Vorstellung: Neue Freundin von Zeus

Diskutiere Vorstellung: Neue Freundin von Zeus im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Original geschrieben von Wasteli Unsere sind kleine "Schißhasen". ach so... ich hab da auch so einen. Hermes läßt immer zuerst alle anderen...

  1. Georgia

    Georgia Guest

    ach so...
    ich hab da auch so einen. Hermes läßt immer zuerst alle anderen aufm Boden rumlaufen, beobachtet sie ob sie auch nicht verschluckt werden oder so, und erst dann fliegt er auch auf den Boden, um dann wie schon geschrieben im Tiefgang staubzuwischen.8)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hi,

    da hat Zeus ja jetzt endlich die passende Partnerin gefunden, wenn er das Rupfen sogar langsam aber sicher einstellt, das find´ ich ja super. Jetzt muss er sich nur noch von der Lungenkrankheit erholen, aber das packt er auch, denk´ich.

    Mit den beiden Rosas, das klappt auch, oder? Naja, die Nymphen sind ja nicht so nervig wie die Wellis beispielsweise, die rücken den Großen ja nicht so auf den "Pelz".;)

    Wie ist er nochmal zu Euch gekommen, ich kann mich an seine Geschichte gar nicht mehr erinnern, weiß nicht, ob Du´s schon erzählt hast.:?
     
  4. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Re: Hera und Hermes...

    Hallo, Georgia,

    Nomen est omen, gel? Der Hermes - der Gott der Diebe - sieht nicht gerade vornehm aus. Aber mir gefällt seine freche Haltung.
    Und schön, dass der Zeus endlich seine Demeter gefunden hat.

    Weiterhin alles Gute für dein Sechstett der Gottheiten!
    (Wenn man das Wort "Sechstett" orthographisch richtig schreibt, kommt automatisch xxx, obwohl das Wort mit xxx überhaupt Nichts zu tun hat.)

    Schöne Grüsse:0-

    Yve
     
  5. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ja, das ist normal, dass es verschlüsselt ist, rein prophylaktisch:)
     
  6. Georgia

    Georgia Guest

    wie kam Hermes zu uns...

    @Stefan,

    während ich dieses jahr im urlaub war, hatte ich zeus und hera bei einem bekannten untergebracht, der eigentlich fischzüchter ist. wieder zufall so will hat er aber auch in einer außenvoli 6 nymphies, 3 hühner und 2 alexandersittiche (ich glaube das waren abgabevögel. er hält die vögel nur als hobby, also er verkauft sie nicht. und als ich meine abholen wollte (in der hoffnung sie hätten sich verpaart, dem aber nicht so war) hat er mir einen kurzerhand mitgegeben. tja, da hab ich mich für hermes entschieden, weil er gar so wuschelig aussah. also er ist kein abgabevogel oder so, ich habe ihn auch nicht auf der strasse gefunden, aber er sieht halt aus wie einer von der strasse (finde ich:~ )

    Hoffentlich stellt zeus das rupfen ganz ein. vorhin habe ich ihn leider wieder dabei beobachtet wie er sich am füsschen ein federchen gerupft hat:k . wie gesagt es passiert jetzt nicht mehr so oft, aber leider immer noch zu oft!
     
  7. Georgia

    Georgia Guest

    Hallo Yve

    wie wahr wie wahr, ein Gott der Diebe ist Hermes fürwahr. Schließlich hat er Hera erobert obwohl sie zuerst Zeus angetan war;)

    ach ja Stefan,

    bezüglich den kakadus sind eigentlich mehr die nymphen die unter den kakis leiden. die sind einfach zu groß, aufdringlich und unerschrocken. sie landen überall, verscheuchen die kleinen von den ästen auf denen sie sitzen... jetzt wird zeit dass ein vogelzimmer herkommt,damit ich die kakis und nymphies auch im freiflug trennen kann.
     
  8. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Achso, ich hab gemeint, Du hast ihn wirklich irgendwo im Park gefunden, weil wir hier einige Leute haben, die Vögel draußen "aufgesammelt" haben. Naja, im Vergleich zu Hera hat er was "Straßenköter"-haftes an sich;), die beiden erinnern ein bisschen an Susi und Strolch:) Er ist nicht hässlich, aber sie ist nunmal eine sehr Hübsche.:)

    Schade, dass die Nymphen und die Kakis doch nicht so harmonisch miteinander leben:(. Die Nymphen haben es im Zusammenleben mit anderen Vögeln nicht leicht, weil sie fast immer den Kürzeren ziehen. Ich hatte mal kurze Zeit zwei Nymphen (nicht meine jetzigen) bei Wellensittichen und es war nur nervig, die Nymphen durften sich gar nicht mehr rühren. Zum Glück sind die Nymphen schnell in ein neues Zuhause gekommen, ich hab sie weitervermittelt, denn man hat ihnen richtig angesehen, wie unglücklich sie waren.:(
    Wann ist es denn soweit mit dem neuen Vogelzimmer*neugierigsei*?:)

    Zum Rupfen: hab ich vor kurzem schonmal irgendwo geschrieben, das ist ´ne ganz tückische Sache, wenn sie einmal angefangen haben. Sehr oft bleibt es fest im Verhalten verankert, dass sie immer mal ein paar Federn ausreißen.:( Es ist aber ein unglaublicher Fortschritt, wenn er es nicht mehr so extrem macht.
     
  9. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Oh, Georgia,

    dieser Bericht macht meinen Wunsch nach Edelz wieder gaaanz klein. Ich habe immer gehofft, dass das Zusammenleben von Groß und Klein bei Dir gut funktioniert. Vielleicht klappt es mal mit der Hilfe von Clicker-Erziehung?

    Schöne Grüsse :0-

    Yve
     
  10. Georgia

    Georgia Guest

    Hallo Stefan,

    ich dachte auch schon dass die zwei ein bischen an Susi und Strolch erinnern, ist echt witzig:) sie sind so ein lustiges Paar.

    Bis ich ein Vogelzimmer bekomme muß ich mich noch gedulden, wir wohnen nämlich nur in einer 2-Zimmer Wohnung. Aber nachdem uns die Vögel mittlerweile schon aus dem Wohnzimmer vertrieben haben, steht uns demnächst mal ein Umzug bevor. Wir haben die richtige Wohnung noch nicht gefunden (ich bin da ein bischen anspruchsvoll) und deswegen dauerts wohl noch ein Weilchen, aber wir sind schon fleißig am Suchen:D
    Und in dem Vogelzimmer werde ich dann die Nymphies und die Kakies im Freiflug trennen. Ich dachte da an eine Teilung des Vogelzimmers mit einem Gitter. So hätten die Kakis den ganzen Tag mehr Platz und müssten nicht mehr im Käfig sein wenn ich nicht daheim bin und die Nymphies müßten ihren Baum nicht mehr mit den Kakis teilen.
    Kennt eigentlich von Euch jemanden der sowas schon mal gemacht hat?


    @Yve,
    es ist wirklich etwas schwer, mir tun die Nymphies auch leid, obwohl Hermes z.B. sich schon zur wehr setzt und sich auch nicht alles gefallen läßt. Aber Gott sei Dank haben die Nymphies den ganzen Tag über ihre Ruhe, weil sie den ganzen Tag Freiflug haben und die Kakis in der Zeit im Käfig sind. Wirklich schwierig ist bloß die Kaki-Henne. Sie ist einfach dominanter und zickiger. Sie stört einfach fast alles. Der Hahn ist sehr pflegeleicht und den kann man auch getrost neben den Nymphies sitzen lassen, der tut gar nichts.

    Aber das ist wie gesagt Gott sei Dank kein Dauerzustand:)
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Georgia

    Georgia Guest

    ach ja... zum Thema Clickern. Ich habe mich eh schon mit Ann in Verbindung gesetzt, weil ich die Kakis wirklich clickern möchte. Ich habe ja auch noch so meine Probleme mit ihnen und würde ihnen dieses Zwick-Verhalten gerne abgewöhnen. Hoffentlich klappts:~
     
  13. Georgia

    Georgia Guest

    Ich habe da immer noch Hoffnung, weil er sich noch nicht so lang rupft. Er hat erst vor ca. einem halben Jahr damit angefangen. Vielleicht hat es sich noch nicht ganz manifestiert und er kann es sich wieder abgewöhnen.:(
     
Thema:

Vorstellung: Neue Freundin von Zeus

Die Seite wird geladen...

Vorstellung: Neue Freundin von Zeus - Ähnliche Themen

  1. Ziegensittichhahn mit Megabakterien sucht neues Zuhause

    Ziegensittichhahn mit Megabakterien sucht neues Zuhause: Liebe Vogelfreunde, am Sonntag musste meine kleine Ziegensittichhenne Mini eingeschläfert werden. Bei der Untersuchung ist sie positiv auf...
  2. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  3. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...