Volierengestaltung

Diskutiere Volierengestaltung im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Also...ich bin neu hier im Forum und erwarte zu Heiligabend einen Mohrenkopfpapagei (Jungtier).Mich würde mal interessieren womit ihr so eure...

  1. mopafan

    mopafan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thale
    Also...ich bin neu hier im Forum und erwarte zu Heiligabend einen Mohrenkopfpapagei (Jungtier).Mich würde mal interessieren womit ihr so eure Voliere gestaltet habt oder diverse Spielplätze für eure Süßen.

    Ich wäre froh über alle Antworten, die ich bekomme.Danke!

    PS: Würde mich auch über Erzählungen von euren Vögeln freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tanygnathus, 14. Dezember 2009
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Erst mal Willkommen in Forum!!
    Ich habe 3 Paare Mopas und ich muß sagen die sind so verspielt daß man viele Spielsachen anbieten sollte. Meine habenpro Paar einen Klopapierhalter aus Acryl in der Voliere das rollen sie ab und zerfetzen es ist ne rießen Sauerei macht aber Spaß!!!
    Etliche Naturäste,2 Schaukeln eine an Ketten mit Naturast die andere ist ein Ring.
    Außerdem einige Acrylsachen zum aufhängen mit Würfeln oder Ringen.
    Eine große Badeschüssel weil man badet ja sooo gerne!!!
    Meine Vögel halte ich alle Paarweise und das würde ich Dir mit Deinem Mopa den Du bekommst auch empfehlen.Laß am Besten vom Züchter noch eine DNA machen dann weißt Du ob Männlein oder Weiblein.
    Ich lege es Dir wirklich sehr ans Herz daß Du den Vogel nicht allein hälst!
    Wenn Du Fragen hast, einfach her damit ok?
    Liebe Grüße Bettina
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Mopafan,

    herzlich Willkommen hier bei den Langflügelfans :bier:.

    An sich hat Bettina schon beschrieben, was auch meine vier Papageien so an Ausstattung haben, auch wenn meine Bande nicht in einer Voliere, sondern in einem Vogelzimmer haust :).
    Wir haben darin Sitzbäume aus großen Naturästen, in einer Voliere reichen aber auch Naturäste die eine Nummer kleiner sind. Naturäste sind für die Vogelfüße halt viel gesünder, wie akurate Rundstangen, wie sie in vielen gekauften Käfigen schon mitgeliefert werden.

    Ganz praktisch neben einer gut ausgestatteten Voliere find ich auch einen Kletterbaum, den meine Papageien beim Freiflug als bevorzugten Sitzplatz ansteuern. Einen Kletterbaum kann man auch recht einfach aus größeren Naturästen selbst basteln und ihn mit Seilen und Spielzeug schmücken :zwinker:.

    Auch Papageienspielzeug lässt sich gut selbst basteln, wobei ich dazu gern Naturästen verbaue. Meine bevorzugen dieses Spielzeug meist gegenüber fertig gekauften Spielsachen, da sie wohl auch mehr auf natürliche Materialien stehen. Viel billiger bzw. quasi kostenlos ist es je nach Art auch noch, wenn man selbst bastelt. Ich habe aber auch einige fertig gekaufte Spielsachen aus Acryl, die auch soweit ganz gut angenommen werden und die ziemlich schnabelresistent sind :).

    Du kannst ja mal hier schauen, dort findest du sicher einige Anregung zum Selbstbasteln. Einige meiner gebastelten Spielsachen kannst du auch hier finden ;).

    Eine Badewanne würde ich auch empfehlen, da auch meine Mopas sehr gern baden und das wirklich gut fürs Gefieder ist. Leider findet man im Handel kaum Badewannen für Papageien in angemessener Größe. Bei uns hat sich eine Edelstahl-Bratpfanne als Badewanne echt super bewährt, bei der wir einfach den Griff abgeschraubt haben.

    Einige allgemeine Tipps zur Haltung findest du auch hier und hier.

    Den Worten kann ich mich nur anschließen :).

    Hast du denn schon eine Voliere oder seid ihr noch am überlegen, welche von der Größe her passen könnte ?

    Wenn du sonst noch Fragen hast, einfach immer her damit :).
     
  5. mopafan

    mopafan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thale
    Erstmal danke für die Tipps.Die meisten finde ich sehr hilfreich.Zu dem Kauf eines zweiten Mopas...ich würde ihn nie allein halten, da ich auch viel über einsame Mopas gelesen hab, die auch irgendwann aggressiv geworden sind.Eine Paar-halung ist sozusagen selbstverständlich für mich:zwinker:.
    Den DNA-test führt der Züchter in dieser Woche durch also werde ich bald wissen ob ich Männlein oder Weiblein bekomme. Ich werde mich bald noch nach einem zweiten Vogel umsehen, da es mir wirklich wichtig ist, dass er nicht allein sein muss.

    Danke für eure Ratschläge und Ideen, haben mir wirklich weitergeholfen.
    Und ich denke ich habe in nächster Zeit noch jede Menge fragen.:zwinker:
     
  6. #5 Tanygnathus, 15. Dezember 2009
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Das find ich Klasse daß Du einen zweiten dazu kaufen wirst, ich rate halt immer dazu weil es leider nicht jeder tut.
    Schau mal wieviel Spaß Henry und Lola letztes Weihnachten hatten...und ich auch...

    Liebe Grüße
     

    Anhänge:

  7. mopafan

    mopafan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thale
    Ohh, deine beiden sind ja echt süß. Und ich finde es auch nicht besonders schön wenn jemand einen Vogel allein hält.
     
  8. mopafan

    mopafan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thale
    Also ich hätte da mal eine Frage zu der Größe der Voliere für zwei Mopas. Ich habe zu diesem Thema schon viele Meinungen gehört, würde mal gerne wissen wie das bei euch so ist.Welche Größe passt am besten wenn man zwei Mopas besitzt?
    Wäre nett wenn mir jemand ein paar Antworten gibt.:) Danke!
     
  9. #8 Tanygnathus, 15. Dezember 2009
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Also ich sag immer so groß wie nur möglich.
    Mir wurde schon oft gesagt es reicht doch was kleineres die dürfen ja jeden Tag raus.
    Meine Meinung ist wenn man mal überraschenderweise sie länger nicht rauslassen kann wegen Urlaub, Krankheit evtl Krankenhaus, Kur....usw. dann sitzen sie halt in einem kleinen Käfig. Sie werden in einem größeren auch nicht so zufrieden sein als wie wenn sie Freiflug haben, aber es ist erträglicher.
    Ich hab mein Pärchen im Wohnzimmer in einer Montana Arkansas1 sitzen.
    1m x 1m x 2m höhe.
    Viele Grüße
     
  10. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich würde auch mind. 1 x 1m Grundfläche anbieten, noch besser wären 2 x 1 m Grundfläche, alles andere ist auf Dauer meist doch zu klein, da Mopas zur Brutzeit untereinander acuh etwas zickig werden können :zwinker:.

    Wie schon gesagt, kann man eine solche Voliere auch gut selbst bauen. Wenn man den Rahmen aus Holz baut, würde ich jedoch unbedingt von innen verdrahten, damit die Holzteile weitestgehend vor Nageattacken geschützt ist. Noch besser wäre natürlich Alu, da dies wirklich nageresistent ist.Es gibt aber auch fertige Volierenbausätze oder Volierenelemente, mit denen sich leicht eine Voliere zaubern lässt.
    Diese Bausätze sind im Verhältnis meist noch günstiger oder ähnlich teuer wie die handelsüblichen Papageienkäfige, sind meist viel zu klein, daher würde ich lieber direkt da rein investieren.

    Du kannst ja mal hier schauen, dort findest du einige selbstgebaute Volieren von anderen Usern :zwinker:.

    Fertige Volierenbausätze 1 x 1 x 2 m und 1 x 2 x 2 m (BHT) gibt es hier z.B. schon ab 205,- bzw 270,- euro. Volierenelemente findest du dort ebenfalls. Im Link bitte etwas runter skrollen ;).
    Auch hier gibt es sowas zu kaufen.

    Als Drahtstärke würde ich für Mopas 19mm X 19mm x 1,45mm empfehlen ;).

    Meine beiden Mopas wohnen quasi volierenfrei :D. Sie bewohnen zusammen mit meinen beiden Graupapageien ein 12 qm großes Vogelzimmer, worin sie rund um die Uhr frei hausen und in welchen gar keine Voliere steht. Kannst ja mal hier gucken, vielleicht kannst du dir dann etwas mehr darunter vorstellen :zwinker:.
     
  11. siesa_85

    siesa_85 Guest

    Hey! Wir haben zwar zwei Meyerchen, aber das macht ja von den Ansprüchen her keinen Unterschied. Wir haben auch erst eine Voliere selbstgebaut. Die war 1,30 x 0,90 in der Grundfläche und 2m hoch (und übrigens sehr hübsch!) - die haben wir aber nach einem Jahr aus 2 Gründen wieder entsorgt... Erstens haben wir den Fehler gemacht, den erstmal fast jeden Selbstbauer macht, und zwar ist der Volierendraht, den man normalerweise so angeboten bekommt feuerverzinkt und das vergiftet die Vögel auf Dauer! Das ist wirklich sehr gefährlich, weil schon die Aufnahme von wenigen Miligramm Zink pro Woche das Leben der Vögel um Jahrzehnte verkürzen kann - und da Krummschnäbel ständig am Gitter herumklettern, nehmen sie fast ununterbrochen den Zink auf. Kannst ja mal googeln oder hier in die Suche eingeben...
    Naja, wir haben uns dann dafür entschieden, nicht neu zu bauen und Edelstahldraht zu nehmen (der echt verdammt teuer ist, aber leider ist er eine von nur 2 Alternativen), sondern eine Hammerschlag-Voliere zu nehmen. Diese Hammerschlag-Beschichtung ist (wenn sie TÜV geprüft ist und nicht billig nachgemacht!) so hart, dass nur Kakadus und Aras es manchmal schaffen, Beschichtung abzuknabbern - wenn die Beschichtung gefressen wird, ist das natürlich auch giftig, aber das schaffen unsere kleinen echt nicht :) Die neue Voli ist also leider nicht mehr so hübsch und unauffällig, aber sie schadet unseren Süßen nicht mehr.

    Naja, was ich eigentlich erzählen wollte: Wir haben uns nach unserer einjährigen Erfahrung mit der 1,30 x 0,90 x 2,00m Voliere schließlich einstimmig für eine Voliere mit 1x2m Grundfläche und 2m Höhe entschieden, denn auf einem Quadratmeter Grundfläche können die Vögel kaum einen Flügelschlag machen und auch wenn man sich vornimmt, dass sie quasi immer Freiflug haben können, klappt das leider nicht immer. Man muss sie doch mal ein paar Stunden oder auch mal einen Tag oder ein Wochenende in ihrer Voliere lassen und wenn sie sich dann kaum darin bewegen können, halten sie das nur schwer aus.... Seit unsere beiden nun die große Voliere haben, haben sie kein Problem mehr damit, da auch mal drin bleiben zu müssen, denn sie können darin endlich wirklich etwas hin- und herfliegen und wir haben nicht mehr so ein schlechtes Gewissen, wenn wir sie mal einsperren müssen :)

    Ich rate also grundsätzlich dazu: Gleich das größtmögliche anschaffen - es lohnt sich! :) Liebe Grüße!
     
  12. mopafan

    mopafan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thale
    Danke für die Tipps. Ich denke wir werden eine selbst bauen. Und ein besondere Dank für den Hinweis mit dem Draht dann weiß ich gleich Bescheid.:zwinker:
    Ach und die Links sind sehr hilfreich.
     
  13. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Auch ich habe ein Meyerchen,allerding lebt er ohne Käfig:)Meist frei im Haus,nur wenn ich mal unterwegs bin,mit den Hunden,kommt er ins Vogelzimmer.Er turnt überall herum,fliegt viel,also ein sehr agiler Vogel.Ständiger Standort wechsel und gerne nagt er an frischen Zweigen herum.Mit Spielsachen beschäftigt er sich fast gar nicht,schaut lieber was die anderen Papageien machen,welche er auch gerne mal ärgert und durchs Haus jagdt.:DAnsonsten versucht er meist mir bei der Hausarbeit zu helfen:zwinker:Gruß Ira
     
  14. mopafan

    mopafan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thale
    Dein Meyerspapagei hört sich ja echt niedlich an.
     
  15. mopafan

    mopafan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thale
    Da wär noch eine Frage. Wo kauft ihr denn euer Futter? Es darf ja nur höchstens einen Sonnenblumenkernanteil von 20% haben.
    An wie vielen Stellen bietet ihr denn Futter an? Hab nämlich gehört, dass man an mehreren Stellen Futter anbieten sollte. Wie macht ihr das mit der Hygiene? Also, manche streuen ja Buchenholzschnitzel oder ähnliches. Wie sieht das bei euch so aus?

    Wie immer freue ich mich über viele und nette Antworten.
    Danke im Vorraus.
     
  16. #15 Tierfreak, 18. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2009
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich kauf bei einem Futtermittelhändler hier vor Ort immer von Versele Laga das Premium-Papageienfutter ohne Erdnüsse und bin sehr zufrieden damit. Das Futter bekommt man normal aber auch im Fressnapf oder auch in einigen Online-Shops :zwinker:.

    Ich hab im Vogelzimmer eigentlich nur einen Hauptfutterplatz, versteck aber zusätzlich z.B. in einem Kokosnuss-Spielzeug, wo die Hälften quasi nur locker aufeinandergesetzt sind und sich aufschieben lassen, zusätzlich etwas leckeres.
    Dann knüll ich gern auch ein paar Körner in Papier ein und geb das zum Zerfetzen und Rauspriemeln.

    Es gibt auch drehbare Spielzeuge, die wie eine Art kleiners Labyrint aufgenaut sind und wo der Vogel sich durch Klevernes das Futter erarbeiten muss, wie z.B. sowas hier.

    Ich persönlich benutze den altbewährten Vogelsand und bin absolut zufrieden damit, da man ihn super aussieben kann und so die täglichen Futterreste und den Kot relativ gut entfernen kann.
    Alternativ kann man aber auch in größeren Volieren z.B. Rauhfasertapete auf den Boden ausrollen, die zum einen nicht so leicht hochfliegt, wie Zeitung und welche zum anderen sich schnell auswechseln lässt.

    Von Buchenholzgranulat halte ich mittlerweile ehrlich gesagt nicht mehr so viel, da es wohl von Natur aus auch häufig schon mit einigen Schimmelpilzsporen belastet ist. Auch Futterreste und Kot bekommt man daraus nicht ganz so leicht raussortiert, da kleinere Teile davon z.B. zwischen die Holzstücken reinrutschen und vor sich hin schimmeln können. Schimmelpilze lösen halt leicht eine Aspergillose aus, daher find ich dies Art der Einstreu halt nicht ganz so ideal und es gibt auch schon einige Tierärzte, die mittlerweile auch davon abraten, ist aber sicher Ansichtsache ;).
     
  17. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Meine müssen einen Teil ihres Futters auch immer suchen.Obst,kleingeschnitten,vertstecke ich in den Zimmern verteilt,oder spieße es einfach auf Äste ihrer Kletterbäume.Auch die Näpfe der einzelnen Futterplätze sind immer abwechselnd gefüllt,so dass sie erst mal rumfliegen müßen um zu schauen,welcher Napf gefüllt ist.
    Da meine nicht weiter in ihren Käfigen sitzen,sondern nur auf den geöffneten Sitzstangen auf dem Käfig,lege ich auch nur einfach Zeitungspapier unter.Tausche ich Täglich aus und gut ist.Wie Manuela,würde ich allerdings auch vom Buchenholzgranulat abraten,aus den schon besagten Gründen.Vogelsand habe ich in einer extra Wanne,zum spielen.Gruß Ira
     
  18. mopafan

    mopafan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thale
    Ok...danke, also ich denke ich werde das mit dem Vogelsand probieren.Das ist denke ich eine sehr gute Lösung. Nach Futterhändlern werde ich mich am besten einmal umsehen. Danke für die Antworte.!
     
  19. siesa_85

    siesa_85 Guest

    Hey! Also bei unserem Zoofachhandel kann man spezielles Langflügel-Futter kaufen. Das ist echt gut - mit extra Probiotica und allen Vitaminen, Jod und Calcium. Dazu kommt noch, dass nur sehr wenige (und auch noch sehr kleine) Sonnenblumenkerne drin sind. Das find ich richtig super! Sonnenblumenkerne gibts bei uns nämlich nur als Leckerlies :) Achso, das Futter ist von JR Birds Premium, falls das jemandem was sagt...
    Als Einstreu haben wir auch Vogelsand - für so eine Voliere braucht man allerdings schon einige Kilo... Bin jedes Mal wieder überrascht ;) Wir harken die Voliere täglich aus und alle paar Wochen kommt der ganze Sand neu. Das mit dem Zeitungspapier machen wir aber ansonsten überall in der Wohnung - auf den Fensterbänken und wo die Kleinen noch so den ganzen Tag rumsitzen :D Jaja, wenn man Vögel hat muss die Optik der Wohnung etwas leiden :~
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mopafan

    mopafan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thale
    So...der Mopa ist da und ich freue mich riesig.Mache mir aber trotz allem ein wenig Sorgen.Es ist ein Männchen und seit gestern Mittag bei uns.Das Problem ist, dass er sehr wenig oder fast gar nichts frisst. Könnte dass an der neuen Umgebung liegen? Er ist auch noch sehr zurückhaltend, was natürlich auch klar ist, da er sich erst an mich gewöhnen muss. Was wären jetzt so die ersten Schritte, die ich tun sollte? Freiflug ist noch nicht ganz möglich, da er auch noch sehr schreckhaft ist und wie gesagt auch nervös wird sobald man zu nah kommt.Es wäre schön wennn ihr mir helfen könntet. Achja, noch eine Frage was bedeutet das wenn er den Schnabel soweit aufreißt und dieses eigenartige Geräusch macht? Und das mit dem Schnabel klappern?
    Danke!
     
  22. #20 Mohrenköpfe4, 25. Dezember 2009
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi,

    Schnabel aufreißen und "eigenartiges" Geräusch ist ein ängstliches Drohen. Schnabel klappern ist Freude/ Begrüßung.

    Dein Mohr ist völlig verunsichert, sprich mit ihm, wenn Du in der Nähe bist. So gewöhnt er sich an Deine Stimme. Laß ruhig viel räumlichen Abstand zu ihm, nur das Nötigste an der Voliere machen, sonst nichts. Irgendwann, nach ein paar Tagen, oder auch Wochen, wenn er nicht mehr hektisch wird, wenn Du in der Nähe bist, setz dich zu ihm in die Nähe, immer ein Stückchen mehr, wenn er dich toleriert.

    Freiflug: Nein!! Sonst wird das Einfangen für den kleinen Kerl eine riesige Strapatze. Erst, wenn er irgendwann mal keine Angst hat, wenn Du auf ihn zukommst. Aber bis dahin ist der Weg noch lang, aber wir begleiten Dich ja :zwinker:

    Tu Dir und dem kleinen Mohr den Gefallen und halte erstmal ABstand, sonst ist er schnell überfordert und du auch, wenn du merkst, dass er immer mehr Angst bekommt
     
Thema: Volierengestaltung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wo kann man fürveinen papagei eine badewanne pasteln

Die Seite wird geladen...

Volierengestaltung - Ähnliche Themen

  1. Volierengestaltung

    Volierengestaltung: Ich habe ca 10 Vögel, eine 1,8m x 1,8m x 2m Voliere und weiß nicht wie ich di von innen gestalten soll.8(8(8( hat jemand ideen, Fotos etc. für...
  2. Fragen zur Volierengestaltung

    Fragen zur Volierengestaltung: Hallo, Liebe Vogelfreunde Ich bekomme im Laufe der Nächsten Woche 2 Chin.Zwerg wachteln und da hätte mal ein paar fragen Wegen der...
  3. Volierengestaltung / Vergesellschaftung

    Volierengestaltung / Vergesellschaftung: :0- Hallo an alle! Bin grad zu euch gestoßen und hab ein paar Fragen: Hab 2 Graupapageien Zuhause, die sich sehr gut verstehen. Bei Rocco (13...
  4. Volieren und Volierengestaltung

    Volieren und Volierengestaltung: Hallo zusammen, hatte früher Zimt Täubchen und Schmucktäubchen .Die Schmuck waren immer sehr hecktisch. ich würde jetzt mal gerne von euch wissen...
  5. Volierengestaltung

    Volierengestaltung: Hallo habe nun endlich die neue Voli aufgebaut,welche für 2 Timnehs sein soll.Da wir in den nächsten Tagen eine Henne für unseren Otto...