Vorkehrungen gegen Milben und Tapete anfressen

Diskutiere Vorkehrungen gegen Milben und Tapete anfressen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallöchen. Ich wollte einmal fragen, ob ihr ein paar Tipps (außer natürlich putzen) für mich habt, um noch zusätzlich Vorkehrungen zu treffen,...

  1. #1 Candice115, 2. Februar 2016
    Candice115

    Candice115 Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34576 Homberg (Efze)
    Hallöchen.
    Ich wollte einmal fragen, ob ihr ein paar Tipps (außer natürlich putzen) für mich habt, um noch zusätzlich Vorkehrungen zu treffen, damit nicht erst ein Milbenbefall entsteht. Ich habe inzwischen halt einige Wellis und da kommt schon mal ein bissl mehr Staub zustande.

    Zweitens wollte ich wissen, ob ihr noch bestimmte Ablenkungen habt, um eure Wellis davon abzuhalten an die Tapete zu gehen. Optisch stört es mich nicht, da es eh ihr Winterzimmer ist, aber wegen der Farbstoffe ist ja die Gesundheit schon gefährdet. Sie bekommen mehrmals wöchentlich frische Äste und selbstgebasteltes Spielzeug aus Kork zum zerstückeln, aber die Tapete zieht sie immer noch magisch an.

    Ich freue mich auf eure Antworten :-)

    IMG-20160201-WA0003-1.jpg

    20160125_142933-1.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    63xxx
    Hallo Candice,
    wenn keiner von den Kerlen Milben hat, dann können sich da auch keine vermehren. Milben entstehen nicht aus Luft ;-)
    Wenn Du Spielzeug oder Federn oder etwas anderes von anderen Vögeln, die Du nicht kennst, zu den Vögeln geben würdest, dann könnten da Milben dabei sein. Ansonsten keine Gefahr.
     
  4. #3 sittichmac, 2. Februar 2016
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    gegen milben und andere extoparasieten hilft nur sauberkeit aber eine profilaktische vorsorge sollte auch nicht verkehrt sein. aber dazu denke ich kommen noch gute tips von wohnungshaltern. als vorsorge nehme ich in meinen innenanlagen kieselgur und milban das kann man in unzugängliche ecken stauben oder damit direckt stangen bestreichen.

    die tapete wird immer am intressantesten sein aber wenn deine dachschräge (wände) aus gipskartonplatten sind solltest du da vorsorge treffen. ansonsten verschwinden deine pieper recht schnell in der wand.
     
  5. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    63xxx
    Hallo Sittichmac,
    in meinen Jahrzehnten Wohnungshaltung hatte ich nur ein Mal Milben. Grund: Eine Schwanenfeder mit nach Hause genommen. Naja, das ist über 40 Jahre her und ich war noch sehr unerfahren.
    Ich denke Sauberkeit ist gut, aber in der Wohnung würde ich nicht mit vorsorglichen Milbenpräparaten arbeiten. Ich denke, dass Du da in der Außenvoliere durch die Wildvögel ein ganz anderes Gefährdungspotential hast.

    Jaja, Wellis futtern gern alles an.
     
  6. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich klebe Tapetenstücke mit Tesafilm an ihre Lieblings-Nagestellen. Das wird sehr gut akzeptiert, und meine Rauhfaser-Tapete bleibt bis auf ganz wenige Ausnahmen an der Wand. :zwinker:
    Den Ast unter der Decke würde ich einfach ein Stück kürzen, damit sie nicht mehr an die Tapete kommen.

    Frische Äste sind eine potenzielle Milben-Quelle. Du kannst sie heiß abbürsten, das minimiert das Risiko.
    Bitte schneide sie immer frisch und nimm niemals welche, die auf dem Boden liegen. Denn die haben oft Milben. :traurig:
     
  7. #6 Candice115, 2. Februar 2016
    Candice115

    Candice115 Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34576 Homberg (Efze)
    Vielen Dank schon mal für die Antworten. Das mit dem Kieselgur klang interessant. Ich habe es mal in Verbindung mit Vögeln gegoogelt und da würde als Alternative auf Kokosöl hingewiesen. Das mögen Milben ja auch nicht und das könnte man gut mit Wasser verdünnen und in der Voliere versprühen. Dabei würden Mensch und Tier, dadurch, dass es sich um ein natürliches Produkt handelt, keinen gesundheitlichen Schaden erleiden :-)
    Also im Sommer ist die Bande auch draußen und da habe ich auch schon immer alle sorgfältig im Auge gehabt, dass sie kein Ungeziefer haben. Meine Angst ist auch immer, dass sie sich durch einen Wildvogel mit irgendetwas anstecken. Aber sie sind halt alle samt natürlich glücklicher wenn sie in der Außenvoliere sind.
     
  8. #7 Candice115, 2. Februar 2016
    Candice115

    Candice115 Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34576 Homberg (Efze)
    :grin2::grin2:Hallo Geierlady. Der "kleine" Kreis, der auf dem Bild zu sehen ist, ist das kleinste Übel :D ich habe den unteren Teil der Voliere mit Holz verkleidet, damit der Kot, der beim Runterfallen doch komischerweise auch mal die Wand erwischt besser entfernt werden kann. Aber natürlich bietet diese Holzbearbeitung auch eine Möglichkeit sich hinzusetzen und an der Tapete zu fressen. Wie gesagt, optisch stört es mich überhaupt nicht, da es ja ihr Zimmer ist. Nur die Farbstoffe machen mir Sorgen
     
  9. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    63xxx
    Hallo Candice,
    beim Sprühen mit Kokosöl musst Du bitte darauf achten, dass die Vögel entweder nciht in der Nähe sind oder auch sonst kein Sprühnebel eingeatmet werden kann. Da gehört das Öl ja nicht hin.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Alfred Klein, 3. Februar 2016
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Candice,

    Es ist eigentlich in der Praxis nicht möglich wirksame Maßnahmen gegen Milben zu treffen. Erinnere Dich doch mal an die 1,5 Millionen Milben in Deinem Bett. Gegen die kannst Du ja auch nichts machen.
    Die Milben sind zwar von Natur aus draußen, wandern aber mit Einsetzen der kalten Jahreszeit wie auch Spinnen in die warmen Häuser. Ist übrigens ein guter Vergleich weil Milben auch Spinnentiere sind.
    Das ist jedoch in aller Regel nicht weiter schlimm, es sei denn Du hast die Nordische oder die Rote Art von Milben. Die jedoch sind sehr selten und treten in der Regel nur bei grober Unsauberkeit auf.
    Eine Prophylaxe gegen Gefiedermilben gibt es nicht. Denn diese Milben sitzen ja auf dem Vogel und da nützt das Sprühen von irgendwelchen Dingen in der Umgebung nichts. Ist jedoch auch nicht weiter schlimm, Gefiedermilben sind auch nicht so häufig und selbst wenn mal ein Befall vorliegt ist dieser mit Ivomec behandelt schnell Geschichte.
    Also keine Panik wegen Milben schieben, das ist ein geringes Problem.

    Was die Tapeten angeht solltest Du Dir auch keine großen Sorgen machen. Denn die Geierchen sind ja nicht blöd und fressen die Tapete nicht, die Stücke werden ausgespuckt. Und weil die Vögel ja keinen Speichel haben bleiben die Tapetenstücke trocken und die Farben lösen sich nicht da raus. Wenn ich mir überlege was meine Geier schon in mühevoller Kleinstarbeit an Tapete abgerissen haben und immer noch leben erscheint mir die Gefahr nicht sonderlich groß.
    Ich habe übrigens das Vogelzimmer mit Innenbinder schlichtweg weiß gestrichen. Wo keine Tapete ist kann auch keine abgerissen werden. Man spart sich das mühevolle und völlig unsinnige tapezieren. ;)
     
  12. Candice115

    Candice115 Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34576 Homberg (Efze)
    :D:D:D über die Spinnentiere in meinem Bett will ich gar nicht erst nachdenken. Aber mir können diese auch nicht so viel anhaben. Die Bilder, die ich gesehen habe von Wellis mit Milbenbefall haben mich nur so erschrocken, dass ich nun ein bissl Panik habe einen Milbenbefall zu spät zu erkennen, falls einer vorhanden ist. Sauberkeit ist bei den Vögeln auf jeden Fall gegeben. Also vielen Dank schon mal fürs beruhigen :D
    Und wegen der Tapete, können meine Monster diese dann auch unbesorgt weiter zerstückeln :) wenn mal genug Ersparnis vorhanden ist, würde ich sowieso gerne das Zimmer mit Fliesen versehen, um besser reinigen zu können
     
Thema: Vorkehrungen gegen Milben und Tapete anfressen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. milben tapete

    ,
  2. kokosöl für wellensittich

    ,
  3. wellensittich kokosöl

    ,
  4. kokosöl für wellensittiche anwendung,
  5. mehlmilben von den tapeten?,
  6. kokosöl wellensittich,
  7. kokosöl milben,
  8. milbenallergie was für tapeten raufaser,
  9. milbenallergie was für tapeten raufasser,
  10. zimmer Milben an Tapete,
  11. wellensittich kokosoel,
  12. papagei milben vorsorge,
  13. Wellensittich mit milbenbefall,
  14. kann ich meinen papagei gegen milben behandeln als vorsorge,
  15. enten tapete,
  16. kokosöl milben vogel
Die Seite wird geladen...

Vorkehrungen gegen Milben und Tapete anfressen - Ähnliche Themen

  1. Hornmilben oder Pilz ?!

    Hornmilben oder Pilz ?!: Hallo ich habe einen Buchfinken. Dieser hat laut Arzt angeblich Hornmilben. Allerdings könnte es sich ein Pilz sein. Ich sehe aber nichts...
  2. Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?

    Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?: Liebe Vogelfreunde, ich besitze keine Vögel, sondern schreibe einen Roman, in dem jemand vorkommt, der welche besitzt. Da habe ich nun ein paar...
  3. tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel

    tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel: Hallo ihr Lieben, ich hab gerade Sorge um einen Kanarienvogel! Ein Verwandter ist vor ca. 3 Wochen auf Urlaub gefahren und hat seine Nachbarin...
  4. rote vogelmilbe

    rote vogelmilbe: Ich habe seit ein paar Tagen Milben im Hühnerstall mittlerweile sind sie auch schon im garten im Gras und vereinzelt im Haus wir haben schon...
  5. Gibt es spezielle Vorkehrungen gegen Eierproduktion bei Bourkes?

    Gibt es spezielle Vorkehrungen gegen Eierproduktion bei Bourkes?: Hallo, im Nachbarforum hat gerade jemand arge Probleme mit einer sehr legefreudigen jungen Bourkehenne. Sie hat jetzt mit ihrem Sohn (Eiablage...