Vorsicht - Stachelige Kaktusfeige

Diskutiere Vorsicht - Stachelige Kaktusfeige im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Da in einschlägiger Papageien-Literatur empfohlen, als leckeres Isogetränk aus dem Gym bekannt und momentan über den Einzelhandel verfügbar,...

  1. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Da in einschlägiger Papageien-Literatur empfohlen, als leckeres Isogetränk aus dem Gym bekannt und momentan über den Einzelhandel verfügbar, wollte ich diese Frucht meinen "Pfleglingen" nicht vorenthalten.

    Ich kann aber nur sehr davor WARNEN. Die Stacheln auf der Schale sind fast nicht zu sehen und daher heimtückisch. Ich nahm die Frucht, legte sie aufs Küchenboard um sie aufzuschneiden und hatte direkt einige Stacheln in der Hand. Diese waren NICHT ZU SEHEN.

    Ich könnte mir vorstellen, daß sollte solch ein Stachel von den Piepsen aufgenommen werden, diese zu ernsthaften Erkrankungen führen könnte (z. Bsp. Kropfentzündung).

    Ich für meinen Teil, habe direkt alle gekauften Früchte entsorgt, alles gründlich im Umfeld gereinigt. Würde diese Früchte nicht mehr anbieten. Sind meines Erachtens nach viel zu riskant in der Handhabung und Fütterung.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    ist mir auch so ergangen - hatte die piekedinger auch in den fingern.
    abgeschält aber eine sensation bei den vögeln!
    (zum schälen dick in küchenpapier wickeln)
     
  4. chanel

    chanel Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Hab die dinger vor ner woche in derhand gehabt hab jetzt einen eitrigen entzündeten Daumen (hab die teile ganz normalschälen wollen hatteauchmehrere fast unsichtbare stacheln in der hand den in meinem daumen konnte ich trotzlupe nicht erkennen hab ihn mir dann anscheinend so tief rein gedrückt das nun mein daumen geschwollen und eitrig ist) Will garnicht wissen was dann mit den armen vögeln erst ist:k Abgesehen bekommt man die stacheln auch nciht durch waschen runter (hab es sogar mit der rauen seite des schwamms versucht und so den stachel viel tiefer reingedrückt) schmecken ausgezeichnet aber nurwas ür leite die sichgerne durch piksen lassen wollen undfür vögel überhaupt nicht zu empfehlen
     
  5. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ich schäle die auch (die Rinde geht ja sehr gut ab) und füttere sie dann. Sie schmecken meinen Grauen außerordentlich gut ;)

    Zum Schälen zieh ich alte Lederhandschuhe an :~

    LG
    Alpha
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Mache ich auch so, Handschuhe an und schälen, dann die SChalen gleich entsorgen und die Geier freuen sich tierisch wenn es die gibt. Wirklich der Hit.:zustimm:
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich nehm auch Lederhandschuhe und schäl sie, so bekommt man die Dinger recht gut in den Griff ;) .
     
  8. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ich mach das ganz anders.

    Ich nehme die Frucht dick verpackt in Küchenpapier und schneide sie in der Mitte durch.
    Anschließend hebe ich in einem Stück das Fruchtfleisch mit einem Eßlöffel raus.
    Schale und Küchenpapier kommen gleich weg und die Stacheln somit keine Gefahr mehr.
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Auch nicht schlecht, Regina :zustimm: .
    Das Auslöffeln werd ich auch mal ausprobieren, packen kann ich sie dazu ja trotzdem mit meinen Lederhandschuhen :zwinker: .
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    So mach ich das bei den Kiwis.

    Kaktusfeige wollen unsere zwei nicht, habe dann einfach mal die Kerne ausgesäht und bin nun beglückt mit 16 neuen Kakteen, komischerweise in verschiedenen Grössen. Einer hat sogar bereits ein zweites Glied bekommen. Mal sehen, ob ich die stachligen Dinger über den Winter kriege. :zwinker:
     
  11. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    OK, dann fangen nun an Kakteen zu züchten:D
     
  12. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hier noch ein Beweisfoto:
    (Interessant ist, dass teilweise erst jetzt noch einzelne Kerne anfangen zu keimen, während andere jedoch schon ein zweites Glied gebildet haben.)
     

    Anhänge:

  13. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo
    werd morgen auch welche aussähen, da bin ich ja mal gespannt :D
     
  14. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Übrigens, der grosse mit dem zweiten "Blatt" ist bereits 19 cm hoch, während der letzte (gleichzeitig und von derselben Frucht ausgesäht), gerade mal 3mm misst. Da sind die Keimblätter im Moment noch viel grösser als der Kaktus-Winzling. :zwinker:
     
  15. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Mensch Karin, Deine Katuszucht schaut echt klasse aus :zustimm: .
    Ich glaub, das werd ich auch mal versuchen. Dann könnte man direkt frisch ernten :D .
     
  16. guuhbird

    guuhbird Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2006
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Bergischen Land
    Hallo!
    Als Kaktus-Freak misch' ich mich mal kurz ein: Wenn Ihr Früchte von Euren Opuntien möchtet, dann solltet ihr ca. November langsam mit dem Gießen aufhören, im Winter dann kalt (max. 10°) und hell stellen, ganz trocken. Wenn sich im Frühjahr (~ März) Triebe zeigen, kann man noch nicht erkennen, ob's ein neues Ohr wird oder eine Blüte, deshalb erst mit dem Gießen anfangen, wenn die Knospe sehr deutlich zu erkennen ist. Ansonsten bildet die Pflanze den Trieb in ein weiteres Ohr um. Also rappeltrocken im Winter! Das gilt für bereits größere Pflanzen, ganz junge Pflanzen müssen natürlich versorgt werden und kommen dann eine Saison später.

    Opuntien wachsen wie "Unkraut", können hier sogar draußen stehen (geschützt). Die in Madagaskar zur Kolonialzeit importierten und eingesetzten Pflanzen haben inzwischen Ausmaße erreicht, dass Menschen ihre Dörfer verlassen müssen, weil sie von den Opuntien "eingenommen" werden. Die Stacheln (eigentlich Glochiden) sind ihre Verteidigung. Hat man welche im Finger (es ist niemals bloß einer), helfen nur Pinzette und ggfs. Lupe - die haben nämlich Widerhaken. Würde sie niemals ungeschält verfüttern.

    Viel Spaß damit! LG guuhbird
     
  17. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Oh danke für den super Tipp, guuhbird :zustimm: !
     
  18. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Die ersten Früchte der Kaktusfeige kommt aber erst nach ca. 4 Jahren.
    Also kann man im nächsten Jahr noch nicht ernten.

    PS. Ich schäle diese leckere Frucht mit zwei Gabeln und einem Messer.

    Liebe Grüsse
    Simona
     
  19. guuhbird

    guuhbird Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2006
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Bergischen Land
    Sorry, das hätte ich noch erwähnen sollen, danke! Und noch 'was (aber ist wahrscheinlich überflüssig): Erst kommen natürlich Blüten, die auch befruchtet werden müssen!
    LG guuhbird
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Glitzerchen

    Glitzerchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Meine Schwimu lebt in Spanien und hat Kaktusfeigen im Garten stehen. Sie hat im letzten Jahr Kilo-weise Marmelade daraus gemacht!
    Die hat sie an sämtliche Verwandten und Freunde verschenkt.
    Fällt mir gerade so ein, wo ich das so lese! :D
    Ich habe sie nur einmal im Laden gekauft, und dummerweise auch so richtig schön angefasst und befühlt! :~ Das bekam ich dann kurze Zeit später zu spüren!
    Na ja, aus Fehlern lernt man. :+klugsche
     
  22. Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hm und sowas lese ich jetzt erst, wo ich vor ner halben Stunde Kaktusfeigen beim real für die Geier gekauft habe :nene:

    Naja, jetzt freuen sie sich erstmal über "normale" Feigen und Paprika, die anderen (sind immerhin 6 Stück) werde ich auch schälen.

    Wann sind die Kaktusfeigen denn reif, wenn sie ganz orange sind?

    Viele Grüße,
    Britta
     
Thema: Vorsicht - Stachelige Kaktusfeige
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kaktusfeige papagei

    ,
  2. kaktusfeige gefahr

    ,
  3. kaktusfeige stachel finger

    ,
  4. kaktusfeige stacheln gefährlich,
  5. stachel kaktusfeige gefährlich,
  6. stacheln kaktusfeige,
  7. kaktusfeige stacheln,
  8. kaktusfeige stacheln finger,
  9. Kaktusfrucht Papagei ,
  10. kaktusstachel eiter
Die Seite wird geladen...

Vorsicht - Stachelige Kaktusfeige - Ähnliche Themen

  1. Vorsicht Trojaner

    Vorsicht Trojaner: Da ich nicht weiß wo ich so eine Warnung unterbringen kann (falls nicht gewünscht biete verschieben oder löschen) schreibe ich es mal hier rein....
  2. Vorsicht .....

    Vorsicht .....: ich kaufte vor zwei Tagen - wie schon öfters -ein spez. Brillenvogelfutter mit Bild vorne und das war dieses Mal im Inhalt vermischt : kleine...
  3. Vorsicht bei der Fütterung von Mariendistelsamen - Allergische Reaktion

    Vorsicht bei der Fütterung von Mariendistelsamen - Allergische Reaktion: Hallo, vor einigen Wochen sind wir umgezogen und mussten auch unseren Tierarzt wechseln. Beim neuen Tierarzt waren wir dann zum Vorstellen,...
  4. Vorsicht, wieder mal Hacker am Werk!

    Vorsicht, wieder mal Hacker am Werk!: hallo Leute seit Tagen versuchen irgendwelche Idioten aus der Ukraine die User-Accounts zu hacken. Darum immer ein möglichst kompliziertes...
  5. Vorsicht, wieder mal Hacker am Werk!

    Vorsicht, wieder mal Hacker am Werk!: hallo Leute seit Tagen versuchen irgendwelche Idioten aus der Ukraine die User-Accounts zu hacken. Darum immer ein möglichst kompliziertes...