Voliere Beleuchtung?

Diskutiere Voliere Beleuchtung? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich möchte gerne eine Lampe kaufen für Wellis. Damit Wellis wohlfühlen , wenn draußen schlechtes Wetter ist. Und im Zimmer kommt nur...

  1. #1 Deafraver, 5. Mai 2010
    Deafraver

    Deafraver Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. September 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    85386
    Hallo,

    ich möchte gerne eine Lampe kaufen für Wellis.
    Damit Wellis wohlfühlen , wenn draußen schlechtes Wetter ist.
    Und im Zimmer kommt nur in der Früh bis Mittag Sonne rein falls schöne Wetter ist.

    Hab Voliere im Masse 90x60x160. (BxLxH)
    Wellis sitzt oft oben.

    Hab auch in verschiedene Forum duchgeschaut. Es gibt sehr viele unterschiede Meinung.

    Deswegen frage ich lieber hier um sicher zu sein:

    Frage:

    -Soll ca 90cm Röhre sein?
    -T8 oder T5?
    -Darf geschlossen sein? (Mit Schutzglas)
    -Gibt es besser als Bird Lamp?
    -Max 6000K?
    -Wieviel cm Abstand zu Welli?
    -Kostet? (bis ca 100€ bin ich bereit zu kaufen)

    Mir ist ja wichtig daß Welli wohl fühlen.

    Würde auch mehre Tip freuen.

    Vielen Danke im voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dustybird, 5. Mai 2010
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.198
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day Ich hatte in meinen Volieren , die ( True-Light) Leuchtstoffröhren , diese geben genau das ganze Spektrum vom Tageslicht ab und auch kein flackern , wie von manchen Leuchtstoffröhren zu sehen sind. Gerd
     
  4. #3 Elmo, 5. Mai 2010
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2010
    Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Lies dich doch mal hier rein, da dürften erst mal viele Informationen für dich dabei sein, die dich schon ein gutes Stück weiterbringen.

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=202975

    Hier noch etwas zum Thema Lampen von Ingo:
    "Ich muss also etwas ausholen, aber versuchen wirs und fangen wir mit dem Typ an: Relevant sind T8 (26 mm Durchmesser) T5 HO und T5 HE (beide 16 mm Durchmesser).
    T5 HE sind am effektivsten was die Lichtausbeute pro Watt angeht. Sie haben aber eine recht geringe Leuchtdichte und sind daher immer relativ lang. Salopp gesagt: Pro cm Röhre sind sie nicht besonders hell.
    T5 HO haben zwar nominell eine geringere Lichtsausbeute, bringen aber wesentlich mehr Licht pro cm Röhre. Durch die geringe Dicke kann man (w-förmige sind am empfehlenswertesten) Reflektoren effektiv nutzen, ohne dass der Platzaufwand zu groß wird.
    T8 fallen bezüglich der Lichtwerte ab, wenn man sie in den üblichen Fassungen benutzt. Die sind aber für die Vogelhaltung eh ungeeignet, da sie ein konventionelles Vorschaltgerät (KVG) enthalten, dass die Flimmerfrequenz des Wechselstromes an die Röhre weitergibt. Die flackert dann mit 100 Hertz und da unsere Vögel Lichtwechsel bis 120 oder 160 Hertz sehen können, ist das für sie ein unzumutbarer Stressfaktor.
    Gradet man T8 Fassungen aber mit elektronischem Vorschaltgerät up (EVG, alle T5 laufen übrigens nur mit EVGs), flackern sie auch für Vogelaugen nicht und die Lichtausbeuteparameter (und die Lebensdauer) steigen auf Werte, die fast exakt denen von T5 HO entsprechen.
    Wegen der dickeren Bauform sind effiziente Reflektorkonstrukte aber klobiger, da ja nicht lediglich auf die Röhre zurück, sondern effizient in dei Voliere hinein reflektiert werden soll.
    Unabhängig vom Bautyp sind dann noch die Spektren wichtig. Die sind generell bei 4 Band Technologie viel sonnenähnlicher hinzubekommen als mit dreiband. Farbtemperaturen (Kelvin, K) Werte von 4000-5500 K sind zu bevorzugen. Bei echten Vollspektrum Röhren sind auch 6500-6800K noch akzeptabel. Der RA Wert (Farbwiedergabeindex) sollte über 85 liegen. Spektralanteile zwiwschen 360 und 400 nm sind für das Farbensehen der Vögel wichtig, solche zwischen 295 und 310 nm (UVB Bereich) fördern die Vitamin D Synthese (dazu aber unten mehr), Anteile unter 290 nm sind ein absolutes no go für die Anschaffung, da krebserregend und mutagen.
    Die meiner unmassgeblichen Meinugn nach besten Röhren auf dem Markt sind die Narva Biovital und die Truelight. Die Birdlamp ist auch nicht schlecht, aber IMHO überteuert.
    Nicht berücksichtigt habe ich hierbei den UVB Bereich.
    Zoo med Reptisun 10.0 und Arcadi Reptile D3 wären hier zu empfehlen. Bei der Reptisun aber auf ein eneues Herstellungsdatum achten, da die älteren Lampen im Verdacht stehen, Spektralanteile um 290nm und darunter zu haben.
    Generell halte ich nicht allzuviel von Röhren als UVB Quelle. Warum? Nun, die Leuchtdichte ist zu gering. Röhren regen daher kaum das aktive Sonnenbadeverhalten von Vögeln an, bei dem sie Federn abspreizen um mehr nackte Haut dem Licht zu exponieren. Da die Photoreaktion zur Vitamin D Synthese in der Haut stattfindet, ist es wichtig, dass UVB Strahlung möglichst große Hautflächen erreicht und in normaler Haltung sind die meisten Hautareale bei Vögeln ja dicht von Federn bedeckt. Belesene werden jetzt einwenden, dass eine entsprechende Photoreaktion auch im im Gefieder verteilten Bürzeldrüsensekret diskutiert wird. Hier halte ich dagegen, dass das nicht unumstritten ist und dass gerade bei Papageien die Bürzeldrüsenfunktion ja eingeschränkt ist.
    Bevor ich zu sinnvoller UVB Beleuchtung komme, noch eine abschliessende Bemerkung zum Leuchtstoffröhrenlicht: Das ist gleichmäßig, führt nicht zu harten Schatten und ist nirgendwo gleissend hell. Woran erinnert uns das? richtig, an die Lichtsituation unter geschlossener Wolkendecke. Reines Leuchtstoffröhrenlicht ist also eine gute Schlechtwettersimulation. Bedenkt man zusätzlich, dass man damit Helligkeitsspitzenwerte in Sitzabstand von kaum über 3000 Lux hinbekommt, muss man ergänzen: Schlechtwettersituation in der Morgen- oder Abenddämmerung. Bei richtigem Schietwetter im Freien haben wir nämlich immer noch 10000-20000 Lux. Daher sollten wir für die Vögel diese Mistwettersituation entschärfen, indem wir ihnen zusätzlich mindestens einen richtig hellen Sonnenplatz bieten. Mit Halogen-Metalldampflampen (HCI, CDM...) können wir dabei die gleichen 100000 Lux erzeugen, wie in einem echten Sonnenfleck. Worauf achten bei der Anschaffung? Nun: Einseitig gesockelt, Keramikkolben, EVG (!), Lichtfarbe 3400-5500 K. Mindeststärke: 70 W. Bei 70 W Version mindestens 15 cm Abstand zum Vogelkopf, bei der 150 W Version 20-25 cm, bei stärkeren entsprechend mehr. In so einem Lichtkegel plustern sich die Vögel dann wie in einerm echten Sonnenfleck auf, spreizen die Federn ab und lassen Licht an die Haut.
    Das ist die Chance für UVB! Man kann also eine UVB Röhre so anbringen, dass sie auf den gleichen Fleck leuchtet, wie der Spotstrahler oder man kauft gleich eine Halogen-Metalldampflampe mit UVB Anteil. Die Bright Sun UV ist hier am empfehlenswertesten. Auch sehr bewährt ist die Ultravitalux (wenngleich keine Halogen-Metalldampflampe) , die aber nur stundenweise brennen sollte und bei der ein Mindestabstand zum Vogel von 80 cm einzuhalten ist. Zudem darf nur senkrecht von oben bestrahlt werden.
    Bei Verzicht auf UVB Bestrahlung immer, aber auch bei UVB Bestrahlung, sollte in jedem Fall Vitmain D3 gezielt (viel hilft nicht viel, sondern ist giftig) zugefüttert werden. Papageiennahrung enthält nämlich weder in der Natur noch in menschlicher Obhut nennenswert Vitamin D. Stubenvögel ohne Zugang zu UVB Licht (Das Fenster filtert UVB zu 100% aus dem Sonnenlicht) oder ohne gezielte Zufütterung von Vitamin D Vorstufen leiden daher immer unter chronischem Vitamin D Mangel. Während die Rolle dieses Vitamins im Knochenstoffwechsel seit langem gut bekannt ist, wurde seine Rolle bei der Immunabwehr bis in jüngste Zeit unterschätzt. Erst seit ganz kurzem weiss man, dass Vitamin D ist für das Immunsystem absolut unverzichtbar ist. Ohne dieses Vitamin, werden die Killer-Zellen der Körperabwehr so gut wie gar nicht mobilisiert, und eindringende Pathogene haben leichtes Spiel.
    Mir fehlt zwar der Beweis dafür, ich bin aber absolut davon überzeugt, dass die Infektanfälligkeit und vor allem auch die Aspergillosehäufigkeit bei Stubenpapageien zu einem hohen Grad durch chronischen Vitamin D Mangel bedingt oder zumindest begünstigt wird.
    Sorry für die langen Ausführungen. Es ist schwer, sich hier kurz zu fassen. Ich hoffe, es war wenigstens hilfreich. "
    Quelle: http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=205557
     
  5. #4 Deafraver, 5. Mai 2010
    Deafraver

    Deafraver Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. September 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    85386
    Vielen Danke für Antwort.

    Bin etwas verwirrt für lange Erklärung.

    Werde nochmal genauer durchlesen.

    Eine wichtige Frage habe ich noch:

    Wenn ein Lichtleiste mit Schutzglas hat, würde dann UVB verhindert?
    Sollte es ohne Schutzglas sein?
    Wird es gefählich wenn Wellis direck zu Röhre fliegt?
     
  6. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Wenn ich es richtig verstanden habe, dann würde ein Schutzglas aus richtigem Glas das UVB ausfiltern. Kunststoff könnte es durchlassen, käme aber sicher auf den verwendeten Kusntstoff an.

    Die Tageslichtröhren haben jedoch anscheinend keinen nennenswerten Anteil an UVB und dieser ist dann eh nach wimre 20cm? von der Lampe weg nicht mehr da.

    Die Röhren dürften auch für Wellis stabil genug sein, so dass die Röhre nicht zerstört werden dürfte. Ich hätte eher Angst, dass die Vögel an die stromführenden Teile irgendwie rankämen. Deshalb nur mit Schutzglas oder mit Gitter davor.
     
  7. #6 dustybird, 6. Mai 2010
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.198
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Bei True-Light ( wahres Licht)kein Schutzglas verwenden ( Gerd )
     
  8. #7 Deafraver, 6. Mai 2010
    Deafraver

    Deafraver Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. September 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    85386
    Vielen Danke für Antwort.

    Was ich gemerkt habe ist wirklich schwieriger um Fassung mit EVG für T5 Röhre zu finden.

    Es sollte zwei Röhre rein passen mit Reflektoren.
    Mein Wünschläge wäre 90cm.

    Wo kann ich am beste finden?

    Bei google gibt wenig zu Anbieten.

    Und zu Modell des Röhre:

    Zoo med Reptisun 10.0
    Arcadi Reptile D3

    Gibt leider nur T8 und nicht T5.

    Bin auf noch mehre Tip dankbar.
     
  9. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    nein, keine Sorge, JEDE T 5 Fassung ist mit einem EVG versehen.
     
  10. #9 Deafraver, 7. Mai 2010
    Deafraver

    Deafraver Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. September 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    85386
    Hallo,

    bevor ich Endscheidung treffen, möchte ich gerne von euch wissen welche Ihr nehmen würde. (Abstimmung)

    Modell:

    -Arcadia Bird Lamp
    -True-Light
    -Narva Biovital
    -usw..

    Vielen Danke im voraus
     
  11. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Die Bird-Lamp ist vom Preis-Leistungsverhältnis zu teuer.

    Am günstigsten ist es sich eine T5-Fassung und eine entsprechende Röhre zuzulegen. Es wurde öfter die Narva gelobt.

    @Ingo: Da du dich ja gut auskennst - Was hast du für eine Meinung von Schutzgläsern?
    - Ist der UV-Anteil einer Lampe überhaupt so hoch, dass eine Ausfilterung durch richtiges Glas sich bemerkbar auf das Wohlbefinden der Vögel sich auswirkt?
    - Filtern Kunststoff-Schutzscheiben (die in den Unterbauleuchten verwendet werden) das UV-Licht aus?
    - Würdest du zur Schutzscheibe raten?

    Danke schon mal :zustimm:
     
  12. #11 DeichShaf, 7. Mai 2010
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    UVB und UVA werden durch Papier, Glas und Kunststoff zu nahezu 100% gefiltert. Es macht also keinen Sinn, sich solche Leuchtstoffröhren anzuschaffen, wenn man das Ziel hat, UV-Licht zu bieten.

    Ich habe unter der Zimmerdecke eine 120cm Leuchte und es ist bislang kein Problem gewesen, wenn die Wellis da mal vom Sitzseil oder Ast aus dran geknabbert haben.


    Aaaaaaaaaber: Halte jedwede elektrische Anschlussschnur aus dem Einflussbereich der Wellis raus. Sie nagen nunmal gern und eine Kunststoffleitung ist keine Herausforderung. Bei mir wäre, wenn ich es nicht rechtzeitig bemerkt hätte, die ganze Voliere unter Strom gewesen - innerhalb weniger Stunden hatte einer meiner Geier das Kabel bis auf die Ader blank genagt. Zum Glück war die Leitung gerade nicht gesteckt.
     
  13. Gouldi

    Gouldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. März 2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Muss es unbedingt eine 90-cm-Lampe sein ? In fast jedem Baumarkt gibts für 3,99 Eus ne Röhre incl. EVG & Lampe. Ich habe die Lampe gegen eine Osram Biolux ausgetauscht und somit eine billige und gleichzeitig super Vogellampe erhalten. ;)
     
  14. #13 Deafraver, 8. Mai 2010
    Deafraver

    Deafraver Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. September 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    85386
    hallo,

    hab mir entschieden:

    Werde noch kaufen
    1 oder 2x T8 Osram Biolux 36W (Wird täglich ca 4h eingeschalten)
    und
    Birght Sun UV 70W (2-3x pro Woche für ca 1h genug?)

    @Elmo und @Ingo
    Frage: Welche Birght Sun UV 70W (Desert oder Jungle) soll ich nehmen?

    Vielen Danke im voraus
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Bei T8 musst du wimre aufpassen, dass ein echtes EVG eingebaut ist, ansonsten hast du ja Flimmern.

    Wegen der Röhren muss ich echt passen, da ich mir mein Wissen auch erst angelesen habe und keine eigenen Erfahrungen mit verschiedenen Röhren habe.

    Bist du sicher, dass die Bright Sun mit 70W in eine 36W Fassung passt? Eigentlich müsste ja die Watt-Zahl bei Fassung und Röhre gleich sein.
     
  17. Gouldi

    Gouldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. März 2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Seit wann gibts die Bright Sun als Röhre ? :?
     
Thema: Voliere Beleuchtung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. volierenbeleuchtung

    ,
  2. aussenvolierebeleuchtung

    ,
  3. truelight wellensittich

    ,
  4. wellensittich truelight,
  5. wellensittich reptisun,
  6. wieviel lux hat zoo med reptisun,
  7. volierenbeleuchtung wellis
Die Seite wird geladen...

Voliere Beleuchtung? - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung

    Beleuchtung: Hallo Foris, Es geht um die allgemeine Raumbeleuchtung. Also nicht um UV Lampen die sind schon vorhanden. Meine Ziegensittiche sind im Wohnzimmer...
  2. Beleuchtung - meine Einkaufsliste

    Beleuchtung - meine Einkaufsliste: nachdem ich nun als Laie so vieles erfragt habe, hier nun meine Ergebnisse: Es geht hier rein um eine Aufstellung von mir und deshalb verzichte...
  3. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  4. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  5. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...