Vorschlaege - Verhaltensstoerungen bei Wellis, oder doch mehr?!

Diskutiere Vorschlaege - Verhaltensstoerungen bei Wellis, oder doch mehr?! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Dectomax-Behandlung laeuft - und nun?! Seit heute ist es mir endlich moeglich, da ich bisher immer noch nicht erfolgreich nach einem...

  1. #1 michaela_koch3, 5. März 2005
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Dectomax-Behandlung laeuft - und nun?!

    Seit heute ist es mir endlich moeglich, da ich bisher immer noch nicht erfolgreich nach einem vogelkundigen TA hier in England (wo ich mich zur Zeit aufhalte) suche, meine beiden adoptierten Wellis, Yo-Yo & Fluff (vor allem Fluff ging es zusehends wieder schlechter) zukommen zu lassen. Die erste Behandlung ist erfolgt und es sieht alles okay aus; ich weis auch wie ich die Behandlungen weiterfuehre.

    Eine Frage haette ich noch, was wenn ein Vogel - so wie Yo-Yo heute, sich genau bei der Behandlung bewegt und nicht den vollen Tropfen Dectomax abbekommt. Ich habe denn schon gecheckt, ob Yo-Yo Fluessigkeit abbekam und dem war so, denn mein Finger war nach Beruehrung der Federn nass. Aber ich weis eben nicht - nur weil ich nicht ganz genau den Tropfen gesehen habe, wollte ich nicht das Risiko eingehen, zu viel Dectomax... Was ich allerdings auch erzielen moechte ist, dass die Behandlung auf jeden FAll fuer meine zwei Pfleglinge erfolgreich verlaeuft.

    Noch eine zweite Frage - ich hoere, dass man Naturaeste usw., auch eine neue Schaukel mit Naturholz und Metall einfach in den Backofen legen oder abkochen kann und dass damit das Risiko einer Wiederansteckung gebannt sein sollte. Wann mache ich das am besten? Und wie ist das genau mit dem Backofen - auf wieviel Grad und wie lange sollten die Sachen da rein?

    Waere echt gut, wenn mir an dieser Stelle jemand fachkundiges ein paar gezielte Tipps geben koennte.

    Gruss aus England von Michaela, Yo-Yo & Fluff :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 michaela_koch3, 14. März 2005
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2005
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Also jetzt stelle ich einfach mal wegen folgender Beobachtungen ein Thema ins Krankheitsforum, vielleicht koennt Ihr mir ja ein paar hilfreiche Vorschlaege machen?!

    Vielleicht erinnert sich der ein oder andere von Euch an Yo-Yo und Fluff, meine beiden Wellis. Yo-Yo sitzt manchmal stundenlang einfach da und oeffnet und schliesst seinen Schnabel, so als ob er auf etwas studenlang herumkauen wuerde. Er hatte lange Zeit keinen Kameraden bei den Vorbesitzern, und sein Spiegel war das einzige Spielzeug im Kaefig ausser einer Schaukel, auf den er (als er mein mir ankam) eher fixiert war wie Fluff, sein neues (krankes) Weibchen (Fluff kam zu ihm, nachdem das vorherige Weibchen eines morgens ploetzlich von der Stange gefallen und tot war, weshalb auch immer - das kann oder will mir keiner genau sagen).

    Fluff hingegen hat wegen ihrer Behinderungen (leicht verkrueppelter Fuesse, vermutlich - wie ich bisher annehme - infolge starken andauernden Milbenbefalls) oefter einiges mitzumachen. Sie faellt staendig, auch in der Nacht immer wieder von den Naturaesten im Kaefig und nimmt eine Platform, die ich extra fuer sie gemacht habe, bisher nicht an. Yo-Yo, wenn er Langeweile hat, findet es spannend Fluff ab und an auf den Kopf zu hacken - oder wenn er Hunger hat, dann "wird Fluff eben abgestuerzt". Fluff hat so ihre Momente, in denen sie ploetzlich laut und eine ganze Weile lang losbruellt, so als ob sie sich aergert oder wuetend ist - selbst wenn es genau in dem Moment keinen Anlass dazu gaebe.

    Habt ihr Vorschlaege woran solches Verhalten, sowohl das von Yo-Yo als auch von Fluff liegen kann? Die Milbenbehandlung der beiden ist fortgeschritten, so dass sie demnaechst mehr bei mir im Zimmer fliegen duerfen. Licht bekommen sie genug, ich stelle sie sogar extra mit halbem Kaefig in die Sonne ins Wohnzimmer meiner Vermieter, wenn die Sonne mal scheint. Yo-Yo und Fluff haben Spielzeug und bekommen ausgewogenes Futter, einschliesslich Mineralien und Vitamine und viel Frischfutter. Was koennte man noch versuchen?

    Das ist jetzt kein Notfall, Ihr koennt Euch also Zeit lassen mit Antworten - es gibt sicher Notfaelle genug unter Wellensittichen und Voegeln allgemein und deren Besitzern. Aber ich dachte ich frage trotzdem mal.

    Liebe Gruesse,

    Michaela, Yo-Yo & Fluff :?
     
  4. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Michaela

    Ich habe beide Threads zusammengeführt . Ich denke , so ist es übersichtlicher . Das Thema ist nicht so einfach - denn gelesen wurde Dein Anliegen etliche Male . Ich setzte ein Link ins Wellensittichforum .
     
  5. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi Michaela!
    Dieses stundenlange auf Körnern rumkauen macht Horst auch. Er besabbert dabei aber auch meistens das Gitter, d.h. er nimmt ein Körnchen, und sabbert dann damit am Gitter rum *lecker* :s Horst kommt aus dreijähriger Einzelhaltung ohne Freiflug und Zuspruch.

    Harald (auch aus Einzelhaltung) hat die Angewohnheit, sich ein Körnchen vom Bodennapf zu holen, damit dann auf einen Bestimmten Platz zu gehen, und dann am Körnchen rumzuknabbern. Nach ner Weile holt er sich das nächste, und es geht von vorne los.

    Ich glaube, dass diese Verhaltensweisen eine Art "Zwangsbeschäftigung" aus Langeweile waren, die beide nicht abgelegt haben.
     
  6. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Zum Rumbrüllen: Ruft sie oder motzt sie?
    Dass Wellis ihre Schrei-Minuten haben, ist nämlich normal.
    Und Motz-Minuten auch, glaub ich ;)
    Zumindest werde ich immer sehr nett von Horst begrüßt, wenn ich nach Hause komme: Mit Dauermotzen, und zwar solange, bis ich die Voli-Türen öffne. :D
     
  7. #6 Fleckchen, 17. März 2005
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Köln
    Wann meckert Fluff denn, wenn Yo-Yo sie runterschubst?
    Eins meiner Wellimädels wurde in ihrer Jugend von den anderen Wellis des Züchters am Federkleid gezupft, wenn ihr einer zu nahe kommt gibt sie "Flippergeräusche" von sich, sie ärgert sich und hält die anderen auf Distanz.
    Das Meckern und Schimpfen kann ohne für uns ersichtlichen Grund geschehen oder es ist einfach ein Geräusch z.B. im Radio, das ihnen nicht gefällt oder irgend etwas was ihnen gerade nicht passt. Beobachte mal wann sie meckert. Vielleicht ruft sie aber auch draussen nach einem Vogel. Unsere beiden Wellimädels spielen Einweiser für die Halsbandsittiche, die hier über die Strasse zu ihren Futterplätzen fliegen (die würden den Weg zwar ohne finden, aber es scheint den beiden Spass zu machen).
    Und Yo-Yos Fressgewohnheit kann mit der Einzelhaltung zusammenhängen, so wie es Anja12 geschrieben hat.
    Gruss Iris
     
  8. #7 michaela_koch3, 17. März 2005
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen, speziell "Anja12" & "Fleckchen"!

    Danke fuer Eure Komments!

    Zu Yo-Yo - ich hatte auch schon vermutet, dass er so eine Art Tick oder Beschaeftigungstherapie fuer sich entwickelt hat. Als er zu mir kam war er wirklich absolut und immer mit seinem Spiegelbild im Spiegel beschaeftigt (nicht mit Fluff!) - und das in so einem Ausmass, dass der Spiegel immer dreckig war, Fluff angegriffen wurde, wenn sie auch nur in seine Naehe kam und Yo-Yo einiges duenner aussah als Fluff, denn er war ja staendig am Essen wieder Hochwuergen und Fuettern. - Was mich jetzt nur interessieren wuerde :? :? :? - gibt es einen Weg, wie man ihm dieses Verhalten wieder abgewoehnen kann? Er ist sonst ein richtig suesser vorwitziger frecher kleiner Kerl, aber wenn er so dasitzt und - eigentlich noch nicht mal auf einem einzelnen Korn, das er sich holt, sondern stundenlang auf Luft rumkaut, dann sieht er nicht ganz "gesund" aus.

    Zu Fluff - also ihr Geschrei ist eigentlich weniger das Meckern, das sie aeussert, wenn Yo-Yo sie zu Boden wirft und sie gar nicht gluecklich ist oder wenn er ihr zu nahe kommt. Es ist richtiggehend megalautes urploetzlich auftretendes Geschrei und Gekreische. Dazu flattert sie und manchmal auch Yo-Yo wie wild um sich. Das Dumme ist nur - wegen dem Fliegen - ich moechte mit dem Freiflug erst nach der Dectomax-Behandlung anfangen, damit ich die Milben nicht vorher im ganzen Zimmer verteile (ich habe nunmal, in England jedenfalls, nur ein Zimmer gemietet). Fluff koennte ohnedies im Moment nicht wirklich frei umherfliegen, weil - sie mit ihren Fuesschen nirgends so einfach landen kann...! (soweit ich das beurteilen kann) Was ich mir ueberlegt hatte, waere dass u.U. sowohl Yo-Yo als auch Fluff ein bisschen einen "Macken weg haben", weil sie so lang unter nicht guten Bedingungen, in einem Mini-Hamsterkaefig und Yo-Yo zu Beginn in Einzelhaft gehalten wurden? :? :? :? Oder dann - koennte Fluffs Angewohnheit staendig von allen Aesten im Kaefig zu fallen auch was mit epileptischen Anfaellen zu tun haben? Und die aeussern sich auch durch lautes ploetzliches Schreien - bei manchen Voegeln, oder?

    Wenn einer von Euch noch mehr dazu weis, wuerde ich mich freuen von Euch (auch mit Erfahrungen) zu hoeren.

    "Verhaltenstoerungen"/"epileptische Anfaelle"/"Dectomax-Behandlung" und so - das alles schien fuer meine Begriffe am besten ins Krankheitsforum zu passen - aber vielleicht sind die Beitraege im Welli-Forum speziell wirklich besser aufgehoben, Pine, weil - direkte Notfallberichte sind es nicht. ;)

    Liebe Gruesse von

    Michaela, Yo-Yo & Fluff :0-
     
  9. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Micheala



    Oki ... ich verschiebe den Thread in das Welliforum .
     
  10. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo,

    also ich bin auch kein Welli Psychologe, weis aus eigener Erfahrung, das es immer wieder Exemplare gibt, die aus der Art schlagen.
    Mein Tip, quäle die Themensuchfunktion und lese Dich durch. Das ist warscheinlich besser als wenn und aber Antworten, auf die man sich keinen Reim machen kann.
     
  11. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo Michaela,
    Wo in England bist du?
    Ich kenne ein Paar leute in England * bin selbst aus Schottland*
    Vielleicht kann ich bei der suche nach einen *Avian Vet* VK Tierarzt behilflich sein?

    Zu den Naturästen. In Pirol findest du infos zum reinigen.
     
  12. #11 michaela_koch3, 18. März 2005
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pine!

    Wenn Du hier noch was mitliest... Ne, ich war eben nicht ganz sicher, ob sich meine Themen eher im Welli-Forum "wohlfuehlen" oder im Krankheitsforum! Unter Verhaltensstoerungen gehoeren sie eigentlich eher zu Krankheiten und da kennen sich vielleicht eher einige aus (mit epileptischen Anfaellen und wie die sich aeussern etc.)... Andererseits hab ich im Moment keine dringenden Notfaelle, von demher will ich ja auch nicht... Ich weis auch nicht inwiefern z.B. psychologische Stoerungen im Krankheitsforum "mitbehandelt" werden. Also - wie auch immer, ich denke mal, dass ihr Moderatoren da schon untereinander auch ein bisschen Erfahrung habt und mich an die richtigen Stellen "verlagert". ;) Liebe Gruesse, Michaela :0-
     
  13. #12 michaela_koch3, 18. März 2005
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Scotty!

    Au ja, das waere echt klasse, wenn Du einen Avian Vet ausfindig machen koenntest in meiner Gegend - ich wohne in einem kleinen Dorf in der Naehe von Bracknell, Wokingham und Reading. In Wokingham war ich schon mal bei einem ganz netten und auch recht guten Wildlife Vet, der mich zwar eine ganze Flasche Medizin fuer die Praxis hat kaufen lassen, nur weil mein Igel im letzten Jahr ein bisschen davon brauchte. Aber na ja, sonst war er okay - er befasst sich halt nur eher mit ausgefallenen Haustieren. Sonst habe ich schon die Budgerigar Society UK bemueht und mehrere (Welli-)Zuechterverbaende und - jetzt weis ich gerade nicht mehr wie sich das nennt, aber so einen Vogelliebhaberclub. Nur verweist mich jeder immer weiter oder nimmt erst gar keine Verbindung auf. Den besten Tipp habe ich bisher von einem Zuechter bekommen, der mir sagte, dass es Zoos gibt wo ich mich erkundigen koennte. Problem - ich habe kein Auto und bin infolge meines Unfalls auch momentan nicht so mobil nach Physiotherapie etc.. Ich kann schwerlich, wo ich selbst schon manchmal herumgefahren werde, meine Bekannten bemuehen sonst wo hinzufahren, wenn es nicht in der Naehe ist - wegen zwei kleinen Voegeln, nicht wenn ich sie bezahle, weil - das kostet ja auch immer Zeit. :~ Na ja, vielleicht kannst Du mir ja weiterhelfen (einfach damit ich, wenn meine zwei Wellis Hilfe brauchen, noch eine qualifizierte Ansprechstelle vor Ort haette - wo man sich drauf verlassen kann, dass sie nicht nur Geld abzockt und dass "man sich auskennt und weis was man tut). ;)

    Liebe Gruesse von Michaela, Yo-Yo & Fluff :0-
     
  14. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi Michaela!
    Also dieses auf Körnern Rumkauen kann weggehen, muss aber nicht. Bei Horst und Harald ist es geblieben. Ich finds aber auch nicht so schlimm.

    Wegen des Schreiens und Flatterns: Für mich klingt das nach Energieüberschuß. Vollkommen normal.

    Wenn sie fliegen könnten, würden sie ein paar Runden laut kreischend durchs Zimmer drehen - und gut ist.

    Du hast da zwei Tiere aus sehr schlechten Haltungsbedingungen übernommen - klar, dass sie verschiedene Verhaltensauffälligkeiten zeigen.

    Aber jetzt geht es ihnen gut und immer besser, das ist doch das Wichtigste, oder? :0-
     
  15. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo Michaela.
    Musst mich ersmal schlau machen wo Bracknell ist :D
    wie es immer ist, wohnen meine Freunde wo anders, aber habe 1 Avian Vet in gefunden.
    und zwar in Berkshire
    und so wie ich gesehen habe wohnst du in Berkshire County?

    Falkland Veterinary Clinic, 2 Essex Street, Wash Common, Newbury, Berks.RG14 6QN
    Tel. (01635) 46565

    hoff du kannst was damit anfangen.

    Mit epileptische anfälle, habe ich schon mal einen Beitrag im Krankheits forum gefunden. Versuchs mal mit dem *such* funktion ;)
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 michaela_koch3, 21. März 2005
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anja!

    Danke fuer Dein Komment! Also - klar, das Wichtigste ist wirklich, dass es Yo-Yo und Fluff zunehmends besser geht, was die Milben, Atemnot, geschwollenen Fuesse usw. angeht. Hat mich halt nur auch mal interessiert, ob man wegen den Verhaltensstoerungen was tun kann, eben vor allem auch weil Yo-Yo manchmal nur auf Luft und nicht Koernern rumkaut und das stundenlang und ich nicht sicher war ob das nicht was Ernsteres... und bei Fluff war ich eben nicht sicher, weil so ploetzliche laute Schreianfaelle ja auch als (Begleit-)Erscheinung von z.B. epileptischen Anfaellen auftreten koennen und meine Vermieterin mir da schon einen Artikel zum Lesen hingelegt hatte (nachdem Fluff staendig noch von allen Aesten im Kaefig purzelt - auch das kann auf epileptische Anfaelle hindeuten). Na ja, ich werde mich einfach noch ein bisschen schlau machen und sonst mal nicht gleich das Schlimmste annehmen. ;) Anfaelle sind bei starkem Milbenbefall z.B. durchaus mal drin und gegen den tu ich schon was. Liebe Gruesse aus England von

    Michaela, Yo-Yo & Fluff :0-
     
  18. #16 michaela_koch3, 21. März 2005
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Scotty!

    Danke auch fuer Dein Komment! Hat diesmal ein bisschen laenger gedauert mit einer Antwort von mir, war einfach viel los etc. - was da nicht heisst, dass die Infos, die Du mir geschickt hattest nicht hilfreich waren. Es ist so - ich komme ohne eigenes Auto mit zwei Wellensittichen von mir aus nicht nach Newbury; mir zeigen alle Bekannten (die ich habe und die hauptsaechlich mit Haustieren nicht so viel am Hut haben) den Vogel, wenn ich sie mich wegen zwei Wellensittichen bis nach Newbury fahren lasse (ich kann mir nicht vorstellen, dass das einer macht, da war der Nachbarort im letzten Jahr wegen meinem Igel schon...). Aber wenn ich schon mal von einem Avian Vet weis, koennte man ja annehmen, dass ich den anrufen kann und der sich in der Gegend, auch naeher bei mir, ein bisschen auskennt und mir vielleicht einen guten Vet fuer Wellensittiche empfehlen kann. Das versuche ich jedenfalls mal. Wegen den epileptischen Anfaellen werde ich die Suchfunktion "beschaeftigen". Ich finde es nur ehrlich gesagt immer etwas muessig mir ganze lange Threads durchschauen zu muessen - waere viel praktischer wenn irgendwo gezielt wie in einem Lexikon ein paar Fakten... Schau trotzdem mal!

    Liebe Gruesse aus England und danke nochmal von

    Michaela, Yo-Yo & Fluff :0-
     
Thema:

Vorschlaege - Verhaltensstoerungen bei Wellis, oder doch mehr?!

Die Seite wird geladen...

Vorschlaege - Verhaltensstoerungen bei Wellis, oder doch mehr?! - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  3. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  4. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  5. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...