Voliere Altenheim

Diskutiere Voliere Altenheim im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo.Könnt ihr mir bitte sagen ob eine Aussenvoliere im Altenheim,besetzt mit ca 15 Vögeln-Kanaris und Zebrafinken,unter den Paragraph 11 (zur...

  1. kathihund

    kathihund Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.Könnt ihr mir bitte sagen ob eine Aussenvoliere im Altenheim,besetzt mit ca 15 Vögeln-Kanaris und Zebrafinken,unter den Paragraph 11 (zur Schau stellen von tieren)fällt?Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mamaleone

    Mamaleone Mitglied

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    nein !!!!!
     
  4. kathihund

    kathihund Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    So ein Mist,Danke schön :(
     
  5. #4 charly18blue, 5. Dezember 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Was gibts denn da für ein Problem?
     
  6. kathihund

    kathihund Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hey.Ursprünglich warens 3 Wellis.diese Tiere wurden 2 Tage vorm Tag der offenen tür eingetauscht gegen die jetzigen um ein Ratespiel durchführen zu können und damits gut aussieht!!Nun fühlt sich für die Versorgung keiner zuständig,eigentlich sollte die Haustechnik das machen,eine Kollegin hat dann festgestellt das öfter kein Futter/Wasser drin war.Auf Ansprache kam dann;och ham wir wohl vergessen.Da hat sie gesagt sie machts.Meinen Chef interessierts nicht,Typ allgemein:Leere Versprechungen,Hingehalte,einen auf lustig machen.Ist erst ein knappes Jahr bei uns.Ich war vor 2 Wochen da,hab das verdreckte Ding gesäubert,neue Fressnäpfe besorgt mit Dach-die alten standen draussen ohne Dach,kontinuierlich nasses Futter.Habe meinem Chef eine woche hinterhergejammert das in den zugigen schutzraum eine Heizung muss,geklappt hats dann wohl nur weil beim letzten Mal jemand vom BR neben mir stand.die Kollegin dies freiwillig macht,damit logisch überfordert ist,hat Urlaub.
    Sie hat ihn 6 mal angesprochen das sich um die Tiere gekümmert werden muss-es kam nix.Ich hab ihn in grosser Runde gefragt,daraufhin hat er stumpf gelogen-die Haustechnik wüsste das und würde es machen.Die wussten bis dato gar nix!Einen Tag vorher hab ich ebenfalls in grosser Runde gedroht anzeige beim Veterinäramt zu erstatten wenn die Versorgung der Tiere nicht sichergestellt ist.Über die eventuellen Konsequenzen bin ich mir klar!
    Momentan klappts (Seit 3 Tagen).was ist wenn die Kollegin aus dem Urlaub kommt,wer versorgt die Tiere am Wochenende,wer wenn sie krank ist,wer sorgt für Äste/Sitzmöglichkeiten in der Voliere?Nix,interessiert ihn nicht.Nun dacht ich das der Paragraph 11 mir etwas helfen könnte ihn unter Druck zu setzen.Sprich,Haltegenehmigung,einer muss vertraglich abgestellt sein die Tiere zu versorgen,Futterlagerung,Sachkundenachweis blah....
     
  7. #6 charly18blue, 5. Dezember 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hast Du schon mal gefragt, ob er die Vögel abgeben würde? Es erscheint mir doch sehr sinnlos, dass da Vögel gehalten werden um die sich keiner kümmert. Wobei auch die gemeinsame Haltung Kanarien undn Zebrafinken schon echt dämlich ist, da beide Vogelarten ganz unterschiedliche Futteransprüche haben.
     
  8. kathihund

    kathihund Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Nein,denn da wäre Abgabegebühr fällig...Zumindest im tierheim.Denk ich mal.Er hat die Tiere ja extra kaufen lassen...Wohl nicht gedacht das eine Voliere arbeit macht.Und da bei uns sowieso nix klappt-im Heim selber-ist das der Punkt der am wenigsten beachtung findet.Ist ja nicht so wichtig....Futter?Ja,da steht Kanarienfutter und ein Restpott Sittichfutter....Hab ich mich auch schon drüber aufgeregt.Salat?Obst?Fehlanzeige...
     
  9. #8 charly18blue, 5. Dezember 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ich finds immer grausig wenn ich sowas höre und meine persönliche Meinung ist, dass Tiere unter solchen Bedingungen in einem Altenheim nichts zu suchen haben. Gibt sicherlich einige wenige Beispiele die positiv sind, ich kenne jetzt aber keines. Wenns tatsächlich so schlimm ist, wird Dir nur der Weg über den ATA bleiben.
     
  10. kathihund

    kathihund Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ja,das seh ich genauso.Unter den heutigen Bedingungen ist es halt nicht möglich eine Voliere zu halten.Auf Station haben wir auch einen kleinen Kanari.Ich hab ihn von einer Bewohnerin geerbt weil ich das Tierchen immer versorgt hab.Er hat 8 Jahre in einem DIN A 4 Blatt grossen Käfig gehockt.Nun hat er einen mindesten doppelt so grossen Käfig (das war das erste ).Der wird auch betüdelt,auch von unseren Bewohnern.Mit der Voliere unten wusste das ja bis vor 4 wochen keiner.Jeder ging davon aus das die Tiere von der Haustechnik versorgt werden.Ich werds mit Argusaugen beobachten.
     
  11. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    du arbeitest dort?

    Erkläre Du Dich doch bereit, Dich darum zu kümmern. Habe ich damals in unserer Schul-Voliere auch gemacht und viel positiv verändern können. Als ich in der 9. Klasse war, habe ich ein dreiköpfiges Team freiwilliger 6.-Klässler in die Arbeiten eingeführt. Wenn so eine Voliere schön gepflegt wird, auch mal Grünzeug reinkommt und die Leute Spaß daran haben, den Vögeln zuzusehen - dann kommen auch die ersten, die sich gerne darum kümmern würden.

    Eine andere Möglichkeit wäre auch, unter den Klienten (also den alten Leuten) nach 2-3 Freiwilligen zu suchen.
     
  12. kathihund

    kathihund Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hey.Öhm....Ich habe einen ziemlich anstrengenden Job,mache nebenbei Tierschutz (kümmere mich um Wildtiere)habe 3 eigene Hunde,Freund und Kind.Das wird etwas eng,so ein bischen Freizeit hätt ich auch gern...Und eine Voliere ist nicht einfach mal so nebenbei zu führen.Die Verantwortung möcht ich nicht tragen.Ich wollte auch keine Vögel...Hab gleich gesagt daß das nach hinten losgeht.
    Und von den Bewohnern ist keiner mehr fit,es ist ein Pflegeheim.Schule hab ich auch schon gedacht,werds mal ansprechen.
     
  13. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Und während der Arbeitszeit ist das nicht möglich? Es ist ja immerhin eine Voliere des Altenheims, die ja offenbar von "ganz oben" abgesegnet wurde. Dann soll derjenige sich bitte auch drum kümmern, dass das Personal sich um die Tiere kümmert - bezahlt, also während der Arbeitszeit, natürlich! Habt ihr vielleicht einen Betriebsrat, wo man das mal ansprechen könnte?
     
  14. kathihund

    kathihund Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hey.Ich bin froh wenn ich die Bewohner versorgt kriege.Wir haben einen neuen Betreiber-waren in der Insolvenz-dieser hat nun vor 4 Wochen beschlossen das wir keinen BR mehr haben.Es hängt zur Zeit alles in der Schwebe,Anwälte sind eingeschaltet.Ansonsten würde der BR hinter mir stehen.Es ist zur Zeit ein komplettes Durcheinander.
     
  15. tamborie

    tamborie Guest

    Erst einmal Lehrer, Kindergärtner, Krankenschwester, Pfleger und Betreuer sind kein Job sondern eine Berufung.
    Klosteine einzupacken, das ist ein Job.

    2) Was sagen den die alten Menschen zu dieser Voliere?
    Wenn´s ein Lichtblick ist in ihrem Leben, sollte das Jemand übernehmen. (wie schon gesagt, eine Schule ansprechen)
    Bestand verändern und das Betreuen, füttern etc. sollte dann maximal nicht mehr wie 1 Stunde in der Woche ausmachen, an Arbeit.
     
  16. kathihund

    kathihund Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,ja es war mal eine Berufung....Heutzutage hat das damit nichts mehr zu tun,die Berufung ist zerstört worden.Akkordarbeit wäre besser ausgedrückt.Der Heimbeirat bemängelt jedes Mal das Gelände und das volierenbild.Ändern tut sich nix.Die BW auf den Pflegeetagen sind fast alle nicht fit genug.Und die die fit sind bemängeln den Personalmangel und die dadurch resultierende Pflege...Werd das weiter beobachten und wenns nicht klappt geh ich zum Veterinäramt.
     
  17. #16 GR, 8. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2012
    GR

    GR Mitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Sag mal Tamborie, in welcher Welt lebst Du eigentlich?
    Die Zeit in der die Ausübung von Pflegeberufe, egal welcher Art, Berufung ist, ist vorbei!!
    Träum weiter.
    Das ist knallharte, körperlich schwere und anstrengende Arbeit.
    Dazu eine enorme psychische Belastung.
    Du hast Ahnung.0l


    @ katihund.
    den Gang zum Amts-Veterinär würde ich mir an deiner Stelle überlegen.
    Nicht das Dir Dein Arbeitgeber das zum Nachteil auslegt.
    Von wegen Vertrauensverhältnist gestört. Eine weitere Zusammenarbeit ist für den Arbeitgeber nicht mehr tragbar, usw.
     
  18. #17 tamborie, 8. Dezember 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Dezember 2012
    tamborie

    tamborie Guest

    1833 kurz nach dem Ardennenkrieg, wir liegen in der Scheiße, ich im Schützengraben und Du in den Windeln!
    Nein, sag wirklich? Ich dachte man pflückt Blumen und stellt sie den Patienten in die Vase!

    Tut das nicht Aua, so mit dem Kopf immer vor die Wand?

    Und auch ohne Ahnung wurde die Frage nicht beantwortet wie denn die alten Menschen zu der Voliere stehen (auch wenn sie diese nicht reinigen können)! Aber das ist ja zweitrangig bei diesem hartem Job!



    Tam
     
  19. #18 Sina, 8. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2012
    Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kathi,

    kannst Du Dir nicht ggfs. jemand aus dem Tierschutz zur Seite holen, der mit Dir zusammen die Vögel dort rausquasselt? Wenn Du im Wildtierschutz aktiv bist, wirst Du sicher auch Personen aus dem Heimtierschutz kennen. Ansonsten einfach mal im Tierheim oder den regionalen Tierschutzvereinen (google bemühen) nachfrage. Die würde ich mir zur Seite holen, wenn alles andere - Voliere versorgen, sei es über Dich oder über eine andere Person - nicht klappt.

    Wenn man es im ruhigen, sachlichen Ton versucht, klappt es meistens.

    Wo wurden die Vögel denn eingetauscht, 1:1 gegen die Kanaris? Oder wurden die Wellis weggegeben und die Kanaris gekauft?

    LG, Sabine

    PS: Grundsätzlich finde ich es sehr gut, wenn Tiere im Altenheim vorhanden sind. Das geht aber immer nur dann, wenn keine Seite benachteiligt wird. Da ist es im Zweifel egal, wie sehr sich jemand an den Vögeln erfreut, wenn die selbigen früher oder später im Dreck eingehen! Entweder man kümmert sich ordentlich oder man lässt es bleiben.
    Mich ärgert, dass oftmals Vögel als Heim-Tiere gewählt werden. Der Beweggrund dafür ist sicherlich die gedachte wenige Arbeit - kein Gassi gehen, keine kratzigen Katzen, kein direkter Kontakt zu den Heimbewohnern. Dass solche Tiere auch sauber sitzen wollen, mal zum TA müssen etc. darüber wird meist leider nicht nachgedacht. Schade!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.899
    Zustimmungen:
    50
    So ist es, das ist zweitrangig.

    Aber weißte Tam, klär Du das doch mal. Geh hin zum Chef aufs Büro und zieh die Krücke mal ordentlich blank.
    Ob den alten Leuten die Vögel gefallen, ist dem sowas von scheißegal. Der will seine Kohle und dann seinem 7er BMW mal ganz zärtlich über die Motorhaube streicheln. Die Bewohner die sich dazu äußern könnten, sind bis zum Hals zugedröhnt und die Pflegefälle, sind die Goldesel schlechthin, weil die die meiste Kohle bringen.

    Sicher sicher, man kann alles organisieren, vor allem nach dem man 45 Bewohner (davon 40 Schwerstpflegefälle) in der Frühschicht zu zweit in die Senkrechte bringen muss. Hier spreche ich übrigens aus eigener Erfahrung...so sah es vor ca. 8 Jahren in einem (christlich) geführtem Altenheim aus...als ich nach einem solchen Wochende mal den Chef gefragt habe, ob er solche Zustände denn mit seinem christlichen Werten (die überall in goldnen Lettern prangten) vereinbaren könne...bin ich wen wunderts in hohem Bogen rausgeflogen...
    irgendwann hat den dann mal einer, so in ner Dunklen Ecke...habe ich jedenfalls gehört...
     
  22. #20 Moni Erithacus, 8. Dezember 2012
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld

    Meine Güte,wenn ich sowas lese bekomme ich einfach nur Wut,Goldesel,Bmw usw. es ist hier ein Vogelforum und kein Pflegeforum.Das die Arbeit sehr schwer ist und stressig ohne Ende ist wissen die meisten(auch ich nach mehreren Arbeitsjahren im Altenheim).Hier muss ich aber Tam Recht geben:es ist kein Job sondern wirklich Berufung,auch wenn es sich blauäugig anhört,nur so kann man die Arbeit mit ruhigen Gewissen machen.
    Meine Erfahrung mit Voliere im Altenheim:wir hatten bei uns eine Voliere mit Kanarienvögeln auf dem Wohnbereich,keine Pflegekraft hatte Zeit die Vögel zu versorgen während der Arbeitszeit,da sind wir froh wenn wir unsere Bewohner versorgen können ,wir haben nicht immer Pause ,weil die Arbeit einfach viel Zeit in Anspruch nimmt.Der Soziale Dienst hat sich verpflichtet die Vögel zu versorgen,es hat nicht funktioniert,Urlaub,Krankheit usw. dann wurde die Voliere abgeschafft.
    Klar ist es für die Bewohner nicht schön,es war Bereicherung,aber man kann nie allem Recht machen.Auch kein Angehörige wollte sich daran beteiligen und aushelfen.
    Vor Jahren hatten wir eine Katze(von Bewohnerin mitgebracht) ,die Diabetes hatte und gespritzt werden musste,da hat es lange Zeit funktioniert,wir Altenpfleger müssen alles sein:Tierärzte,Pfleger,Betreuer,Ärzte,Entertainer usw.:zwinker:
     
Thema: Voliere Altenheim
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Altenheim Voliere

Die Seite wird geladen...

Voliere Altenheim - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  3. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  4. Umbau Montana Voliere

    Umbau Montana Voliere: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe direkt eine Frage! Ich habe mir für meine beiden Grünzügel die Chicago von Montana angeschafft....
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...