Voliere im Garten

Diskutiere Voliere im Garten im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Nun ist es bald soweit, sobald die Temperaturen es zulassen, werden wir in unserem Garten eine schöne große Voliere für unsere Grauchen bauen....

  1. Federlos

    Federlos Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Nun ist es bald soweit, sobald die Temperaturen es zulassen, werden wir in unserem Garten eine schöne große Voliere für unsere Grauchen bauen.
    Wir haben sehr lange überlegt wo wir sie hinsetzen werden, und haben nun ein Fleckchen entdeckt, welches wir vom Blickkontakt etc wirklich ideal finden.
    Zuerst wollten wir die Freiland-Voli ja auf unserer riesig großen Terasse bauen, aber da steht den ganzen Tag knallhart die Sonne drauf.
    Wir haben wirklich bedenken wegen der zu hohen Temperaturen.
    Deshalb entschieden wir nun um, und fanden ein lauschiges Plätzchen welches auch mal Schatten spendet und ... wo wir herrlichen Sichtkontakt haben.
    Sowohl wir können unsere Grauen beobachten, als auch sie uns. Das fanden wir wichtig.

    Nun meine Frage:
    wir haben auf dem auserkorenen Fleckchen Erde einen schönen alten Fliederbaum stehen, kein Sommerflieder/Schmetterlingsflieder, sondern ein herkömmlicher alter Fliederbaum. Den würden wir gerne in die Voli integrieren, sozusagen den Baum in der Voli und oben aus dem Dach rausragen lassen. Ist das möglich? Oder ist Flieder nun giftig oder nicht?
    Ich habe mal gegoogelt, und völlig unterschiedliche Meinungen gefunden. Die einen sagen kann bedenkenlos sogar verfüttert werden, zum beknabbern etc sogar ideal. Und die Blüten und Knospen werden sogar sehr gerne beknabbert. Die anderen sagen nur in zarten Mengen anbieten da evtl giftig. Und ehe wir hier einen entscheidenden Fehler machen, frage ich lieber euch als Experten.

    Übrigens freuen wir uns schon auf die Voli und deren Bau. Sie wird toll, hinten ist sogar eine Wand als Schutz (unsere Garagenwand). Die Voli wird ca 6m lang und 3m breit. Das wird hoffentlich ein wahres Wohlfühl-Sommerquartier für unsere Schätzchen. Und wenn der Baum drin bleiben könnte, wäre das natürlich vom Feinsten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Caro+Caro, 7. April 2013
    Caro+Caro

    Caro+Caro Carolin (& Carola)

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34... Hessen
    Hallo,

    wie schön, daß Du Deinen Grauen eine Außenvoliere bauen willst .....:beifall: und dann noch so eine große :dance:

    In der Futterliste bzw. bei den ungiftigen Baumarten ist der Allgemeine Flieder aufgeführt. Das ist der ganz "normale" Flieder.
    Du könntest den Fliederbaum also integrieren, wenn Du da eine gute Lösung findest.

    Wenn die AV nicht direkt ans Haus grenzt und Du durch den Garten in die Voliere gehst, mußt Du auf jeden Fall eine Schleuse einplanen. Nur so kannst Du sicher in die Voliere rein- und rausgehen, ohne daß Deine Papageien entwischen können.
    Die Sicherheit ist hier echt wichtig. Es sind leider schon sooooo viele flinke und anhängliche Papageien entwischt.
    Wir gehen direkt aus der Kellertür in die AV und hier besteht keine Flucht-Gefahr.

    Viel Spaß noch bei der weiteren Planung!
     
  4. #3 sittichmac, 7. April 2013
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    es gibt fliederarten wie syringa die sollen für vögel verträglich sein. aber auch viele arten die stark giftig sind. wenn du dir bei deinem flieder nicht sicher bist. ich würde da kein risiko eingehen und den baum sicherheits halber entfernen.
    ps: der baum würde bei 2 graue sowieso nicht lange halten.
     
  5. Federlos

    Federlos Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    nun ist es soweit, heute haben wir angefangen, die Rückwände der Voli zu putzen.
    natürlich spannen wir noch Draht davor, damit der Putz auch eine Weile unser Auge erfreut.
    ich habe mal ein Foto geschossen, vorn ist genug Platz zum klettern, toben und speilen, und seitlich angebaut mit Überdachung ein Unterschlupf für regenerische Tage.
    die Krone vom Flieder kürzen wir noch ein um das Dach montieren zu können. sie darf dann wieder über die Voli wachsen in den nächsten Jahren.
    Es ist ein uralter gemeiner Flieder :freude:

    [​IMG]
     
  6. Falani

    Falani Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Das sieht ja grpßartig aus, so viel Platz!
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr weitere Fotos vom Bau zeigt, sowas ist immer sehr spannend!
     
  7. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    die gemeinen flieder seringa vulgaris sind nicht giftig...die bluten schmecken nach gurken ...

    Mehrer bekannte autoren bestatigen das fliederbluten nach gurken schmecken und das flieder ungefitig ist.
    ich habe schon die aste als sitzstangen benutzt, bluten und die harten fruchte gegeben.

    An deiner stelle wurde ich mich gut erkundigen anstatt so einen schonen sitz und spielplatz weg zu werfen...:))
     
  8. Federlos

    Federlos Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    ich werfe den Flieder nicht weg :zustimm:
    ich habe mich jetzt auch über den TA schlau gemacht, er kann drin bleiben und die Geierchen werden ihren Spaß haben am schreddern und klettern
    wir kürzen nur die Krone ein, damit wir das Gitter-Dach aufsetzen können. dann kann die Krone wieder wachsen und Schatten spenden.

    ich weiß nur noch nicht, wie ich den Boden der Voli machen soll.
    hat da vielleicht jemand Erfahrung? Macht man Erde, Sand, Holzschredderzeug oder was anderes?
    Ich habe leider noch keine Idee. Aber hier bin ich ja bei den Experten, vielleicht kann mir ja ein genialer Tip gegeben werden.
    Ich hatte vor Flies einzulegen (damit das Unkraut nicht spriessen kann) und darüber geschreddertes Holz zu geben?
     
  9. #8 sittichmac, 20. April 2013
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    es gibt viele möglichkeiten.
    - am einfachsten ist ein flies und darauf grobe flusskisel. reinigt sich bei regen selbst ist aber umständlich manuell zureinigen.

    - das flies und geschreddertes holz ist optisch ansprechend und die vögel haben auch ihren spass darin. das holz kann zum schimmeln neigen und das ist ungesund für die tiere. ein regelmäßiges säuber ist schwierig oder teuer. (wenn das holz ausgetauscht werden muss)

    - bei züchtern sehr beliebt ist ein fester boden aus stein oder beton mit drainage und einer 3-5cm kieschicht. sehr leicht zu reinigen, kot und futterreste lassen sich einfach aussieben. weiterhin kann der kies regelmäßig wechsel werden um würmer und verunreinigungen vorzubeugen.

    - naturboden mit grassnarbe. würde sich in größeren volieren auch anbieten, sieht gut aus und die vögel werden sich viel auf dem boden aufhalten. zum reinigen ist ein rechen ausreichend. es sollte aber regelmäßig auf würmer und parasiten untersucht werden.
     
  10. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    habe geschreddertes holz im huhner im aussehgehege versucht..ersten tage war schon, zweiten auch ...aber als es einige tage gergnet hat fingt das zeug an zu faulen und stank...

    es ist nicht einfach die beste moglichkeit zu finden...beton will ich nicht wegen der umwelt; fliesen werden fur mich einfach zu teuer...ich werde also naturboden versuchen. Habe die offung schon gross genug gemacht um den rasenmaher rein zu fahren.

    bis jetzt gefallt mir keine losung 100%, alle haben negative seiten:)) .. werde versuchen etwas zu saen was sie spater gerne fressen ...l
     
  11. Caro+Caro

    Caro+Caro Carolin (& Carola)

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34... Hessen
    Wir haben auch lange überlegt, wie wir die Voliere gestalten.
    Da wir bereits einen Papagei wegen Aspergillose verloren haben, wollten wir einen Boden, der gut gereinigt werden kann.
    Deshalb haben wir uns für Platten entschieden, die wir regelmäßig abspritzen.
    Damit die Voliere nicht ganz so trostlos aussieht, wurde auch ein Beet integriert, wo sie selbst ernten können....
    Johannisbeeren, Erdbeeren, Kräuter und in den breiten Fugen auf der anderen Seite der Voliere (Kiesdrainage) wachsen Sonnenblumen und alles, was sich aus dem runtergefallenen Futter aussäht.
    Inzwischen wächst auch reichlich Löwenzahn in den Fugen.

    Runtergefallenes Obst läßt sich von den Platten gut wegfegen und andere Verschmutzungen abspritzen.
    Aus Rasen möchte ich die Essensreste, die sie runterschmeißen, nicht alle raussuchen....und aus Buchengranulat auch nicht :D

    Den Anhang 100_0414.jpg betrachten
     
  12. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Sieht schon aus Caro aber wie lange??? :))

    Vorlaufig gibt es noch anderes zu tun wie erst mal die ganze holzstruktur bemalen (ist noch zu kalt)...dann das gitter. Meinen boden kann ich spater oder nachstes jahr machen wen notig.

    Taglilien habe ich schon in der voliere gepflanzt...
     
  13. Caro+Caro

    Caro+Caro Carolin (& Carola)

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34... Hessen
    Papugi, die Erdbeerpflanzen und Kräuter sind seit letztem Jahr sogar gewachsen und das Beet sieht noch richtig gut aus :beifall:
    Ich habe es mir auch ganz anders vorgestellt und vermutet, dass gleich alles komplett abgeknabbert wird.

    An den Johannisbeerbusch sind sie auch dieses Jahr noch nicht drangegangen, obwohl da gerade soooo schöne frische Blätter sprießen :)

    Sie bekommen allerdings täglich genügend Beschäftigung durch frische Weidenzweige und Apfelbaumzweige.
    Die hängen in bequemer Reichweite an den Lieblingsplätzen und werden zuerst "verarbeitet"
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Caro,
    ich glaube das kommt mit der zeit...straucher usw das ist alles neu fur sie...


    ich denke mit kakadus wurde es schneller gehen owohl die auch zeit gebraucht haben um auf den boden zu gehen. :))

    zwischendurch kannst du deine augen am gepflanzten erfreuen...
    ciao
     
  15. Federlos

    Federlos Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Sollte ich evtl. auf dem Boden der Gartenvoli noch ein bißchen was Grünes pflanzen?
    Wenn ja, was wäre denn am empfehlenswertesten?

    Sie haben ja den Flieder zum klettern und natürlich schreddern, aber vielleicht wäre es auch gut, ihnen auf dem Boden etwas anzubieten?
     
  16. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Was meinst du mit grunem?
    meinst du streucher? grossere grune pflanzen? oder bodendeckerpflanzen (hoffe das word ist richtig?)

    straucher kennst du schon,
    grossere pflanzen konnen taglilien sein, essbare blumen wie calendula, echinacea, hirse, hafer, weizen, roggen usw saen.

    die kleinen konnen ja golligwoog sein (portulaca olacea)..
    konnte man ja auch in einem topf pflanzen und aufhangen aber mit oder in einem gitterkasten.
     
  17. Federlos

    Federlos Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    so, das Grundgerüst steht :freude:
    natürlich kommt das Holz hinter den Volierendraht, so daß die Geierchen keine Chance haben daran herumzuknabbern.
    das war ein ganz schöner Akt, vom finanziellen her ganz zu schweigen.
    Aber für meine Geier ist mir nichts zu teuer.
    Sie haben hier bestimmt eine wunderbare Spielwiese zum klettern, knabbern und toben.
    Ich freue mich und sehe mich schon mehr an der Voli sitzen als im Garten zu arbeiten :dance:


    [​IMG]

    [​IMG]
     
  18. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Sieht ganz toll aus mit dem braunen holz...bin mal gespannnt wie ihr das gitter unten befestigt...
     
  19. #18 Federlos, 3. Mai 2013
    Federlos

    Federlos Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Nun haben wir die Voli vorn auch noch einmal teilüberdacht.
    ich hatte mal wieder Angst das die Geier es nicht bis um die Ecke schaffen und dann im Sturm, Regen oder in der knallenden
    Sonne sitzen müssen. Meine Frage: Muß ich so eine Art Schutz bauen in einer Außenvoliere?
    Also so eine Art Verschlag, wohin sie sich zurückziehen könnten wenn sie es möchten?
    Ich lasse die Geier nur im Sommer hier draußen. Im Winter sind sie drin. Eigentlich hatte ich auch vor,
    sie jeden Abend rein zu holen, ist das gut und nötig, oder lieber nicht?
    Ich hänge zum besseren Verständnis mal zwei Bilder an.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mäxle

    Mäxle Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    20
    Hallo Federlos,

    wenn du die Vögel Tag und Nacht draussen lassen möchtest, dann solltest du doppelt verdrahten und sie brauchen einen Rückzugsort,ein kleines Schutzhaus, es erspart dir auch die Mäuseplage am Haus.
    Und du kannst sie auch mal noch bis zum Winter draussen lassen ,da sie ja ihr warmes Schutzhaus haben. Das ist die beste Vorsorge und Behandlung bei Aspergillose.
    Meine Grauen sind ganzjährig draussen und sie erfreuen sich bester Gesundheit.

    Wir haben auch überdacht,aber mach doch nicht ganz zu, erstens ist es viel dunkler und zweitens könnten sie die Sonne .denn Regen und eben die Witterung ganzjährig mitbekommen. Was doch toll wäre und ganz natürlich.

    Unser Boden sind auch so Betonplatten, die werden jeden Samstag mit dem Wasserbesen oder dem Kärcher gereinigt.
    Ich möchte noch etwas Pflanzen in großen Töpfen in die Volier stellen.
    Allerdings war das Vordach und die Platten schon da so das wir keine Wahl hatten,hat sich allerdings bis jetzt auch gut bewährt, wie gesagt alles abspritzen und fertig, und du hast ne saubere Voli.

    So meine Erfahrungen,muß mal ein Bild suchen dann schick ich es dir, wenn net mach ich mal eins.

    Liebe Grüße Petra
     
  22. Federlos

    Federlos Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    nun ist die Voli fertig

    @papugi
    das sind die Bilder von der fertigen Voliere
    viel Spaß beim betrachten

    auf dem Boden liegt im Moment noch Flies mit Drainagen.
    wollten evtl Sand drauf geben??? oder auch Kies??? sind aber noch nicht schlüssig.

    nun aber die Fotos:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
Thema: Voliere im Garten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. außenvoliere bauanleitung sehr beliebt

    ,
  2. Terasse mit integrierter Voliere

    ,
  3. gartenvoliere bauen

    ,
  4. vogelvolieren für den garten selber bauen,
  5. sittich voliere,
  6. gartenvolieren,
  7. papageien schutzhaus bauen,
  8. aussenvolieren sand oder kies,
  9. eine vogelvoliere gestalten mit stein und beton,
  10. voliere im garten,
  11. außenvoliere bauen,
  12. http:www.vogelforen.degraupapageien241499-voliere-garten.html,
  13. Baum im rasen integrieren,
  14. außenvolieren gestalten
Die Seite wird geladen...

Voliere im Garten - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. Eine unbekannte Vogelstimme in meinem Garten

    Eine unbekannte Vogelstimme in meinem Garten: Hallo, heute habe ich in meinem Garten, auf einer Fichte, eine Vogelstimme vernommen, die ich noch nie gehört hatte. Ich bin schnell ins Haus...
  3. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  4. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  5. Umbau Montana Voliere

    Umbau Montana Voliere: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe direkt eine Frage! Ich habe mir für meine beiden Grünzügel die Chicago von Montana angeschafft....