Vorstellung und Fragen bezügl. Freiflug

Diskutiere Vorstellung und Fragen bezügl. Freiflug im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Ich heiße Petra und komme aus Wien. Mein kleiner Zoo setzt sich zusammen aus 2 Sperlingspapageien und 4 WEllensittichen, die ich getrennt...

  1. Petra10

    Petra10 Guest

    Hallo!
    Ich heiße Petra und komme aus Wien.
    Mein kleiner Zoo setzt sich zusammen aus 2 Sperlingspapageien und 4 WEllensittichen, die ich getrennt halte und auch getrennt fliegen lasse, da die 2 Wellidamen so lästig sind und die Sperlis ständig bedrängen, was diese wiederum gar nicht schätzen.

    Kurze Vorgeschichte meiner Sperlis:
    Ich hatte seit 2 Jahren eine Sperlihenne Jackie und einen Hahn Jeffrey. Leider ist Jeffrey kurz vor Weihnachten gestorben. Er machte beim Fliegen schon öfter einen schlechten Eindruck und ist dann beim Freiflug einmal furchtbar abgestürzt und hat sich seitdem nicht mehr erholt.
    Muss dazu sagen, unsere Räume sind sehr hoh - 4,40 m - da wir in einer Dachwohnung leben. Die Dachbalken, auf denen sie gerne landen sind ca. 3,60 m.
    Jetzt habe ich vor einer Woche Cesar bei einem Züchter gekauft. Er ist ca. 8 Monate alt. Ich habe mich bewusst für einen erwachsenen Vogel entschieden (hätte auch einen von 2004 haben können, der dann sicher leicht zahm geworden wäre), da ich wollte, dass Jackie wieder einen Partner hat und ich befürchtete, dass sie einen zu jungen Vogel nicht akzeptiert sondern vielleicht sogar "tyrannisiert" hätte.
    Nach einer Stunde Sichtkontakt kraulten sich die beiden bereits - ich war total verblüfft, denn das hätte ich mir wirklich nicht erwartet, da Jackie und Jeffrey ein Herz und eine Seele waren. Ich bin auf jeden Fall total glücklich, dass sich die 2 sofort ineinander verliebt haben und beide glücklich sind. Jackie fing als sie alleine war sofort an sich zu verändern - sie wurde scheuer und wollte ständig zu den Wellis in den Käfig.
    Nur meine Wellidame Piepsi kann den neuen überhaupt nicht leiden - sie hätte am liebsten durch die Käfigtür mit ihm gekämpft und ihn ständig bedrängt. Jetzt habe ich die Sperlis und WEllis in getrennten Zimmern, damit Cesar sich in Ruhe eingewöhnen kann und er fühlt sich dort sichtlich wohler.

    Jetzt eine Frage:
    Cesar ist beim Freiflug total unbeholfen. Beim ersten Mal hatten wir ständig Angst, dass er abstürzt - tw. hatte er Mühe die wie gesagt 3,60 m hohen Dachbalken zu erreichen, wenn er Jackie nachflog. Er wirkt total angestrengt beim Fliegen. Jeffrey war aber auch ein schlechter Flieger, Jackie wiederum hat keine Schwierigkeiten - die Wellis sowieso nicht.

    Kann es sein, dass er sich noch schwer tut, weil er vielleicht seit seiner Geburt kaum die Möglichkeit hatte wirklich zu fliegen? Also erst seine Muskeln trainieren muss? Oder sind Sperlis einfach schlechte Flieger und mit so hohen Räumen einfach überfordert? - kann ich mir nicht vorstellen!!!

    Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen und ein paar Tips geben, wie ich Abstürze verhindern kann?

    LG Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Polarwelt

    Polarwelt Guest

    Also ich hab auch schon festgestellt, das es sehr lange braucht bis die Sperlies richtig fliegen bzw. was noch viel wichtiger ist richtig landen können.

    Leider sind uns deshalb schon 3 Sperlingspapageien gestorben, weil sie sich irgendwo den Kopf eingeflogen haben.

    Manchmal könnte man gerade meinen sie sehen nicht richtig wo sie hinfliegen.

    Gruß Robert
     
  4. Petra10

    Petra10 Guest

    Hallo Robert!

    Tut mir schrecklich leid, dass du schon 3 Sperlis verloren hast.

    "Manchmal könnte man gerade meinen sie sehen nicht richtig wo sie hinfliegen. "
    Genau den Eindruck habe ich auch oft. Jeffrey ist oft gegen den Dachbalken geflogen, statt darauf. Kann es sein, dass sie nur bei bestimmtem Licht wirklich gut sehen? Habe mal gelesen, dass sie nur dann alle Lichtfarben wahrnehmen können.

    Cesar scheint leider dieselben Probleme zu haben wie Jeffrey. Hoffentlich bessert sich sein Flugverhalten noch.

    Übrigens: tolle Website!!

    LG Petra
     
  5. Moritz

    Moritz Guest

    Hallo Petra!

    Zuerst will ich mich und natürlich meine Rabauken mal kurz für dich kurz vorstellen.
    Ich bin der Moritz und komme aus Celle. Meine Rasselbande besteht aus Pünktchen: ein wenig federlos, aber die Chefin in der Voliere mit ihrem Moritz. Moritz ist nach Anton ihr zweiter Partner. Anton verstarb vor gut eineinhalb Jahren. Im Sommer sind dann noch Lisa und Charly in die Voliere gezogen und haben für frischen Wind gesorgt.
    Ich freu mich für dich, dass Jackie den kleinen Cesar so gut als neuen Partner angenommen hat.
    Ich hätt es auch fast wetten können, denn vorletztes Jahr, hatte ich ja ähnliches erlebt, als Anton starb und ich für Pünktchen schnell einen Ersatz suchen musste. Sie hatte so traurig dagesessen und nur noch ihren Anton gerufen. In meiner Trauer hatte mir ihr Verhalten dann auch noch fast das Herz gebrochen.
    Als dann der Moritz dazukam, hatte es auch nur einen kurzen Augenblick gedauert, und die Beiden haben sich gekrault und sind dicht nebeneinander eingeschlafen.

    Ich kann mir auch nur vorstellen, dass dein Cesar das Fliegen noch nicht gewohnt ist und noch ein wenig Übung braucht. Außerdem muss er sich bestimmt noch an die Umgebung gewöhnen.
    Ich kann mich auch noch an mein Pünktchen erinnern, auch sie musste das Fliegen erst lernen.
    Wie man Abstürze verhindern kann, weiß ich auch nicht, ich denke aber, wenn du für ausreichende Beleuchtung sorgst, ihm so oft es geht die Möglichkeit zum Üben gibst, wird er sich schnell an seine neue Umgebung gewöhnen und auch zusehends besser fliegen können.
    Ich denke auch, dass kleine Abstürze, gerade am Anfang, normal sind.
    Ist denn dein Käfig groß genug, dass sie auch darin wenigstens ein bischen fliegen können?
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Sperlinge mit solch hohen Räumen überfordert sind.

    Liebe Grüße
    Moritz
     
  6. Petra10

    Petra10 Guest

    Hi!
    Cesar scheint doch ein wenig Fortschritte zu machen.
    Er darf ja auch fast den ganze Tag üben.
    Da er die Räumlichkeiten besser kennt, weiß er ja wo er landen kann und er schafft es schon besser mit Jackie mitzufliegen, auch wenn sie sehr hoh oben landet. Allerdings sein Flügelschlag klingt total schwerfällig gegen Jackies.

    LG Petra
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Das mit dem Fliegen kann etwas dauern, wenn sie aus
    der Übung sind. Meine haben auch eine Woche gebraucht
    bis sie richtig abgehoben sind.

    Gruss

    Hans
     
  9. Cassie

    Cassie Guest

    Hallo!

    Alles braucht seine Zeit - ich habe meine beiden Sperlis jetzt seit 2 Wochen und als ich sie anfangs freifliegen ließ, wußten sie komplett nicht wie und wo sie landen sollten, flogen auch teilweise gegen die Scheibe obwohl die Jalousie unten war - Licht hatten sie aber genug. Seit ca. 2 Tagen fliegen sie viel sicherer, landen zielgenauer und fliegen auch freiwillig mehrere Runden durchs Zimmer, ohne irgendwo anzuecken - Spezialisten sind sie auch jetzt noch nicht (obwohl sie auch jeden Tag Freiflug haben) aber ich denke mit der Zeit wird das alles ....
     
Thema:

Vorstellung und Fragen bezügl. Freiflug

Die Seite wird geladen...

Vorstellung und Fragen bezügl. Freiflug - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  3. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  4. Vorstellung von Snuggles und Jiggles

    Vorstellung von Snuggles und Jiggles: Hallo Ihr lieben, mit Freude habe ich festgestellt, daß es das Vogelforum noch gibt ;-) Ich war vor Jahren ein sehr aktiver Nutzer bei den...
  5. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...