Vorbereitung auf Kakadu

Diskutiere Vorbereitung auf Kakadu im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo- ich bin neu im Kakadu-Forum. Das Fundament der Voliere steht - im nächsten Frühjahr könnten Tiere einziehen. Ich möchte mir 2 Kakadus...

  1. ub0265

    ub0265 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lutherstadt Eisleben
    Hallo- ich bin neu im Kakadu-Forum.
    Das Fundament der Voliere steht - im nächsten Frühjahr könnten Tiere einziehen. Ich möchte mir 2 Kakadus kaufen.
    Voraussetzung- sie werden eine Voliere5x5m (1/3 wird überdacht sein)- dazu ein Springbrunnen in der Mitte- ist schon fast fertig, viele wie Bambus, Weidenkätzchen und ca 25 Pflanzkübel mit Kräutern. Ein beheizbares Schutzhaus kommt noch mit dazu. Spielzeug ist in Unmengen vorhanden. Hinterm Haus ist ein großer Mischwald- frische Äste ist kein Problem.
    Ich selbst habe seit 6 Jahren 2 Graupapageien(die aber eine extra Voliere für schöne Tage haben und sonst in einer großen Innenvoliere wohnen.
    Einige Fragen habe ich:
    Wie ist es mit der Lautstärke?
    Muss ich etwas beachten, was bei den Grauen anders ist?
    Bei der großen Voliere- mit welchen Tieren vertragen sich die Kakadus?
    LG Uta
    Natürlich werde ich mir Bücher kaufen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi ;

    Spinnen, Ameisen usw. . Andere Vögel hier hinzu zu gesellen wäre abträglich .

    Was für Kakadus sollen es den werden ?
    Die Volierenmaße sind knapp für die weißen , für die Rosas akzeptabel ( dies bezieht sich nur auf das Aggressionsverhalten ) .

    MFG Jens
     
  4. Helmine

    Helmine Guest

    Hallo,:0-

    hast du dir schon Gedanken gemacht, welche Kakaduart es werden soll? Bedenke hierbei, dass einige Kakaduhähne leider in Gefangenschaft oft dazu neigen ihre Weibchen zu jagen. Ein Sichtschutz kann daher hilfreich sein, wo die Henne unterdurch oder oben drüber fliegen kann, um so aus seiner Sichtweite zu gelangen. Dazu hatten wir hier kürzlich ein Thema. Laut sind sie im Grunde alle, wenn sie richtig aufdrehen, spielen und herumtollen oder einfach nur mal so ihr Stimmchen ertönen lassen. Was die Vergesellschaftung mit anderen Arten angeht, so kann man dies m. E. nicht pauschalisieren. Manche verstehen sich mit Graupapageien, andere mit Amazonen oder sogar Aras. Also wenn, dann würde ich wohl eher eine Gruppe artgleicher Papageien halten. Was spricht dagegen weitere Graupapageien dazuzuholen?
     
  5. #4 Wind-Hexe, 17. April 2011
    Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo Uta,
    ich habe meine Kakadus teilweise mit Nymphensittichen zusammen. Auch wenn mich hier einige Leute dafür steinigen würden, bei uns hat es noch nie Probleme zwischen den Arten gegeben, aber ich denke, es kommt auf die einzelnen Tiere an, was geht und was nicht...
     
  6. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Uta!
    25 qm sind doch schon ordentlich für 2 Kakadus, viele Züchter halten ein Paar auf 2 x 1 Meter, meiner Meinung nach viel zu wenig. Willst Du ein gegengeschlechtliches Paar halten, Naturbruten oder Handaufzuchten? Ich selbst habe sehr gute Erfahrungen mit Geschwistertieren gemacht, wenn Du sie jung zusammensetzt als Naturbruten und sie kennen sich schon, hast Du gute Chancen, dass sie sich vertragen. Ich selbst finde eine Gruppenhaltung immer schöner als eine Paarhaltung, wenn man keine Zuchtabsichten hat. Und ich habe auch gerne mal meine Tiere um mich, mit denen ich dann auch mal spiele und rumalbere. Wenn ich sie nur den ganzen Tag von Weitem sehen würde, wäre das nichts für mich. Aber jeder ist da anders. Kakadus sind für ihre Laustärke berühmt, wenn Du empfindliche Nachbarn hast, rede lieber vorher mit denen mal. Besser, als sie vor vollendeten Tatsachen zu stellen. Natürlich ist es von Kakaduart zu Art unterschiedlich, Rosas sollen im allgemeinen nicht so laut sein wie zb Weißhauben- oder Molukkenkakadus. Achte auch auf die richtige Drahtstärke und dass nicht zuviel Gedöns in der Voliere ist, sodass sie auch noch ordentlich fliegen können :) Ich habe hier das Spielzeug reduziert und biete lieber in der AV Unmengen an frischen Zweigen an, das mögen meine am liebsten.
    @Nicole, mir ist sogar eine Halterin bekannt, die Nymphen und Orangehauben zusammenhält, zwar nicht zusammen im Käfig, aber im Freiflug. Klappt bis heute wunderbar.
     
  7. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Der Vergleich ist schon richtig, trotzdem fliegen mir bei den Rosas manchmal die Ohren weg :-D.

    @Wind-Hexe...Nicole, bedenke bitte, daß du eine absolute Ausnahme bist. Mein Rosahahn würde einen Nymphensittich killen, da würde ich meine Hand ins Feuer legen. Ich scheine eh ein überaus großer Flegel zu haben, der typische Kakaduverhalten an den Tag legt.

    Liebe ub0265, wenn es Kakadus sein sollten, dann würde ich dir ein Rosakakadupaar empfehlen für diese Größenordnung von Voliere. Sie sind vom Aggressionspotential doch am einfachsten zu halten und meine Zwei machen mir so richtig Spaß :).

    Hier kannst du ein bisschen stöbern über sie: www.rosakakadu.com
     
  8. #7 Wind-Hexe, 19. April 2011
    Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Meine Maja ist auch eine halbe Orangehaube und kommt wunderbar mit den Nymphen klar. Ihr Bruder Willi damals auch.
    Zur Zeit habe ich einen verletzten Nymphen im Haus, der Tagsüber mit meinen Gelbwangen fliegen darf, wenn wir zu Hause sind. Auch zwischen ihnen gibt es keine Probleme. Bei den Gelbwangen würde ich jedoch keinen Nymphen mit in die Voliere setzen, wenn wir nicht dabei sind, denen traue ich da doch nicht so ganz über den Weg;)
     
  9. #8 Wind-Hexe, 19. April 2011
    Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
  10. Helmine

    Helmine Guest

    Deine Bilder sind wirklich beeindruckend mit den Kleinen und Großen Nicole.
    Ich selbst möchte solche Gemeinschaftshaltungen jedoch nicht empfehlen, denn auch wenn die Kleinen manchmal wendiger sind, so sind sie oft auch frecher und wenn es zum Streit kommen sollte, haben sie den Kakadus nichts entgegenzusetzen. Diese können kleineren Arten die Zehen abbeißen oder sogar den Schnabel abreißen beim Zanken. Ich denke bei dir ist es aufgrund des Platzangebotes und den Charakteren deiner Vögel auch noch etwas anderes, aber in einer kleinen Voliere wäre dies absolut verantwortungslos in meinen Augen, auch wenn es vielleicht niedlich aussieht, wenn ein Weißhaubenkakadu mit einem kleinen Sittich kuschelt.

    Vielleicht meldet die Themenstarterin sich nach Ostern ja nochmal und geht auf unsere Fragen ein. Bücher über Kakadus gibt es übrigens gar keine aktuellen, jedenfalls ist mir keines bekannt, das die Haltung der einzelnen Arten gut beschreibt. Da ist eine Recherche im Internet sinnvoller, wenn man sich informieren und austauschen möchte.
     
  11. ub0265

    ub0265 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lutherstadt Eisleben
    Hallo Zusammen- vielen Dank für eure Antworten. Ich denke es werden Rosa- Kakadus. Auch werde ich den Hinweis auf Fluchtmöglichkeiten sowie das Verabreichen von vielen frischen Zweigen bedenken.
    Mit dem Lärm- wenn sie nicht lauter als die Grauen sind ist das für meine Nachbarn i.O.
    Ich habe mich auf die Grauen intensiv vorbereitet und das möchte ich mit den Kakadus auch machen.Es hat noch Zeit- die Planung ist im vollen gang und ich werde eure Hinweise beachten.
    Wenn die schönen Kakadus aber zu kompliziert zum Halten sind- dann werde ich mich wohl lieber auf die Grauen oder Grünen Kongos einschießen müssen- da kenne ich mich nun wirklich aus. Ich wollte erst mal die Meinung von Experten lesen, bevor ich mich zu 100% entscheide.
    Also noch mal vielen lieben Dank und noch ein schönes Osterfest wünscht Uta
     
  12. Helmine

    Helmine Guest

    Hallo Uta,

    Rosakakadus könnte ich mir auch vorstellen.
    Hier kannst du dich ein wenig einlesen bzw. reinhören: Webseite über Rosakakadus

    [video=youtube;X9GWIWqsL9U]http://www.youtube.com/watch?v=X9GWIWqsL9U[/video]

    [video=youtube;iUWCPmbdGrk]http://www.youtube.com/watch?v=iUWCPmbdGrk[/video]

    [video=youtube;EKsSNk6sUWw]http://www.youtube.com/watch?v=EKsSNk6sUWw[/video]
     
  13. Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo Uta,
    wann ist denn ein Tier kompliziert zum halten??? Wir selbst haben 4 Kakadus und ich finde sie nicht kompliziert zu halten.
    Trotzdem ist jedes Tier anders mit einem ganz eigenen Character, aber das wird bei anderen Papageien (auch Grauen und Amazonen) nicht anders sein.
    Nur Mut, du bist ja schließlich kein Anfänger und setzt dich schon jetzt mit dem Thema auseinander!!!
     
  14. Dagi

    Dagi Haubenfan

    Dabei seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein Neckar Gebiet
    Ich finde schon, dass Rosakakadus komplizierter sind als Graue. Nicht vom Charakter oder der Verpaarung sondern von der Haltung und den Fehlern, die man machen kann. Insbesondere im Bereich der Ernährung. Graue verzeihen einem mehr. Damit meine ich nicht die Zahmheit sondern die Gesundheit. Haltungsfehler führen bei Rosakakadus gleich zu Folgen mit erhöhten Tierarztkosten. So empfindlich sind Graupapageie nicht. Da ich beide Arten über Jahre kenne, erlaube ich mir auch dieses Urteil abzugeben. Auch in der Vermittlung sieht man, dass Haltungsfehler über die Jahre von Graupapageien wesentlich besser weg gesteckt werden als von den Rosakakadus.
    Übringens, Rosas und Graue zusammen hat bei mir nicht funktioniert. Ich habe Graupis im engsten Familiekreis, die zu Urlaub kamen (nartürlich vorab gecheckt). In verschiedenen Volieren in einem Zimmer wunderbar. Zusammen im Freiflug - geht gar nicht, auch auf neutralen Boden.

    Ich würde Dir zu einem zweiten Päarchen Kongos raten. Gleiche Art und doppelter Spass.

    zum Thema Nymphensittich und Rosakakadu:
    Conny von Gizmo und Gina hat auch die Nymphen nach kurzer Zeit von den Rosas getrennt. Die Situation hat sich für beide Arten sofort entspannt. Oft funktioniert es nur wenn der Rosakakadu alleine unter Nymphen ist und auch nur im "kontrollierten" Freiflug.
    Ich schließe mich als Nymphi und Rosakakaduhalter an: Rosakakadus und Nymphensittiche nicht zusammen in eine Voliere. Eine Art ist immer die Leittragende, auch wenn man es auf den ersten Blick nicht erkennen kann.
    Auch wenn der Schlag erst nach ein paar Jahren gemeinsamer Haltung kommt. Oft passiert es erst wenn man paarungswillige oder paarungsbereite Päarchen hat aber es passiert. Früher oder später knallt es.
    Mit Inas Erfahrung steht es wohl 3:1 --> Erfahrungen zeigen, dass man keine Nymphis mit Rosakakadus halten sollte.

    Es gibt halt immer Menschen, die erst eigene Erfahrungen machen müssen, als aus Erfahrungen anderer vorab zu lernen. Das muss man akzeptieren. Jeder kann das ja halten wie er möchte. Es zu weiterzuempfehlen ist für mich eine andere Sache.
     
  15. Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo Dagi,
    da ich mit Graupapageien keine Erfahrung habe, kann ich auch keinen Vergleich mit Rosas anstellen.
    Ich bin aber der Meinung, man sollte sich bei jedem Tier bemühen, möglichst wenige, am besten keine Fehler in der Fütterung / Haltung / Pflege zu machen, egal ob Rosa oder Grau, Welli oder Nymph.

    Zum Thema Nymphen und Kakadus möchte ich hier keine Diskussion lostreten, da mag es, wie überall sonst auch, verschiedene Meinungen geben. Ich habe mich halt entschieden, meine Nymphen mit den Kakadus zu halten und bei uns funktioniert es seit Jahren. Anderswo mag es andere Erfahrungen und andere Meinungen geben...
     
  16. ub0265

    ub0265 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lutherstadt Eisleben
    Hallo Dagi- danke dir und den anderen- die voliere, in der die kakadus hinein sollen ist nur für sie bestimmt. die grauen wohnen in ihren käfigen ( sie vertragen sich nicht besonders- oscar 6 und cora 2) bekommen aber bis zum september einen sehr schönen wintergarten, in den eine innenvoliere gebaut (3,20 x 4,20)wird. außerdem haben die grauen ( erst oscar allein und dann das kleine laute weib dazu) seit 3 jahren ihre "gut-wetter- sommer-voliere" im garten. tagsüber natürlich- abends bingen wir sie mit transportkisten in die wohnung. lg uta
     
  17. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Uta!
    Ich habe vor meinen OHKs auch keine Papageien gehalten, aber wenn man wirklich den Draht zu den Tieren hat und sich Mühe gibt, klappt das auch. Kein Züchter hat mir eine Chance eingeräumt, dass ich OHKs länger als ein paar Monate in eine Gruppe halten kann. Das ist jetzt über 7 Jahre her :zwinker: Das zeigt immer wieder, dass man Haltungen nicht generell pauschalisieren kann. Tendenzen natürlich zu erkennen ja.
    Ich denke wirklich, es macht eine Menge aus, welche Vögel Du Dir holst, sprich, sinds Abgabetiere und bereits gewandert, ist immer größere Vorsicht geboten, holst Du aber Jungtiere, möglichst NB, oder sagen wir Elternaufzucht unter Menschen begleitet und dazu noch Geschwistertiere, sind die Chancen auf eine harmonische Haltung bedeutend besser. Ich habe mir immer genau die Elterntiere angeschaut und sie mir beschreiben lassen, daraus kannst Du schon eine Menge schlußfolgern. Ich finde es jedenfalls gut, dass Du Dir beizeiten Gedanken machst. Würde mich freuen, wenn Du uns in Deinen Überlegungen auf dem Laufenden hälst.
     
  18. #17 Geierhirte, 29. April 2011
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Moin.

    Im Grauenforum schreibst du aber, dass diese Voliere für die Grauen bestimmt ist KLICK Was denn nun :?

    An deiner Stelle würde ich erst mal sehen, dass du für die beiden Grauen "vernünftige" Gegebenheiten schaffst, so dass sie sich in zukunft evtl. etwas besser verstehen. Dazu ist viel Platz auf jeden Fall wichtig.

    Geierhirte
     
  19. ub0265

    ub0265 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lutherstadt Eisleben
    Ich habe im Garten 2 Volieren. Eine nur für die Grauen und in die andere Voliere, die ca 10m voneinander entfernt steht ( soll im Frühjahr bezugsfertig sein), da sollen die Kakadus evtl hinein - deshalb frage ich hier einfach mal nach. LG Uta
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Helmine

    Helmine Guest

    Hallo Uta,

    ich denke vom Verhalten her sind Rosakakadus ganz tolle gefiederte Freunde. Wegen der Ernährung musst du dich halt etwas schlau machen, Tipps einholen, wer welches Futter wo bestellt und gute Erfahrungen gemacht hat, damit sie kein Fett ansetzen. Ich denke aber, dass man mit ihnen grundsätzlich gut klarkommt und sie viel Freude machen. Bei den weißen und größeren Kakadus gibt es was Aggressionen angeht, sehr häufig Probleme. Das muss natürlich nicht immer so sein und auch sind Rosakakadus sicher nicht immer total lieb, aber schwieriger als Graue, die ja auch sehr sensibel sein können, würde ich sie nicht einschätzen. Hast du dir denn schon einen Züchter ausgeguckt? Möchtest du ein junges blutsfremdes Paar, Geschwistertiere oder ein älteres Paar aufnehmen?
     
  22. ub0265

    ub0265 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lutherstadt Eisleben
    Hallo Helmine- ich bin mir noch nicht so 100% sicher ob es am Ende Kakadus werden- wollte nur mal die Meinungen hören. Wenn- dann möchte ich - wenn möglich- Tiere, die sich verstehen - können auch ältere Tiere sein- vielleicht sucht man für Tiere- aus welchen Gründen auch immer - eine gute "neue" Heimat. KEINE Zucht. n Züchter hätte ich bei mir in der Nähe. Mit dem Futter- hat mir der Züchter auch schon gesagt- ABER durch die sehr sehr verwöhnten Grauen- die ja nicht alles in den Schnabel nehmen- habe ich mich auf ein sehr breites Angebot spezialisiert- bei den Grauen kommt die Hälfte vom Obst und Gemüse in die Tonne, weil sie es aus dem Futternapf werfen und es "unter ihrer Würde ist" auf den Boden zu gehen.- Na mal sehen wie das alles wird. LG Uta
     
Thema:

Vorbereitung auf Kakadu

Die Seite wird geladen...

Vorbereitung auf Kakadu - Ähnliche Themen

  1. Salomonen Kakadu schreit ununterbrochen

    Salomonen Kakadu schreit ununterbrochen: Hallo, Also habe ja einige papageien mit der Hand aufgezogen auch grössere und mehrere, aber keines der Vögel war annähernd so nervig wie mein...
  2. Rosakakadu anschaffen?

    Rosakakadu anschaffen?: Hallo! Ich hätte mal eine Frage! Hab seit etwa 10 Jahren Nymphensittiche in einer Außenvoliere und seit etwa 2 Jahren auch Wellensittiche. Halte...
  3. goffini kakadu

    goffini kakadu: Wir suchen kontakt zu goffini- oder anderen klein-kakadu besitzern zwecks erfahrungsaustausch im Großraum Dortmund. Wir würden uns sehr freuen
  4. Nestbau-Vorbereitung durch das Männchen ??

    Nestbau-Vorbereitung durch das Männchen ??: Liebe Agafreunde, ich habe ein Paar Rosenköpfchen, bei dem nun der Hahn (nicht DNA getestet) gemeinsam mit der Henne beginnt Nistmaterial in die...
  5. Kakadu-/Papagei-Model gesucht

    Kakadu-/Papagei-Model gesucht: Liebe Vogelbesitzer, Ich suche einen (oder zwei) betreuten weißen Kakadu/Papagei als Tier-Model, vorzugsweise einen Weisshauben-Kakadu (gegen...