Volieren ( innen + außen) Tränken = Keimherde.

Diskutiere Volieren ( innen + außen) Tränken = Keimherde. im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich glaub, ich muss mich mal als "Schludererer" outen und hoffe damit nicht eine Diskussion über schlechte Tierhaltung auszulösen. Die Abgrenzung...

?

Wie haltet ihr es so mit der Wasserhygiene

Diese Umfrage wurde geschlossen: 17. Juli 2004
  1. immer 100 % clin.

    15 Stimme(n)
    60,0%
  2. ach ich schludere schon mal

    10 Stimme(n)
    40,0%
  1. Maria

    Maria Guest

    Ich glaub, ich muss mich mal als "Schludererer" outen und hoffe damit nicht eine Diskussion über schlechte Tierhaltung auszulösen. Die Abgrenzung von 100%clin. einerseits und Schluderei andererseits ist ja auch nicht gerade ideal.

    Es kann schon mal passieren, dass das Wasser nur alle zwei Tage gewechselt wird... Allerdings hab ich Wassernäpfe, in die weder Futter noch Kot fallen können, weil sie oben zu sind und der Vogel nur den Kopf reinstecken kann...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Federbällchen, 2. Juli 2004
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Wir haben zwei Sätze Wassernäpfe aus Edelstahl

    morgens kommen alle Näpfe raus und werden durch einen frischen Satz ersetzt.

    Die Näpfe spüle ich unter fließendem Wasser gut aus und geh einmal mit einem Küchenpapier (für jeden Napf eins) durch.

    Dann kommt in jeden ein Schuss Apfelessig und sie werden mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher aufgefüllt und 10, 20 Min. stehen gelassen.

    Danach spüle ich gründlich mit warmem Leitungswasser nach und alle Näpfe kommen kopfüber auf ein frisches Küchenpapier zum Trocknen.

    Je nach Bedarf - sprich bei stärkerer Verschmutzung - bekommen sie auch nachmittags noch mal einen neuen Satz - ist aber nicht die Regel.

    Martina
     
  4. #23 Vogel-Mami, 2. Juli 2004
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2004
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Hi,


    also ich nehme abends, wenn meine Süßen schlafen, die Näpfe/Badeschalen raus.
    Sie werden gereinigt, oft auch mit Essigwasser, danach gründlich heiß ausgespült und über Nacht trocknen gelassen.

    Erst am nächsten Morgen werden sie dann neu befüllt, entweder nur mit Wasser, meist aber zusätzlich mit 1 Eßl. Obstessig oder Amynin oder Vitaminen, das Badewasser auch mit einem speziellen Badesalz.
    Ab und zu bekommen sie verschiedene Tees, halb mit kaltem Wasser gemischt...

    Tagsüber schaue ich mehrmals nach, ob das Wasser (der Tee oder was auch immer) noch akzeptabel aussieht -wobei ich umso kritischer bin, je wärmer es ist, oder wenn Vitaminzusätze drin sind.
    In der Regel ist der Wechsel 2-3x nötig, im Sommer aber auch bis zu fünfmal.
    Die Gefäße werden dabei meist einfach ausgetauscht, hab genug davon, und später gereinigt.

    Die Teile sind hauptsächlich aus Porzellan oder Keramik, manche auch aus Edelstahl.
    Kunststoff find ich nicht so gut, da bleiben leider sehr leicht Bakterien haften; vor allem, wenn die Gefäße zerkratzt sind! :hintavotz

    Von Desinfektionsmitteln, insbesondere im Wasser, halte ich nichts!
    Es sei denn, es liegt eine Erkrankung vor, die eine Desinfektion nötig macht.
    Wenn man die Hygiene übertreibt, erreicht man das genaue Gegenteil.
    Das Immunsystem muß trainiert werden, also mit Keimen in Berührung kommen, um funktionsfähig zu sein; bei einer möglichst sterilen Umgebung ist das nicht gegeben...

    Übrigens hatte ich große Probleme mit dem Abstimmen, denn eigentlich trifft keine der beiden Alternativen auf mich zu.
    Weder ist bei mir das Wasser 100%ig clean noch schludere ich.
    Im Übrigen gibt es eh kein 100% cleanes Wasser, es kann durch entsprechende Zusätze höchstens keimarm werden. :p


    Liebe Grüße

    Ursula
     
  5. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Leitungswasser ist keimarm!
    Ich habe den Trinknapf über allen anderen Näpfen hängen und an einer Stelle , wo auch keine Stange drüber ist und auch sonst nix freßbares, so bleibt das Wasser echt sauber.Nur wenn es sehr heiß ist , kann es mal nötig sein , öfter als 1 mal täglich zu wechseln, das merke ich dann aber...
     
  6. #25 Vogel-Mami, 2. Juli 2004
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Hallo Kathrin!


    Na denn, wozu noch Zusätze? :p
    Tja, so hab ich die Näpfe und Schalen auch steh`n...
    Aber meine sind dermaßen badefreudig, daß sie in alles, was flüssig ist, zumindest Kopf und/oder Füße reinstecken müssen -und schon sind Federn, Schuppen u.ä. drin!
    Oder sie haben Reste von Apfel, Mais, Banane usw. am Schnabel kleben, die dann beim Trinken ebenfalls im Napf landen.
    Außerdem weichen sie gerne alles mögliche ein, Körner, Zweige, Blätter, Pappstückchen... :honks:

    Da bleibt wirklich nur...immer wieder nachgucken und ggf. wechseln...


    Grüßle

    Ursula
     
  7. Baumbart

    Baumbart Guest

    Wir haben hier schon sehr gutes Trinkwasser, obwohl es genau genommen im Schnitt schon durch sieben Kläranlagen gegangen ist auf dem Weg durch Deutschland bis es hier ist! ;)
    Vor allem wenig Kalk (prima zum Neonfische züchten und schlecht für Waschmaschinenreparateure ;)), aber viele Spurenelemente fehlen halt doch, und da das Mineralwasser sehr gut abgeschnitten hat, geb ich lieber die paar Cent für die 1,5 Liter Flasche aus, als das ich jeden Abend Wasser zum Ausdünsten des Chlors in offenen Schalen hinstell.


    Ach ja, bevor ich es vergess, meine Tränke hab ich mit an den höchsten Platz in der Volli gehängt, das minimiert echt die Einschläge der Kotbomben! :D
     
  8. #27 megaturtle, 4. Juli 2004
    megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Hallo,

    warum nehmt ihr nicht einfach Nagertränken?? Da kann nix reinfallen, die Piepser haben sogar Spass dran, das Wasser ist garantiert immer sauber.

    Sollte natürlich trotdem täglich gewechselt werden :dafuer:

    Übrigens habe ich vor einiger Zeit einen Bericht im TV gesehn über dieses teure Stille Wasser. Sobald die Flaschen einmal geöffnet sind, vermehren sich Keime explosionsartig. Da bleibe ich doch lieber bei unserm guten alten Leitungswasser, auch für mich selbst, zumal dies bei ALLEN Tests wesentlich besser abgeschnitten hat. :jaaa: :jaaa:
     
  9. #28 heikezera, 4. Juli 2004
    heikezera

    heikezera Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76...
    So sehe ich das auch....und ich habe noch nicht mal Näpfe, wo nichts reinfallen kann, sondern offene Untersetzer, wo auch mal Kot und Fressen reinfällt. Und? Der Kot liegt auch auf dem Boden und der wird nicht täglich gereinigt und das Futter wird vorher auch nicht extra abgewaschen, bevor es verfüttert wird.
    Sicher kann Wasser ein Keimherd sein, aber Krankheiten vermehren sich auch anderswo, ich wasche ja auch nicht täglich die Vögel selbst ab.

    So, nun habe ich mich geoutet als jemand, der das Wasser nur alle 2 Tage wechselt und auch nicht die Schalen täglich gründlichst reinigt.

    Grüüüüüße
     
  10. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Also meine bekommen mindestens zweimal täglich alle Schalen ausgewechselt und heiß abgewaschen.
    Ich lasse sie aber nicht lufttrocknen sondern nehme ein Handtuch.
    Ich halte auch nicht von Desinfektionsmitteln und nehme das normale Leitungswasser. Wovon erst einige Liter in den Abfluss gehen, da ich nicht das abgestandene Wasser aus der Leitung haben will.

    Und natürlich wasche ich das Futter sorgfältig ab bevor meine Süßenes bekommen.
    Sie fressen ja eh fast nur Obst und Gemüse. Dafür haben sie ein eigenes Obstfach im Kühlschrank in dem weitaus besser Sachen drin sind als die die wir essen. Für die Geier geh ich in den Bioladen und zum Markt für mich reichen die Sachen von Lidl oder Penny.

    Lg Heike
     
  11. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    @ hjb 52 - Taubenhalter vortrag

    hey, wer je einen oder mehrere Taubenschläge gesehen hat, weiß warum man den Züchtern immer wieder Sauberkeit buchstäblich vorbetet : meist unterm Dach - Sommer heiß - Winter eiskalt - die Tauben sind meist auf Achse und bringen von unterwegs allerlei Endo - und Ektoparasiten mit . Der Kot stapelt sich im Schlag oft schichtweise auf dem Holzboden ( eine wahre Fundgrube für Bakteriologen ) und die Holzbalken im Dachstuhl sind eine wahre Brutstätte für Federlinge, Vogelzecken, Vogelmilben etc...... , die Vögel sind meist an Cocczidiose erkrankt - die sie nicht mehr in den Griff bekommen - also wird alles mögliche ins Trinkwasser gemischt : nach dem Motto: was sie nicht umbringt, macht sie stark !!!!! Ich weiß wovon ich rede - ich komme aus einer Landtierarztfamilie in deren Bezirk viele Taubenzüchter sind . Sicher gibt es jetzt viel mehr Züchter die sehr auf das Wohl der Tauben sehen, den Schlagboden kacheln , Wände im Speicher hochziehen, fliesen und
    und mit Dampfstrahler bzw Hochdruckreiniger alles regelmäßig sauber machen - aber leider noch nicht genug !!! Denn das bedeutet extra Arbeit und viele "Seniorenzüchter " haben das noch nie gemacht und also ist es in ihren Augen nur " neumodisches Zeug ". Ich habe kein Problem damit, daß ich nur 2 x täglich das Badewasser wechsle und 1 x die Trinkwasserschüsseln in die Spülmaschine stecke - ohne Apfelessig- den nehme ich zur Reinigung der Volierenrückwand- 1 x alle 2 Wochen - und alle meine Piepmätze sind fit und ok . euer immunstarker :D :D :D RASTI
     
  12. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Genau, Megaturtle, ich hab meine Geier auch an Nagertränken gewöhnt. Ging problemlos und ist viel hygienischer. :cheesy:
     
  13. #32 Federmaus, 5. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Habt Ihr schon mal Abstriche gemacht und untersuchen lassen :?
    Denn die Ecken sind schlecht zu reinigen und somit Bakterienherde. Außer sie werden regelmäßig desinfiziert.
     
  14. #33 megaturtle, 5. Juli 2004
    megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Die Fläschchen reinige ich genauso, wie die Näpfe mit heissem Wasser und Essig und wechsel täglich aus.

    Aber wo sind da Ecken dran???
     

    Anhänge:

  15. #34 Federmaus, 5. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich meinte ja "Ecken" = schwer zugängliche Stellen. Denn an einigen Stellen (z.B. direkt da wo's weit wird oder das Trinkröhrchen) kommt man selbst mit einer Bürste schwer hin.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #35 Vogel-Mami, 5. Juli 2004
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Hallo megaturtle und hallo Anja,


    im Prinzip `ne gute Idee.
    Hab sogar eine hier irgendwo rumstehen...
    Aber das Reinigungsproblem seh ich genauso wie Heidi.

    Und außerdem...wo baden denn Eure Geier?
    In der Nagertränke ja wohl kaum! :p

    Zumindest für die "Badewanne" bleibt eben nur übrig, öfter zu kontrollieren und bei Bedarf das Wasser zu erneuern!
    Zumal meine Süßen die immer mit der Toilette verwechseln... 0l


    Grüßle

    Ursula
     
  18. #36 megaturtle, 5. Juli 2004
    megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Hmmm, wie macht man denn 2 Zitate 8o na egal

    Das Schrubben mit heissem Wasser und desinfizieren mit Essig reicht, auch nach Meinung unsres TA völlig aus.

    Da unsre Geier eh nicht in purem Wasser baden, ist das auch kein Problem.

    Nasses Grünzeug gibt es immer ganz frisch. Da stürzen sie sich fast alle drauf und nach kurzer Zeit kommt das wieder weg.

    die paar Wellis, die partout nicht baden wollen, duschen wir mit der Blumenspritze
     

    Anhänge:

Thema:

Volieren ( innen + außen) Tränken = Keimherde.

Die Seite wird geladen...

Volieren ( innen + außen) Tränken = Keimherde. - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  3. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  4. Umbau Montana Voliere

    Umbau Montana Voliere: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe direkt eine Frage! Ich habe mir für meine beiden Grünzügel die Chicago von Montana angeschafft....
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...