Von Phil - Wie eine Sucht......Vogelringnummer

Diskutiere Von Phil - Wie eine Sucht......Vogelringnummer im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Dani Mir wäre es ja auch lieber, wir müssten keine Krallen clipsen. Das kommt halt daher, weil Rudi überall im Wohnzimmer rumsitzt, nur...

  1. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Dani

    Mir wäre es ja auch lieber, wir müssten keine Krallen clipsen. Das kommt halt daher, weil Rudi überall im Wohnzimmer rumsitzt, nur nicht auf seinen Ästen.

    Glaube mir, unsere Vögel haben wirklich ganz schöne Äste, und die werden auch regelmässig durch neue Äste ersetzt. Wir nehmen dazu ausschliesslich Haselnussäste (Tip von unserem TA)

    Inzwischen ist das auch für Rudi garnicht mehr so schlimm :D denn er kennt das ja schon. Mein Mann hält dann den Rudi immer ganz vorsichtig in seinen Händen, und ich clipse während ich beruhigend auf Rudi einrede.

    Ich clipse auch lieber ein bisserl zu wenig, denn meinen Räuber zu verletzen, 8o wäre wohl das Allerletzte was ich wollte.

    Als wir das letzte Mal Rudi's Krallen geclipst hatten, da ist Rudi sogar noch eine Weile in den Händen von meinem Mann sitzengeblieben, und hat sich in seinen Händen sogar geputzt :D da haben wir vielleicht gelacht.

    Ansonsten lässt sich Rudi nicht so gerne anfassen, obwohl er mir aus der Hand frisst. Vögel haben halt ihren eigenen Willen, aber was soll's 8) solange sie gesund sind.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Re: Hallo Dani

    Hi owl,

    klar glaube ich Dir das. Ich kenne das, wenn die lieben Geierchen immer da sitzen, wo sie nicht sollen. *lach*

    Ich kann mir auch vorstellen, daß es witzig ausgesehen hat, als Rudi dann noch auf der Hand sitzen geblieben ist. Da hätte ich auch gelacht. :) :)

    es ist gut, wenn Du aufpaßt. Dann bin ich ja beruhigt. Und wenn Rudi dieses Ritual schon kennt und sich daher nicht mehr übermäßig aufregt.

    Haselnußäste sind sehr gut. Du kannst es auch gerne mal mit Apfel oder Weide versuchen. Aber Weide ist halt nicht so stabil. Am besten sind da Haselstecken.
     
  4. Phil

    Phil Guest

    Danke

    @Kyra

    Hallo Kyra,

    das wäre echt super nett von dir, wenn Du sie mir mal raussuchen würdest.
    Ich werde mich zwar auch noch weiter umhören, vielleicht gibt es ja noch einen der in unmittelbarer Umgebung ist, aber für den Fall, dass ich keinen finde, ist es eine gute Möglichkeit.

    Du schreibst, die Jungvögel gibt es schon im Mai? Wie Du vielleicht bei meinem anderen Artikeln gesehen hast, "darf" ich erst ab Juli. Meinst Du da gibt es noch junge Nymphies?
    In welchem Alter nimmt man sie denn am Besten zu Hause auf?

    Danke schon mal im voraus.
    Mit lieben Grüßen
    Tina
     
  5. Phil

    Phil Guest

    Danke Dani

    @Dani


    Hallo,

    es kann gut sein, dass das der Züchter war, da er in meiner Nähe wohnt.

    Naja, dann hat mein Racker wenigtens keine langen Transportwege hinter sich gebracht.

    Vielleicht rufe ich ihn mal an. Ob mein Nymphie wohl so lange in der Zoohandlung war, oder ob er wohl erst so spät vom Züchter zur Zoohandlung gebracht wurde? Ist sowas wohl üblich?

    Sonst könnte ich nämlich überlegen, ob ich mir dort nicht eine Gefährtin für meinen Nymphen hole?!

    Vielleicht hast Du ja schon ein bißchen Erfahrung und viel gehört.

    Danke für Deine (Eure) Meinung.

    Liebe Grüße

    Tina
     
  6. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Re: Danke Dani

    Hallo Tina,

    das ist beides möglich. Leider gibt es auch unter den Züchtern schwarze Schafe, die nur die Vögel an die Zoohandlungen verkaufen, die nicht züchten und nichts bringen.

    Dann gibt es aber auch Züchter, die nur das beste für ihre Jungen wollen und sie deshalb lieber an den Zoohandel verkaufen, als daß sie sie jeden Sonntag mit auf den Vogelmarkt ziehen müssen. Denn Zoohandlungen haben nunmal mehr Zulauf an Kundschaft als private Züchter.

    Ich kenne den Züchter nicht persönlich, daher kann und will ich mir kein Urteil erlauben. Ich kann höchstens von mir selber ausgehen - ich züchte ja auch. Und bei mir ist es so, daß ich die Vögel zuhause lasse und wenn Interessenten kommen wollen, sind sie herzlich willkommen. Dann können sie entscheiden, ob sie einen Vogel kaufen wollen oder nicht. Bei einem mehr oder weniger intensiven Gespräch merke ich schnell, wem ich einen Vogel verkaufen will - wer also Ahnung hat oder sich bemüht, was zu erfahren - oder wem alles egal ist. Bei letzteren gehe ich mit dem Preis dermaßen nach oben, daß sie freiwillig ohne Vogel wieder gehen. So habe ich wenigstens ein wenig Einfluß auf die Zukunft meiner Geierleins. Auch gebe ich jedem Käufer meine Nummer und meine email-adresse mit, damit sie sich bei Problemen bei mir melden können.

    Urteilen kann ich daher leider nicht. Aber mal sehen. Übrigens fände ich es sehr sehr schön von dir, wenn Du einen zweiten kaufen möchtest. Dein Nymph wird es Dir sicherlich ewig danken.
     
  7. Bell

    Bell Guest

    Re: Hallo Dani


    Hallo OWL,

    die Haselnußäste sind oft ziemlich "glatt" , was erstens nicht für eine genügende Krallenabnutzung reicht und zweitens bewirkt, daß die Vögel den Ast richtiggehend umklammern müssen, was ihren Krallen auch nicht gut tut. Besser ist Buche oder gut abgelagerte Eiche.

    viele Grüße

    Bell
     
  8. Phil

    Phil Guest

    Hallo Dani,

    danke für Deine ehrliche Meinung.

    Im Sommer wird es wohl soweit sein, da gibt es Vogel-Zuwachs.
    Gibt es dann überhaupt noch junge Nymphen, oder?
    Du als Züchterin kannst mir das bestimmt sagen?!

    Liebe Grüße
    Tina
     
  9. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Bell

    Wenn wir die Äste das nächste Mal austauschen, dann möchte ich mal Buche ausprobieren, denn die Haseläste sind wirklich glatt, das stimmt. Allerdings nehmen wir Äste mit solchen Auswucherungen dran :D aus denen wiederum ein kleinerer Zweig gewachsen ist.

    Mir ist es eben auch sehr wichtig, dass der Baum, von dem wir die Äste holen, nicht an einer vielbefahrenen Strasse steht. Ferner möchte ich keine Äste von gespritzten Obstbäumen, da muss ich mir halt ganz sicher sein.
     
  10. Antje

    Antje Guest

    Hallo Owl,

    habt Ihr keine Schrebergartenkolonie in der Nähe? Da gibt es Obstbaumzweige ohne Ende und die meisten Hobbygärtner verzichten ja zum Glück auf das Spritzen. Da würde ich an Deiner STelle mal nachfragen.

    Ich bekomme sie auch immer auf diesem WEge von meinem Schwiegervater. Jetzt sind die Äste besonders interessant, da sie schon Knospen haben. Die schmecken den Geiern besonders gut.
     
  11. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    es werden jetzt auch überall die Weiden geschnitten, die an Feldwegen etc. stehen. Die Weidekätzchen scheinen den Geiern auch sehr sehr gut zu schmecken :)

    Einfach mal bei der Stadtverwaltung bzw. bei Bauern, die Wiesen oder Äcker haben, nachfragen, wann und wo sie geschnitten werden.
    Da kann man Mengenweise kriegen und sie halten sich ganz gut, wenn man sie in´s Wasser stellt.

    viele Grüße

    Bell
     
  12. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Antja

    Eine Schrebergarten-Kolonnie haben wir eigentlich nicht hier in der Nähe. Allerdings gibt es ein paar Streuobstwiesen 8) da muss ich mich nur noch erkundigen :? ob da nicht doch mit Chemikalien gespritzt wird.

    Im eigenen Garten haben wir einen Mirabellenbaum, und einen Blutpflaumenbaum (rotes Laub). Wir hatten auch schon eine Weide und einen Walnussbaum, die beiden mussten aber leider wegen den Nachbarn gefällt werden. 8(

    Ich werde mal schauen was ich Gutes auftreiben kann.
     
  13. Antje

    Antje Guest

    Mirabelle hört sich doch schon gut an. habe ich zwar selbst noch nicht ausprobiert aber auf jedem FAll ist der Baum unbedenklich.

    Bei der Blutpflaume bin ich mir nciht so sicher. Würde mich aber auch interessieren, da wir auch eine im Garten haben.

    WEiß das jemand mit der Blutpflaume???
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Antje

    Jetzt habe ich schon wieder in der Anrede einen Fehler in Deinen Namen gemacht, das tut mir soooo leid, bitte entschuldige.
    :~ :~ :~
    Das liegt wohl daran, dass mein Männe heute Urlaub hat, und aufgeregt im Garten umherrennt, der wartet darauf, dass ich raus komme und mich nützlich mache. Mich macht das ganz nervös, denn ich sehe ihn immer vor meinem Fenster rumrennen, und wie er streng zu mir reinschaut.
     
  16. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo Tina,

    herzlichen Glückwunsch, das freut mich aber, wenn Ihr im Sommer noch einen zweiten dazu holt.

    Ja, mit den Jungvögeln, da kann ich wieder nur von mir ausgehen. Ich halte meine Vögel im Freien, die fangen zwangsläufig - hängt vom Wetter ab - erst Ende April oder Anfang Mai mit der Brut an. Dann 3 Wochen Brutzeit, dann ca. 7 Wochen Aufzucht der Jungen und dann kann man sie erst verkaufen.

    Wenn es wettermäßig paßt, fangen sie auch oft ein zweites Mal an zu brüten. Gibt also im Sommer sicherlich mehr Jungvögel als jetzt um diese Jahreszeit.
     
Thema:

Von Phil - Wie eine Sucht......Vogelringnummer

Die Seite wird geladen...

Von Phil - Wie eine Sucht......Vogelringnummer - Ähnliche Themen

  1. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  4. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...
  5. 4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause

    4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause: Ein 4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause. Die junge Halterin, die den Vogel jung gekauft hat, zog aus dem...