Volierenbau - Ideen?

Diskutiere Volierenbau - Ideen? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Weiß jemand, wo man ne Selbstschussanlage herbekommt? :D . PestBye Wasserstrahl-Tiervertreiber: Amazon.de: Garten

  1. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.200
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Wenn man über die gesamte Breite der 4 Fenster geht., dann vom Vordach dieser Fenster vor bis zur Dachrinne, dann sieht das auf dem Bild gar nicht so klein aus.
     
  4. #23 *Rockabella**, 21. Februar 2016
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    "PestBye"... Der Name ist sehr zutreffend :D

    Hm, ich bin noch am grübeln... Ich will es irgendwie nicht einsehen, dass ich die Voliere wegen diesen Idioten nicht bauen kann. Aber ihr habt wohl alle recht...
     
  5. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    ich habe mir jetzt mal den kompletten beitrag durchgelesen und kann dir nur meine bedauern zu diesen nachbarn aus sprechen. ich würde in diesem fall eine gartenvoliere erst garnicht in betracht ziehen. auch wenn du kameras oder warnanlagen verbaust wäre es mir doch die gefahr für die geier zu groß. (einem zuchtfreund von mir wurden vor längeren mal alle vögel vergiftet - dort hat jemand eine handvoll rattengiftgetreide über die volieren geworfen. die polizei konnte zwar feststellen das es gift war, aber dem nachbar der als einzieger die möglichkeit hatte dicht genug an die volieren ran zukommen konnten sie nichts nachweisen.)

    darum wenn es hier nur um eine baugenehmigung ginge könntest du einfach eine voliere aus elementen bauen die anstelle eines fundamentes auch volierenelemente als boden hat. diese gilt als mobile voliere und ist genehmigungs frei.
    aber in deinem fall würde ich eher über eine dachvoliere nachdenken. besonders da du nach dem bild vom euren haus ja optimale vorraussetzungen hast. einfach vor den dachfenster eine voliere auf die dachschindeln stellen. da wäre sicherlich eine voliere mit 4-8m² denkbar. vorallem brauchst du dir dann keine sorgen um deine geier machen. nachts könnnen sie wieder ins haus zurück und tagsüber sitzen sie da oben ja doch recht sicher.
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.391
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
  7. Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Und ich dachte meine Nachbarn sind schlimm. Aber da habe ich im Gegensatz zu dir ja noch Goldstücke. Ist schon schlimm wie weit manche Menschen gehen. Die Tiere können da ja nix dafür. Find das schlimm.
    Ich denke auch wenn du das machen würdest hättest du keine ruhige Minute. Rüber geworfen is ja schnell was. Und Kameras darfste natürlich nur so aufstellen das nur dein Grundstück zu sehen ist und wenn dann was rum fliegt sieht man immer noch nicht von wem. Das hatten wir hier auch schon. Allerdings vorm Haus da unsere Autos oftmals beschädigt wurden. Mussten alle Kameras wegmachen da sich die Leute auch daran gestört fühlten.
    Lg
     
  8. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Deutschland
    Man benötigt nur den sichtbaren Hinweis , in Form eines positionierten Schildes, auf dem steht: " Das Grundstück ist videoüberwacht".
    Wir mußten solche Schilder an jede der 4 Kameras anbringen. Es wurden die Einstellwinkel überprüft und, man soll dabei eben nur sein eigenes Grundstück aufzeichnen.
    Seit wir diese Kameras haben, passiert in unserem Garten nichts mehr. Kein Nachbarhund mehr, der zum SCH... auf unsere Wiese geht, keine Kinder, die mehr übers Schutzhausdach klettern und die Hasen freilassen, keine Böller mehr, die in die Außenanlagen geworfen werden und keine Soft-Air Geschosse mehr, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Auch wir haben solche netten Nachbarn (aber nur zu einer Seite und alle anderen sind total toll und lieb).

    Sag mal, könntest du die Seiten zum Nachbarn nicht mit etwas verkleiden? So, dass man nichts hineinwerfen kann. Die Vorderfront offen, zu euch und in eurer Grundstück hinein und die Rückfront zu. Eventuell halt das Schutzhaus so gestellt, dass es diesen Zweck als Vorbau und Schutz erfüllt? Ansonsten noch sichtbar eine Kamera drauf gerichtet? Ist nur so eine Idee von mir.
    LG
    Marion L.
     
  9. Blacky04

    Blacky04 Guest

    @papugi

    :zustimm:Was für tolle Videos, vor allem das Erste. :zustimm:
     
  10. Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Das mit den Aufklebern hatten wir auch angebracht. Bei uns lag es wohl daran das die Kameras die Autos und den Gehweg filmten und das das unzulässig ist.
    Deswegen sag ich ja....nur das Grundstück von sich selbst und da sieht man eben nicht wer irgendwas in die Voliere wirft.

    Aber das mit dem Wurf-, Sichtschutz is ne gute Idee.
     
  11. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.391
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Eigentlich wollte ich ein video von ihrer grossen voliere zeigen die anscheinend den ganzen hof bedeckte...
    fand ich toll da diese direkt am haus war...vom filmchen zu urteilen, richtig gross.
    Hab sie aber nicht gefunden.
    Aber training macht Lotti sehr gut und man kann richtig lust bekommen nach zu ahmen.

    Ja, und ich suche auch ideen wie ich ein wasserbad in meiner voli machen konnte...:D das hat sie auch
     
  12. #31 *Rockabella**, 22. Februar 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Oktober 2016
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Celine, danke für die Videos. Die Voliere hatte ich auch so groß geplant... hm.

    So eine ähnliche Idee hatten meine Eltern gestern abend auch, Marion. Das blöde ist, dass der kleine Garten direkt nach der Terrasse zu klein ist. Direkt an den Zaun bauen dürfen wir nicht (2,5m Abstand) und ich will die Möglichkeit haben, in Zukunft erweitern zu können. Der Durchgang zum großen Garten nach hinten besteht nur aus einem schmalen Tor. Der Zaun vom (lieben) Nachbar geht um den Kirschbaum herum...
    Meine Eltern wollen den Nachbar jetzt fragen, ob er uns die Ecke verkauft. Dann könnten wir den Zaun nach hinten verlegen und einen Sichtschutz aus Bambusmatten dranbasteln, das Schutzhaus mit der Rückseite in Richtung Katzenmörder (Bambusmatte) stellen und die Voliere in Richtung Haus nach oben... Fehlt nur noch das okay vom Nachbar...
     
  13. #32 Nina33, 24. Februar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2016
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Liebe Christina,

    ach wie schade, dass gerade solche Menschen eure Nachbarn sind!

    Wenn ich ehrlich bin, würde ich unter solchen Voraussetzungen die Außenvoliere so nicht bauen, wie ihr das vorhabt. Die Angst, dass der böse Nachbar auf dumme Gedanken kommt, wäre mir zu groß und ich hätte keine ruhige Minute.

    Leider ist so etwas nämlich jemanden aus unserer Papageienstammtischgruppe passiert. Sie haben auch eine tolle Außenvoliere für ihre beiden Grünen Kongos und leider war der Nachbar auch nicht sehr positiv gestimmt und drohte mit Rückbau der Voliere, weil die Vögel "leider" hin und wieder ein Tönchen von sich gaben...Da man sich nicht einigen konnte, sogar mit dem Angebot meiner Freundin, dass die Papas nur zu geregelten Zeiten in der Voliere sein würden, wurde schließlich die Voliere mit einem Luftgewehr beschossen und wies massiven Schaden auf. Gott sei Dank ist den Vögeln nix passiert!!! Beweisen konnte man ihm leider nichts, aber ich dachte nur, was gibt es für schlimme Menschen??

    Für meinen ersten Eindruck scheint euer Nachbar vom ähnlichen Kaliber zu sein...Findet besser eine andere Lösung. Gut finde ich die Idee von Uschi mit der Balkonvergitterung. Hat wieder eine andere Freundin vom Stammtisch auch so gemacht. Sie hat das so geregelt, dass die einzelnen Elemente abnehmbar sind, da sie kein Eigentum hat bzw. zur Miete wohnt. Das finde ich super, wenn Du den Balkon ausnahmsweise mal für euch nutzen wollt. Ich kann sie gerne um Fotos bitten, wenn Du magst. Sie hat das bereits seit einiger Zeit so und es ist absolut ausbruchssicher. Du hättest deine Vögel in der Nähe und in Sicherheit und sie bekommen die wichtige Frischluft, die sie so dringend benötigen.
     
  14. #33 *Rockabella**, 30. Juni 2016
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen :)
    nach langem hin und her haben wir uns dazu entschieden, dass die Außenvoliere doch an den vorgesehenen Platz kommen soll. Für die Sicherheit der Geierchen wird dann natürlich auf jeden Fall gesorgt, das ist machbar... vorausgesetzt, ich bekomme die Voliere noch in diesem Leben genehmigt.

    Da ich genau weiß, dass sich irgendein Nachbar über die Voliere beschweren wird, brauche ich also eine Baugenehmigung. Die Maße sind sowieso größer, als ohne Genehmigung erlaubt wäre. Das Gründstück auf dem die Voliere gebaut werden soll, zählt als Außenbereich, KEIN Wohngebiet. Am Dienstag war ich also mit meiner Mutter bei einem Bekannten. Der ist Stadtplaner und ich hoffte auf ein paar Tipps von ihm oder dass er das ganze etwas beschleunigen kann, da er die zuständigen Leute gut kennt.

    Das Bauordnungsamt ist genau unter seinem Büro. Also sind wir zusammen dort hin und dann ging es los... der nette Beamte hat mich völlig auflaufen lassen. Zitat "auf Ihrem Grundstück dürfen Sie hier garnichts, von bauen ganz zu schweigen. Soviel will ich erstmal gesagt haben!". Ich blieb ruhig... verärgerte Beamte sind ja bekanntlich noch langsamer und widerwilliger als sowieso schon. Dann wurde ich mit Fragen gelöchert. Welche Väögel? Wie viele Vögel? Warum überhaupt Vögel? Wie laut sind die Vögel? Welche Wach- und Ruhezeiten haben die? Und wenn Sie die schon haben, warum brauchen die dann noch eine Voliere? Woher bekommen Sie die Voliere? Wer baut die? Aus was ist die gebaut? usw. Mir ist fast der Kragen geplatzt...
    Der nette Mann wollte die Größe der Voliere dann so sehr reduzieren, dass ich auch meine Montana hätte aufbauen können. Musste ihm dann erstmal erklären, dass es nicht nur beim bauen Richtlinien gibt, sondern auch bei den artgerechten Größen der Voliere. Und in dem Zug dann auch gleich noch, dass die Vögel nachts still sind, sobald es dämmert... oder ob er nachts irgendwelche Vögel singen hört? (außer die in seinem Kopf, das sagte ich natürlich nicht :D ) da musste er mir zustimmen und bekam direkt schlechte Laune. Zitat "Sie erhoffen sich mit der Baugenehmigung die absolute Sicherheit, aber so weit sind wir noch lange nicht". Da bekam Georg (mein Bekannter) auch schlechte Laune, aber konnte mich leider nicht aus der Situatiin retten.

    Das Ende vom Lied: ich muss nun im Grundstücksplan mit Rotstift die Umrisse der Voliere maßstabsgetreu einzeichnen, eine Bauzeichnung vom Volierenbauer anfertigen lassen und wenn der es nicht macht, dann von einem Bauzeichner oder einem Architekt... und ich muss einen Bericht schreiben, die all seine Fragen beantworten, zusätzlich mit Charakterbeschreibung und Lautstärkenbeschreibung der Vogelart. Das alles in 3facher Ausführung, weil die wohl keinen Kopierer haben oder dessen Bedienung nicht mächtig sind.

    Damit darf ich dann erstmal eine Bauvoranfrage stellen, die 4 Monate lang dauert. Das ganze geht dann über den Naturschutz, irgendein Amt wegen dem Grundwasser... und noch irgendwas, hab es mir nicht gemerkt. Und erst wenn ich da das Okay bekomme (er hat mir keine große Hoffnung gemacht, totale Katastrophe), dann darf ich den Bauantrag stellen, der dann auch nochmal 6 Monate dauert.

    Und wenn ich keine Genehmigung bekomme, dann baue ich alles auf Rädern, egal wie umständlich das ist... aber somit ist die Voliere mobil und keiner kann motzen.
    Mich nervt das total... unser Garten ist 12 Ar groß und nur zum Rasen mähen da??

    Falls das hier nun Beamte lesen sollten... Anwesende sind von meiner Meckerei ausgeschlossen ;)
     
  15. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.391
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    sooo viel hirngespinnste...die haben auch angst ihren job zu verlieren wenn sie nicht wichtig tun und mussen ihren rechtfertigen..

    sorge uber grundwasser ist auch so ein hirngespinst...als ich herzog (wo ich jetzt wohne), sagt die stadt ich darf keine aquakultur machen das wegen grundwasser....4 vogel koten nicht mehr als wild vogel -tiere...

    es gibt doch einen unterschied zwischen bau un einfach eine grossen kafig aus gitter der jederzeit abgemacht werden kann...nicht das wort BAUEN benutzen..die haben wohl keine ahnung um was es eigentlich geht..

    da braucht man doch keine experten oder architekten...dammi dammi...

    ich vermute das eine solche reaktion und aussage nicht unbedingt mit regeln zu tun hat...man interpretiert eben auf gut gluck...endlich etwas was dem kopf wichtigkeit gibt!

    p.s.
    an eventuelle mitlesende
    die kritik kommt aus Quebec und nicht von Rockabella aus Karlsruhe wo ich sicher nicht hinziehen wurde wegen solchem beamtenzirkus :D
     
  16. #35 *Rockabella**, 30. Juni 2016
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Das dachte ich mir auch schon... in anderen Ländern baut man sich seine Voliere in den Garten und keinen kümmert es...
    Hier sind doch noch viele andere mit Außenvoliwren. Hattet ihr denn auch so ein Drama oder hat es dieser Mensch nur auf mich abgesehen?
    Leider muss ich den kompletten Volierenteil aus Gitter mit zum Schutzhaus rechnen. Ihn hat das herzlich wenig interessiert, ob das nun überdacht ist oder nicht. Meine Info war eigentlich, dass man nur bei überdachten Bauten ab einer bestimmten Größe die Genehmigung braucht... aber nein... warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?!
    Der vergitterte Teil allein wird schon mindestens 4x5m groß, also 20qm... aber die wollen ja alles in Kubikmeter, weil die Höhe mitzählt. Geplant ist eine Höhe von 2,50m.

    Wenn ich die Genehmigung nicht bekomme, dann drehe ich durch... rege mich schon wieder auf, sorry :D
     
  17. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.391
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Chtristna,
    aufregen ist nicht durchdrehen...es ist nur etwas pressluft rauslassen also genehmigt:zustimm:
     
  18. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    Liebe Christina, heute zum Beispiel war auch das Ordnungsamt bei mir in der Werkstatt..... Gefahrenstoffbeauftragte.....
    Obwohl ich mich eigentlich nicht von denen fürchten muss, gab es doch was zu motzen.... Meiner Meinung nach völlig überzogen, denn jeder Privatmann darf das machen, nur eine Firma nicht.... Dafür fallen mir unzählige Beispiele ein.... Diskutieren sollte man lassen, denn besser wird es eh nicht davon....
    Also Klappe halten und sich den Rest denken.

    Mein Haus entsteht im Mischgebiet, hoffentlich gibt's da weniger Ärger mit der AV.....
    Zur Not Bau ich die auf einen Anhänger drauf und stell den in den Garten!
    Anhänger kostet kleine 100€ Versicherung im Jahr, stell die Voliere drauf.... Kannst sie sogar zum Waschpark fahren und mit dem Hochdruckreiniger sauber machen....
    Du transportierst die Voliere ja nur..... Es ist ja kein fester Aufbau! Also auch nix Tüv wegen baulicher Veränderung des Anhängers.....

    Das wäre mein Plan.....

    Denk mal an die Anhänger mit Werbeplakat drauf.... Ohne Anhänger darfst du keine Werbung irgendwo aufstellen....
    Parkst du den Anhänger dort legal, kann keiner was sagen!
     
  19. #38 *Rockabella**, 30. Juni 2016
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Steffen,
    na klar, ich habe mir jedes unfreundliche Wort verkniffen und war ganz nett :D
    Anhänger? Hm... geht das denn? Also in der Größe? Und das Schutzhaus? Mein Plan ist ja, dass die Geierchen richtig fliegen können in der Voliere.
    Habe heute abend mit dem Volierenbauer telefoniert, der kann mir die Zeichnung nicht machen, bzw. traut es sich auch nicht zu. Jetzt darf ich morgen einen Bauzeichner beauftragen und bezahlen... Dafür, dass das Amt vielleicht sowieso "nö" sagt.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    Klar, mein Anhänger hat 600€ gekostet.
    Die Ladefläche hat ca 270cm Länge und etwa 150cm Breite.... Gibt knapp 4m² Volierenboden, Höhe ist incl Hänger max 4m zulässig...
    Also genug Platz für die Geier....
    Und die Voliere darfst du sogar auf dem Parkplatz vom Bauamt vorführen ;-)

    Alleine der Gedanke daran, wie die sich darüber ärgern ist das schon wert!
     
  22. #40 *Rockabella**, 1. Juli 2016
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Das ist halt schon viel kleiner, als das was geplant war. 4qm für 4 Geierchen ist vielleicht etwas klein...
    Wir wollen ja ein Schutzhaus mauern, das allein schon so groß ist wie das Vogelzimmer. Ziel ist die Geierchen so lange wie möglich bis in die kalte Jahreszeit draußen halten zu können, mit Infrarot Heizpaneel... Wollen dann noch Strom dort hin legen lassen usw.
    Jetzt hoffe ich mal auf die Genehmigung. Wenn nicht, dann wird es halt was mit Rollen. Ich könnte z.B. die Montana Voliere vergrößern und auf die Terrasse stellen, die steht auch auf Rollen ;) hat bis jetzt aber nur die Größe für 2 Geierchen, also 2x1x2m.
     
Thema: Volierenbau - Ideen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie viele graupapageien darf ich bei 18 kubikmeter halten

    ,
  2. vogelzimmer abtrennen

    ,
  3. ideen für aussenvoliere in kleinen Gärten

    ,
  4. voliere eigenbau ideen
Die Seite wird geladen...

Volierenbau - Ideen? - Ähnliche Themen

  1. *** Wellensittich-Spielzeit ***

    *** Wellensittich-Spielzeit ***: Hallo! Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber meine Wellensittiche lieben es zu knabbern und freuen sich jedes Mal über ein neues "Spielzeug"....
  2. Tipps und Ideen Graupapagei einfangen?

    Tipps und Ideen Graupapagei einfangen?: Hallo zusammen, vergangene Woche hat mich eine Freund darüber informiert das bei ihm auf der Arbeit vor seinem Bürofenster ein Graupapagei in der...
  3. clevere Idee für "Einstreu-Problem" bei Montana Cages ?!?

    clevere Idee für "Einstreu-Problem" bei Montana Cages ?!?: Hallo zusammen, meine beiden Welli´s bewohnen einen Vogelkäfig von Montana Cages (Madeira III). Am Anfang hatte ich Küchenrolle und darauf dann...
  4. Suche Volierenbauer -> große Aussenvoliere

    Suche Volierenbauer -> große Aussenvoliere: Hallo Alle, zunächst danke für die Aufnahme! Da wir vom Münsterland ins Bergische Land umziehen (wir haben dort einen kleinen Hof gekauft) sollen...