Vor der Brut!

Diskutiere Vor der Brut! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Meine 4er Wellibande ist jetzt ein Jahr alt und ich wollte sie erlichgesagt einmal brüten lassen! Da ich aus Österreich bin, brauche ich ja...

  1. #1 Brieftaube, 9. Juli 2005
    Brieftaube

    Brieftaube Guest

    Meine 4er Wellibande ist jetzt ein Jahr alt und ich wollte sie erlichgesagt einmal brüten lassen!
    Da ich aus Österreich bin, brauche ich ja keine Zuchtgenemigung! Ich kann aber von mir sagen, dass ich mich ausreichend, mit der Zucht beschäftigt habe und auch schon mit Kanarien Erfahrungen gesammelt habe!

    Nun zu meiner Frage: Lasst ihr die Elterntiere vor einer Brut durchchecken? Ich meine wie soll ich denn wissen ob meine Süßen vielleicht Psitakose oder sowas(was nicht gleich ausbricht) haben? Wie handhabt ihr das? Nochdazu ist so eine Untersuchung doch recht teuer, dass kann ich mir nicht für jeden Vogel leisten.

    Ich freue mich auf eure Tipps und bedanke mich schon im Vorhinein!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Habe ich noch nie mit untersuchen lassen, nur bei den Obduktionen da wurde das immer mitgemacht.....

    Es würde aber reichen wenn Du das ebei einem Vogel untersuchen lässt, denn wenn das einer hat haben es meist alle
     
  4. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hi,

    die Psittacose hat nichts mit der Brut zu tun. Deine Kanarien können sowas auch bekommen, nur heisst das bei denen Ornithose. Psitacose ist eine Krankheit, die durch Clamydia Psittaci verursacht wird. Das ist ein Bakterium, dass den Stellenwert eines Virus hat. Übertragen wird diese Krankheit über Gefiederstaub oder den Kot.

    Normal lassen wir die Vögel nicht untersuchen, bevor wir sie zur Brut ansetzen. Aber wenn du gerne auf Nummer sicher gehen willst. Kannst du ja mal eine gesammelte Kotprobe ins Labor schicken lassen und auf Parasiten, Bakterien und Psittacose untersuchen lassen. Mal so zur Vorsorge. ;)

    Sowas empfehlen wir auch, wenn jemand einen Neuzugang erworben hat.
    Eine Antibiotika Behandlung vor der Brut, ohne eine Diagnose von Bakterienbefall zu haben, finde ich nicht so gut. Durch eine Behandlung von Antibiotikum wird auch bei einem gesunden Vogel die Körpereigene Darmflora mit zerstört und das Immunsystem geschwächt. Ausserdem könnte es später im Ernstfall sein, das eine weitere Antibiotikabehandlung nicht mehr wirkt, da Bakterien eine Resistenz gegen das AB entwickeln.

    Ich denke aber, da du die Vögel schon 1 Jahr hast, und Vermutlich in der Wohnung hälst und in der Zeit keine Neuzugänge hattest, dürfte die Psittacose wohl auszuschliessen sein.
    Hier mal einige Links dazu:
    http://www.sittiche.de/sitkrank5.htm#Psittacose
    http://www.ostalbkreis.de/sixcms/media.php/26/merkblatt_psittakose.pdf
    http://wellensittich.homepage.t-online.de/index9.htm


    Schuldige, wenn ich so weit ausgeholt habe aber ich denke, dass das wichtig ist.
     
  5. #4 Brieftaube, 9. Juli 2005
    Brieftaube

    Brieftaube Guest

    Erst mal danke für die Antworten!

    Hast du denn eine Ahnung wie viel das Kosten würde! Habe soetwas zum Glück noch nie gebraucht!

    Nein, Neuzugänge hatte ich nicht!
    Warum ist es denn unwahrscheindlich das sie Psitacose haben, nur weil sie schon ein Jahr in der Wohnung leben? Hätte es da schon ausbrechen müssen?

    Dafür brauchst dich jetzt echt nicht entschuldigen! Ganz im gegenteil ich bedanke mich für deine ausführliche Antwort!
    So kennt man sich wenigstens gut aus!
     
  6. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Das ist von Labor zu Labor verschieden. Am besten, du rufst da mal an und fragst nach. Ich weiß nicht, ob die den Test auf Psittacose extra berechnen, oder ob das unter die Parasiten und Bakterienuntersuchung fällt, wenn du das Gleichzeitig machen lässt. Bei uns kostete die Untersuchung auf Bakterien 20 € + Salmonellen 5 €. Ich glaube, bei einem seperaten Psittacosetest habe ich ca. 25 € bezahlt.

    Inkubationszeit 2-6 Monate, danach keine Ansteckungsgefahr mehr.
    Der Mensch erkrankt in der Regel 1-2 Wochen nach Einatmen von infektiösem Käfigstaub.
     
  7. #6 Brieftaube, 9. Juli 2005
    Brieftaube

    Brieftaube Guest

    Inkubationszeit? Tut leid aber den Begriff versteh ich jetzt überhaubt nicht!

    Die Tiere stehen direkt neben meinem Bett und haben natürlich schon mehrmals gemausert! Krank bin ich nicht geworden, kann man nicht imun sein?
     
  8. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Inkubationszeit ist die Zeit, in zwischen Ansteckung und Ausbruch der Krankheit. Wenn innerhalb dieser Zeit nichts an Symptomen aufgefallen ist, dann kannst du davon ausgehen, dass die Krankheit auch nicht da ist.

    Immun kann man leider nicht sein, dann gäbe es auch einen vorsorglichen Impfstoff. Aber gegen Bakterien kann man nicht impfen, nur gegen Viren. Bakterien kann man bei Ausbruch nur mit Antibiotika behandeln, und dann muss es ein ganz bestimmtes sein.

    Der Körper kann sich aber bei geringer Menge und bei bestimmten Arten selber wehren. Sonst wären wir ja schon lange bei den ganzen Bakterien in unsere Umgebung tot. ;)
    Nur bei so aggressiven Arten, wie der Clamydia Psittaci, den Strepptokokken, dem Cambylobacter, etc. zieht der menschliche Körper den kürzeren, ausserdem sind sie hochansteckend. Nicht umsonst sind gewisse Bakterienarten bei Befund Meldepflichtig oder Anzeigepflichtig (Seuchenschutzgesetz).
     
  9. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Das solltest du vermeiden, da die feinen Federn und der Gefiederstaub beim einatmen Nachts in die Lunge geraten können. Das soll/kann zu Lungenkrebs führen.
     
  10. #9 Brieftaube, 10. Juli 2005
    Brieftaube

    Brieftaube Guest

    Ok, danke für die Ausführliche info!
    Also meinst du es reicht bei einem Vogel eine Kotprobe auf Parasiten untersuchen zu lassen und das wars dann?
    Und was wäre Beispielsweise mit PBFD?
     
  11. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
  12. #11 Brieftaube, 10. Juli 2005
    Brieftaube

    Brieftaube Guest

    Also kann man das auch per Kotprobe feststellen, na dann passts ja!
    Danke erstmal!
     
  13. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Ein Hallo nach Wien,

    in der Regel, kann man davon aus gehen, das die WS gesund sind, wenn sie nichts auffälliges Zeigen.
    In Brutstimmung sollten sie schon sein.
    Äußerlich Hahn, dunkelblaue Nase ( Inos.. rot), ausnahmen gibts auch.#
    Die Henne sollte eine beige bis dk.braune Nasenhaut haben.
    Wenn der Nistkasten da ist, dann dauert es noch ein paar Tage, bis sich die Henne darauf eingestellt hat.
    Es wäre nicht schlecht schon mal etwas Aufzucht ( Ei) - Futter zu reichen, da darin sehr viele Aufbaustoffe sind. Auch ist Sepiaschale und Mineralstein nicht schlecht. Auch sollte im Vorfeld Vitaminreich ernährt werden.
    Übrigens die Wachstumsstoffe für das Ei, bzw. den Knochenaufbau der Jungen nimmt der Wellensittichhennen Körper aus ihren eigenen Knochenbau. Die Mineralien ( Kalkanteil ) benötigen die Hennen also für ihre eigenen Depots.

    Na dann viel Glück.
     
  14. #13 Brieftaube, 10. Juli 2005
    Brieftaube

    Brieftaube Guest

    Danke, du meinst also ich kann mir die Kotprobe sparen?
    Wie ist es eigentlich wenn ich ein einem Käfig 2 Hennen und einen Hahn habe und sie dort brüten lassen will?
    Genauer erklärt: die eine Henne ist mit dem einen Hahn verpaart. Sie füttern sich gegenseitig und er hat sie auch mal beflogen!
    Die 2. Henne ist auf Grund einer "Notfallshandaufzucht" sehr auf dem Menschen bezogen und hat sich auf keinen Hahn eingalassen!
    Reicht es wenn ich einfach zwei Nistkästen anbiete? Oder kommt es zwangsläufig zu Streiterein?
    Der Käfig ist: 100*55*90 (l*b*h) und es wäre auf jeder breitseite eine Nistkastentür, das heist die Kästen wären eh 1m voneinander entfert?
    Würde die einzelne Henne auch ohne Partner Brüten? (so wie das bei Kanarien der Fall ist?)
     
  15. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    hallo

    Dann sollte doch schon jedes Paar einen eigenen Käfig haben. Bei der Brut können sie sich so nicht aus dem wege gehen wie zum Beispiel bei der Kolniebrut in der Voliere.
    Falls eine Henne bei der Aufzucht stirbt ( kam bei mir dieses Jahr auch vor) und die Jungen zumindest 10 Tage alt sind. Ist der Hahn auch in der Lage das Gelege alleine auf zu ziehen. Sind die Jungen jünger klappt es zumeist nicht da der Hahn keine Kropfmilch für die Jüngsten produzieren kann.
    Auch sind Hennen alleine in der Lage die Jungen alleine auf zu ziehen.
     
  16. #15 Brieftaube, 11. Juli 2005
    Brieftaube

    Brieftaube Guest

    Danke für deine Antwort!
    Gut dann werd ich sie wohl trennen!
     
  17. matriuska

    matriuska Guest

    Ich bin zufällig auf diese Seite geraten, als erstes möchte ich mich für mein Deutsch entschuldigen, ich bin Spanierin.

    Tschuldigung aber das ist nicht so.Es gibt auch Impfungen gegen Bakterien(Cholera, Tétanus...).Hauptsächlich sind Impungen gegen Viren, doch auch gegen Bakterien. Impfungen teilt man in passive(mit vorgebildeten Antikörpern) oder aktive Impfungen(abgeschwächte lebende oder tote Erreger oder Bruchstücken von Erregern, die die Antikörperbildung im Organismus provozieren). Sind keine Impfungen gegen bestimmte Bakterien vorhanden, hilft das Antibiogramm, um das beste Antibiotikum auszuwählen.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. sigg

    sigg Guest

    Dein Deutsch ist hervorragend,
    Wäre froh, wenn alle meine Landsleute das so gut könnten.
    Gruß
    Siggi
     
  20. Pickeldi

    Pickeldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Brieftaube,

    Du kannst eine Sammelkotprobe von drei Tagen abgeben von allen Wellensittichen und dann auf Clamydien testen lassen. Dieser Test kostet hier so um die 25 Euro. Meine Tiere sind auf Clamydien gestestet, denn es gibt latente Clamydienträger, dass heisst, dass Tier muss selber nicht erkranken.
     
Thema:

Vor der Brut!

Die Seite wird geladen...

Vor der Brut! - Ähnliche Themen

  1. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  2. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...
  3. Zu welcher Jahreszeit brüten pfirsichkoepfchen

    Zu welcher Jahreszeit brüten pfirsichkoepfchen: Hallo, mich würde es mal interessieren wann genau pfirsichkoepfchen brüten. LG pfirsichkoepfchen:zustimm:
  4. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  5. Wann brüten Pfirsichkoepfchen?

    Wann brüten Pfirsichkoepfchen?: Hallo, ich würde gerne mal wissen, wann pfirsichkoepfchen brüten. Es wäre schön, wenn jemand antwortet. LG pfirsichkoepfchen :zwinker: