vorstellung von uns dreien die zweite

Diskutiere vorstellung von uns dreien die zweite im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; vorstellung von uns dreien die zeite tja, jetzt sitze ich am pc und nicht am mac, weil ich feststellen mußte, daß das betriebssystem die größen...

  1. steko

    steko Guest

    vorstellung von uns dreien die zeite

    tja, jetzt sitze ich am pc und nicht am mac, weil ich feststellen mußte, daß das betriebssystem die größen falsch darstellt. ein problem, daß mir noch nie aufgefallen ist!

    egal- jetzt von hier aus

    links louis - mitte ich - rechts klopfer
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. steko

    steko Guest

    so ähnlich sie sich sehen, so unterschiedlich sind sie louis läßt sich nur mit der

    hand kraulen - klopfer nur mit dem kopf!
     

    Anhänge:

  4. steko

    steko Guest

    dabei stopft klopfer schon mal den kopf

    ins ohr...
     

    Anhänge:

  5. steko

    steko Guest

    oder in die

    nase...
     

    Anhänge:

  6. steko

    steko Guest

    klopfer hat

    dieses jahr einen nuller-geburtstag.
    ist jahrgang 1983!
     

    Anhänge:

  7. steko

    steko Guest

    louis ist erst 8

    und hat andere interessen
     

    Anhänge:

  8. steko

    steko Guest

    und muß immer hoch hinaus

    wie hier
     

    Anhänge:

  9. steko

    steko Guest

    das gärtnern liegt ihm

    auch im blut
     

    Anhänge:

  10. steko

    steko Guest

    manchmal ist er ganz erschöpft

    vom yucca beackern
     

    Anhänge:

  11. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hey, dann Nymph ist so alt wie ich:D Das Alter merkt man ihm gar nicht an, Wahnsinn. Meine beiden sind 3 (Dicker wird im Oktober 4) und 1 1/2. Normalerweise hätte ich zwei dreijährige Hähne, aber einen musste ich weggeben, weil er gezankt und geschrien hat. Er lebt jetzt mit einem 30jahre altem schwulen Nymphenhahn zusammen:S, die haben sich im Schwarm gefunden.
     
  12. steko

    steko Guest

    tja, das sind meine jungs

    und wenn ihr euch wundert, warum ich kein gegengeschlechtliches paar habe, - die jungs sind beide fehlgeprägt...

    bei louis bin ich schuld.
    bei meinen arbeitgeber waren nymphen und rosellas geschlüpft, damals als ich in der ausbildung war. jeden tag stand ich in der mittagspause an den volieren und louis hat mir am allerbesten von allen gefallen. ich mußte ziemlich lange warten bis er auch wirklich futterfest war, dann durfte ich ihn mitnehmen.

    natürlich hatte ich auch ein schlaues buch gekauft, urlaub genommen und ihm ewig vorgelesen. leider stand von fehlprägung aber nichts in dem buch. und der züchter hatte mir geraten, wenn ich einen zahmen vogel wolle, solle ich ihn alleine halten. und so ist louis auf spiegel, schatten und menschen fehlgeprägt. aufdringliche nymphensittiche mag er gar nicht! nur ein ziegensittich konnte sein herz erwärmen. aber der ist jetzt glücklich verpaart in einer voliere.
    louis war ein unglaublichanhänglicher vogel, wir konnten verstecken und fangen spielen, ich bin durch die wohnung gerannt und er ist hinterhergeflogen, bis wir beide k.o. waren.

    wie das so häufig bei fehlgeprägten hähnen ist, wurde er im laufe der zeit wahnsinnig agressiv, man muß immer ein bißchen aufpassen. wenn louis sauer ist fliegt er ins gesicht und BEIßT VOLL ZU!

    vor 1 1/2 jahren bin ich sehr krank geworden und habe charus und mäuselchen (ziege und nymph) weggeben müssen in eine voliere.
    bei louis ist es mir schwerer gefallen, das passende zu finden. ich habe die beste voliere mit menschenanschluß in brd aussfindig gemacht. aber nach einer woche mußte ich ihn wieder abholen, weil er sich in die anderen problemnymphen festgebissen hatte. ich war so glücklich als ich mein kleines terrortier nach hause holen mußte, wenn ihr das vielleicht auch nicht glaubt.

    und als es uns dann beiden wieder besser ging ( louis seine psychose überwunden hatte) habe ich überlegt, daß am besten wohl noch so einer dazu passen würde.
    schon nietzsche sagte "keiner ist so verückt, daß er nicht einen verückten findet, der ihn versteht."

    so kam klopfer aus dem tierheim zu uns. über klopfer schreibe ich dann aber später, denn der ist zwar anders, aber auch nicht einfach.
     
  13. Bell

    Bell Guest

    Ich faß es nicht !!!!!!!!!!!!!!!

    King Louis :) :)

    Der Nymph der die englische Nationalhymne pfeiffen kann und meine friedliche Nymphenbande in Angst und Schrecken versetzt hat. :) Leider hatte ich zu dem Zeitpunkt nicht die Möglichkeit ihn langsam an Artgenossen heranzuführen, was bei dem kleinen "Monster" nötig gewesen wäre.

    Ich freu mich, daß Du einen Nymphen gefunden hast, der es mit ihm aushält. Leider war der Versuch bei mir total in die Hose gegangen bzw. in die Federn, denn meine Nymphen sahen in Louis wohl eher eine Katze, wie einen Artgenossen :D

    Bin schon gespannt, was Du Neues zu berichten hast. Erzähl !

    viele Grüße

    Bell
     
  14. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Stephanie :0-


    Jetzt hat es ja endlich geklappt mit den Bildern :) und gleich sooooooooooooo viele :p .

    Toll Deine Beiden Männer :) und auch die Geschichte von Luis.
    Ich hoffe Du bist wieder ganz gesund.

    Am besten gefällt mir das Suchbild in der Yucca 8) :D .

    Auf die Geschichte von Klopfer warte ich schon gespannt 8) :) :p
     
  15. #14 Bettina 2000, 20. März 2003
    Bettina 2000

    Bettina 2000 Guest

    Hallo Stephanie,

    du 2 ganz süße und liebe Geier und da sagt man immer jung und alt das geht nicht, wie man sieht doch.

    Hoffe auf weitere Bilder und bin schon ganz neugierig:0-


    Liebe Grüße

    Bettina, Paulinchen und Max:S
     
  16. steko

    steko Guest

    wir freuen uns, daß ihr euch freut!

    @ stephan: dann ist der schwule hahn ja genauso alt wie ich!

    @ all : ich bin ziemlich gesund

    @bell : oh, du erinnerst dich an louis! die arme morgan. aber ich habe schon gelesen, daß sie jetzt verpaart ist, also wird louis wohl keinen bleibenden eindrücke von nymphenhähnen hinterlassen haben.

    übrigens ist es die "kleine nachtmusik", die er in eigenwilligen kreationen pfeifft.;)

    klopfer:
    also, ich habe einfach im tierheim angerufen und es hieß, sie hätten mehrere nymphen da, ich solle einfach vorbeikommen.
    und da stand ich im vogelhaus und es klettert ein nymph am gitter herum, um zu den menschen zu kommen, der sah genau aus wie louis! war mir dann auch egal, ob henne oder hahn. ein wink des schicksals halt!
    allerdings haben sie im tierheim alles versucht, um mir weißzumachen, es wäre eine henne- und jetzt ratet warum der vogel klopfer heißt.

    er hat das klopfen geradzu zu einer verhaltensstörung ausgebaut!

    als louis klopfer das erste mal gesehen hat, hat er ihn mit einem spiegel verwechselt und angebalzt. er hat dann aber schnell gemerkt, daß das ein fake war.

    klopfer ist ein engelcheln, gaaaaanz lieb! nur und ausschließlich auf menschen geprägt und hält mich für seine partnerin. den ganzen tag stehe ich im mittelpunkt seiner aufmerksamkeit - und nach nymphenart schreit er nach mir, wenn er mich nicht sieht. also, wenn ich auf dem klo bin, in der küche (neue wohnung und diesmal wirklich NICHT IN DIE KÜCHE), wir wohnen in einem hochhaus und ich kann ihn im keller hören.

    nur wenn er im schreibtisch baut, kann es sein, daß er mich für eine halbe stunde vergißt. er ist wirklich lieb, aber es ist sehr anstrengend. wenn ich nicht mehr den ganzen tag zu hause bin, wann immer das sein mag - nach dem diplom? habe ich wohl ein problem.

    klopfer kann auch sehr bestimmt sein. er mag es zum beispiel nicht, die hände meines freundes an mir zu sehen, dann faucht er sie (hände) an und/oder beißt rein.
    mit louis geht er nach louismanier um. da war ich echt platt, nach meinen erfahrungen hatte ich das schlimmste befürchtet.
    sie hatten über zwei monate zeit, in zwei getrennten käfigen nebeneinander, mit gemeinsamen freiflug, bevor sie zusammen in eine große voliere gezogen sind. und in dieser zeit hat sich gezeigt, daß klopfer derjenige ist, der louis mehr anfaucht, wenn er ihm zu nahe kommt. - also hat sich da wohl so ein respektsverhältnis entwickelt, mit dem sie ganz gut klarkommen. klopfer sieht übrigens nicht nur aus wie louis, sondern auch wie louis papa, vielleicht hat das auch dazu beigetragen.

    nun ist es nicht so, daß sie gemeinsam auf einer stange schlafen, oder sich kraulen, so wie ich mir das eigentlich wünsche. aber sie antworten sich zum beispiel manchmal. das hat louis bei mäuselchen nie getan.

    im moment ist louis wieder ziemlich agressiv (nicht zu klopfer), obwohl er eigentlich, seit klopfer da ist, viel ruhiger geworden war. aber es ist trotzdem nicht so schlimm wie sonst - und ich habe immer noch die hoffnung, daß, wenn sich die ganze sache eingespielt hat (klopfer ist ja erst seit november da), die beiden irgendwann soweit sind, ( und wir eine größere wohnung haben) daß sie vielleicht noch mal die möglichkeit haben, zu zweit auf brautschau zu gehen oder mit einem befreundetem paar zusammenleben können.

    gute nacht
     
  17. Bell

    Bell Guest

    Klar erinnere ich mich an Louis. Wie könnte ich den Nymphen vergessen, der seine Lieder (hab´s ned so mit Mozart und man sagte mir das klinge wie die englische Nationalhymne :D) in alle Ritzen und Ecken pfiff, die er finden konnte und der die Türklinken mit seinem Leben verteidigte, weil er sich im Türschild spiegeln konnte. Ich habe selten ein so verhaltensgestörtes Vögelchen erlebt.

    Ich sage ja nicht oft, daß ein Vogel nicht mehr resozialisierbar ist, aber bei Louis wäre das durchaus denkbar und wenn doch wird es wohl sehr sehr lange dauern.

    Auf jeden Fall hat er hier einen sehr verstörten Eindruck gemacht und es war offensichtlich, daß ihm trotz menschlicher Zuwendung etwas fehlte. Das warst Du und sicher auch der Ziegensittich.
    Vielleicht waren das zuviel Veränderungen auf einmal für ihn ?

    Seine momentane Aggressivität könnte übrigens jahreszeitlich bedingt sein. Die Brutsaison hat begonnen. Ich denke auch, daß das sein Manko ist. Es fehlt etwas in seinem Leben, doch er weiß nicht was.

    Vielleicht findest Du ja irgendwann nochmal die ein oder andere Henne und vielleicht interessiert er sich doch mal irgendwann ?
    Zumindestens akzeptiert er schon die Anwesenheit eines anderen Nymphen. Das ist schon was.

    liebe Grüße

    Bell
     
  18. steko

    steko Guest

    schrecklich

    schrecklich, was ich ihm angetan habe.

    wenn nicht einmal du glaubst, daß eine resozialisierung bei ihm möglich ist, besteht wohl wirklich kaum hoffnung.

    trotzdem habe ich ganz klar den eindruck, daß er sich wohler fühlt, seit klopfer da ist. und wenn sie was gemeinsam machen, sehen sie auch ganz zufrieden aus.

    und charus, der ziegensittich hatte sich auch nur aus verzweiflung auf louis eingelassen, die zuwendung viel recht einseitig aus. mit einer ziegendame kann er richtig glücklich sein.

    nichts desto trotz, werde ich, wenn wir mit dem studieren fertig sind, noch ein Paar dazunehmen, oder weiter hoffnungslose fälle sammeln. denn je mehr nymphische verhaltensweisen sie auseinander rauskitzeln, desto zufriedener sehen sie aus.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Bell

    Bell Guest

    Ich habe da vielleicht was für Dich bzw. Klopfer und Louis :), muß aber noch abwarten, ob es was wird mit der Abgabe.

    Eine fehlgeprägte Henne ! Wär das was ????

    Auf keinen Fall würd ich die Hoffnung aufgeben, und wenn Du nun schon den Eindruck hast, daß sich sein Verhalten bessert, besteht wohl doch noch die Aussicht auf ein relativ nymphengerechtes Leben.

    Mach Dir keine Vorwürfe. Du wußtest es halt nicht besser und man hat Dir sogar das Falsche geraten, als Du Louis bekamst.

    Melde Dich, wenn Interesse besteht. Ich schau dann, was ich tun kann.

    viele Grüße

    Bell
     
  21. steko

    steko Guest

    fehlgeprägte henne

    von mir aus wäre das super

    aber ich bin selbst glücklich verpaart ;) und muß also erst absprechen, ob das in ordnung wäre.
    wir wohnen nämlich in einer zwei-zimmer-wohnung, 56 m2 und manchmal ist es schon ein bißchen schwierig, vor allem, weil die jungs ja überall dabei sein wollen.

    und das argument, je mehr, desto stiller, zieht bei uns ja nicht so unbedingt.

    richtig loslegen (vermehrungstechnisch in jeder hinsicht) wollten wir eigentlich erst in 2,3 oder sogar 4 jahren, wenn wir feste arbeit und genug wohnfläche haben.

    andererseits, ob nun zwei oder drei kleine kackser, ist ja euch egal.

    ich teste mal vorsichtig an.:D
     
Thema:

vorstellung von uns dreien die zweite