Voliere ein Muß?

Diskutiere Voliere ein Muß? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Also ich habe die kleinen Sperlis von Euch gesehen, und einige Beiträge gelesen, und muss sagen: ich bin begeistert! Ich möchte auch...

  1. Korinna

    Korinna Guest

    Hallo!

    Also ich habe die kleinen Sperlis von Euch gesehen, und einige Beiträge gelesen, und muss sagen: ich bin begeistert!
    Ich möchte auch gerne ein Pärchen haben. Wir möchten schon seit längerem ein Paar Vögel, doch wir haben gesucht, und Informationen gesammelt: mein Mann und ich waren uns nie einig.
    Doch die Sperlingspapgeien gefallen uns beiden gut. Wir haben schon mal Kanarienvögel gahabt und haben derzeit 2 Zebrafinken. Vergesellschaften wollen wir sie nicht, und ich denke mit den Finken geht das auch gar nicht!
    Nun habe ich aber eine Menge Fragen!
    Muß es eine Voliere sein, oder geht auch ein großer Käfig? Wenn ja, wie groß muss er mind. sein?
    Was gibt es beim Futter zu beachten? Was fressen die süßen Piepser?
    Was ist, wenn sie Nachwuchs bekommen? Muss man den melden, bzw braucht man da eine Genehmigung? (Nicht dass ich vor hätte zu züchten! Reines Interesse!)
    Ich würde mich über Antworten sehr freuen! Vielen Dank auch im Voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uwe W.

    Uwe W. Guest

    Hallo,

    für ein Paar Sperlingspapageien reicht ein größerer Vogelkäfig,
    den man gut mir Naturzweigen ausstatten kann.
    Als Futter habe ich die besten Erfahrungen gemacht,mit einem
    Großsittichfutter ohne Sonnenblumenkerne.
    Die Zucht von Sperlingspapageien wie auch von allen anderen Papageienarten ist nur gestattet mit einer gültigen Zuchtgenehmigung.
    Ordnungsgemäß beringte Vögel sind auch nicht mehr Meldepflichtig.

    Mit freundlichen Grüßen
    Uwe W.
     
  4. Korinna

    Korinna Guest

    Hallo!

    Vielen Dank für die Antwort! Du konntest mir schon sehr weiterhelfen.
    Wie ist das denn, wenn nun doch mal ein Junges kommt? Wie läuft das denn dann?
    Und wie läuft das Brutverhalten ab? Also bekommen sie auch keine Eier, wenn ich kein Nest einhänge?
    Ich habe derzeit 2 Zebrafinken, und die legen ja überall Eier hin.
    Nicht dass ich da plötzlich ein Junges habe, obwohl ich dann nicht "züchten" darf?:?

    :0-
     
  5. #4 Silke&Kids, 10. März 2003
    Silke&Kids

    Silke&Kids Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Hallo Korinna,

    ich habe ein Geschwisterpaar, das also auch nicht brüten darf. Solange sie keine Möglichkeit zum brüten finden, werden sie es auch nicht tun. Ich hatte früher auch Zerafinken, die legen wirklich überall ihre Eier hin. :D Ich glaube daß die meisten hier nicht züchten möchten, und es klappt ganz gut!
     

    Anhänge:

    • 0005.jpg
      Dateigröße:
      23,7 KB
      Aufrufe:
      134
  6. Uwe W.

    Uwe W. Guest

    Hallo,

    ohne die erforderliche Zuchtgenehnigung würde ich alle Eier wegnehmen.
    Es könnte sein,daß zuchtreife Weibchen ohne Nistgelegenheit die Eier einfach auf den Käfigboden legen.

    Gruß
    Uwe W.
     
  7. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Korinna und herzlich Willkommen hier im Forum :)!

    Ich denke, wenn Du Deinen Racker einige Stunden am Tag Freiflug gönnst, was man sowieso machen sollte, dann reicht auch ein größerer Käfig. Wichtig sind Beschäftigungsmöglichkeiten wie Naturäste, Spielsachen aus Leder, Baumwolle und/oder Holz und ab und zu Knabberstangen o.ä.
    Meine beiden haben das erste Mal ungewollt Nachwuchs bekommen. Da sie sehr zahm sind haben sie in der ganzen Wohnung nach einer Nistgelegenheit gesucht (Kannen, Schubladen, Töpfe...). Irgendwann ist Lucy, das Weibchen, hinten angeschwollen und ich hatte Angst, daß sie Legenot bekommt. Deshalb hab ich ihnen dann einen Nistkasten gekauft und ein paar Tage später war auch schon das erste Ei da. Ich hab mich dann erkundigt, was zu tun ist und wenn man keine Zuchtgenehmigung hat, dann sollte man die Eier irgendwie abtöten, was leichter gesagt als getan ist :s. Die Gefrierfach-Methode funktioniert nicht gut, deshalb würde ich versuchen, die Eier vorsichtig abzukochen, da kann dann nichts mehr passieren. Die Eier wegnehmen würde ich nicht, weil es sein kann, daß das Weibchen dann sofort nachlegt. Sollte trotz aller Maßnahmen doch was schlüpfen, dann muß man eine "einmalige Sondergenehmigung" beantragen, die man auch bekommt. Es sollte dann aber kein zweites Mal mehr passieren.
    Jetzt zum Futter. Ich würde auf keinen Fall Fertigfutter wie von Trill oder Vitakraft kaufen, weil Du da nie weißt, wie lange und vor allem wo es gelagert war. Am besten ist es, wenn Du frisch abgepacktes Futter z.B. bei Rico's Futterkist, Futterkonzept oder Bird-Box bestellst. Von den genannten hab ich bisher nur Gutes gehört. Ich kaufe mein Futter hauptsächlich bei Rico's Futterkiste, weil die Qualität spitze ist und es außerdem viele verschiedene Sorten gibt, die meine Vögel alle sehr gerne mögen :). Hauptsächlich kriegen sie Großsittichfutter mit wenig Sonnenblumenkernen, aber ich probier auch oft andere Sorten aus, wie z.B. Amazonenfutter&x=13&y=15"]Amazonenfutter[/URL] gemischt mit Wellifutter oder Agapornidenfutter oder auch verschiedene andere Großsittich- und Papageien-Futtersorten. Ansonsten sollte immer frisches (und getrocknetes) Obst und Gemüse angeboten werden (z.B. Kiwi, Feige, Apfel, Erdbeeren, Himbeeren, Tomate, Paprika, Gurke, Karotte usw). Bei Feigen muß man allerdings höllisch aufpassen, daß sie nicht mit Schimmelpilzen behaftet sind, was ziemlich häufig der Fall ist. Den Schimmel kann man durch schwarze Stellen im Inneren der Feige erkennen. Dann auf keinen Fall mehr füttern, das kann tödlich enden!!
    So, mehr fällt mir im Moment nicht ein. Frag einfach nochmal, wenn wir was vergessen haben und halt uns auf dem Laufenden :)!
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Voliere ein Muß?

Die Seite wird geladen...

Voliere ein Muß? - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  3. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  4. Umbau Montana Voliere

    Umbau Montana Voliere: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe direkt eine Frage! Ich habe mir für meine beiden Grünzügel die Chicago von Montana angeschafft....
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...