei uns zu beobachten sein. Dafür haben die Elstern hinter unserem Haus auf einer hohen Erle ihr Nest schon fast fertig gestellt. Die Brutsaison ist also eingeläutet. Mir ist zum ersten mal aufgefallen, was für ein tolles kugelförmiges Nest sie da gebaut haben.
Bauen eigentlich alle Angehörige der Familie der Krähen solche kugelförmigen Nester ?
Viele Grüße
Andrea

[Diese Nachricht wurde von Andrea am 23. März 2000 editiert.]
 
Liebe Andrea,

na, da werde ich mich also in Sachen Mauersegler noch ein wenig gedulden http://vogelart.de/forum/NonCGI/smile.gif
Ich finde diese Vogelart so faszinierend, weil sie praktisch ihr ganzes Leben, außer während des Brütens, in der Luft verbringt. Sogar geschlafen wird im Flug, das Nistmaterial wird in der Luft gesucht, und natürlich auch das Futter.
Wenn man einen Mauersegler aufzieht, sitzt er die ganze Zeit in einer Kiste. Und wenn er dann groß ist, stellt man sich mit ihm auf der ausgestreckten Hand auf eine Wiese und wartet, ob er von alleine losfliegt. Das Spielchen kann sich über mehrere Tage hinziehen. Aber wenn er dann endlich den Absprung wagt, dann bleibt er für die nächsten zwei Jahre erst mal aussschließlich in der Luft, fliegt ins Überwinterungsgebiet und wieder zurück und erst wenn er beschließt, eine Familie zu gründen, verläßt er für kurze Zeit die dritte Dimension.

Wogegen Schwalben ja gerne mal eine Ruhepause auf Telefonleitungen einlegen.

viele Grüße,

Anke
 
Liebe Anke !

Es muß sicher sehr schwierig sein einen jungen Mauersegler aufzuziehen. Wie füttert man ihn ? Er braucht sicher sehr viele Insekten und wahrscheinlich hat er ununterbrochen Hunger ? Ich habe einmal versucht zwei junge Spatzen aufzuziehen, leider hatte ich damit noch keine Erfahrung und ich habe ihnen nicht genug Insekten geboten. Die Folge war , daß die Vögel kleiner geblieben sind als normale Sperlinge . Wie schwer muß es da erst sein einen Vogel aufzuziehen, der sich hauptsächlich von Insekten ernährt. Aber Du hast natürlich viel Erfahung damit.
Viele Grüße
Andrea
 
Hallo Andrea,

es bauen nur Elstern (Pica pica) ein Kugelnest. Das Dach, welches das Nest kugelig aussehen läßt, besteht aus dornigen zweigen, welche Greifvögel vom Nest vernhalten sollen.

Alte Elsternester werden auch sehr gerne von Turmfalken oder Waldohreulen besetzt.

------------------
MfG Tobias
 
Hallo,

Andrea, einen Mauersegler aufzuziehen ist, wenn man einige wichtige Dinge beachtet, gar nicht soo schwierig. Das hat jetzt mit dem Thema Vogelzug nicht allzuviel zu tun, aber die Frage will ich natürlich gerne beantworten.
Für einen Vogel, der wie gesagt, sein ganzes Leben in der Luft verbringt, ist ein einwandfreies Gefieder lebenswichtig, deshalb sollte er so wenig wie möglich mit den Händen berührt werden, was beim Füttern natürlich kaum zu vermeiden ist. Die ersten Tage muß man ihn leider greifen und ihm das Futter tief in den Schnabel stecken. Mauersegler sperren nicht, das erschwert die Sache, aber sie lernen nach kürzester Zeit, nach dem Futter zu schnappen, dann braucht man ihnen nur noch das Futter vor den Schnabel zu halten und sie nehmen es sich von den Fingern oder der Pinzette.
Untergebracht werden sie am besten in einer Kunststoffwanne, aus der können sie nicht herausklettern, den Boden legt man mit Küchentüchern aus und achtet auf peinlichste Sauberkeit. Die Wanne decke ich halb ab, damit er sich ein wenig wie in einer Höhle fühlt. Als Wärmequelle eignet sich eine Wärmflasche, die man unter die Kiste legt. Nach ein paar Wochen fängt der Segler mit seiner Fluggymnastik an, dabei trainiert er ständig seine Flügel, er stemmt sich sogar vollständig auf seinen Flügeln ab, das sieht sehr merkwürdig aus.
Als Futter gebe ich zu 90% Heimchen, 1-2cm lang. Die kann man im Zoogeschäft kaufen, tieffrieren und jeden Tag die jeweilige Portion auftauen und verfüttern. Zusätzlich kann man noch Bällchen aus Rindertartar, vermischt mit Claus Insektenfutter, Eiaufzuchtfutter, Mineralien und einer Prise Korvimin geben. Ich habe das Glück, daß ganz in der Nähe ein Kuhstall ist, wo ich mit der Fliegenklatsche Fliegen fangen kann, obwohl der Bauer dann immer etwas "befremdet" schaut http://vogelart.de/forum/NonCGI/smile.gif
Man kann Fliegen auch selber aus Fliegenmaden züchten und dann einfrieren, aber das ist nicht jedermanns Sache.
Tja, und wenn der Kerl mindestens 43 Gramm wiegt und alle Schwanz-und Schwungfedern ganz aus den Kielen heraus sind, ist er eigentlich groß genug zum Freilassen. Auf gar keinen Fall sollte man ihn in die Luft werfen, sondern er muß von selbst losfliegen. Das probiert man, wie schon gesagt, am besten auf einer großen Wiese aus, wo man ihn notfalls wieder findet, wenn er doch abstürzen sollte.

Es ist schon sehr aufregend, wenn er einen erst noch aus seinen schönen schwarzen Augen ansieht, zittert und dann wegfliegt. Mauersegler sind sofort selbstständig, sie brauchen als einzige nicht großartig ausgewildert werden.

Ich hoffe, das reicht erst mal an Informationen zum Thema Mauersegleraufzucht.
Ich mag diese Vögel sehr gerne, sie sehen aus wie Wesen aus einer anderen Welt und irgendwie sind sie das ja auch...

viele Grüße,
Anke
 
Hi Leute,

habe gestern die ersten Rauchschwalben beobachtet und heute sogar 13 Mauersegler über unseren Hof fliegen sehen :-) :-) :-) :-) :-) :-)

------------------
MfG Tobias
 
Thema: Vogelzug

Ähnliche Themen

K
Antworten
2
Aufrufe
280
Kawi
K
K
Antworten
3
Aufrufe
455
Kawi
K
J
Antworten
1
Aufrufe
391
Moonshadow
Moonshadow
C
Antworten
5
Aufrufe
670
Elbvogel2020
Elbvogel2020
Zurück
Oben