Vom Zähmen "wilder Raubtier"

Diskutiere Vom Zähmen "wilder Raubtier" im andere Papageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Ich habe seit 5 Monaten ein Maxipärchen- Pedro und Pepina. Vor zwei Jahren habe ich hier im Forum über diese Vögel gelesen und der...

  1. Linny0710

    Linny0710 Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Ich habe seit 5 Monaten ein Maxipärchen- Pedro und Pepina.
    Vor zwei Jahren habe ich hier im Forum über diese Vögel gelesen und der Virus hat mich alsbald gepackt.
    Wir haben Gott sei Dank einen sehr netten Hobbyzüchter in der Nähe gefunden und mit diesem ein Jahr zuvor besprochen, wie das so laufen sollte. So haben wir über ein Jahr auf die beiden gewartet, sind aber immer ganz lieb per Mail über den Stand der Dinge aufgeklärt worden. Auch Bilder haben wir regelmäßig bekommen.
    Beide sind Naturbruten, blutsfremd (der Züchter hatte zwei Paare), sind aber miteinander aufgewachsen, da ein Ei vom anderen Paar untergelegt wurde. Nachweislich über einen später durchgeführten DNA- Test haben wir ein Maximädchen und einen Maximann. Béide waren futterfest, als wir sie zu uns holten.
    Wir haben uns wirklich lange vorbereitet und hier ein Maxihotel 5 Sterne errichtet- mit entsprechender Luftfeuchtigkeit, große Zimmervoliere, 5-6 Gänge-Menü.
    Wir haben noch einige andere Tiere, aber so aufwendig, wie diese beiden wird hier keiner verwöhnt.
    So, und jetzt zum eigentlichen Kern der Sache:
    Es sind wirklich total nette Papageien- aber so ein wenig zahm wäre auch nett!
    Jetzt sagt nicht, da muß man sich kümmern und Geduld haben- das ist mir schon klar.
    Also, am Anfang war ja gar nix zu machen.
    Inzwischen nimmt Pepina schon einmal einen ausgestrecktes, bitte möglichst langes, Stäbchen in den Schnabel. Beide kommen jeden Tag selbstverständlich aus der Voliere und nehmen auf dieser in 2m Raumhöhe Platz- da thronen sie dann- ab und an nimmt man einen kleinen Snack im Inneren. Auf der Voliere findet man einen hinreißenden Papgeienspielplatz vor- ab und an wird also auch gespielt. Wenn es dunkelt, zieht Papagei sich in die inneren Gemächer zurück.
    So ist das schon ziemlich lange- und alle Versuch, das Eis zu brechen-gerade bei Pedro, sind bislang gescheitert.
    Also, versteht mich nicht falsch, ich habe zu keinen Zeitpunkt bereut, eine Naturbrut genommen zu haben, anstatt einer zu Verhaltensauffälligkeiten neigenden Handaufzucht, aber so ein bisschen Liebe möchte man doch auch zurück haben. Vielleicht wäre es nett, wenn sie auf den Finger kämen und einfach etwas "aufgeschlossener" wären- ihr wißt schon, was ich meine!

    Außerdem muß man doch auch beweisen, dass Naturbrut einen echte Alternative darstellt und die natürliche Scheu abgebaut werden kann. Also habe ich mal gelesen und gedacht, ich versuche es mal mit Clickern. Oder habt ihr da eine bessere Idee- wie hat das bei Euch so geklappt???
    Und was essen eure Maxis am liebsten??? Da haben wir nämlich schon die nächste Problematik- also Erdnüsse (natürlich ohne Schalen und nur die besten) finden sie total doof, Walnüsse sind eine Zumutung- wie kann man auch!!!
    Also habe ich es mal mit Pinienkernen oder Hartkäse versucht- das könnte schon eher klappen! Aber so richtig narrisch scheinen sie hier auch nicht zu werden!
    Erzählt doch mal, was Eure so super gerne fressen- sonst scheitere ich schon bei Stufe 1 beim Clickern!
    Also, liebe Naturbrutverfechter jetzt müssen wir es beweisen- wie Zähmen wir die wilden Raubtier???

    Liebe Grüße Silke:zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jipsy007

    jipsy007 Und die 12 Flugmonster

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    327**
    Naja... vllt nicht die beste methode aber ich habe mich stdlang vor die papageien hingesetzt und sie vollgelabbert ;)
     
  4. Linny0710

    Linny0710 Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Also, entschuldigung, aber etwas konstruktivere beiträge hätte ich mir schon gewünscht!
    Das ist hier ein wenig enttäuschend!!!!
     
  5. jipsy007

    jipsy007 Und die 12 Flugmonster

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    327**
    1. habe ich nicht die nötige zeit gehabt
    2. kenne ich mich mit dem thema nicht wirklich aus

    sry aber es gibt bestimmt noch andere die dir helfen können ;)

    achso und was sie gerne essen.... Nun Meine stehen total auf kräuter XD ich weiss echt nit wieso .... aber ich weiss nit ob das bei vielen so ist... ich schreib später mehr dazu ( ich hoffe das diese nit enttäuschend sind ;) )
     
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Silke,

    wegen der "zahlreichen" Antworten schreibe ich mal ausnahmsweise hier.
    Es hört sich für mich so an, als ob deine Beiden es überhaupt nicht nötig haben, mit dir zu kommunizieren, sie brauchen dich nicht.
    Da das nun schon monatelang so geht, wird es evtl. schwierig, sie mit den normalerweise empfohlenen Methoden zahm zu kriegen.
    Versuche es mal mit Clickern, das klappt bestimmt.

    Du kriegst gleich noch eine pn von mir.
     
  7. Maximama

    Maximama Maxi-Taxi

    Dabei seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Silke,

    es ist leider ein bisschen schwierig zu einem Thema etwas zu sagen, zu dem man nicht wirklich mitreden kann. Meine beiden sind halt nunmal Handaufzuchten. Nicht, dass ich das so gewollt hätte, aber wenn man sich in einen Pieper verliebt hat, dann fragt man nicht, wie er aufgezogen wurde. Und der Zweite war eh ein Abgabevogel.

    Zähmen musste ich die beiden trotzdem, da sie beide sehr ängstlich waren. Ich nehme aber an, dass zwischen deinen Naturbruten und meinen schüchternen HZ Welten liegen, also habe ich mich mit Tipps zurückgehalten, die dir nicht wirklich weiterhelfen würden. Ich hab halt die übliche Masche durchgezogen: Bestechung über Leckerlies (versuch mal Mandeln, darauf stehen meine total)... Na ja, keine hektischen Bewegungen, viel mit ruhiger Stimme mit ihnen reden... Und viel viel Geduld.

    Ich hoffe, dass dir noch ein paar NB-Erfahrene antworten, die vielleicht etwas hilfreichere Tipps auf Lager haben...
     
  8. Linny0710

    Linny0710 Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo, Maximama-

    :) Schön, mal wieder etwas von Dir zu hören!
    Ach, so scheu sind die beiden gar nicht- nur irgendwie so mit sich selbst zufrieden-
    obwohl ich glaube, daß sie uns, die hier wohnenden Zwei- und Vierbeiner, wohl doch ganz schön interessant finden; wir werden auf jeden Fall immer genau beobachtet. Wir können auch schon ganz nah ran und Panikattacken gibts gar nicht mehr! Also ein gutes Stück ist schon geschafft- der Tag, an dem Pepina mir zum ersten Mal etwas aus der Hand nahm, war ein Feiertag! Pedro übt sich eher in vornehmer Zurückhaltung!
    Also, ich werde mich jetzt doch mal ins Clickern einarbeiten! Sehen wir mal!
    Übrings schon klar, daß man erst mal nicht nach der Aufzucht fragt, wenn man sich "verliebt " hat- und meistens auch noch gar nicht in die Unterschiede eingearbeitet ist- wäre mir ähnlich ergangen. Aber ich habe in letzter Zeit mal bei "anderen Papageien", u.a. bei den Grauen reingelesen, und bin gerade bei diesen hochsensiblen und intelligenten Vögeln auf die Tatsache gestoßen, daß massig fehlgeprägte Handaufzuchten von Züchterseite produziert werden- einen Graupapagei aus der Naturbrut zu bekommen ist so gut wie unmöglich! Und dann schau mal wieviele Graupapageien nach ganz kurzer Zeit in Besitzerhand wieder abgegeben werden sollen- wenn man googelt findet man irrsinnig viele ! Ganz viele mit Verhaltensstörungen- häufig werden Attacken auf bestimmte Familienmitglieder geflogen- mal ganz abgesehen vom Schreien, Beißen und Rupfen! Und das kann es doch nicht sein. Das ist doch vorprogrammiertes Tierelend! Und es ist vollkommen idiotisch so etwas zu unterstützen.
    Ich las auch hier von einem Fall, bei dem von einer Züchterin ein Vogel an einen Laien abgegeben wurde, der weit davon entfernt war, futterfest zu sein! Das ist doch alles nur noch Geldmacherei!
    Und wenn ich mir meinen beiden Süßen "zahm"-clickern kann, kann das doch auch jeder andere. Wieder wäre das also ein Beweis, daß Handaufzucht wirklich nicht sein muß!
    Mensch, jetzt habe ich mich schon wieder in Rage geschrieben- sorry...

    Lieben Dank für den Mandeltipp, und Dir, Raven, für Deine Clickertipps- speziell den Buchtipp!:prima:

    Bis dahin Silke
     
  9. Maximama

    Maximama Maxi-Taxi

    Dabei seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo liebe Silke,

    na, das ist doch die Hauptsache. Ich finde es absolut klasse, dass deine beiden niemanden brauchen! Und ich unterstütze die Entscheidung für NB total! Klar möchte man auch mit den Piepsern spielen und schmusen, aber ihr seid doch schon ganz schön weit gekommen, wenn sie Leckerlis aus der Hand nehmen. Und wenn sie Interesse zeigen, ist das doch schon die halbe Miete... Neugierde ist schließlich eine der größten Schwächen von Papageien, damit bekommst du sie garantiert :D . Mampf ihnen doch mal mit lauten Entzückungsrufen ein paar Mandeln vor, mach dich so richtig zum Affen, das finden sie bestimmt spitze!

    Viele Grüße viel Erfolg bei der Zähmung deiner Raubtiere!
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. regi_no1

    regi_no1 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Naturbrut zähmen

    Hallo Silke,

    ich kann bei diesem Thema auch nur so halb mitreden. Ich habe eine Handaufzucht und eine Naturbrut (Pionus menstruus). Meine Naturbrut ist auch tatsächlich erst nach 9 Monaten aus der elterlichen Voliere geholt worden. Meine Erfahrung ist 5 Monate ist noch keine allzulange Zeit für die Eingewöhnung. Ich war nach 5 Monaten noch nicht soweit wie Du, obwohl meine HZ der Nb ja vorgemacht hat, wie alles so geht. Nach allem was Du beschreibst, klappt es doch ganz prima. :beifall: Solange die Knirpse neugierig auf Euch sind, werden sie sich auch noch entwicklen.
    Bei mir hilft zum Locken übrigens frisch getosteter, duftender Toast. :prima: Den füttere ich natürlich eigentlich nicht, gehört auch nicht zu meinem eigenen Nahrungsspektrum. Drum habe ich selbst diese Vorliebe erst sehr spät bemerkt. Sie fressen den kaum, das Meiste wird gebröselt, aber für Toast tun sie fast alles. :freude:

    Na dann, immer schön knistern

    regi
     
  12. Denea

    Denea Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38100 Braunschweig
    Also, was Vorlieben angeht - wo ich gerade das mit dem Toast von regi lese: Meiner steht total auf Butterkekse! *g* Mit Vorliebe die "Minis" von Leibniz. Die werden auch kaum gefressen, sondern im Grunde nur zerbröselt - wie alles, was knackt und knuspert! Macht wohl irrsinnigen Spaß, Brösel zu fabrizieren! Zwieback war auch schon dran! :+schimpf

    Bei Obst und Gemüse ist meiner recht genügsam und dazu noch sehr wählerisch: Wat der Bauer nich kennt, frisster nich! Könnte man auf meinen Maxi umdichten! Mit Vorliebe allerdings knabbert er Äpfel (nicht so süsse und vor allem fest müssen sie sein, also sowas wie Braeburn und Elstar bietet sich an), Salatgurke, Apfelsinen (zum Auslutschen! *g*), rote Paprika und - allerliebste Lieblingsspeise! - grüne Weintrauben, egal, ob mit Kernen oder ohne (die werden dann auch gleich noch "gemahlen"). Petersilie aus dem Topf ist übrigens auch sehr angesagt, wobei sie da mit Vorliebe die Stengel frisst, nicht etwa das Grünzeugs oben dran! :D

    Gekeimte Körner sind übrigens auch noch ein sehr gutes "Lockmittel" - frisst meiner sehr gern!

    Und dann mal zu den - ähem - eigentlich nicht wirklich "erlaubten" Dingen, die aber bei Cora IMMER ziehen, wenn es ums Reinlocken in den Käfig geht:
    Gouda (nicht lachen, echt wahr!) und Spaghetti oder jegliche andere Nudeln (natürlich ohne Salz gekocht!). Dafür "stirbt" Cora geradezu! Gibt's aber nur im Ausnahmefall! ;)

    Man muss einfach mal immer wieder was neues ausprobieren. Auch wenn die lieben Kleinen die neuen Sorten erst einmal verschmähen, sprich, aus dem Käfig werfen *g*, einfach Geduld bewahren und immer wieder anbieten, irgendwann kommen sie dann auf den Geschmack.

    Was meiner - zum Glück! - nicht mag, ist alles, was süss ist (also Schokolade und so'n Kram, das lässt er locker auf dem Tisch stehen und ich bin sehr froh darüber!) und einige Obstsorten, die andere wiederum für ihr Leben gern futtern, z.B. Bananen oder Melone. Es ist halt jeder anders - auch bei den Maxis! ;)

    Zum Zähmen kann ich auch nicht sehr viel mehr beitragen - meiner (Abgabevogel) war zum Glück schon etwas zahm, als ich ihn bekam. Köpfchen, Hals und Bauch-Kraulen ist allerdings nur "in", so lange Cora allein ist - was ich jetzt schnellstmöglich endlich ändern muss. Sobald ein Partnervogel da ist, bin ich quasi "Luft" für ihn (oder sie, weiß ich noch nicht genau, Feder-Analyse ist immer noch "in Arbeit"). Dann kommen Krauleinheiten nur noch sehr selten vor - logisch, ich bin eben kein Vogel, auch wenn ich mich noch so anstrenge! :)

    Ich hoffe, ich habe noch ein paar gute Tips loswerden können - zumindest was die Leckerlies betrifft. Viel Glück und vor allem "Erfolg" beim "Locken" und Clickern, Silke! :)
     
Thema:

Vom Zähmen "wilder Raubtier"

Die Seite wird geladen...

Vom Zähmen "wilder Raubtier" - Ähnliche Themen

  1. Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland

    Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland: Hallo, hier wieder ein Filmtip für Euch, der heute Abend auf NDR um 20.15 Uhr läuft: siehe hier, könnt Ihr mehr dürber erfahren: Wildes...
  2. 5 Wellensittiche zähmen?

    5 Wellensittiche zähmen?: Hallöchen :) Wir haben eine Gruppe von 5 Wellensittichen. Sie sind eine bunt zusammen geworfene Truppe, deren Hintergrund zu lang ist um ihn hier...
  3. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  4. Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?

    Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?: Her zusammen und zwar eine kurze frage: Ich habe meine Wellensittiche jetzt in einem Monat schon gut gezähmt. Vor meinem Kopf zum beispiel haben...
  5. Kanarien Männchen springt wild herum

    Kanarien Männchen springt wild herum: Hallo. Vor 4jahren flog unserem männchen das weibchen davon. Wir kauften dem männchen ein neues weibchen. Es stellte sich heraus das es ein...