vorsorgliche tötung??!!!?

Diskutiere vorsorgliche tötung??!!!? im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wo passiert denn ein solches ohne hinreichenden Grund? Auf Rügen wurden diejenigen Bestände gekeult, die in der Nähe der verendeten Wildvögel...

  1. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Das passiert im Kleinen hier sogar schon bei einigen Forenmitgliedern.

    Weil damit zwar die Tiere gerettet würden, die Ausbreitung des Virus aber nicht unterbunden würde. Auch geimpfte Tiere können Ausscheider des Virus sein.
    Das ist nur die Erklärung. Wie ich das finde, lasse ich lieber mal außen vor.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. phorkyas

    phorkyas Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Also ich kann Manja hier nur Recht geben. Wenn die Tiere eingesperrt sind, wie sollen sie das Virus dann weiter verbreiten???

    Also an den Besitzer wird hier ganz sicher nicht gedacht! Hab letztens noch einen Bericht gesehen, da wollten die wohl ein Huhn testen, die kamen da mit Schutzanzügen usw. an, haben sich aber nichteinmal getraut das Huhn selber rauszuholen. Stattdessen haben die den Bauern ohne Handschuhe, Mundschutz oder sonstigen Schutzmaßnahmen reingeschickt um das Huhn zu holen.

    Die Verantwortlichen wissen nicht erst seit gestern, daß die Vogelgrippe auch zu uns kommen wird. Die hatten genügend Zeit sich vorzubereiten, haben sie aber nicht! Die Keulung von Tieren ist für mich ein Zeichen dafür. Da wird meiner Meinung nach unüberlegt gehandelt. Fühlst Du Dich jetzt sicherer dadurch, daß diese Tiere getötet wurden???

    Man kann die Tiere doch testen. Das Testergebnis liegt dann noch am selben Tag vor und dann kann man diese immernoch töten. Man kann die Tiere dann aber auch einschläfern und nicht einfach nur keulen, weil man hat ja zuwenig Leute (wie gesagt, man hätte sich ja vorbereiten können) und das kostet zuviel Zeit. Das ist respektlos gegenüber jedem Lebewesen :traurig:

    Lieben Gruß

    Natalie
     
  4. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Viren lassen sich nicht nur durch direkten Kontakt übertragen!
     
  5. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Zur Impfung: Link
     
  6. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    tier- UND menschenverachtend

    http://www.ostsee-zeitung.de/mantel_m-v_32323135303033.phtml
     
  7. Koma

    Koma Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
  8. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Bei manchen Sachen bleibt mir einfach die Spucke weg. Wenn ich, mir vorstelle, die würden so vor meiner Haustür stehen ... Nein, ich krieg´s nicht sortiert ... Das ist infam ... einem dann auch noch mit einem "staatlich verordneten Seelentröster" zu kommen, der einen auf "Heile, Heile Gänschen ... " macht. Ich weiß nicht, was ich denen alles hinterher schmeißen würde ...
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Welchen Grund gibt es, bitteschön, sich über die Tätigkeit des Pfarrers lustig zu machen, und vielleicht noch über diejenigen Menschen, die den Beistand des Pfarrers wollen?
     
  10. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    ich kann nicht erkennen, dass sich jemand über den Beistand des Pfarrers lustig macht. Lustig findet das (denke ich) schon lange niemand mehr.

    Mag ja sein, dass einige betroffene Menschen den Beistand des Pfarrers wollen.
    Nur dieses Rentnerpaar aus der Ostseezeitung hätte - glaube ich - etwas anderes gewollt, als einen Pfarrer der mit einem Tötungskommando anrückt. Bestimmt sind sie nicht die einzigen
     
  11. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Raven: Immer noch streitlustig? Na dann streit Dich mal mit Dir alleine. Mir ist das zu flach....
     
  12. Koma

    Koma Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    zitat aus dem link:
    erfahrungen für ähnliche aktionen??? ... wie wäre es, diesen irrsinn endlich zu stoppen? ...dann brauchen weder handlanger noch halter beistand ...

    und so eine kurzfristige seelsorge ... ob die viel bringt? ... der schock sitzt doch bedeutend tiefer... da ist es kein trost, wenn diese armen alten leute gesagt bekommen, daß sie vllt später ja wieder geflügel halten können...
     
  13. #112 st68, 25. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2006
    st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    ...eine tierseuche an der doch schon recht viele menschen jämmerlich zu grunde gegangen sind, mit einem erreger der sich ständig verändert und dabei immer widerstandsfähiger und agressiver wird.
    und meines wissens ist auf jedem gebäude ein blitzableiter montiert, obwohl so gut wie keins jemals vom blitz getroffen wird.
    weil dieser impfstoff nur die erkrankung des jeweils geimpften tieres verhindert. trotzdem aber trägt das tier den erreger weiterhin in sich, scheidet ihn aus und steckt andere tiere/menschen damit an. außerdem kann man wohl nach einer impfung nicht mehr sagen, ob das tier nun geimpft wurde und deshalb der test auf den erreger positiv ausviel, oder ob es sich anderweitig damit infiziert hat. das tier wäre somit nicht mehr für die nutzung nach deutschem lebensmittelrecht zu verwenden und der nutztierhalter der so einen geimpften bestand im stall stehn hat ruiniert.
    das mit dem übertragungsweg über die luft wird ernsthaft "vermutet", weil es keiner ausschließen kann und will (zumindest nicht von fachleuten). und genau deshalb werden alle nutztiere in einem bestimmten umkreis um die fundstellen VORSORGLICH gekeult, damit wir auch weiterhin (einigermaßen) beruhigt atmen können.
    z.B. durch die luft, oder warscheinlicher durch ratten, oder mäuse, oder auch durch kleine raubsäuger oder vögel wie spatzen, oder auch menschen.... da gibts immer noch sehr viele möglichkeiten, denn luftdicht verpackt sind die nutzvögel in ihren ställen sicher nicht.
    sicher das das testergebnis schon am selben tag vorliegt? wieviel stunden veranschlagst du, um jedes einzelne tier in so einem stall einzufangen, probe zu entnehmen und einzuschicken und diese dann zu prüfen? wie sicher wäre dann überhaupt das testergebnis wenn fliesbandmäßig 1000 puten in stress und hektik getestet werden? wie überstehn die tiere solch eine aktion? wie siehts da mit der ethik und dem mitgefühl gegenüber dem tier aus?
    und wie stellst du dir dann eine eventuelle einschläferungsaktion vor? mit spritzen? die darf nur ein ausgebildeter tierarzt setzen. wieviele tierärzte sollen dafür vor ort sein? wer soll das bezahlen?
     
  14. corinna2508

    corinna2508 Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eisenach
    Wieviele Kinder leben alleine in Berlin auf der Straße, und sterben jährlich an Drogen, Alkohol und Unterkühlung?

    Bei uns ist ein Blitzableiter am Haus und ein Ringerder, Schaden durch Blitzschlag vor 3 Jahren, die kompl. Heizungssteuerung und Fernsehen, Satanlage sowie Telefonanlage. Es war nichtmal ein Direkteinschlag, sondern nur die Feldstärke, Einschlag ca 100 Meter entfernt. Sowie das was über die Telefonleitung reinkam, die anderen Geräte waren nicht am Netz.

    Sollten wir nicht jedes geimpfte Wesen in Quarantäne stecken, bis der Impfschutz ausgebildet ist, tolle Idee

    Aus Vorsichtsgründen empfehle ich das Atmen einzustellen

    Die Frage : Was ist ein Leben wert? Wenn wir erst anfangen, solche Fragen zu stellen, wann hören wir damit auf, bei behinderten, bei Rentnern? Die Frage nach dem Geldwert von Leben an sich ist so was von zu verurteilen.
     
  15. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    und was hat das damit zutun?
    sagte ich doch: haus nicht getroffen... sondern nur elekrtische anlage durchgeschmort.
    wie? lebenslange quarantäne bis zum natürlichen tod? wer soll die ganzen gnadenhöfe finanzieren?

    ach ja, ich vergaß:
    falls es hier jemand noch nicht realisiert hat: es geht hier in den meißten fällen um nutztiere, so verwerflich das auch sein mag. und das wird gehalten, weil der halter davon leben muß. von diesen geflügelhaltern kann sich auch keiner solch eine lebenseinstellung (und haltungsbedingungen) leisten, wie sie sich ein kanarienvogelzüchter seinen vögeln gegenüber leistet.
     
  16. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    könnte es nicht sein, dass du selber schon infiziert wurdest? Vielleicht durch deine Schafe, die von infizierten Ratten gebissen wurden? :D 8o

    Aber okay, wieso wundere ich mich nicht, so einen geistigen Dünnschiss von dir lesen zu müssen 0l

    @ corinna
    allmählich habe ich das Gefühl, mit st68 diskutieren zu wollen, ist pure Zeitverschwendung, habe selten soviel Mist auf einmal gelesen
     
  17. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    danke gleichfalls. aber trotzdem sehr niveaulos, was du hier abläßt. wie wärs mal mit vernünftigen sätzen, auf die man vernünftig antworten kann, oder zu wenig hintergrundwissen und google gibt nich genug her, was dir in den kram passt?
    ich denke da weniger an ratten, als vielmehr an die vielen hungrigen kolkraben, die hier in diesem winter und auch in den letzten wochen schon so einige verendete schwäne vertilgt haben. so viel tote schwäne wie in diesem winter hab ich noch nicht gesehn, und an hunger sind die sicher nicht verendet, bei dem mastfutter auf den rapsäckern.
     
  18. #117 LadyCassandra, 25. Februar 2006
    LadyCassandra

    LadyCassandra Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    0
    nach herkömlichen erkenntnissen würden wohl 2 bis 3 wochen reichen



    wäre es wie du sagst gäbe es wohl kaum soviel aktiven widerstand

    auch wenn so mancher schafskopf sich das wohl kaum vorstellen kann..es soll durchaus viele menschen geben die zuneigung zu ihren federtieren hegen und sie nicht wie manch andere sittich oder welli in einem käfig sehen können ,mal abgesehen das es ziemlich unnatürlich ist..und nochviel weniger mitansehen wollen/werden wie ihre gesunden tiere wegen hysterischer panikmache in ne tonne geworfen werden um mit gas elendiglich zu verecken..und wenn wir mal ehrlich sind..KEIN lebewesen..mit namen geliebtes hausgeflügel oder wirtschaftstier hat sich das verdient

    grüsse
    Tina
     
  19. #118 st68, 25. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2006
    st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    wo hast du diese erkenntnisse her? und danach ist das tier wieder sauber und kein erreger mehr zu finden?
    so viel? diesen widerstand seh ich bis jetzt nur in diesem forum. aber vielleicht findet morgen ja in berlin ne großdemo zur rettung der letzten massenhaltungsgeflügel auf rügen statt.
    kennen wir uns? einem schafskopf is das wurscht. ich kann übrigens auch keine vögel in käfigen sehn. die tun mir wirklich leid, genau wie puten oder hähnchen oder legehennen die in riesigen ställen ihr dasein fristen müssen.
    trotzdem hab ich noch keinen großnutzgeflügelhalter ernsthaften widerstand gegen eine tötungsaktion seines geflügels zeigen sehn. OBWOHL eine entschädigungszahlung dafür keineswegs sicher ist. da scheint doch ein gewisses verständnis vorhanden zu sein. TROTZ aller berechtigten zweifel. warum nur? weil sie angst haben, das sie wegen dieser hysterischen panikmache ihre hähnchen nie mehr verkaufen können, oder zumindest so lange auf ihnen sitzen bleiben bis ihre dünnen finanziellen reserven aufgefressen sind? außerdem ist so was ein recht eng gestricktes thermingeschäft. stehn die hähnchen ein paar tage zu lange im stall, entsprechen sie nicht mehr den anforderungen des abnehmers und es gibt drastische finanzielle abstriche, die sich kein hähnchenmäster leisten kann. es geht also verwerflicherweise NUR um den schnöden mammon dabei.

    und wenns doch eine gefährliche krankheit ist? wieviel menschen müssen daran erkranken/sterben, bis etwas dagegen unternommen werden darf?

    über die art und weise des tötens kann man sicher streiten. auf jeden fall gehts da sehr viel humaner zu wie in anderen ländern.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Quaki

    Quaki Guest

    Hallo st68

    Hallo st68
    In der Türkei damals wurde davor gewarnt! 8o Schon mal daran gedacht, daß die Wolle Deiner Schafe die größte Virenschleuder werden könnte? Wenn da ein Vogel reinkotet, das bleibt drin und der Virus wird verteilt.

    Finde es übrigens schrecklich, daß im hohen Norden die Existenz vieler Menschen vernichtet wird und das auch noch mit Hilfe der Kirche! Die geliebten Tiere werden einfach weggenommen und vergast, erinnert mich an die Erzählungen meines Opas. Hoffentlich ist das kein "Probelauf" für Schlimmeres!

    Zu Deiner Frage: Hier in Süddeutschland brauchen sie 10 Tage um festzustellen ob eine Ente den "gefährlichen Virus" hat.
    Selbstverständlich habe ich meine Tiere "sehr gut aufgestallt" mit Warnschildern, Absperrband, Desinfektionswanne, usw. obwohl ich nur 7 Enten besitze. Aber das soll ja auch für die im Anmarsch befindliche MKS gleich mit helfen. Schließlich leben meine Enten jetzt auch im Ziegenstall, den Ziegen gefällt es.
    Lieber Gruß
    Quaki
     
  22. #120 owl, 25. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2006
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    okay, wenn du meinst, dann werde ich es versuchen :D

    warum sind die Raben denn noch immer sooo hungrig, liegen doch wesentlich mehr tote Schwäne zum Verzehr inner Gegend rum, als in den Wintern zuvor?
    Wenn tatsächlich so viele tote Schwäne rumliegen, bzw. von den Raben gefressen werden, weshalb "müssen" dann die Raben noch immer deine Schafe fressen?
    Bin nicht nur niveaulos sondern auch unwissend, für eine Aufklärung bzgl. der vielen toten Schwäne, der gefrässigen Raben und der ermordeten Schafe, wäre ich sehr dankbar

    kann eigentlich nicht klagen, vielleicht solltest Du einfach zur Abwechslung mal meine eingestellten Links lesen ;)
     
Thema:

vorsorgliche tötung??!!!?

Die Seite wird geladen...

vorsorgliche tötung??!!!? - Ähnliche Themen

  1. rechtliche Frage

    rechtliche Frage: Ich habe gestern ein arg krank aussehendes Stadttaubenkind in die Klinik für Zier-und Wildvögel der Tiho Hannover gebracht. Erst da erfahren,...
  2. Vorsorge für Nest im Rolladenkasten - letztes Jahr zerquetschte Eier!

    Vorsorge für Nest im Rolladenkasten - letztes Jahr zerquetschte Eier!: Hallo, bei uns, spezielle an einem Fenster, versuchen Jahr für Jahr Vögel im Rolladenkasten einzunisten. Letztes Jahr waren wir eine Zeit lang...
  3. Vorsorge für den Ernstfall - Krankheit oder Tod des Besitzers

    Vorsorge für den Ernstfall - Krankheit oder Tod des Besitzers: Vorsorge für den Ernstfall bei Krankheit oder Tod des Tierbesitzers? Hallo zusammen, habt ihr eigentlich Vorsorge dafür getroffen, was mit...
  4. ring vorsorglich entfernen?!

    ring vorsorglich entfernen?!: hallo. wie ja vielleicht einige von euch gelesen haben, hatten meine geier und ich eine ziemlich turbulente woche. durch eine schwellung am beim...