Voliere bauen

Diskutiere Voliere bauen im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, so Foto endlich gemacht! Die zwei Meterstäbe sind auf 2Meter ausgeklappt. Wir haben uns jetzt gedacht das oberste Stück frei zulassen,...

  1. Caro1

    Caro1 Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    so Foto endlich gemacht! Die zwei Meterstäbe sind auf 2Meter ausgeklappt.
    Wir haben uns jetzt gedacht das oberste Stück frei zulassen, damit sie auf der Voli auch noch rumlaufen können.
    Wie würdet ihr die Voli da reinbauen?

    Gruß Caro
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Eine tolle Nische! Die bietet sich richtig für ne Voliere an! :D

    Was sollen denn dort für Vögel rein?
    Denn man könnte einfach die komplette Nische nutzen, die Wände verkleiden und vorne und die Seite mit Gitterelementen verschließen. Wäre günstiger und würde toll aussehen!
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hi Caro,

    ich würde auch einfach die komplette Niesche nutzen und ein Gitter komplett davor setzen.
    Ansonsten bei dem kleinen Absatz (bei 2m Höhe? ) das Dach machen, damit sie ihren Spielplatz noch oben nutzen können :zustimm:
     
  5. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Perta,

    sorry..ich verschob dies aus dem araforum weil hier bestimmt mehr tips kommen und haette wahrscheinlich was dazu schreiben muessen..

    guggst du hier
     
  6. #5 dunnawetta, 5. Juni 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Caro,
    Ist da ein schräges Dachfenster drin oder eine richtige Dachgaube? Je nach dem wie, könnte man das Fenster in die Voli einbeziehen. Du hast Zwergaras? Ich denke, dann kann sie wohl nicht groß genug sein (wenn Du jetzt Zebrafinken hättest, wäre es wohl nochmal ne andere Sache). Komplett verkleiden und die Vorderseite mit Gitter abtrennen dürfte die sauberste Lösung sein. Ein Spielplatz auf dem Dach wäre je nach Tiefe der Voli ziemlich schwierig sauber zu machen und man muß sich die Dreck-Ecken ja nicht noch selber einbauen. Guck Dir doch mal die Voli von Th. Schulz an, so ähnlich dachte ich mir das mit der Abtrennung.
    Liebe Grüße

    Anne
     
  7. Caro1

    Caro1 Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ein Fenster ist schon da, aber das mit in die Voli einzubauen geht leider nicht!
    Also eigentlich machen sie ihren Spielplatz nicht dreckig (machen ihr Häufchen schön brav an der Seite runter:D )! Das mit dem Boden oben auf der Voli wollten wir machen, damit sie ihre Hütte behalten können(finden sie doch sooooooo toll!).
    Die Voli von Th. Schulz ist echt super, aber ich glaub das sprengt doch a bissl mein Geldbeutel!:D;)
    Mit was würdet ihr die Ecke denn verkleiden?
    Bin für weitere Anregungen sehr dankbar!!

    Gruß Caro
     
  8. #7 dunnawetta, 5. Juni 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Caro,
    die Eckenverkleidung würde ich davon abhängig machen, wie stark Deine nagen und im Sinne der Hygiene sollte es wohl am besten auch abwaschbar sein. Ich selbst hab Nymphies und wahrscheinlich nicht so die richtige Vorstellung vom Nagebedürfnis Deiner Lieben. Wenn ich mir allerdings die Wand hinter meiner Voli so angucke und was meine Lieben streckenweise mit Tapete veranstalten, stelle mir das ganze dann noch mindestens 5 mal intensiver vor und garniere das Ganze noch mit ein paar halbierten Erdbeeren und blauen Trauben (lieg ich da so ungefähr richtig?) würde ich fast behaupten, am besten so, daß es nicht möglich ist, einen Ansatzpunkt für den Schnabel zu finden. Ich weiß nicht, ob es haltbar genug sein könnte, dieses Plexiglas von der Rolle zu nehmen, damit die ganze Ecke zu verkleiden und die Nahtstellen zwischen den einzelnen Bahnen und die Ansatzstellen an Fliesen und Decke mit Aluflach oder Winkelprofilen abzudecken und gleichzeitig festzuschrauben. Vielleicht hab ich aber auch eine völlig falsche Vorstellung davon, wie sehr Deine nagen und übertreibe hier maßlos.
    Schade, daß das mit dem Fenster nicht klappt. Ich denke, die Wirkung Th. Schulz´ wirklich beeindruckender Voli liegt an der Weite des Raums und zum guten Teil an der Fototapete im Hintergrund, die dem ganzen eine ungeheure Raumtiefe verleiht.
    Liebe Grüße Anne
     
  9. Caro1

    Caro1 Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo dunnawetta,

    also die Garnierung mit den Früchten trifft es genau!!:D
    Sie zerstückeln zwar die Tapeten und auch wird hier und da mal ein Stückchen Holzeinrichtung probiert:~ , aber im großen und ganzen hält sich ihr Zerstörungswahn in Grenzen:prima: !
    Ich denk schon das das Plecksiglas von der Rolle halten dürfte.... hab glaub ich schon eine Idee:idee: .... mal sehen....
    Ich halte euch jedenfalls auf dem Laufenden! Ach ja, und Tipps kann man nie genug haben, also her damit:D

    Gruß Caro
     
  10. Caro1

    Caro1 Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hab schon wieder ein paar Fragen:

    1.) Der Raum ist ja gefliest. Würdet ihr die Einstreu dann direkt darauf machen, oder noch eine USB-Platte oder so was in der Art drunter?

    2.) Von den USB-Platten gibt es ja geschliffene und ungeschliffene. Welch sind den leichter sauber zu machen? (ich meine jetzt als Wandverkleidung)

    Gruß Caro
     
  11. Richard

    Richard Guest

    Nichts. Regelmäßig feucht abwischen.
     
  12. Caro1

    Caro1 Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    und was ist mit Frage 2 ?;)
     
  13. Caro1

    Caro1 Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    kann mir niemand meine 2. Frage beantworten??

    Hab mal ein Bildchen gemalt, wie ich mir das vorstelle:
    -Die schwarzen Linien sind die Umrisse
    - die roten sollen eine Abteilung mit USB-Platten darstellen
    -blau ist Wasser und grün soll nen Baum darstellen:D
    -braun sind die Türe links und rechts zum Gitter dran befestigen (Wahrscheinlich Holz, mache das Gitter dann von innen dran)
    -grau sind Scharniere und sowas
    -gelb ist dann die Lampe

    Bin künstlerisch begabt gell:D

    Nach oben werdens dann 2m die Tiefe 1,40m und die Breite so ca. 2m. Ganz links(des rote) will ich noch ein bissl Stauraum lassen für Futter und sowas. Die Wand hinten würd ich dann mit Plexiglas schützen. Hinter das Plexiglas fänd ich dan so ne Fototapete ganz cool. Wisst ihr wo es sowas günstig gibt?

    Bin mir nur noch nicht so sicher wo ich die Futterschälchen hintue. Wie habt ihr das gelöst, dass nicht alles (auserhalb der Voli) gleich voller Früchte ist?

    Über der Voli ist dann sozusagen ein 2ter Boden für ihr Hütte. Da weiß ich aber auch noch nicht ob ich es mit integrieren soll oder nur als Spielplatz wenn sie rauskommen...

    Gruß Caro
     

    Anhänge:

    • Voli.jpg
      Dateigröße:
      8,7 KB
      Aufrufe:
      146
  14. #13 dunnawetta, 8. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Caro,
    wenn ich das richtig blicke,wird der Spielplatz obendrauf sehr dunkel werden, durch die Abdeckung nach oben mit USB- Platte. Ob sie da ihre geliebte Hütte noch finden? Vielleicht wäre es eine Lösung den Anschlag für die Tür mit den Scharnieren direkt an der hohen Wand anzubringen, dann hast Du da, wo die Schräge beginnt, keinen so dicken 'Balken' im Blickfeld und kannst das filigraner halten. Stell Dir das mal mit der Fototapete vor, da ist weniger an der Stelle bestimmt mehr. Zu den USB- Platten: geschliffen läßt sich bestimmt besser sauber halten. Zu überlegen wäre auch, ob Du statt der USB- Platten nicht lieber beschichtete weiße Spanplatte nehmen willst, da hast Du, wenn Du die Kanten mit Silikon (dünn!) versiegelst (wegen Aufquellen bei Wasserkontakt an den Kanten) und ein passendes U- Profil als Knabberschutz gleich mit dem Silikon festklebst auch kein Problem mit Nagetieren, weil die ganze Sache zu glatt zum Knabbern ist und die Aluprofile die einzig übrig gebliebene Angriffsfläche schützen. Außerdem paßt es sich farblich unauffälliger in den weißgestrichenen Raum ein und ist gut sauberzuhalten. Eventuell wäre es eine Möglichkeit, in den von Dir eigentlich als Spielboden geplanten Teil eine vogelsichere Birdlamp einzubauen zur Beleuchtung der Voli. Die geliebte Hütte könnte dann in dem Teil unterbracht werden, den Du als Stauraum vorgesehen hast. Dieser Teil ist mit 1,40m Tiefe viel zu tief, Du hast ja auch keine 1,40 langen Arme und ob Du da jedesmal reinklimmen willst? Also wird als Stauraum lediglich der Bereich bis sagen wir mal 70 cm Tiefe genutzt, der Rest wäre toter Raum und könnte eigentlich der Voli zugeschlagen werden und gegen den Schrankbereich mit Weißer Spanplatte oder USB abgetrennt werden. Und da könnte mann dann auch die Hütte unterbringen, sie hätte da auch ein bißchen Sichtschutz, was vielleicht - ich kenne Deine Papas nicht - auch ganz willkommen ist. Fototapete müßtest Du eigentlich günstig in jedem Baumarkt kriegen.
    Hinsichtlich Futterschälchen würde ich mich nicht scheuen, bei Th.Schulz abzukupfern, der hat da so ein Gestell inmitten der Voli. Hiinsichtlich der `Flugbahnen' von Obst dürfte es dann ausreichen, die sagen wir mal untersten 30 der Tür und der festen Abdeckung mit stabilerem Plexiglas von außen abzudichten
    Ich gebe zu, ich habe heftig umgeplant, Planungen und kontruktive Probleme lösen mach ich wirkliich gerne.
    Liebe Grüße Anne
     
  15. Caro1

    Caro1 Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anne,

    ach, das mit dem umplanen ist kein Problem für mich:D

    Also, das mit der weißen Spanplatte find ich gut.
    Die anbringung von der Tür hab ich allerdings nicht verstanden. Ein Balken, wenn auch dünner, müsste da doch aber trotzdem rein, oder?
    Das mit dem Licht stimmt schon, aber wenn es da oben dunkler ist, haben sie ein richtiges Höhlenfeeling und ich glaub sie stört es nicht wenn ich da hochschauen kann. Dann haben sie alles im Blick und kommen sich voll cool vor:dance: :D
    Das mit dem Stauraum stimmt schon, so lange Arme hab ich wirklich nicht:)
    Aber des muss ich nochmal überdenken....
    Mit den Futterschälchen gibt es ein Problem und zwar: Manchmal sind es nicht grad die allerbravsten und sie beißen auch mal. Wenn jetzt mal jemand anders füttern müsste weiß ich nich ob derjenige dann heile rein und gaus kommt:~

    Grüße Caro
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 dunnawetta, 11. Juni 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi caro,
    Hab gerade nochmal über das Problem mit dem Balken nachgedacht und bin dabei auf eine ganz andere Frage gestoßen: aus welchem Material willst Du die Voli fertigen? Was nimmt Du für die Gitter und was für die Rahmenkonstruktion? Bei Holz bitte ich Dich, zu bedenken, daß die meisten Latten, die Du im Baumarkt zu kaufen kriegst aus Fichte oder Kiefer bestehen, also nicht wirklich hart sind. Ich kenne die Beißkraft Deiner Süßen nicht, Fichte kann ich ohne weiteres mit dem Fingernagel eindötschen, so daß man nachher eine Kerbe sieht. Wenn sie in der Lage sind, einen Finger blutig zu beißen, würde ich von Fichte eindeutig abraten, die wird dann geschreddert. Außerdem ist rohes Holz nicht ganz einfach sauberzuhalten. Wahrscheinlich wärst Du mit Alu- Profilen dann besser bedient, obwohl die teuerer sind als Holz.
    Wegen der Tür: Wenn Du keine Schiebekonstrukton mit Schienen willst, mußt Du die Tür mit Scharnieren festmachen. Das ist an 2 Seiten der Tür möglich und die Tür läßt sich dann immer auf der entgegengesetzten Seite öffnen. Weil so eine Tür doch ein gewisses Eigengewicht hat und schon ganz senkrecht angebracht sein sollte, damit sie sich einwandfrei öffnen läßt, nirgendwo schleift, das Ganze dauerhaft sein sollte und optisch wenig stören sollte, würde ich die Tür in den Teil des Raums setzen, an dem Du keine Rücksicht auf die Dachschräge nehmen mußt. Frei im Raum angebrachte Balken oder Träger haben leider die unangenehme Eigenschaft, daß sie sich, wenn nicht 100% akkurat gearbeitet wurde und eine bombenfeste Verankerung gewählt wurde, mit der Zeit und unter Belastung "setzen", so daß ich die Dinger lieber nicht mit dem Gewicht einer Tür belasten würde. Dachschrägen sind zudem oft mit Gipskarton verkleidet, so daß Du mit großer Wahrscheinlichkeit Hohlraumdübel einsetzen mußt, damit Du sicheren Halt kriegst. Das bedeutet, große Löcher bohren zu müssen und dann ist das mit der notwendigen Genauigkeit schon ein Geduldsspiel für sich... Meine Idee war also, an die senkrechte Wand einen Balken oder ein Alu- Winkelprofil zu schrauben und daran dann die Scharniere für die Tür zu befestigen. Damit die Scharniere überall gleich sitzen, würde ich mir ein Schablone aus stabiler Pappe oder Holz mit den Bohrlöchern anfertigen, das spart viel Ärger und Du mußt nur auf den richtigen Sitz der Schablone achten. Die Scharniere kannst Du bei Aluprofil mit Gewindeschrauben (die Sorte nennt sich Maschinenschraube, lassen sich mit einer Metallsäge im Schraubstock auf die passende Länge einkürzen, die Dicke würde ich so wählen, daß sie gerade durch die Befestigungslöcher der Scharniere passen) mit passender Mutter festmachen. Der notwendige Anschlag für die Tür (also der Mittelbalken, oder das entsprechende Aluprofil in der Mitte) kann dann wesentlich dünner ausfallen als in Deiner Zeichnung, weil er ja das Gewicht der Tür nicht zu tragen hat. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, sollte die Konstruktion optisch so filigran wie möglich sein, dabei aber die notwendige Stabilität gewährleisten.
    Wenn ich Deinen Plan richtig verstanden habe, wolltest Du die Türe unter der Dachschräge setzen. Mal sehen, vielleicht komme ich heute nachmittag mal dazu, eine kleine Zeichnung mit dem PC zu machen, die ich Dir dann per E-mail rüberbeamen würde, weil ich heute ehrlich keine Zeit habe, mir im Werkstattforum anzugucken, wie ich ier Graphiken einstellen kann.
    Liebe Grüße
    Anne
     
  18. Caro1

    Caro1 Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also der Balken auf der Zeichnung sollte nicht so dick werden wie re da aussieht:D
    Das mit der Tür ind der Schräge wollte ich deswegen, weil man dann beim geraden Stück die Fototapete schön sieht.
    das mit der Zeichnung wahre nett!

    Gruß Caro
     
Thema:

Voliere bauen