Volierenboden und Mineralfutter

Diskutiere Volierenboden und Mineralfutter im Fasane Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; hallo zusammen, heute sind endlich meine königsfasane gekommen. der eine teil einer voliere ist eine kiesmischung (feiner mit flachen...

  1. #1 webgirl87, 09.10.2012
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    hallo zusammen,

    heute sind endlich meine königsfasane gekommen.
    der eine teil einer voliere ist eine kiesmischung (feiner mit flachen steinchen) an der stelle war zuvor beton und das sah nicht so toll aus.
    an der anderen seite wollte ich gern gras wachsen lassen. leider war die fläche im sommer von brennesseln und gestrüpp zugewuchert daher mussten wir den boden total umgraben. vor einigen wochen habe ich zwar gras asgesäht aber ich sehe schon das die fasane das ganze junge gras abweiden. ich denke das in kürze kein gras mehr da ist.
    der boden ist allgemen noch sehr weich weil die erde noch sehr locker ist. im moment regnet es und die schwanzfedern leiden etwas unter dem wetter.
    warscheinlich muss ich doch anderes bodenmaterial nehmen.
    ich dachte an sand oder hackschnitzel.
    in vogelparks haben sie ja meistens sand. was ist zu empfehlen?

    dann noch ne frage zum futter.
    ich habe spezielles fasanenfutter. solche kleinen pellets.
    dazu bekommen sie mehlwürmer und als mineral habe ich ein pulver von brockmanns zwergmarke.
    auserdem noch mineralstein und muschelkalk.
    gibt es noch was spezielles was fasane bekommen sollten?
    hab gesehen das die eine henne eine feder die sie verloren hat gefressen hat. scheint einen mangel zu haben.

    danke für eure hilfe.

    viele grüße

    jasmin
     
  2. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Ich hatte einfach bis sich die Vegetation soweit von den bauarbeiten erhohlt hatte den Teil den ich neu eingesäht hatte mit einem Netz abgezäunt so das die Fasane solange zwar ein kleineres Gehege hatten, dafür aber danach üppiges grün an dem sie auch das ganze jahr gerne Fressen. Der Rasen hält das auch gut aus, lediglich beim bambus muste ich ein Netzhäubchen bauen, sie fressen nun was da raus wächst sowie die Triebe die im Rasen entstehen, haben aber keine Changse die Mutterpflanze komplett abzufressen so das immer für Nachschub gesorgt ist. An Kirschloorber und Koniferen scheinen sie nie zu gehen, die bilden nun langsam schöne Büsche um sich dahinter zu verstecken, so wird der Hahn immer ruhiger und wartet einfach unter einem Busch bis ich wieder wieder aus der Voliere raus bin, das hat dazu geführt das sein Schwanz wieder wunderbar aussieht, vieleicht wäre das ja eine Möglichkeit?
    Sand habe ich nur in einer Ecke, der wird zum Baden benutzt, reiner Sandboden sieht etwas karg aus und bietet gar keine versteckmöglichkeit oder futter, das würde ich nur im Notfall machen.

    Lg
    nelje
     
  3. #3 webgirl87, 10.10.2012
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    Hallo nelje,

    die seite mit kies ist leider nur ein schmaler weg. darauf kann ich die fasane leider nicht eingrenzen.
    wir haben direkt an den stall drangebaut.
    eigentlich wollte ich die fasane auch erst später haben. ich habe sie beim züchter reservieren lassen und gleich bezahlt.
    dann hat er aber am telefon druck gemacht das er sie sofort los haben will weil angeblich andere käufer sonst maulen wenn sie nicht mehr zu haben sind.
    dabei war abgemacht das ich noch ein paar wochen brauche weil die voliere damals noch nicht fertig war und ich noch rasen einsähen möchte.
    denn geplant war zuerst den rasen etwas wachsen lassen so das sich ein teppich bildet der nicht mehr gleich von den fasanen vernichtet werden kann.
    aber leider hatte ich keine andere wahl da ich mich schon auf die ausgesuchten tiere gefreut hab und der züchter schon druck gemacht hat. anfangs war er total nett und hat gesagt ist kein problem und dann so... :/

    die fasane sind eig sehr ruhig. sie kommen schon in meine nähe wenn ich mit mehlwürmer locke sie rennen auch nicht umher.
    die schwanzfedern vom hahn sind zwar erst ca 50cm aber die hälfte ist halt schon ziemlich dreckig da es seit zwei tagen dauerhaft regnet und die fasane nicht im trockenen verweilen wollen.

    drum dacht ich mir es muss schnell eine lösung her sonst sind die federn in ein paar wochen total zerfleddert wo sie noch nicht mal ausgewachsen sind.
     
  4. #4 webgirl87, 10.10.2012
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    Hallo nochmal, was haltet ihr von rundkies? ich denke das ist villeicht ganz gut weil normaler sand die schwanzfedern durch die vielen kanten wol eher abnutzt.
    hat jemand erfahrung?

    Gruss Jasmin
     
  5. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Im Wildpark in ThaleHexentanzplatz haben sie in allen Fasanenvolieren einfach Erdboden und an manchen Stellen Mulch und Sand drin, so können die Fasane auf baden und wühlen, das wäre in Kies natürlich nichts. Die Schwanzfedern sehen bei allen Top aus. Ich denke auch ehrlich gesagt nicht das das eine Bodenfrage ist, meine Tiere lassen ihren Schwanz auch nicht einfach im Dreck schleifen, sie halten ihn beim laufen hoch.
    Es ist wohl eher eien Frage der Volierengröße und das sie die Möglichkeit haben auf einem hohen Platz zu schlafen. Meine Goldfasane bevorzugen einen recht freistehenden Ast des Baumes in 3,50m höhe. Dort sitzen sie von Dämmerung an und bleiben ruhig, dadurch bleibt der Schwanz in Sicherheit. Das baden im Sand geht wild und stürmisch vonstatten, trozdem nehmen die Federn davon keinen Schaden. Bei den Jungfasanen die ich drinne habe habe ich beobachtet das sie sich mit den Schlafplätzen nicht so recht einig sind, daher fliegen sie oft noch in der Dämmerung wild auf und das kostet jedesmal Federn. Ich habe jetzt mal die Stangen umgesetzt, mal schauen ob ich es ihnen recht machen kann und Ruhe einkehrt.

    Lg
    nelje
     
  6. #6 Nelje, 11.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2012
    Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Hier mal Bilder von Heute von meinem Hahn, er ist jetzt im zweiten Lebensjahr und fast fertig ins Erwachsenengefieder gemausert (ein paar braune Federn hat er noch) wie man sieht ist der Schwanz völlig in Ordnung, trotz Sandbad, Büsche, Äste und Sträucher.

    [​IMG]

    [​IMG]


    Lg
    Nelje
     
  7. #7 webgirl87, 11.10.2012
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    hallo,

    eine schöne voliere. der goldfasan trägt natürlich seinen schwanz so das allerhöchstens die spitzen den boden berühren. der königsfasan bekommt einen schwanz bis 160cm lang und den trägt er wie du weisst nicht in der luft. geht ja auch schlecht bei der länge.
    mein problem ist das der boden relativ frisch umgegraben ist da ich ja eig vor hatte gras zu sähen aber ich dann kurzerhand die fasanen gleich nehmen musste und nun der boden nur an einer stelle grasfläche hat. der rest der erde ist noch total locker und weich fast wie auf einem acker. das heisst wenn es stark regnet wird der boden schlammig und so die schwanzfedern.
     
  8. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Ich habe an einigen Stellen Rindenmulch drin, der hält sehr gut trocken weil das Wasser einfach durch läuft und ist recht günstig, wie währe das und dan eine Ecke als Sandbad abgetrennt?

    Lg
    Nelje
     
  9. #9 webgirl87, 12.10.2012
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    eine super idee. hackschnitzel auch gut? die sind etwas langlebiger. da mach ich mich nächste woche sofort an die arbeit. :-)
     
  10. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Ja, das meinte ich :)
     
  11. #11 AratingaMitrata, 25.10.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.11.2012
    AratingaMitrata

    AratingaMitrata Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Walsrode
    Moin,

    warum hast du die Brennnesseln und das andere Unkraut nicht stehen lassen. :) In dem Betrieb in dem ich meine Ausbildung absolvierte wurden die Fasane hinter den Kulissen in komplett zugewucherten Außenvolieren gehalten. Sie brüteten dort sehr erfolgreich.
    Jetzt, da der Boden umgegraben wurde, treten die Fasane die Erde fest und das Wasser wird vom Unkraut nicht mehr aufgenommen. Irgendwann wird alles matschig. Ich kann mich Nele nur anschließen. Grenze die Voliere ab und grabe am besten nochmal um. Dann lässt du es wieder zu wuchern. Aus Erfahrung kann ich dir sagen das die Fasane das ausgesäte Gras fressen werden. Ich bin der Meinung das Optik nicht alles ist. Die Tiere müssen sich in erster Linie wohl fühlen. Hab das Volieren umgraben auch durch. Wird innerhalb von einer Woche wieder platt getreten. Setz doch noch 1,1 Wühlmäuse in die Voliere, die lockern den Boden wieder auf. :)
    Zur Thematik mit dem Sand: Ich würde den Sand mit Kieselsteinen mischen, ob es was bringt weiß ich leider auch nicht.

    Ach ja, zum Thema Futter:

    Wir füttern hauptsächlich feines Körnerfutter von Versele, ab und an gemischt mit Pellets. Obst bekommen sie alles mögliche.
    Für die Pfaufasane haben wir ein Insektenfutter für Brillenvögel von der Firma Avian. Mehlwürmer gibts auch manchmal.
    Nächstes Jahr will ich mir eine asiatische Insektenfalle (Schwarzlicht und Wasserbecken) bauen. In Asien werden damit Insekten für den menschlichen Verzehr gefangen.
     
  12. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    An Futter mische ich die Fasanenpellets mit Taubenaufzuchtsfutter weil das auch mal kleinere Körner enthält. Ansonsten fressen sie bei mir erstaunlich viel Wiese ab und die Blätter vom bambus. Einmal pro Woche gebe ich ein paar zweige der Ringelweide rein, die Blätter werden sehr gerne gefressen. Obst haben sie halbierte äpfel die sie mit hingabe ignorieren, auch gerieben wird kein Obst genommen, höchstens mal etwas Möhre. mal ein paar Mehlwürmer zum naschen giebt es auch, sonst hatte ich zur Aufzucht das halbe Jahr noch Eifutter mit dran sowie trockene Gamarus.

    Lg
    Nelje
     
Thema:

Volierenboden und Mineralfutter

Die Seite wird geladen...

Volierenboden und Mineralfutter - Ähnliche Themen

  1. Innenvoliere

    Innenvoliere: Hallo, ich wollte mir demnächst eine Zimmervoliere bauen, dabei wollt ich auf dem Boden eine Art Fluß bzw. kleinen See machen damit meine Vögel...
  2. Einrichtungsideen für Volierenboden

    Einrichtungsideen für Volierenboden: Hallo Leute! Im Herbst sollen meine Wellis und meine 2 Nymphensittiche eine 5m Lange,1,80m -2m Breite und 2m Hohe Außenvoliere + ein Schutzhaus...
  3. Volierenboden

    Volierenboden: Grüezi aus der Schweiz:) Ich habe vor zwei Monaten ein älteres Päärchen Sperlingspapageien (10 & 11 jährig) aus dem Tierheim geholt. Sie kommen...
  4. Küken 12 Tage alt auf dem Volierenboden

    Küken 12 Tage alt auf dem Volierenboden: Guten Tag, ich habe in meiner Außenvoliere 4 Paare die alle zur Zeit Junge haben. Nun ist aus einem der Nester ein Küken 12 Tage alt raus und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden