Volierenbau

Diskutiere Volierenbau im Forum Graupapageien im Bereich Papageien - hallo an alle, wir haben den Entschluss gefasst Graupapageien bei uns einziehen zu lassen. Um ein bestmögliches Wohlbefinden gewährleisten zu...
T

Tanja0

Neuling
Beiträge
3
hallo an alle,
wir haben den Entschluss gefasst Graupapageien bei uns einziehen zu lassen. Um ein bestmögliches Wohlbefinden gewährleisten zu können möchten wir gern eine Außenvoliere planen, diese soll ganzjährig genutzt werden. Was sind eure Erfahrungen? Welches Material habt ihr für das Schutzhaus genommen? Wie funktioniert eure Schleuse? Wärme per Infarotlampe, gibt es Empfehlungen? Welcher Boden ist sinnvoll? Wie viel Zeit nimmt ein Volierenbau in Anspruch und ist dies auch unter 4000€ möglich ohne Abstriche im Bezug auf Sicherheit der Papageien? Für Erfahrungsberichte sind wir sehr dankbar.
 
Hallo Tanja. Ich habe zwar selbst keine Erfahrung mit Volierenbau aber eine Freundin und ich wir haben ein eigenes Vogelforum gegründet. Sie hat auch Graupapageien und kann dich sicher beraten.
Wenn du magst schicke ich dir gerne den link.
Ihre Voliere liegt in Preis deutlich unter 4000 € soviel ich weiß. LG Conny
 
Hallo Conny, danke für deine Antwort. Sehr gern kannst du mir den Link schicken!
LG
 
Hallo @Tanja0
Ich lese zufällig deinen Beitrag, habe zwar selber nur Kanarienvögel, würde aber in deinem Fall immer einen kompetenten Züchter fragen und anschreiben. In dem Fall wäre doch @Ingo der Mann der Stunde.
Einfach eine PN an ihn oder an @Max78 , ebenfalls ein erfahrener Züchter auch im Hinblick auf Volieren-Bau. Wozu hat man ein Vogelforum vor der Nase. :)
 
Wir können auch gerne hier schreiben. Kosten hängen immer davon ab, was man haben will. 4000€ sind ein sehr großzügiges Budget - für eine Innenvoliere. Auch für 500 bekommt man schon etwas.
Außenvolieren sind noch viel mehr situationsabhängig. Was Ihr am Ende für eine Außenvoliere bezahlt hängt vom Eigenanteil beim Bauen ab und ob ein als Schutzhaus nutzbares Gebäude schon vorhanden ist oder gebaut werden muss. Im letzten Fall sind 4000€ nicht viel. Ein Schutzhaus für Graue muss im Winter beheizbar und gut beleuchtet sein.
In jedem Fall rate ich dazu nicht die billigste Variante zu wählen, sondern die sinnvollste für die Situation vor Ort, Diesbezüglich berate ich gerne, aber dazu müssen erst ein paar Infos ausgetauscht werden.
 
Das „Schutzhaus„ muss auch groß genug sein da Graue im Winter dort viel Zeit verbringen Und selbst im Sommer sind meine beiden mehr Stunden in der Innenvoliere als draußen.
 
Und um nicht endlos Strom und Heizung zu verschwenden muss es gut isoliert sein. Auch das kostet.
 
4000€ sind zwar knapp aber machbar, wenn man handwerklich fit und ein bisschen erfinderisch ist. Ich hab meine 8qm Außen und knapp 6qm Innenvoliere auch mit ähnlichem Budget gebaut.
Das Schutzhaus hab ich auf einer Beton Bodenplatte aus einer Konstruktion aus Dachbalken gebaut und von außen und innen mit Aludibondplatten verkleidet. Die Zwischenräume sind mit Styropor isoliert und beheizt wird es nur im Winter auf 15 Grad mit einer Infrarotheizung.
Die Außenvoliere hab ich aus fertigen Volierenelementen von 2x1m zusammengebaut.
Bis auf Dachbalken und Beton hab ich alles gebraucht gekauft und mir umgebaut wie ichs brauche.

Ihr solltet bei der Anschaffung allerdings auch eventuelle Tierarztkosten mit einkalkulieren, da sind 4000€ mal schnell weg bei ernst zu nehmenden Erkrankungen...
 
Thema: Volierenbau

Ähnliche Themen

B
Antworten
1
Aufrufe
468
Sam & Zora
Sam & Zora
Ruffy
Antworten
20
Aufrufe
2.499
Alfred Klein
Alfred Klein
J
Antworten
0
Aufrufe
943
jessi3068
J
J
Antworten
0
Aufrufe
1.758
JoschaMo
J
T
Antworten
2
Aufrufe
1.581
Fränk32
Fränk32
Zurück
Oben