Vorsicht Holzvolieren

Diskutiere Vorsicht Holzvolieren im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, da Little blue und Tavira ja nicht mehr da sind, :traurig: haben mein Mann und ich, nach langen überlegen heute die Holzvolie im...

  1. #1 Danny Jo., 18. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2008
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    da Little blue und Tavira ja nicht mehr da sind, :traurig: haben mein Mann und ich, nach langen überlegen heute die Holzvolie im Wohnzimmer abgebaut :(
    Und da habe ich mich wirklich erschreckt 8o denn bei jeder Schraube die wir rausgedreht haben,kam schwarzer Staub (wie Schimmel) zum Vorschein und dort krabbelte es mit kleinen schwarzen Krabbeltieren :+shocked: und das hat nicht's mit Hygiene zu tun, denn wer baut seine Volie bei jeder Reinigung total auseinander :nene:
    Eigendlich wollte ich sie gründlich säubern und für den Notfall lagern, aber nun werde ich sie verbrennen und nur noch Aluvolies oder ähnliches nutzen!
    Ich will hier keinen verrückt machen, aber es ist ein kleiner Achtung Schupser!
    Lg.Daniela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. geoigl

    geoigl -A U T-

    Dabei seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    staubläuse?

    hallo danny
    du sprichst wahrscheinlich von staubläusen, sind so viel ich weiss harmlos und auch keine parasiten die die vögel oder gar uns menschen befallen!
    kannst ja mal tante google gefragen :zwinker:

    lg
     
  4. #3 Danny Jo., 18. Juni 2008
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ach ja Tante google, sorry ich vergaß!
    Aber da frage ich mich doch ein klein Bissel, wofür es dieses Forum gibt!? :zwinker:
    Trotzdem Danke für dein Input! ;)
    Lg.Daniela
     
  5. #4 Nadinemai, 18. Juni 2008
    Nadinemai

    Nadinemai Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo es schön ist!!!
    Daniela, ich finde es gut, dass Du bescheid gegeben hast!! :zustimm:

    Ich kann mir vorstellen, wie Du Dich erschrocken hast!!!

    Liebe Grüße von mir!!
     
  6. #5 Michelle81, 21. Juni 2008
    Michelle81

    Michelle81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71573 Allmersbach im Tal
    Hallo Daniela,

    das ist echt gut zu wissen, unsere Voli ist ja auch aus Holz....
     
  7. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Geoigl,

    wie kommst Du denn auf Staubläuse? :? Das, was Daniela beschrieben hat, habe ich jetzt leider auch an einigen Stellen in meinem Agazimmer und das sind eindeutig keine Staubläuse, sondern die rote Vogelmilbe. Es ist ein Greul und Horror und ich hätte gern stattdessen "nur" die Staubläuse hier. :(

    Danielas Warnung ist deshalb schon richtig, gerade in Holz können diese Biester sich gut verstecken und man entdeckt sie vielleicht nicht gleich. Ganz schnell können diese Milben aber Vögel regelrecht aussaugen, daß diese dann sterben. :traurig:
     
  8. Richard

    Richard Guest

    Hallo,

    bei Edelstahlvolieren oder Plastikzuchtboxen hat man genau so mit der roten Vogelmilbe zu kämpfen! Nicht, dass jetzt jemand meint, dass dieses Phänomen nur bei Holzvolieren auftritt.
    So viel einfacher ist die Bekämpfung bei Edelstahlvolieren sicherlich auch nicht...
     
  9. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Klar Richard, das wollte ich damit auch nicht gesagt haben, daß es nur bei Holz gefährlich wäre. Aber Holz ist wahrscheinlich erstmal das beste Versteck für die Viecher, haben wir in meinem Zimmer jedenfalls so gesehen. Bei den beiden Aluvolieren, die auch mit im Zimmer sind, war hingegen bisher nichts zu endecken. Aber wahrscheinlich hatten sie im Holzangebot bei mir auch genügend "Angebote", da mein Zimmer fast nur aus Holz besteht....werde wohl Ewigkeiten brauchen, ehe das alles wieder i.O. kommt. Es ist echt der Horror! :traurig:
     
  10. Richard

    Richard Guest

  11. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Danke Dir, Richard! :trost:
    In der Praxis von Dr. Pieper, meinem Vogeldoc wurde mir vorgestern auch Frontline empfohlen. Ich habe im Internet sehr viel wegen der Vogelmilbe gesucht/gelesen, aber von Frontline hatte da keiner geschrieben, deshalb war ich noch etwas unsicher, na ja und ängstlich eben. Aber nun habe ich es ja in dem von Dir empfohlenen Beitrag schwarz auf weiß und werde es dann jetzt auch so und etwas sicherer einsetzen. Vielen Dank!
     
  12. Richard

    Richard Guest

    Hallo Gabi,

    nichts zu Danken! Der Dank gehört anderen. :)
    Ansonsten könntest du auch noch unter AZVogelzucht (mit drei x w und .de) fündig werden. Es gibt ein offen zugängliches Forum.
     
  13. #12 claudia k., 21. Juni 2008
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    sicher, aber die lassen sich sicher besser desinfizieren als holz. und wie schon erwähnt wurde, wer reinigt schon die Schraubenlöcher regelmäßig? 8)

    gruß,
    claudia
     
  14. Richard

    Richard Guest

    Hallo Claudia,

    Gegenfrage, wer baut denn seine Aluvoliere regelmäßig auseinander?
    Wenn ich eine Edelstahl-/Aluvoliere habe, dann besteht das Gerüst ja meist auch aus Quadratrohr. Beispielsweise bietet das Quadrahtrohr meiner Meinung nach ebenfalls einen guten Unterschlupf für Ungeziefer.
     
  15. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hi Richard,
    ich denke es ist trotzdem einfacher, eine einmal befallene Aluvoliere, mit den Gegenmitteln zu behandeln. Man kann diese ja richtig gut reinigen, ja sogar tränken, ohne das giftige Rückstände bleiben, da man diese ja gut abwaschen kann.
    In Holz zieht das ja leider richtig ein und die Agas nagen ja dann später daran.:+schimpf
    Ich denke das man eine befallene Holzvoli wegwerfen muss. Oder wie kann man sie behandeln?:?

    Gibt es da Tipps?

    Kann man diese Milben mit Hitze behandeln? Ich meine z.b. man erhitzt alle Ecken, Schraubenlöcher und Ritzen mit sehr heißer Luft. Gehen die Milben davon kaputt?

    Sollte ich mal diese ekeligen Milben haben, werde ich meine Voli wegwerfen. Täte mir echt leid, habe sie mühevoll ganz alleine gebaut.:traurig:

    LG
    Christine
     
  16. Richard

    Richard Guest

    Hallo Christine,

    ich habe leider auch schon Erfahrungen mit der roten Vogelmilbe gemacht.
    Da ich meine Vögel allerdings nicht im Wohnraum halte, konnte ich andere Mittel benutzen.
    So habe ich gute Erfahrungen mit Parasit-Ex gemacht. Desweiteren habe ich Teile meiner Anlage mit einem Brenner abgeflämmt. Alles in allem habe ich das Problem damit in den Griff bekommen. Meine Holzvolieren habe ich noch, lediglich einige Nistkästen wurden von mir entsorgt.
     
  17. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hi Richard,
    danke für Deine Antwort und den Tipp.:zustimm:

    Das bedeutet also, man kann ihnen mit Hitze zu Leibe rücken:freude:

    Wenn das Holz also heiß genug wird, dann gehen die Milben auch kaputt. Das ist ja echt super.


    LG
    Christine
     
  18. Richard

    Richard Guest

    Bei der Holzvoliere sollte man nur aufpassen, nicht, dass es ein warmer Abriss wird. ;)

    Gründsätzlich habe ich aber die besten Erfahrungen mit Parasit-Ex gemacht.
    Allerdings ist Dichlorphos, somit sollte Parasit-Ex für den Wohnbereich ausscheiden.
     
  19. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Tja, einige Eimer Wasser sollte man da sicher bereitstellen:zwinker:

    Aber es ist gut zu wissen das es funktioniert.

    @Daniela, ich hoffe Du hast Deine Holzfoli noch nicht abgebrannt. Erhitzen reicht ja auch:zwinker:

    Mit einer Heißluftpistole z.B.
    Sicher brennt das Holz nicht so leicht, wenn man es vorher nass einsprüht. Da werden die Viecher nämlich zusätzlich verdampft.:D

    LG
    Christine
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Danny Jo., 22. Juni 2008
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Gabi :trost:
    Hallo Christine :zustimm:
    Gabi, ich hoffe du hast für dich schon ein bissel Erfolgsgefühl :trost:
    Wir haben heute die große Aluvolie aus dem Vogelzimmer geschmissen und wie wir die Holzbretter dort drinn losgeschraubt haben, habe ich nur noch die Luft angehalten und gedacht, "hoffendlich bekommen wir das ganz schnell in Griff" und bloß nicht atmen damit du den Staub und das Krabbelzeug nicht noch einatmest!

    Nachdem ich die letzte Nacht kaum geschlafen habe, da die sch... Viecher inzwischen schon auf mir rumkrabbeln und ich das Gefühl der Kretze habe,
    hat unser Hund den ganzen Tag Hausverbot gehabt und ich habe wie irre den Flur, daß Schlafzimmer und das Wohnzimmer besprüht und das schlimmste was mich total verrückt macht ist, daß vielleicht durch meine Unachtsamkeit und zu spätes handeln die Tavira und vielleicht auch Little blue durch die kleinen Blutsauger gestorben sind, da sie durch ihre Krankheit und dem alter kaum Kraft und Abwehrstoffe hatten!

    Christine, lieb das du mir das mit dem erhitzen schreibst und vorallem das du Gabi bei Rat und Tat zur Seite stehst :prima: aber ich habe von dem Krabbelzeug so die Sch... voll und so ein Eckelgefühl, daß die Holzvolie und viele andere Holzsachen verbrannt werden, habe viel zu viel Angst das irgendwo noch was überlebt und das es nie ein Ende gibt!

    Mein Mann und ich waren heute schon im Baumarkt und haben sämtliche Hozregale gegen Blechregale ausgetauscht, die Tiere werden alle mit Dermacool behandelt und Anfang der Woche bekomme ich Fogger von dem Tierarzt, da muß die Bande zwar ein paar Std. in der Außenvolie verbringen aber ich hoffe das wir das damit in den Griff bekommen!

    Hallo Richard, super Tips :zustimm: aber trotzdem bin ich davon überzeugt das die kleinen Vampiere eher bei Holz als bei Alu vorkommen, daß wenn man sich damit auseinander setzt auch durch viele Berichte bestätigt wird!
    Lg.Daniela
     
  22. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hi Daniela,
    kann Deine Panik voll verstehen. Aber bitte, es ist in den Griff zu bekommen.

    Wenn Du ein beseres Gefühl dabei hast, alles zu verbrennen, OK.

    Ich wüsste auch nicht wie ich reagiere, wenn mir das passieren würde.

    Nun, ich will mich aber nicht reinsteigern. Bin da ja auch schnell in Panik. War schon echt am überlegen, ob ich nun nie wieder frische Zweige oder Gräser usw. meinen Agas gebe. Da weiß man ja auch nicht sicher, ob da nicht trotz waschen noch solche Viecher drinnen sind.

    Ich weiß, ich kann jetzt gut reden, ich habe ja nicht diesen Sch......! Trotzdem, lasst den Kopf nicht so sehr hängen. :trost::trost:

    Es wird sicher bald gut werden. Kopf hoch.

    Na, sagen wir mal so, man kann nicht immer alles verhindern. Noch so vorsichtig kann man sein und noch so sauber. Es kann immer mal solch ein Vieh irgendwie eingeschleppt werden.

    So wie mein Hund sich auch immer irgendwo einen Floh einfangen kann.

    Ach, ich weiß auch nicht wie ich da die richtigen Worte finden kann, die euch trösten sollen.:+keinplan:+streiche

    Daniela, wenn Du in meiner Nähe wohnen würdest, würde ich Dir gerne helfen. Ist schon sicher ne Menge Stress und Arbeit die Du da nun hast. Komm lass Dich mal ganz dolle drücken:trost::trost::trost:

    Daniela, Du kannst getrost die kleinen Holzsachen wie Spielzeuge und Schlafhäuschen im Backofen oder mit einer Heißluftpistole erhitzen. Die Viehcher gehen davon ganz bestimmt kaputt. :jaaa:Wenn Du ganz sicher gehen willst kannst Du sie ja noch 7 Monate in einem Plastiksack verschlossen aufbewahren. Garantiert sind dann alle Milben platt. Dann hast Du wenigstens Reserven.

    Ich drücke Dir ganz doll die Daumen für alles.

    LG
    Christine
     
Thema: Vorsicht Holzvolieren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. holzvolieren

    ,
  2. holzbretter im backofen desinfizieren

    ,
  3. holzvolieren desinfizieren

    ,
  4. Australisches teebaumöl rote vogelmilbe,
  5. holzvolieren reinigen
Die Seite wird geladen...

Vorsicht Holzvolieren - Ähnliche Themen

  1. Vorsicht Trojaner

    Vorsicht Trojaner: Da ich nicht weiß wo ich so eine Warnung unterbringen kann (falls nicht gewünscht biete verschieben oder löschen) schreibe ich es mal hier rein....
  2. Vorsicht .....

    Vorsicht .....: ich kaufte vor zwei Tagen - wie schon öfters -ein spez. Brillenvogelfutter mit Bild vorne und das war dieses Mal im Inhalt vermischt : kleine...
  3. Anfänger hofft auf Unterstützung

    Anfänger hofft auf Unterstützung: Hallo liebe Forengemeinde! Ich werde in den nächsten Monaten ein Terrarienzimmer im Kellermachen und spiele mit dem Gedanken auch eine kleine...
  4. Vorsicht bei der Fütterung von Mariendistelsamen - Allergische Reaktion

    Vorsicht bei der Fütterung von Mariendistelsamen - Allergische Reaktion: Hallo, vor einigen Wochen sind wir umgezogen und mussten auch unseren Tierarzt wechseln. Beim neuen Tierarzt waren wir dann zum Vorstellen,...
  5. Vorsicht, wieder mal Hacker am Werk!

    Vorsicht, wieder mal Hacker am Werk!: hallo Leute seit Tagen versuchen irgendwelche Idioten aus der Ukraine die User-Accounts zu hacken. Darum immer ein möglichst kompliziertes...