Vorsichtshalber unterschreiben!!!

Diskutiere Vorsichtshalber unterschreiben!!! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Angela, darf man den Text leicht verändern, um Punkte rauszustellen, die für einen selbst wichtig sind. Z.B. singen meine nicht sondern...

  1. elavogel

    elavogel Gold-Bug

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    763xx
    Hallo Angela,

    darf man den Text leicht verändern, um Punkte rauszustellen, die für einen selbst wichtig sind. Z.B. singen meine nicht sondern plappern ... Also, muss es haargenau der gleiche Text sein, um die Wirkung zu erzielen? .
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Angela D.

    Angela D. Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    natürlich kann jeder einen eigenen Text verfassen oder ihn ändern. Ich leite alles ja nur weiter.

    Und wozu soll ein Sachkundeausweis wichtig sein? Ich selbst züchte seit 40 Jahren Vögel und habe mindestens 100 Bücher Zuhause, wo man vieles nachlesen kann. Außerdem haben alle viele Freunde, wo sie ebenfalls nachfragen können. Ich habe jahrelang die seltene Rostkehlnachtigall nachgezüchtet - und darüber in Fachzeitschriften geschrieben - da hätte nicht einmal ein Prüfer drüber Bescheid gewusst.

    Außerdem scheuen sich viele ältere Menschen vor Prüfungen. Und viele würde das sowieso nicht interessieren. Wer soll das denn im Endeffekt nachprüfen. Tierhandlungen und deren Verkäufer müssten so etwas haben und neue Züchter, die Vögel verkaufen wollen.

    Gruß
    Angela

    PS.: Wer bei Facebook oder auf anderen Foren gemeldet ist, der kann den Text dort gern reinkopieren.
     
  4. Selene

    Selene Guest

    Für Tierhandlungen wäre ein Sachkundeausweis wirklich nicht schlecht. Gruß Selene
     
  5. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.911
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    ich denke wenn es um die Gewinnerzielung geht wie im Zoohandel ist ein Sachkundenachweis nur ein Papier in den Händen des Ladenbesitzers.
     
  6. marika66

    marika66 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    Genau aus dem Grund bin ich auch für einen Sachkundenachweis. Jeder Blödel kann bei uns Tiere halten wie es ihm gefällt und eingreifen kann man mit dem momentanen Tierschutzgesetz erst dann, wenn die Tiere kurz vorm verrecken sind. Ich habe nur Abgabevögel aus teilweise katastrophaler Haltung und mehrfach vergeblich versucht Tiere aus katastrophaler Haltung raus zu holen, auch von Züchtern. Ich unterstütze die Forderung von PETA in diesem speziellen Fall zu 100%. Ich unterschreibe diesen Text mit Sicherheit nicht.
     
  7. #26 Le Perruche, 13. September 2012
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    1
    Bravo, Du kannst stolz auf Dich sein.
    Ich hoffe,Du hast trotzdem Freude an den Vögeln. Wenn ja, bist Du ganz normaler Vogelhalter mit Freude an Vögeln. Wenn nein, gib sie ab.

    Ich werde den Text auch nicht unterschreiben. Es gab vor einiger Zeit die Petition. Mancher erinnert sich. Dazu gab es auch die Möglichkeit einen Kommentar zu verfassen. Wenige haben sich beteiligt. Ein pauschalierter Text mit der Aussage ICH BIN DAFÜR dürfte recht wenig Aufregung verursachen.

    Geht individuell an Eure Abgeordneten heran. Macht deutlich, dass Ihr auch Wähler seid.
    Meine Erfahrung ist, dass mehr Politiker antworten, als mancher denkt.
     
  8. tamborie

    tamborie Guest

    Was brauchen wir noch Tierfreunde, die Feinde sitzen in den eigenen Reihen und denken PETA sei ein Tierschutzverein.

    Tam
     
  9. Angela D.

    Angela D. Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr lieben Kritiker,

    habt Ihr alle einen Sachkundeausweis erworben, bevor Ihr Euch Vögel geholt habt? Ich würde ja zu gerne mal Fotos davon sehen (könnt Ihr ja hier reinsetzen). Ich vermute aber eher, Ihr habt gar keinen und meint, nur andere Menschen können ihre Tiere nicht richtig versorgen.

    Und wie viele User hier haben wohl tatsächlich Politiker angeschrieben?

    Aber das ist ja auch alles egal.
    In dem Schreiben, das ich an die Politiker schicke, brauchen Vogelhalter ja nur bestätigen, dass Sie mit ihren Tieren gut umgehen und dazu keinen Sachkundeausweis gebrauchen, weil sie sich selbst intensiv mit der Haltung befassen.
    Niemand muss dabei für andere mitdenken. Wer seine Vögel gut hält, der unterschreibt mit und wer das nicht tut, der lässt es eben. Und wenn die Tierschutzvereine in Zukunft die Zucht verbieten, dann gibt ist in etwa 10 Jahren (Papageien leben natürlich länger) keine Vögel in menschlicher Obhut mehr.

    Ich weiß auch gar nicht in was für Kreisen ihr überhaupt verkehrt, wenn ihr immer nur misshandelte Tiere irgendwo seht. Ich kenne nur supertolle Volieren und wunderschön dekorierte Käfige, in denen sich alle Vögel wohl fühlen, denn wir Vogelhalter besuchen uns doch ständig gegenseitig.

    Liebe Grüße
    Angela

    Und denkt daran, es wird niemals ein Gesetz durchkommen, wo nur die „Guten“ Vögel halten können. Entweder alle oder gar keiner, denn wer sollte das denn kontrollieren. Tierquäler kann man auch heute schon anzeigen, wenn man tatsächlich welche kennt.
     
  10. rebell

    rebell Guest

    @marika

    tja hast du denn einen Sachkundenachweis ??? Du hälst doch sogenannte Abgabevögel also nach deinen eigenen Worten hier bist du doch für einen solchen Nachweis - wo ist deiner ??? oder nur wieder Gelabber und keine Ahnung

    Solange jeder "Blödel" (deine Wortwahl) bei uns Kinder erziehen darf sollte man die Gewichtung hier etwas gerade rücken ......

    Hast du überhautp eine Ahnung was PETA fordert ???

    rebell
     
  11. Angela D.

    Angela D. Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rebell,

    da haben wir ja zur selben Zeit an das gleiche gedacht.
    Viele Grüße
    Angela
     
  12. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Angela,

    falls du mich mit ansprechen solltest: Ich habe keinen Sachkundenachweis vor Kauf der Vögel gemacht. Wird ja nicht benötigt ;-)

    Dafür habe ich mich aber so gut es ging VORHER informiert und mir anhand der vorliegenden Informationen ein Paar Bergpapageien in die Wohnung geholt. Da fängt es ja schon an: Wie viele kaufen sich Tiere, ohne sich zuvor wenigstens über das Wichtigste zu informieren? Wie viele Vogelhalter haben in ihren Käfigen noch immer nur einen einzelnen Vogel sitzen, auf einheitlichen Plastiksitzstangen und mit nem Spiegel als "artgerechtes" Spielzeug?

    Schau dich mal auf den Tierseiten auf wer-kennt-wen um, da siehst du wie es in Wirklichkeit aussieht.

    Klick
    Klick
    Klick
    Klick
    Klick
    Klick
    Klick

    Und diese tierquälerische Haltung unterstützt jeder, der diese "Petition" unterschreibt!

    Du bist echt ziemlich realitätsfremd, Angela. Allein schon diese Aussage: "ch weiß auch gar nicht in was für Kreisen ihr überhaupt verkehrt, wenn ihr immer nur misshandelte Tiere irgendwo seht. Ich kenne nur supertolle Volieren und wunderschön dekorierte Käfige, in denen sich alle Vögel wohl fühlen, denn wir Vogelhalter besuchen uns doch ständig gegenseitig."

    Im realen Leben ist nicht viel mit Friede, Freude, Eierkuchen. Im realen Leben gibt es in jedem 3. Haushalt verkehrt gehaltene Haustiere. Mindestens. "Wir Vogelhalter besuchen uns doch ständig gegenseitig" - ey was soll der Mist? Noch naiver gehts ja kaum noch. Bei uns waren in all den Jahren der Vogelhaltung nur zweimal jemand zu Besuch, der seine Vögel wirklich gut hält. Und, man soll es kaum glauben, einer davon ist Züchter und hat sich bei mir jap. Mövchen zur Weiterzucht gekauft.

    Ein anderer "Besucher" war bei uns, weil ich ihn überzeugen wollte, dass er seine beiden Agaporniden so nicht artgerecht hält und welche Unterschiede dieser Begriff "artgerecht" gegenüber seiner Haltung beinhaltet. Er hat seine Vögel dann zum Glück abgegeben - in fachkundige Hände (diese fachkundigen Hände waren unsere 2. Besucher mit artgerechter Haltung).

    Sein Bruder wiederum schenkte ihm einen Prachtrosella-Hahn, der seit über 5 Jahren in einem winzigen Käfig vor sich hinvegetierte. Meine Schönsittich-Henne habe ich aus dem Tierschutz, weil ein "Halter" und Vermehrer sie als Küken in einem Schuhkarton aussetzte - er kannte nichtmal deren Artname und schrieb einfach "Buntsittich" auf den Karton.

    SO sieht die Realität aus. Und meiner Meinung nach gibt es mehr Vögel in Haushalten, die unter aller Sau gehalten werden als solche, bei denen man sagen könnte: "dem Vogel geht es gut". Das fängt bei nicht futterfesten Handaufzuchten an, geht über viel zu kleine Käfige und Einzelhaltung und hört irgendwo bei Verfettung und Lebererkrankungen durch falsche Ernährung und zuwenig Bewegung auf.


    Da werde ich doch wohl einen Teufel tun und unterschreiben, dass jeder Hinz und Kunz weiterhin seine Vögel ohne jegliche Kontrolle und Vorinformation halten kann und darf, wie es ihm beliebt!


    Säuerliche Grüße
    morrygan


    PS: Artgerecht = Man wird einer Art gerecht! Das bezieht die Haltung, die Vergesellschaftung/Verpaarung/Sozialisierung ebenso ein wie die Ernährung und alles, was noch direkt oder indirekt auf den Vogel einwirkt.
     
  13. rebell

    rebell Guest


    Artgerecht = Man wird einer Art gerecht! Das bezieht die Haltung, die Vergesellschaftung/Verpaarung/Sozialisierung ebenso ein wie die Ernährung und alles, was noch direkt oder indirekt auf den Vogel einwirkt - du bist dir also sicher, dass du sagen kannst was deinen Vögel gerecht wird ? Hast du sie mal gefragt ob das so alles richtig ist was du tust ??
    Vermutlich der tägliche Freiflug in der Wohnung z.B.

    Wie anmaßend hier manche sind und glauben den Stein der Weißen gefressen zu haben ....... nur weil sie Hause ein paar Agaporniden, WS,. Kanarien oder was auch immer halten meint ihr alle anderen maßrgeln zu müssen. Dabei haben die wenigsten soviel Ahnung von Vogelhaltung und Zucht wie ein Rindvieh vom Klavier spielen.

    rebell
     
  14. tamborie

    tamborie Guest

    Was soll man zu solchen Stuß ala Morry.... (in meinen Augen) noch schreiben?
    Kinder fressen Kit aus den Fenstern und die Herrschaften sorgen sich um einen Sachkundenachweis.
    Was tummelt Ihr euch hier, hat PETA kein Forum?
    Achja, hier kann man sich ja seiner Abgabgetiere selber beweihräuchern.
    Am besten noch Hunde aus dem Ausland, gibt noch mal ein Paar Mitleidspunkte mehr.

    Tam
     
  15. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin bestimmt die letzte Person, die PETA unterstützen würde.
    Ansonsten muss ich mich hier nicht rechtfertigen.

    Natürlich gibt es auch viele Menschen, die ihre Vögel absolut vorbildlich halten, grad wenn ich an Gudi, Sven, Elke & Guido und viele andere User denke (sorry, mein Personengedächtnis ist nicht sehr gut, daher nur diese wenigen Beispiele). Ich habe auch nie etwas anderes behauptet. Ich sage lediglich, dass es mindestens genauso viele (wenn nicht noch mehr) Menschen gibt, die ihre Tiere unter aller Sau halten - diese Menschen sollte man doch nicht noch in ihrer fatalen Haltung von Haustieren unterstützen!


    Tamborie: Das einzige Abgabetier ist der Schönsittich, alle anderen habe ich direkt vom Züchter bzw. einen Prachtfinken vom Prachtfinkenzentrum in Köln-Porz. Is also nix mit Beweihräucherung meiner selbst. Obwohl... einen Hund aus dem Ausland habe ich auch schon nach Deutschland geholt. Ist es jetzt herabwürdigend über die Herkunft seiner Haustiere wahrheitsgemäß zu sprechen? Ich denke doch wohl nicht.


    Schonmal daran gedacht, dass es Menschen gibt, die nicht nur reden sondern aktiv versuchen etwas an derzeitigen Situationen zu ändern?
     
  16. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Davon mal abgesehen ist es Stuss, Lebensumstände von Kindern in sozial schwachen Familien mit Vogelhaltung zu vergleichen. Mal bitte beim Thema bleiben und nicht schon wieder wild vermenschlichen.
     
  17. tamborie

    tamborie Guest

    Ja?
    Was tust Du für ätere Menschen, dass diese nicht in Ihrer Einsamkeit mit einem Wellensittich reden müssen?
    Diesen Menschen, am Rande der Gesellschaft stehen, willst Du Bürden auferlegen die nicht erfüllbar sind?
    Und Sorry, wir dürfen Kinder ohne Sachkundenachweis erziehen und auf die Welt bringen, da wären doch mal Dinge angesprochen die geregelt gehören!
    Unser Tierschutzgesetz ist vollkommen ausreichend, sicherlich brauchen wir keine weiteren Verschärfungen.
    Sie sind Aufgrund der verschiedenen Anforderung auch total sinnlos, wo soll das Geld herkommen um das zu überprüfen?
    Wo gerade immer mehr Familien zu Tafel laufen um etwas Essen zu bekommen.
    Sorry, aber den Knall habt ihr doch wirklich nicht gehört!


    Tam
     
  18. elavogel

    elavogel Gold-Bug

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    763xx
    Gibt es denn überhaupt belastbare Daten (Studien, Untersuchungen), wieviele Vögel privat gehalten werden und welcher Prozentanteil die Tiere artgerecht hält und welcher nicht? Auf was stützt sich Petas Forderung? Wir wissen alle, es gibt sauschlecht gehaltene Tiere, es gibt vorbildlich gehaltene Tiere und es gibt auch Haltungen, die dazwischen liegen. Bisher sehe ich nur Gefühle auf seiten der Peta, und auch auf "unserer" Seite. Peta sagt, die meisten Tiere werden erbärmlich gehalten udn Angela meint, die meisten werden prima gehalten. Aber wo sind denn wirklich belastbare Zahlen, alleine vom Gefühl her wissen wir es einfach nicht.

    Und schließlich auch: man muss eigentlich (auch) tiergerecht halten. Es gibt auch bei Papageien begründete Einzelfälle, wo die Tiere allein gehalten werden, wie z.B. unsere Jenny in ihrem letzten Jahr, wo klar war, dass sie sterben wird und sogar der TA von einem neuen Partner abriet.
     
  19. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Woher weißt du denn, dass ich nicht schon längst was für ältere Menschen getan habe? Achso, du weißt es garnicht? Dann spar dir doch bitte künftig solche und ähnliche Aussagen: "Was tust Du für ätere Menschen".

    Und nochmal: Kinder und Vogelhaltung sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Du bist nicht die Einzige, die von Jugendämtern und der Tatenlosigkeit vieler Menschen hinsichtlich Kindesmisshandlung und -missbrauch angekotzt sind. Was meinst du wie sehr es mich z.B. ankotzt, wenn ich sehe wie Eltern ihre Kinder (oft noch ungeboren) vollqualmen, ihnen Ohrfeigen androhen oder ständig barsch anmeckern, sie sollen still sein - nur weil sie selbst nicht fähig sind vernünftig mit einem Menschen zu sprechen?

    Aber das tut hier nunmal nichts zur Sache! Man kann Menschen einfach nicht mit Tieren vergleichen, nicht in dieser Sache. Wenn du über Kinderleid und Armut sprechen willst, dann mach das doch in einem separaten Thema.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Auf die Sprachregelung hab ich ja schon lange gewartet - hier ist ein Vogelforum, also geht's hier nur um Vögel. Sowas würde ich als Tunnelblick bezeichnen, und das ist definitiv zu kurz gedacht. Komischerweise haben Tiere aber ja anscheinend viel mehr Fans als andere Leute. Ich habe noch nie eine Demo gesehen gegen Kinderarmut oder was auch immer, wohl aber schon mehrere gegen Pelzmäntel :nene: und gegen Kindergärten in Wohngebieten... oder Bürgerinitiativen gegen Kindergärten und Seniorenheime. Einfach nur armselig. Aber Hauptsache, man hat die Vogelhaltung vermeintlich optimiert.
     
  22. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ich sagte nicht, dass dieses Thema in diesem Forum nichts zu tun hat, schön wie hier versucht wird (mal wieder), einem die Worte im Mund zu verdrehen. Nein, lediglich in diesem Thread ist das Thema Kinderleid unangebracht, weil es nichts zur Sache beiträgt, die nunmal Vogelhaltung betrifft und nix anderes.

    Hast du denn den Satz: "Wenn du über Kinderleid und Armut sprechen willst, dann mach das doch in einem separaten Thema." nicht gelesen?
     
Thema:

Vorsichtshalber unterschreiben!!!

Die Seite wird geladen...

Vorsichtshalber unterschreiben!!! - Ähnliche Themen

  1. Vorsichtshalber Bestätigung Feldlerche.

    Vorsichtshalber Bestätigung Feldlerche.: Hallo Zusammen noch mal, bitte um Bestätigung, Feldlerche: [ATTACH] [ATTACH] Danke und Grüße Sasa
  2. BITTE unterschreiben gegen die wale totung

    BITTE unterschreiben gegen die wale totung: Liebe freunde, Die japaner MUSS gestoppt werden, die wale jagt geht weiter. BITTE unterschreiben. Ich danke euch alle. Mario&company...