Vom Züchter als Hähne verkauft, sind aber vermutlich Hennen, oder??

Diskutiere Vom Züchter als Hähne verkauft, sind aber vermutlich Hennen, oder?? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich bin neu hier und hoffe, dass meine Frage hier richtig platziert ist. Ich habe vor 2,5 Wochen für meinen 12jährigen Sohn einen...

  1. gogejo

    gogejo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. April 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig, Sachsen
    Hallo,

    ich bin neu hier und hoffe, dass meine Frage hier richtig platziert ist.
    Ich habe vor 2,5 Wochen für meinen 12jährigen Sohn einen Welli-Hahn vom Züchter erworben, eine Woche später den zweiten dazu. Ich hatte als Kind mehrfach Wellis und wusste, dass die blaue Wachshaut Hahn bedeutet, wenn sie erwachsen sind. Bei jüngeren Tieren kann das ja schon mal anders sein, deshalb vertraute ich dem Züchter voll und ganz, wenn nicht er, wer soll es dann wissen?
    Nun ist es aber so, dass der erste, "Tailor", 2 dunkle Flecken auf der Wachshaut hat, die sich nun mit der Zeit scheinbar langsam ablösen und es ist nichts blaues darunter zu sehen. (Der Züchter meinte, das würde noch kommen, allerdings hat Tailor schon das normale Gefieder eines erwachsenen Vogels). Bei Nr. 2, "Cooki", wurde mir vom gleichen Züchter beteuert, dass es ein Männchen wäre. Mittlerweile habe ich da aber arge Zweifel, denn die Wachshaut ist schrumplig braun. Auch nagt Cooki gern überall am Käfig herum und ist sehr dominat gegenüber Tailor.

    Ich vermute nun, dass es beides Hennen sind und glaube, dass der Züchter nicht ganz seriös ist, obwohl eine Zuchtgenehmigung gut sichtbar an der Voliere hing. Tailor hat auch einen Ring (allerdings einen roten ohne Zahlen darauf, was ich auch erst nach einer Weile sah), Cooki hat gleich gar keinen Ring.

    Nun weiß ich nicht, was ich machen soll. Bisher verstehen sie sich ganz gut, sitzen gemeinsam auf einer Stange, beim Schlafen auf einer Schaukel (der eine auf, der andere darüber), obwohl 2 Schaukeln da sind. Natürlich hat Cooki, der (oder die) sowieso unerschrockener ist, immer mal klar gemacht, wer der Chef ist, aber alles im Rahmen.
    Sie kraulen sich aber nicht, noch zwitschern sie zusammen (ist vielleicht auch noch etwas früh, sind ja noch nicht lange da und zusammen).

    Morgen gibt es den ersten gemeinsamen Freiflug (Tailor war schon mehrfach allein draußen gewesen).

    Es heißt ja überall, dass sich zwei Hennen nicht auf Dauer vertragen oder gibt es doch eine Chance? Der Züchter hat angeboten, auch ein Tier umzutauschen, falls es Probleme gibt, aber eigentlich haben wir alle Beide sehr ins Herz geschlossen.

    Noch mehr Wellis wollen und können wir nicht haben, diese Möglichkeit fällt also auch aus.

    Meine letzte Hoffnung ist, dass Tailor vielleicht doch ein Hahn ist. Aber er ist so ruhig, tschilpt lediglich laut, wenn er draußen andere Vögel hört.

    Ich stelle mal noch Bilder dazu, vielleicht kann mir ja jemand einen Rat geben?? (Tailor ist der grüne, Cooki der blau-weiße Vogel. Die Bilder sind leider nicht die Besten, weil ich nicht näher an sie heran komme, ohne sie zu verschrecken. Ich hoffe, man sieht trotzdem etwas.)

    Danke schon mal im Voraus.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Le Perruche, 6. April 2013
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Hähne bekommen nur eine braune Wachshaut, wenn eine dementsprechende Erkrankung vorliegt.

    Aber noch zwei Fragen:
    Wie alt sollen denn die beiden Vögel laut dem Züchter sein?
    Was ist da mit der Wachshaut auf Taylors linker Seite? Sieht aus, wie ein Loch.
     
  4. Raphael

    Raphael Vogelverrückter

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    → 56370 Attenhausen (im schönen Rheinland-Pfalz)
    Hallo gogejo,

    herzlich willkommen in den Vogelforen!

    Also ich würde sagen, dass Tailor ein Hahn ist, da man auf dem ersten Bild ein bisschen blau sieht.
    Manchmal muss man auch direkt in der Gegend unmittelbar um die Nasenlöcher gucken, da man sonst keinen Unterschied sieht.
    Bei Cooki ist es etwas schwer.- Könnte eine Henne sein. Wenn ich das letzte Bild sehe, würde ich sagen, dass es ein Weibchen ist.
    Das Auge sieht übrigens etwas seltsam aus. Die Augenlider scheinen irgendwie gereizt oder mit etwas belegt zu sein.

    Gruß Raphael
     
  5. gogejo

    gogejo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. April 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig, Sachsen
    Vielen Dank für die Antwort. Der Züchter gab bei Taylor das Alter mit 11 Monaten, bei Cooki mit 9 Monaten an. Ja, ich habe auch schon versucht genau hinzuschauen, was mit dem einen Nasenloch bei Taylor ist, aber ich bekomme ihn nie so richtig nah zu sehen, er ist einfach noch wahnsinnig schüchtern und erschrickt auch vor allem...
     
  6. #5 charly18blue, 7. April 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    das sind beides Hennen. Bei Taylor sieht man noch ein wenig von dem Wachshaut-Himmelblau der Hennen. Würde aber beide mal einem vogelkundigen Tierarzt vorstellen, bei Tailor sieht der Schnabel nicht so prickelnd aus und Cooki würde ich gleich mitnehmen.
     
  7. gogejo

    gogejo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. April 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig, Sachsen
    Danke, das macht mir etwas Hoffnung. Die Augen von Cooki sind in Ordnung, das sieht nur auf dem Foto so aus, da ich mit meiner Kamera, die für Nahaufnahmen nicht wirklich gut ist, sehr weit ran gezoomt habe.

    Viele Grüße, gogejo
     
  8. #7 IvanTheTerrible, 7. April 2013
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Beide Vögel sind in keinem sehr guten Zustand und alles andere als gesund.
    Die Tiere sollten einen Ring haben, denn bei dem Alter der Tiere war die Ringpflicht noch strikt vorgesehen. Darauf ist eine Janhreszahl.
    Haben sie keinen Ring so war das auch kein Züchter! Denn nicht jeder der Vögel vermehrt ist auch ein Züchter. Und dann war es sogar illegal!
    Bring die Vögel zurück... kann ich nur empfehlen.
    Ivan
     
  9. #8 charly18blue, 7. April 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Ja deswegen mein Rat mit dem TA. Sehe ich ebenso. Ivan aber zurückbringen würde ich da gar nichts. Wer weiß was der dann mit den zwei Kleinen macht....
     
  10. #9 IvanTheTerrible, 7. April 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. April 2013
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Es geht für mich um den Frust, denn man dann hat, wenn man alle "Nase lang" zum TA wetzt.
    Vogelhaltung soll Freunde bereiten und wenn meine Vermutung bezw. fehlender Beringung richtig ist, so muß er sie zurücknehmen.
    Sonst wäre ich Ratz-Fatz bei der unteren Naturschutzbehörde und würde ihm auf diesem Weg Dampf machen.
    Ich habe schon solche Vögel gesehen, aber die hatten das Zenit ihres Lebenshöhepunktes längs überschritten.
    Aber hier kann auch ein möglicher schwerer Stoffwechselschaden der Grund sein...der Blaue hat eine mögliche Infektion am Auge?
    Als 3. Möglichkeit sehe ich noch 2 uralte ausrangierte Zuchthennen?
    Ich mag solche Leute überhaupt nicht!!!!
    Ivan
     
  11. #10 Le Perruche, 7. April 2013
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Wie Du schon von den anderen gelesen hast, gibt es keinen Grund für Hoffnung, dass es sich um Hähne handelt. charly18blue hat ja schon geschrieben, dass bei beiden Vögeln ein Vorstellung bei einem vk TA erfolgen sollte.

    Leider bist Du auf einen unseriösen Züchter hereingefallen. Ohne Ring kann der Züchter auch jedes Alter bei erwachsenen Wellensittichen behaupten. Feststellen lässt sich das nicht. Zweifel darf man haben. Zumindest hat er sie Dir nicht als Jungvögel angeboten. Dafür können die Tiere jedoch nichts. Egal welche Diagnose der vk TA stellt, auch Vögel mit Krankheiten bereiten Freude. Jedenfalls für Halter, die selbst nicht züchten wollen.

    Wie werden die beiden Hennen bei Dir zurechtkommen? Neben der Einzelhaltung gehört sicher die Haltung von zwei Hennen, zu der unglücklichsten Haltungskonstellation. Das heißt nicht, dass diese Haltung unmöglich ist, sondern, dass dies für die Tiere nicht optimal ist, auch wenn die sich nicht ständig hacken, oder gar verletzen. Für zwei Hennen kann man vielleicht als kurze Formel sagen. Gemeinsam Einsam.

    Du sagst, dass die Aufstockung auf 4, d.h., die zusätzliche Aufnahme von zwei Hähnen nicht möglich ist. Pauschal kann man aber sagen, dass der Aufwand zwischen zwei und vier Vögeln nicht wirklich groß ist. Die doppelte Menge Futter fällt bei den Mengen die Wellensittiche fressen, kostenmäßig nicht bedeutend ins Gewicht. Auch der Aufwand für Hygiene und Sauberkeit erhöht sich nicht. beim saugen spielt es kaum eine Rolle, ob man nun den Dreck von zwei oder 4 Vögeln weg macht.

    Bliebe als scheinbar begrenzender Faktor der Platz. Bei Freiflug im Raum spielt es überhaupt keine Rolle, ob sich da zwei oder vier Vögel tummeln. Also der Käfig? Tatsächlich auch nicht. Auch für zwei Vögel sollte der Käfig mindestens 1m breit sein, damit die Vögel auch im Käfig etwas fliegen können. Bei einem Käfig dieser Größe vertragen sich auch 4 Vögel. Sollte Dein jetziger Käfig nur 80cm breit sein, wäre hier für den Übergang auch die Unterbringung von 4 Vögeln akzeptabel. Du solltest aber (egal ob zwei oder vier) die Anschaffung eines größeren Käfigs planen. Ist der Käfig kleiner als 80cm, ist er ohnehin auch für zwei Vögel deutlich zu klein und sollte durch einen größeren, wenn möglich auch gerne größer als 1m, ausgetauscht werden.

    Da Du bereits Erfahrung mit Wellensittichen hast, weißt Du sicherlich, dass bei entsprechenden Haltungsbedingungen (z.B. keine Bruthöhle anbieten) i.d.R. kaum ein Risiko für ungeplanten Nachwuchs besteht.

    Vielleicht ist die unschöne Ausgangssituation ja ungeplant die Chance Deinen Wellensittichen eine kleinen Minischwarm zu gönnen, der für die Agilität der Tiere nur positiv sein kann.

    Solltest Du Dich dazu durchringen können, zwei Hähne aufzunehmen, musst Du beachten, keine Jungvögel, sondern auch erwachsene Vögel zu nehmen. So unproblematisch die Vergesellschaftung bei Wellensittichen meist ist, kann in der Konstellation jung alt eher mal zu problemem kommen.

    ich wünsche Dir, dass Dir deine Entscheidung nicht zu schwer fällt.
     
  12. #11 Le Perruche, 7. April 2013
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Du hast absolut recht, den Verdacht kann man haben. Hatte ich auch beim Betrachten der Bilder. Aber es ist nur ein Verdacht. Dass genaue Alter lässt sich nicht feststellen. Trotzdem bleibt die Wut auf solche Züchter. Nebenbei ihr macht euch das ein bischen einfach solche unseriösen Leute durch den Begriff Vermehrer aus Eurer Gilde auszusondern. Das ist so, als würden Ärzte unseriöse Kollegen als Kurpfuscher bezeichen.

    Nur können die Vögel nichts dazu.

    Richtig. Für Züchter ist zur Freude natürlich die Qualtät der Tiere wichtig. Für reine Halter trifft das so nicht zu. Ich habe hier nur Vögel, die gerne mal hier zu lesen, als "Schrottvögel" bezeichnet werden. Und diese Vögel machen Freude. Es sind zauberhafte Geschöpfe. Hier sind Vögel munter unterwegs, die z.T. vor vielen Jahren schon aufgegeben waren.
     
  13. gogejo

    gogejo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. April 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig, Sachsen
    Erstmal vielen Dank für die vielen guten Antworten. Sie haben mich leider in meinen bisherigen Vermutungen bzw. Befürchtungen bestätigt. Im Nachhinein fallen mir auch immer wieder einige Details ein, die den Züchter in keinem guten Licht erscheinen lassen und ich habe auch das Gefühl, dass er uns die Vögel "angedreht" hat. Da es ein älterer Herr war, vermute ich einfach, dass er seine Zucht nicht mehr so ganz im Griff hat. Zumal er alle möglichen Vögel in seiner Voliere hat (Nymphensittiche, Unzertrennliche, Wachteln, Hühner, Papageien).

    Zu den beiden Wellis. Inzwischen haben sie sich herausgewagt, aber Cooki z.B. sitzt nur aufgeplustert auf dem Spielast im Zimmer und rührt sich nicht vom Fleck. Tailor fliegt wenigstens etwas herum. Normalerweise interessieren sie sich doch für ihre Umwelt, zumal es im Zimmer jede Menge Beschäftigungsmöglichkeiten gibt. Junge Tiere scheinen es wirklich nicht zu sein.

    Wir beraten noch etwas in der Familie, wie es nun weiter gehen soll. Aber vermutlich werden wir sie zurück bringen. Der nächste vogelkundliche Tierarzt ist etwas weiter weg und ich habe in der Woche kein Auto zur Verfügung. Mein Sohn ist auch schon traurig, er war bisher sehr geduldig und es tut mir sehr leid, ihn mit so ungünstigen Startbedingungen für eine Vogelfreundschaft zu belasten, schließlich soll er sich mit Freude um die Tiere kümmern und auch etwas von ihnen zurückbekommen.

    Prinzipiell finde ich es eigentlich nicht so toll, sie einfach wieder zurückzugeben, sie haben ja auch ein Recht auf ein schönes Leben, aber ich hatte so einen "Tierarztzirkus" schon mal durch mit einem anderen Tier aus dem Tierheim, das kann ich im Moment einfach zeitlich nicht realisieren. Deshalb hatte ich ja diesmal auch auf einen Züchter gesetzt, schade...
    Ich glaube nicht, dass er den Tieren irgendwas antut, sie werden einfach zurück in den Schwarm kommen, vielleicht ist das für sie auch die beste Lösung.

    An alle Antworter hier im Forum vielen Dank für ihre Meinungen. Viele Grüße, gogejo
     
  14. #13 1941heinrich, 7. April 2013
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.480
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo, es hat keinen Zweck jetzt Hähne dazu zu holen. Es ist hier mehrfach darauf hingewiesen worden das die WS nicht gesund sind bzw. der Gesundheitszustand nicht der Beste ist. Ich würde die Vögel wie schon erwähnt einem TA zeigen.
     
  15. #14 IvanTheTerrible, 7. April 2013
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Deine Aussage zur Vergesellschaft in der Voliere des Verkäufers...ich sage absichtlich nicht Züchter...Zumal er alle möglichen Vögel in seiner Voliere hat (Nymphensittiche, Unzertrennliche, Wachteln, Hühner, Papageien). sagt mir genug.
    Ich habe dir mal hier ein Züchterverzeichnis gelinkt: Vogelart....oben. ...dann Bundesland eintragen. 26 WS-Züchter aus Sachsen sind in der Datei.
    http://www.haustierzucht.info/voegel/index.phtml
    Ivan
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. gogejo

    gogejo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. April 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig, Sachsen
    Vielen Dank!!

    Grüße, gogejo
     
  18. #16 Fantasygirl, 12. April 2013
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Ich sehe auf den Bildern zwei ausgewachsene Hennen.
    Klar, keine super Kombi, sie kann aber dennoch gut gehen - wie immer gilt auch bei Wellis, dass Ausnahmen die Regel bestätigen.

    Ich würde an eurer Stelle also einfach mal abwarten, wie es sich so entwickelt.
    Sollte es auf Dauer nicht gut gehen, wäre es eine Überlegung, noch zwei erwachsene Herren dazuzunehmen.
     
Thema:

Vom Züchter als Hähne verkauft, sind aber vermutlich Hennen, oder??

Die Seite wird geladen...

Vom Züchter als Hähne verkauft, sind aber vermutlich Hennen, oder?? - Ähnliche Themen

  1. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...