vorsorgliche tötung??!!!?

Diskutiere vorsorgliche tötung??!!!? im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Und laß es Dir gesagt sein - im "Untergrund" sind es weitaus MEHR! Also nachdem ich vor lachen erst mal wieder unter dem Tisch vorkriechen...

  1. tamborie

    tamborie Guest

    Also nachdem ich vor lachen erst mal wieder unter dem Tisch vorkriechen musste, muss ich Dir einfach meinen Respekt zollen.
    Wie nennt Ihr Unterirdischen euch? The kotzi Underground?
    Ist hinterm PC hocken jetzt schon eine Form von RAF?

    Mensch, ihr bemerkt ja nicht einmal eure eigene Lächerlichkeit.

    Tam
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Beiträge von Leuten, die von garnichts eine Ahnung haben, gibt es hier genug, ebenso wie bösartige, hetzerische und völlig sinnfreie Beiträge, so wie deiner.
    Nachweislich ausgewiesene Ignoranten und bösartige Tierschutzgegner??? Nun, ich sehe hier keine solche Personen und du hat niemanden namentlich benannt. Also ist dies wiedermal eine deiner haltlosen und beleidigenden Äußerungen, die man von dir kennt, seitdem du in diesem Forum schreibst.

    Warum machst du nicht dein eigenes Forum auf, wo du ungstört von Kritikern deine Überheblichkeit ausleben kannst?
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Bin gerade am Überlegen, ob ich ne Umfrage starten soll, wer welche Postings als Geschmiere einstufen würde...

    andrerseits denke ich, dass es schon reicht, dies hier so stehen zu lassen :prima:

    Sorry Motte, obwohl ich nie etwas persönliches gegen dich hatte, aber das musste nun einfach noch raus,
    und jetzt s-nacht
     
  5. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Soviel Verstand kann man den meisten Lesern zutrauen, den zuerst zitierten Beitrag als das zu nehmen, was er ist, nicht ernst - im Gegensatz zu den Ergüssen der an Kotzeritis erkrankten, denen ich gute Besserung wünsche. :0-
     
  7. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Es ist erstaunlich, dass bis zur Seite 6 ein vernünftiges Austauschen und Diskutieren möglich ist und nach Auftauchen gewisser User nicht mehr.
    Ich finde es derzeit wichtig, dass man sich über Fragen, Unsicherheiten, Ängste und Ärgernisse einfach mal austauscht. Muss immer man dafür immer gleich "angemacht" oder lächerlich gemacht werden?

    Wer sich nicht über die Tötungen aufregt, es gar für sinnvoll hält oder die Beiträge der anderen für überzogen hält, soll sich doch einfach raushalten!!!Laßt doch die - in euren Augen - "übertriebenen" Tierschützer sich austauschen, amüsiert euch im Stillen drüber, wenn´s euch was bringt! Muß das immer öffentlich geschehen?

    Und an die anderen: Laßt euch doch bitte, bitte nicht immer provozieren. Überlest das doch einfach, ignoriert die Anspielungen einfach, das schont eure Nerven und hält den Thread beim Thema. Und früher oder später werden sich die Sticheleien im Sande verlaufen.

    Ich finde es so schade, dass aus solchen Beiträgen immer ein Streitthema wird, dass nachher sowieso wieder geschlossen wird. Das ist meist der Grund, warum ich mich nicht daran beteilige. Aber meine Nerven brauche ich für andere Dinge.

    Liebe Grüße, SAbine
     
  8. #87 animal_army, 24. Februar 2006
    animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Es macht mich sehr, sehr traurig – diese (teilweise) Gleichgültigkeit u. Ignoranz gegenüber dem Leid der Tiere. Die können nämlich gar nichts dafür!!!

    Und dann auch noch diese „Hetzerei“ gegen die sog. Tierschützer. Was soll das? Was habt ihr davon? Nichts besseres zu tun? Oder seid ihr so verbittert u. unzufrieden mit euch selbst, das ihr es an anderen auslassen müsst?
    Man wird hier ja (wenn man auf der Seite der Tiere steht) schon mal als Menschenhasser usw. dargestellt. Ihr aber seid ja soooooo Menschen-Freundlich. Merkt man! Einige sollten sich hier wirklich bis auf`s Blut schämen!

    Tut mir leid - ist aber so...
     
  9. Raymond

    Raymond Guest

    schwarz oder weiss, grau gibts nicht mehr !!

    wenn ich mir das hier so durchlese geht es nicht mehr um die Tiere, sondern ums beleidigen und vorallem zeigen DEN MAG ICH NICHT..nett ausgedrueckt.
    da fragt man sich was ihr machen wuedet wenn ihr euch gegenueber stehn wuerdet??
    wieso regt sich noch jemand ueber gewalt, intriegen oder mobbing auf..was hier abgeht kommt doch schon einer kriegserklaerung gleich..extrem gegen realisten...so entsehen wahrscheinlich buergerkriege 8o
     
  10. floyd

    floyd Guest

    zurück zum thema...

    ...nochmal ganz zum anfang dieses themas...

    ich weiß auch nicht wie man sich dagegen noch wehren soll und was das ganze soll.

    mit tun die menschen und tiere einfach nur leid, die dieser willkür ausgeliefert sind.

    grüße floyd
     
  11. #90 animal_army, 24. Februar 2006
    animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Stimmt!

    Weil um es mal nicht zu vergessen: Das Leid der Tiere bedeuted auch sehr viel Leid für sehr viele Menschen. Da werden ganze Existenzen zerstört u. (mehr od. weniger) "Herzen gebrochen".

    Was immer auch den Tieren passiert, passiert auch dem Menschen. Alle Dinge sind miteinander verbunden! (Häuptling Seattle)
     
  12. Raymond

    Raymond Guest

    super geht ja doch anders hier....:beifall: :freude:
     
  13. Antje

    Antje Guest

    Nur mal so meine persönliche Meinung dazu:

    Alles wettert und schimpft über die bösen, bösen Menschen, die die armen, armen gesunden Vögel umbringen.

    Und was ist, wenn die ersten Menschen die Vogelgrippe bekommen und daran gestorben sind? Dann wird wieder geschimpft, dass niemand (die Politiker) etwas unternommen hat. Das sind auch nur "ganz normale Menschen" die auf einmal mit so einer Katastrophe konfrontiert werden. Woher sollen die auf die Schnelle die Lösung des Probleme herzaubern?

    Und ganz ehrlich, ich persönlich stelle mein Leben und das meiner Familie über das Leben von Hühnern und Gänsen. Tut mir leid das so zu sagen, aber falls eine Schlachtung oder Keulung der Vögel eine Ausweitung der Seuche verhindern KANN, dann bin ich dafür. Lieber eine Ente zu viel getötet als eine zu wenig.
     
  14. manja+knut

    manja+knut Mitglied

    Dabei seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    60311 Frankfurt
    @antje:
    Wie soll denn die Keulung von gesunden Tieren in geschlossenen Ställen die Ausweitung verhindern?
     
  15. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wo passiert denn ein solches ohne hinreichenden Grund? Auf Rügen wurden diejenigen Bestände gekeult, die in der Nähe der verendeten Wildvögel lagen und zum Zeitpunkt der Feststellung von H5N1 noch nicht aufgestallt waren.
     
  16. Antje

    Antje Guest

    Tja, jetzt hast Du mich eiskalt erwischt... Vielleicht geht "man" auch davon aus, das sich nicht jeder daran hält seine Vögel NICHT nach draußen zu lassen? Dass man deshalb vorübergehend lieber gar keine Vögel mehr in den betroffenen Gebieten haben möchte? Irgendwie kann der Virus ja vielleicht auch von außen in den Stall eingeschleppt werden? Ich weiß es auch nicht. Alles schöner Mist im Moment und überall liest man andere Meinungen und Theorien...
     
  17. manja+knut

    manja+knut Mitglied

    Dabei seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    60311 Frankfurt
    Auf Rügen!

    Und wie verhindert da die Keulung der Tiere die Ausbreitung der Vogelgrippe? Auch wenn die Vögel zum Zeitpunkt als die ersten toten Wildvögel gefunden wurden noch nicht aufgestallt waren, kamen diese doch sofort in die Ställe, konnten damit also keine weiteren Tiere außerhalb der Ställe infizieren.

    So weit ich weiß sind Tests doch auch an lebenden Tieren möglich, oder?

    Also:
    Wieso die Tiere nicht erst testen und dann - bei positiven Ergebnissen - keulen?

    Gruß
    Manja
     
  18. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Weil man vielleicht nicht warten wollte bzw. im Falle eines positiv-seins sie den Virus nicht länger ausscheiden lassen wollte? Auch im Sinne ihres Besitzers, der sich ansonsten vielleicht auch hätte anstecken können oder das Virus nach draußen tragen? Könnte ich mir jedenfalls vorstellen.
     
  19. Antje

    Antje Guest

    Und wäre ja auch berechtigt. Stellt Euch mal vor, genau das wäre passiert... 8o
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #99 animal_army, 24. Februar 2006
    animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Man hört immer das Wörtchen KANN. In diesem Falle wohl mit fatalen Folgen.
    Es KANN – aber weiß man es?! Es kann sooooooooo vieles... z. B. Alle uns bekannten Krankheiten KÖNNTEN sich theoretisch auch „weiterentwickeln“ und noch gefährlicher, ansteckender u. tödlicher werden.

    Momentan handelt es sich um eine Tierseuche. Nicht mehr – nicht weniger. Schlimm genug!!! Aber nach dem aktuellen Stand der Lage, ist es für den Menschen wahrscheinlicher (tödlich) vom Blitz getroffen zu werden, als das Virus zu bekommen.

    Außerdem gibt es doch einen Impfstoff, oder?! Vielleicht sollte man den mal einsetzten. Wieso tut man das nicht???

    Und was wissen wir schon?! Wir wissen immer nur das was wir wissen sollen. Was ist, wenn das Virus über die Luft übertragen würde bzw. sich in der Luft zum „Super-Killer“ formiert. Sollten wir dann auch vorsorglich nicht mehr atmen???
     
  22. manja+knut

    manja+knut Mitglied

    Dabei seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    60311 Frankfurt
    A: Dann sollte aber auch der Besitzer entscheiden, ob seine Tiere gekeult werden oder nicht.

    B: Ja und? Bitte nicht vergessen: Die Vogelgrippe ist immer noch eine Tierkrankheit die beim Menschen keineswegs tödlich verläuft / verlaufen muß und derzeit noch nicht einmal so gefährlich ist wie die "richtige" Grippe.

    Quarantäne hätte doch auch genügt...
     
Thema:

vorsorgliche tötung??!!!?

Die Seite wird geladen...

vorsorgliche tötung??!!!? - Ähnliche Themen

  1. rechtliche Frage

    rechtliche Frage: Ich habe gestern ein arg krank aussehendes Stadttaubenkind in die Klinik für Zier-und Wildvögel der Tiho Hannover gebracht. Erst da erfahren,...
  2. Vorsorge für Nest im Rolladenkasten - letztes Jahr zerquetschte Eier!

    Vorsorge für Nest im Rolladenkasten - letztes Jahr zerquetschte Eier!: Hallo, bei uns, spezielle an einem Fenster, versuchen Jahr für Jahr Vögel im Rolladenkasten einzunisten. Letztes Jahr waren wir eine Zeit lang...
  3. Vorsorge für den Ernstfall - Krankheit oder Tod des Besitzers

    Vorsorge für den Ernstfall - Krankheit oder Tod des Besitzers: Vorsorge für den Ernstfall bei Krankheit oder Tod des Tierbesitzers? Hallo zusammen, habt ihr eigentlich Vorsorge dafür getroffen, was mit...
  4. ring vorsorglich entfernen?!

    ring vorsorglich entfernen?!: hallo. wie ja vielleicht einige von euch gelesen haben, hatten meine geier und ich eine ziemlich turbulente woche. durch eine schwellung am beim...