Vorstellung Murphy und Woodstock

Diskutiere Vorstellung Murphy und Woodstock im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen :0-, wie schon versprochen möchte ich uns einmal ordnusngsgemäß vorstellen. Am Freitagabend habe ich unsere beiden Sperlies...

  1. #1 Muffi-Fluffi, 18. Oktober 2015
    Muffi-Fluffi

    Muffi-Fluffi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juli 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg Ohlsdorf
    Hallo zusammen :0-,

    wie schon versprochen möchte ich uns einmal ordnusngsgemäß vorstellen.

    Am Freitagabend habe ich unsere beiden Sperlies von einer sehr netten Züchterin in Bremen abgeholt.
    Es handelt sich um eine Kobaltfarbene Henne (Murphy) und einen Mauvefarbenen Hahn (Woodstock). Beide sind 12 Wochen alt und aus verschiedenen Gelegen.
    Ihr neues Zuhause haben sie auch gut angenommen, soweit ich das beurteilen kann. Sie fressen fleißig ihr Körnerfutter (habe ich nach den hier aufgelisteten Kriterien ausgesucht) und zum Eingewöhnen habe ich auch zwei Stängel Kolbenhirse reingehängt (sobald diese alle ist, werde ich aber damit auch erstmal Pause machen). Nur an das Frischfutter (Apfel/Physalis) wollen sie noch nicht recht ran. Aber ich denke, dass sich das ändert, wenn die Kolbenhirse weg ist.

    Um ihr neues Zuhause noch etwas zu beschreiben: Es ist eine More 4 Birds Sydney 120x65x110 (Stangen wurden von mir gegen Naturäste ausgetauscht) mit einer Narva Biovital 54W und einer Exoterra als Sonnenspot drüber. Die Biovital lasse ich den ganzen Tag über "scheinen" und mache sie ab und zu aus, wenn sie ihre Mittagsruhephase haben (oder soll ich sie lieber brennen lassen?). Der Sonnenspot wird am Tag einmal 2 Stunden dazugeschaltet.
    Was ich etwas seltsam finde, ist das Schlafverhalten der Beiden oder eher gesagt seines. Wenn das Licht ausgeht abends, bleibt sie ganz ruhig auf der Stange sitzen, nur er geht von ihr weg (haben vorher gekuschelt) und krallt sich an das Käfiggitter. Hat er Angst im Dunkeln?
    Eine andere Frage, die ich habe ist, wie ist der normale Atemrhythmus der Sperlingspapageien? Ist es normal, dass sie schneller atmen (schneller als einmal pro Sekunde) oder muss ich mir sorgen machen, dass sie vllt immernoch aufgeregt sind?

    Im Anhang auch mal ein paar Fotos :) (Ich finde sie ist etwas "fülliger" als er, ist das normal?)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ahan

    Ahan Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    im scheene Schwobaländle
    Glückwunsch zu deinen neuen Mitbewohner n:blume::+streiche:zustimm:
     
  4. Hollebolle

    Hollebolle Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50129 Bergheim
    Hallo Muffi-Fluffi,

    herzlich willkommen und gratuliere zu den neuen Papageien. Ich habe auch seit fast drei Monaten ein Pärchen und habe viel Spaß mit ihnen. Meine sind jetzt ca. ein halbes Jahr alt.
    Meine Henne ist auch etwas zierlicher als ihr Mann. Das ist nichts Aussergewöhnliches, schliesslich stammen sie ja auch aus verschiedenen Familien. Bei meiner Tiffi kann man, wie bei Deinen auch, sehr schön noch die kindlich großen Kullerauegen erkennen. Krümel sieht hingegen schon erwachsener aus als sie, obwohl beide noch nicht ausgewachsen sind.
    Ist bei Dir auch ein Tier dominant im Käfig? Bei mir ist es die Henne :-)

    Zum Schlafverhalten: Sobald abends die Hauptbeleuchtung ausgeht, geht der Kampf um das beliebte Schlafplätzchen los. Es wird eigentlich immer auf der gleichen Stange in der gleichen Ecke geschlafen. Beide wollen aber den äußersten Gitterplatz haben. Ein Gerangel ist das um Diesen Platz Abend für Abend, das kann ich Dir sagen. Am Ende sitzen sie immer gleich da: Sie am begehrten Gitterplatz, er dann andersrum gedreht dicht neben ihr. Mal mit Kopf nach hinten, mal auf einem Beinchen, aber bisher immer in dieser Position und eng kuschelnd. So bleiben sie dann bis morgens und schlafen.

    Wenn sie bei Dir nicht immer so kuscheln, ist das, denke ich, kein Grund zur Sorge. Dann halten sie es wohl so. Wenn die Vögel generell nicht harmonieren, erkennst Du das ja auch im ablehneneden Verhalten tagsüber. Aber generell sind die Sperlinge ja sehr sehr liebend auf den Partner fixiert, wenn auch schonmal ganz schön die Fetzen fliegen können :-) Tja, so sind sie halt, ruppig und beissend, aber doch soooooo liebevoll zueinander im gleichen Moment.
    Hast Du sie schonmal draussen zum Freiflug gehabt? Das ist toll, wenn auch ALLES neugierig erkundet wird und auch nix sicher vor den kleinen Schnäbelchen ist. Da muß man dann halt ein paar Vorkehrungen treffen und dann paßt das.
    Die Sperlingspapageien sind nicht nur hervorragende Kletterer sondern auch unwahrscheinlich gute Flieger. Die Jungtiere können oft nicht richtig bremsen, wenn sie irgendwo landen wollen. Auch erkennen sie anscheinend eine weiße Wand nicht als Solche und denken, da gehts weiter. Da hatten wir ein paar Probleme, aber mittlerweile wissen sie, wo es langgeht und düsen wie die Weltmeister durch die Bude.

    In diesem Sinne freue ich mich über weiteren Austausch und viel Spaß mit den Kleinen!


    Viele Grüße,

    Holger
     
  5. #4 Muffi-Fluffi, 12. November 2015
    Muffi-Fluffi

    Muffi-Fluffi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juli 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg Ohlsdorf
    Hallo Holger,

    lieben Dank für dein herzliches Willkommenheißen! Tut mir leid, dass ich so spät schreib, aber ich hatte gar nicht mehr mitbekommen, dass noch eine Antwort gekommen ist.
    Sie sind mittlerweile auch etwas gewöhnter an die Dunkelheit, aber du hast Recht, das gezanke geht weiter um den Platz außen^^ Aber fast jeden Abend gewinnt wer anders.
    Was den ersten Freiflug angeht, hatten wir leider etwas weniger Erfolg. Ich habe das Fenster, in dem sie fliegen sollten gut mit Servietten abgeklebt, aber Murphy war der Meinung, an einer kleinen Stelle ohne Abdeckung gegenfliegen zu wollen. Und zwar mit so viel Schwung, dass sie erstmal benommen zu boden segelte. Ich hatte noch nie so einen großen Schock, dass etwas passiert sein könnte. Zunächst beobachtete ich sie eine ganze Weile und war drauf und ddran die Lister der Hamburger Vogelkundigen TÄ abzutelefonieren, bis ich merkte, dass ihr wohl doch nichts passiert ist. Dennoch hielt ich sie weiterhin unter strenger Beobachtung. Aber sie kann sich voll bewegen, benimmt sich nicht auffällig und schmust und krauelt nach wie vor mit ihrem Woody. Noch mal Glück gehabt.
    Aber nun gehen wir es anders an. Zwar dauert es jetzt etwas, bis sie sich voll austoben können, aber so ein Risiko mölchte ich nicht nochmal eingehen.
    Jetzt versuchen wir sie erst an die Hand und an verschiedene "Anflugpunkte" zu gewöhnen, dass sie keine Panik vor dem Unbekannten haben und wieder geradewegs gegen Glas fliegen.
    Du sagtest, ihr hattet auch Probleme, wie habt ihr es gelöst?

    Liebe Grüße,

    Anna
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Vorstellung Murphy und Woodstock

Die Seite wird geladen...

Vorstellung Murphy und Woodstock - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung von Snuggles und Jiggles

    Vorstellung von Snuggles und Jiggles: Hallo Ihr lieben, mit Freude habe ich festgestellt, daß es das Vogelforum noch gibt ;-) Ich war vor Jahren ein sehr aktiver Nutzer bei den...
  2. Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg

    Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg: Hallo zusammen, ich lese hier seit einigen Monaten mit und habe mich nun endlich registriert um auch mal ein Wort von mir geben zu können. Dieses...
  3. Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen

    Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen: Hallo liebe Foren Gemeinde ...bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen . Ich bin die Carola und bei mir gehören 3 Grauchen zur Familie. Hahn...
  4. Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche

    Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche: Hallo Möchte euch meine Neuzugänge vorstellen Es handelt sich dabei um Schwarzkopfedelsittiche Him. 0,2 , sind jetzt 4 Monate alt und schon größer...
  5. Vorstellung und erste Außenvoliere geplant

    Vorstellung und erste Außenvoliere geplant: Hallo zusammen ich stelle mich kurz vor :) Ich bin der Michael , 29 Jahre alt und komme aus Ingolstadt. Ich habe schon etwas Erfahrung mit klein...