Volierenpflanzen - Erde/Schimmel

Diskutiere Volierenpflanzen - Erde/Schimmel im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Gemeinde! Erstmal ein gutes neues und so - best wishes for all! Vorhaben: Ich möchte aus optischen (für mich) und ernährungs- und...

  1. #1 •michasrabe•, 1. Januar 2012
    •michasrabe•

    •michasrabe• Wintermuffel

    Dabei seit:
    27. August 2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Hallo Gemeinde!

    Erstmal ein gutes neues und so - best wishes for all!

    Vorhaben: Ich möchte aus optischen (für mich) und ernährungs- und unterhaltungstechnischen (für Coco und Line) Gründen Golliwoog und Grünlilie dauerhaft in die Zimmervoliere integrieren.
    Ob sie daran mal knabbern wird sich zeigen - an Zimmerpflanzen oder Blättern an frischen Ästen sind die zwei bisher nicht wirklich interessiert.

    Frage: Blumenerde schimmelt ja ziemlich leicht. Zumal ich das Vogelzimmer nicht oft heize und wenn doch, dann nur ein wenig. Gut für die Schimmelbildung - wenn ich stark heize wird die Luft viel zu trocken - schlecht für die Geier.

    Was macht ihr denn so? Ich hab sehr viele Zimmerpflanzen, dementsprechend auch schon viele verschiedene Erde benutzt, bin aber immer wieder bei sehr günstigen Angeboten gelandet weil ich keine Qualitätsunterschiede festgestellt hab.
    Ich hab auch schon wegen der Optik Sand und Kiesel draufgestreut - aber da setzt sich ja Schimmel noch leichter fest. Und mit Hydrokultur ist es ja auch so. Ausserdem - welche Chemie ist in den Pflanzgranulaten drin - sagt einem ja auch keiner!
    Also - was mach ich am besten damit die Geier dauerhaft hübsches, gesundes und nahrhaftes Grün zur Verfügung haben?

    Danke schonmal
    Lg Micha
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mäxle

    Mäxle Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    20
    Hallo michasrabe,Erde von draussen würde vielleicht gehen und wäre auch ungedüngt aber ob das die Pflanzen mögen? Ich habe das gleiche Problem und dann zerrupfen sie auch alles gleich so das es nimmer schön aussieht.Ich habe keine Pflanzen mehr im Wohnzimmer(wo sie schlafen)und in der Aussenvoliere.Was ich auch immer sehr schade finde,grün wäre echt toll. Vielleicht kommen noch ein paar gute Tips.Liebe Grüße Mäxle
     
  4. evi

    evi Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliche Oberpfalz
    Hallo Micha,

    wenn du golliwoog oder grünlilien hast mach mal gleich viele ableger als nachschub. Das beste und unbedenklichste Pflanzsubstrat ist hausgemachte Komposterde, gut für die Pflanze und unbedenklich für die Geier. Schimmel entsteht nur wenn du die Pflanzen zu lange und zu nass hältst. Aber zu lange kann es bei den Geiern nicht dauern, innerhalb von vielleicht ein bis zwei Wochen gucken obs beisst... sind die dran.
    Dann kannst den neugezüchteten Nachschub reingeben. Die kleinen grauen Geier sind nicht so zimperlich und man kann alles übertreiben, also wenn mal aus der unbedenklichen Komposterde ein aus Versehen mit reingeratener Regenwurm guckt, musst du ihn nicht gleich auf Viren testen lassen, ist alles Natur.
    Wünsche noch ein super neues Jahr
    LG Evi
     
  5. #4 •michasrabe•, 3. Januar 2012
    •michasrabe•

    •michasrabe• Wintermuffel

    Dabei seit:
    27. August 2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Hallo!

    ja vielen Dank für die Tipps!
    @ Mäxle: ganz normale Erde ausm elterlichen Garten hatte ich auch schon - die spült sich halt schnell aus (schnell heißt, innerhalb 6-8 Monate, dann ist nur noch der Sand und Lehm übrig). Das hat zur Konsequenz, dass ich entweder umtopfen oder düngen müsste. Pflanzendünger nehm ich aus Prinzip nicht und umtopfen ist ein 3-Tage-Job.

    @Evi: ich hab keinen Zugang zu Komposterde :( . Selber hier einen Komposthaufen anlegen könnt ich schon - aber wir sind ja 2m neben der Straße und meine Nachbarn haben keine Hemmungen, mit Insektengiften, Dünger und chemiescheiß zu hantieren.

    Ich hab ganz, ganz viele Grünlilien, die wuchern hier. Golliwoogs wollt ich noch kaufen und auch erstmal zerteilen um Ableger zu bekommen.

    Ich muß wohl sorgfältiger (viel weniger aber öfter) gießen und vielleicht doch mal die Heizung ein bischen aufdrehen. Wenn ich nasse Handtüchern drauflege wird's ja auch nicht so trocken.

    Jedenfalls vielen Dank und wenn jemand noch ne Idee hat - immer her damit!
    Micha

    PS. Evi - ich hab dir Bilder geschickt - Line ist ja so ein Schatz!
     
  6. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Hallo,
    ich setze Grünlilien und Golliwoogs in kleine Vogelkäfige (die für Vögel eh völlig ungeeignet sind) und lasse die Triebe raushängen.
    So können die Vögel knappern, ohne dass die Pflanze eingeht oder sie an die Blumenerde gelangen können.
     
  7. #6 charly18blue, 3. Januar 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Im Prinzip keine schlechte Idee, aber solche Käfige sind meist auch nicht aus ungiftigen Materialien. D.h. es könnte da Gefahr bestehen, dass sie auch an den Käfigen "herumknabbern" und sich so schleichend eine Zinkvergiftung holen.
    Was ich ganz gut fand war das hier , wobei der Draht aus Edelstahl sein sollte und die Behälter aus Ton nicht aus Plastik.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Auch eine gute Idee. Danke für den Tipp!:zustimm:
     
  10. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Eine gute Möglichkeit sind auch Kräuterspiralen oder Töpfe aus Terracotta. KLICK und KLICK und KLICK
    Die kann man immer wieder umdekorieren (mal Grünes, mal Wasser, mal Steine oder Sand).
    Als Grünzeug kann man fast alle Kräuter anbieten.
    Für ca. 20 Euro viel Spaß für Papageien.
     
Thema:

Volierenpflanzen - Erde/Schimmel