Vorstellung und Frage an alle

Diskutiere Vorstellung und Frage an alle im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben! Durch einen Umzug letztes Jahr musste ich meinen geliebten Hund abgeben. Ihr gehts jetzt prima... Einfamilienhaus, Kinder,...

  1. #1 morrygan, 12. Mai 2011
    morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben!

    Durch einen Umzug letztes Jahr musste ich meinen geliebten Hund abgeben. Ihr gehts jetzt prima... Einfamilienhaus, Kinder, Garten und liebevolle Hundeeltern.

    Nur mir fehlt seither etwas. Es ist, als hätte man mir ein Stück Herz herausgerissen. Das ist nun 7 Monate her und obwohl ich meine Soli nicht mehr so stark vermisse wie am Anfang, ist doch das Gefühl einer großen Leere in mir. Ich bin nunmal mit Haustieren aufgewachsen und kann nicht ohne sie.

    Also erstmal zu mir: Ich bin weiblich, 25 Jahre alt und bin von morgens 7 Uhr bis abends 17/18 Uhr zwecks Arbeit weg.

    Ich habe vor 12 Jahren sehr aufopfernd und erfolgreich Zebrafinken und Kanarienvögel gezüchtet.

    Nun überlege ich mir, ob ich mir evtl. einen Sittich oder kleinen Papagei in die Wohnung holen soll. (Wenn ich schreibe "einen Sittich oder kleinen Papagei" gehe ich automatisch von einem Pärchen aus)

    Vielleicht könntet ihr mir eine Art empfehlen? Bitte keine sehr lauten Tiere und auch keine Papageien, für welche man die Einverständnis des Vermieters braucht. Das würde nämlich extrem schwer werden ;-)

    Wenn die könnten, würden sie uns auch die beiden Farbmäuse verbieten...

    Achso, bitte keine Wellensittiche... und es wäre super, wenn das Vögelchen auch mit der Zeit zahm werden würde. Ich liebe das Gefühl der tapsigen Füße auf der Hand :)

    Viele liebe Grüße
    morrygan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 morrygan, 12. Mai 2011
    morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Sind meine Ansprüche zu hoch oder grübeln alle noch? *lach*
     
  4. #3 siesa_85, 12. Mai 2011
    siesa_85

    siesa_85 Guest

    Hey! Also bei deiner Beschreibung der Umstände bleibt außer Wellis (die du ja grade nicht haben willst) nicht mehr viel übrig... Ohne Genehmigung kannst du alle kleinen und "leisen" Arten halten. Dazu gehören neben Wellis noch sowas wie Kanarien und Zebrafinken (die werden aber meiner Erfahrung nach nur sehr sehr schwer zahm), aber auch Agaporniden und Nymphensittiche und die sind in der Realität ganz und gar nicht leise... Bei den Arten kommt es oft zu Nachbarschaftsstreits. Tja und andere (größere) Papageienarten kommen für dich wohl nicht in Frage, weil die gleich noch ne Nummer lauter sind, wesentlich mehr Platz brauchen (richtig große Volieren) und auch nicht den ganzen Tag alleine sein sollten. Wellis und andere kleine Arten brauchen zwar auch mehrere Stunden Freiflug am Tag, aber bei denen ist es vielleicht noch möglich, ihnen eine einigermaßen große Voliere zu gönnen, in der sie auch mal eine kleine Strecke fliegen können - dann reicht auch der abendliche Freiflug. Aber helfen tut dir das ja nun nicht... Was hast du denn gegen Wellis? Ich find die furchtbar süß und die werden auch als Pärchen richtig zahm - wenn man geduldig mit ihnen ist :)
     
  5. #4 Stephanie, 12. Mai 2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo morrygan,
    es gibt sicher Vögel, die in diese Kategorie fallen.

    Wie viel Platz würdest Du denn anbieten können; also muss es Wellensittichgröße sein oder darf es auch Nymphensittichgröpße sein?

    Laut sind eigentlich alle Vögel irgendwie irgendwann; nur einige sind eher durchgehend "mittel-laut", andere hin und wieder sehr laut, dafür lange leise.

    Schau mal im Unterforum bei den "Bourkesittichen" (Unterforum), die sind eher leise, eher nicht so verspielt und vor allem eher dämmerungsaktiv.

    Es können aus meiner Sicht eigentlich alle Vögelchen mit der Zeit zahm werden, die Frage ist nur, wie zahm, wie lange das dauert, wie viel Zeit man dafür investieren möchte und welche Ziele man hat (auf die Hand kommen, berühren, "hören" auf bestimmte Aufforderungen etc.).
    Jeder Vogel kann sich mit der Zeit an die Menschen in seiner Umgebung gewöhnen und die Angst vor ihnen verlieren; die meisten wenn nicht alle können mit der Zeit auch viel mehr Vertrauen fassen und freiwillig auch auf den Menschen zukommen um mit ihm zu interagieren (wenn auch anfangs nur sehr begrenzt, etwa durch einen Blick, Flügelheben, ein leises Piep etc.).

    Clickertraining-Unterforum

    (Mein) Clickertraining-Blog (Trainingstagebuch & Grundlagen könnten für Dich interessant sein),

    youtube-Kanal einer Trainerin von vier Wellensittichen,

    Videos: Vogelschule - erste Schritte beim Clickern,

    andere Videos zum Anfangstraining,

    Karen Pryors umfangreiche Internetseite zum Thema Clickern mit diversen Tieren, Problemlösung etc..

    Fragen an Dich wären noch:

    Welche Vorstellung hast Du von "Deinen" Vögeln?
    Sollen sie verspielt, kreativ, melodisch singend, nur zum Beobachten, auch zur Interaktion, "Nager", eher Körnerfresser, eher Weich-/Frischfutterfresser, ruhig im Wesen, lebhaft im Wesen etc. sein?

    Das würde Empfehlungen erleichtern!:zwinker:

    Hier in den Foren gibt es oft festgepinnte Themen, in denen man "wissenswertes" über die Vögel erfahren kann, u.a. auch Hörproben.
    Auch in Videoportals kannst Du mal nach diversen Vogelarten suchen und Dir einen Eindruck ihrer Laute/ Lautstärke machen.

    Ein anderer bedenkenswerter Faktor ist die Lebenserwartung.
    Und auch die Haltungsbedingungen, also etwa, ob die Vögel eine hohe Luftfeuchtigkeit benötigen.

    Haltungsbedingungen und Volierengröße sind entscheiden auch darüber, wie einfach man eine Urlaubsbetreuung findet, etwa, ob der Vogel täglich Frischfutter braucht, oder die Voliere so groß ist, dass der Vogel in der Wohnung blieben muss und dort betreut werden etc.

    Schon jetzt könntest Du aber mal nach einem vogelkundigen Tierarzt (vk TA) in Deiner Nähe suchen.
     
  6. #5 morrygan, 13. Mai 2011
    morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe momentan mein Arbeitszimmer zu Hause, in dem ich auch eine größere Voliere bauen würde. Wir möchten innerhalb der nächsten 2 Jahre ein Haus kaufen, dort werde ich mir ein Vogelzimmer einrichten. Ein lang gehegter Traum, und da kann ich dann endlich wieder verschiedene Arten einquartieren und beobachten.

    Also ist die Größe des Vogels von Kanarienvogel- bis Nymphensittichgröße o.k.
    Zebrafinken habe ich bis auf eine Ausnahme nie zahm bekommen. Und selbst diese eine Ausnahme wurde wieder scheu, als sie in einen größeren Schwarm kam (insg. fast 20 Tiere).

    Ich würde es gerne mit zahmen Vögeln versuchen. Da ich nur Abends etwas Zeit habe, möchte ich diese Zeit gerne voll ausschöpfen und viel mit dem Vogel machen (Freiflug, zähmen, kraulen). Still dasitzen und zuschauen - das habe ich schon im Büro und möchte zu Hause etwas Abwechslung.

    Hatte damals vor 12 Jahren mal drei Wellensittiche aus einer komplett verkehrten Haltung aufgenommen. Einer hats nicht mehr geschafft. Die beiden anderen waren ein Pärchen. Das Weiblein konnte nicht mehr fliegen, das habe ich durch viel Training hinbiegen und die beiden erfolgreich vermitteln können.
    Meinem kleinen Bruder habe ich damals einen grünen jungen Welli gekauft. (Der Händler meinte, die könne man problemlos alleine halten und später wenn er zahm sei, einen zweiten dazuholen) *grrr*

    Jedenfalls ist der Welli nach rund 2 Monaten an einem Hirnschlag oder ähnlichem gestorben. Hatte eine Art epileptischen Anfall, Orientierungslosigkeit, kein Gleichgewicht mehr und schließlich war er tot. Habe also durchgehend schlechte Erfahrungen mit ihnen gemacht. :-(

    Was mir vorschwebt, sind Sittiche oder kleine Papageien mit kräftigen Farben (auch schwarz), die gerne klettern und nicht so laut sind, dass sich unsere Nachbarin unter uns gestört fühlen könnte. Die Lebenserwartung ist mir relativ egal - solange der Vogel da ist, sorge ich für sein Wohlbefinden und seine Gesundheit. Er muss auch nicht sprechen oder schön singen können. Das Zebrafinken-Gedudel z.B. find ich total schön :mukke:

    Eine vogelkundige Tierärztin gibt es hier.

    Danke für den Tipp mit den Audio-Dateien. Werde da heute Abend reinhören! Nach diesem Bourkesittich schaue ich auch gleich :-) Den Namen höre ich zum ersten Mal!

    LG
    morry
     
  7. #6 morrygan, 13. Mai 2011
    morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    So, ich denke es wird entweder ein Schönsittich oder ein Bourkesittich.

    Kann mir jemand etwas über die beiden Arten aus eigener Erfahrung erzählen? Hauptsache Infos, von denen bekomme ich selten genug :-D *lach*
     
  8. #7 Micky&Ralf, 13. Mai 2011
    Micky&Ralf

    Micky&Ralf Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2007
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Morrygan,

    nach deine Beschreibung hin würde ich dir die Bourkesittiche ans Herz legen.
    Sie sind Dämmerungsaktiv, so dass du gut gegen Abend mit ihnen Trainieren kannst.
    Weiterer Vorteil, sie sind nicht laut und der Ton ist angenehm :)

    LG
    Ralf
     
  9. #8 Vanellus, 13. Mai 2011
    Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe Glanzsittiche, und alle Grundinfos über Neophemen bekommst du aus einem Buch. Zum Buchtipp klick mich an

    Und Einzelhaltung verbietet sich von selbst bei diesen Arten!!

    Grüße
     
  10. #9 Sittichfreund, 13. Mai 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Die wollte ich auch gerade empfehlen, weil sie als dämmereungsaktive Tiere zu Deinem Tagesablauf passen würden. Empfehlenswert sind auch Rußköpfchen. Die sind kleiner leiser als Wellen- und Nymphensittiche, turnen viel herum und sind wie kleine Kobolde schlechthin. Andere Agapornidenarten sind sehr laut!

    Bevor jetzt wieder jemand schreibt "Suchfunktion verwenden", versuche ich es mal mit "wer suchet, der findet". ;)
     
  11. #10 Sittichfreund, 13. Mai 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ganz oben stand sinngemäß, daß Einzahl hier Mehrzahl bedeutet.
     
  12. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Ich kann dir auch noch eine Art empfehlen, Sperlingspapageien. Hier auf dem Video kannst du dir ja mal einen kleinen Eindruck verschaffen.

    [video=youtube;Pi54IJ2Fckw]http://www.youtube.com/watch?v=Pi54IJ2Fckw[/video]
     
  13. #12 little-regina, 13. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2011
    little-regina

    little-regina Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    724... Schwäbische Alb
    Glanzsittiche wäre noch eine Alternative,so wie Vanellus schrieb.
    Die sind sehr farbenfroh (vor allem die Männer mit ihrer roten Brust)
    aber handzahm? eher weniger!
    Und erheblich leiser als zum Beispiel Sperlingspapageien, da fliegt einem
    als Grassittichhalter glatt das Ohr weg, wenn die richtig loslegen. :D
     
  14. #13 claudia k., 13. Mai 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    die taranta bergpapageien sollen auch recht leise vertreter der agaporniden sein. sie werden auf jeden fall für mietwohnungen empfohlen.

    videos oder sounddateien aus dem internet sind zwar schön und gut, aber die lautstärke ist ja auch nur die, die im computer eingestellt ist. ich kann nur jedem empfehlen, bevor er sich vögel anschafft, sich die art der engeren wahl bei einem züchter live anzugucken und anzuhören, und den züchter nach wesen, verhalten, anforderungen, haltungsbedingungen, etc. auszuquetschen. ;-)
     
  15. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Dann haben Grasssittichhalten aber sehr empfindliche Ohren, denn Sperlinge sind doch harmlos in Sachen Lautstärke. :P
     
  16. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Danke ihr Lieben!

    Hm Sperlingspapageien - sind die kleinen denn nicht auch recht laut? Ich möchte nur verhindern, dass es auf irgendeine Art Ärger mit der Dame unter uns geben könnte. Rußköpchen sind sehr süß :-) Danke für die Tipps!

    Mittlerweile tendiere ich doch sehr zu Bourkesittichen. Kennt jemand von euch einen Züchter in der Nähe von Koblenz, der vielleicht Bourke- und Schönsittiche bei sich hält? Dann könnte ich sie vor Ort ansehen und mich mit dem Züchter nochmal ausgiebig unterhalten.

    @ Vanellus: Wie Sittichfreund schon zitierte (vielen Dank hierfür) meine ich mit "einen Sittich" selbstverständlich (!) zwei. Ich hab schon genug Sittiche, Kanaries und andere gesehen um zu wissen, wie sehr solche Vögel leiden, wenn sie allein gehalten werden. Bei meinem Zebrafinken war es immer sehr dramatisch, wenn ich entweder zeitweise einen von den anderen trennte oder aber ein Vogel starb und der Partner trauerte. Wer behauptet, Tiere hätten keine Gefühle oder würden nicht lieben, der hat sowas noch nie erlebt!

    Ihr könnt mir glauben, dass das auserwählte Pärchen es bei mir gut haben wird. Sobald ich mich endgültig entschieden habe, werde ich mich auch mit ausreichend Fachlektüre eindecken. Erst danach wird das Vögelchen einziehen. Allein schon, weil ich mir gerne eine Voliere selber bauen möchte bedarf es einiger Vorbereitung. Momentan sitze ich noch im Büro und kann keine Audio-Dateien wiedergeben, ohne dass der Chef das mitbekommt. Doch sobald der seine Raucherpause einlegt, höre ich mir mal an, wie Schön-, Glanz- und Bourkesittich sich artikulieren. Möglicherweise kann ich meinen Freund doch noch überzeugen, die Voliere im Wohnzimmer zu bauen :-)
    Dann hätte der Sittich einen knapp 30qm großen Freiflug-Raum und Platz für einen Kletterstamm wäre auch da!

    Ich danke euch allen nochmal ganz herzlich für eure Hilfe!
     
  17. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Da kann ich Claudi zustimmen, sowohl was den Soundcheck beim Züchter angeht als auch bei dem was die Tarantas betrifft. Auch Erdbeerköpchen sind sehr ruhig, wie ich finde. Aber beide Arten werden auch seltener gehalten. Tarantas haben auch ein ruhiges aber neugieriges Wesen und sollen dadurch auch eher zutraulich werden.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Boah hab grad was ganz super-tolles entdeckt! Muss nur noch was abklären, Erkundigungen einholen usw.

    Woah wenn das klappen würde... melde mich dann, wenn ich mehr weiß :-D *grins*
     
  20. #18 Flitzpiepe, 13. Mai 2011
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hi,

    die Bourkes kann ich Dir auch empfehlen, wir haben selber ein Pärchen.

    Augenringpserlingspapageien sind auch eher leise Vertreter und werden durchaus auch als Paar zahm, weil sie sehr neugierig sind.
     
Thema:

Vorstellung und Frage an alle

Die Seite wird geladen...

Vorstellung und Frage an alle - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Vorstellung von Snuggles und Jiggles

    Vorstellung von Snuggles und Jiggles: Hallo Ihr lieben, mit Freude habe ich festgestellt, daß es das Vogelforum noch gibt ;-) Ich war vor Jahren ein sehr aktiver Nutzer bei den...
  3. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  4. Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg

    Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg: Hallo zusammen, ich lese hier seit einigen Monaten mit und habe mich nun endlich registriert um auch mal ein Wort von mir geben zu können. Dieses...
  5. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...