Vorteile Bodenfütterung?

Diskutiere Vorteile Bodenfütterung? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! :0- Bald bekommen meine Geier eine neue selbstgebaute Voliere. Dann würde ich gerne, daß Futter auf dem Boden anbieten. Reicht es,...

  1. Sassy

    Sassy Guest

    Hallo! :0-

    Bald bekommen meine Geier eine neue selbstgebaute Voliere. Dann würde ich gerne, daß Futter auf dem Boden anbieten.

    Reicht es, wenn ich ein Schale für 6 Geier nehme?

    Ich habe mal gelesen, daß die Wellis durch Bodenfütterung abnehmen bzw nicht mehr so viel oder aus Langeweile fressen, weil sie Angst haben. Stimmt das? :?

    Würd mich auch freuen, wenn Ihr mir Eure Erfahrungen mit der Bodenfütterung scheibt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stefan R., 30. Juni 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    die Bodenfütterung gleicht am ehesten dem natürlichen Verhalten, Nahrung aufzunehmen. Dadurch, dass sie jedesmal auf den Boden fliegen müssen zum Fressen, sind sie mehr beschäftigt, als wenn sie die Näpfe "vor der Nase haben". Dicke Wellis können dadurch abnehmen, das stimmt.

    Ich würde zwei Näpfe für die Wellis nehmen. Es hängt immer davon ab, wie gut sich der Schwarm versteht. Wenn sie häufiger zanken, sollten es sogar 3 Sein. Aber 2 ist normalerweise ausreichend.

    Wichtig ist natürlich noch, dass die Näpfe "außerhalb der Schusslinie" stehen, um nicht beschmutzt zu werden:)
     
  4. #3 Stefan R., 30. Juni 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Naja, das ist natürlich nur ein Aspekt. Ich würde es so ausdrücken: sie sind vorsichtiger am Boden. Mit der Zeit fliegen sie nicht mehr andauernd panikartig auf, wenn sich was rührt, das machen sie höchstens zu Beginn. Aber sie sind auf dem Boden sehr aufmerksam. Das führt natürlich dazu, dass sie immer kleine Mengen fressen und nicht maßlos, wie häufig in Käfigen. Also ein weiterer Vorteil:)
     
  5. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Schön wärs, ich habe gemerkt, dass meine trotzdem zunehmen. Ich denke, es kommt auch auf die Art des Futters an, und wieviel Futter angeboten wird.

    Mittlerweile fülle ich die Näpfe nicht mehr so vol, da meine den grössten teil auf dem Boden verteilen. Das liegt alles unter dem Buchengranulat8( . Ich habe ihnen gezeigt, wo da Futter liegt, und die Näpfe heute Abend weggenommen, damit sie fleissig suchen können.
     
  6. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Hi!

    Ich füttere auch am Boden, seit ich die Voli habe. Das sie mehr Angst haben kann ich nicht sagen. Die gewöhnen sich daran.
    Ich habe ein Dach über der Futterschale, damit sie nicht mehr Kügelchen reinsetzten, als Futter drin ist ;) Habe dazu so ein fertiges "Brett" aus den Zooladen genommen. Sind so Naturzweige zusammengemacht. Die haben zwar erst etwas misstrauisch geguckt, aber jetzt ist das kein Problem mehr :D
     
  7. #6 Sittichfreund, 30. Juni 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Bodenfütterung?

    Also ich füttere nur am Boden, und zwar zwei bis drei Blumenuntersetzer voll mit Körner und Quellfutter. Wenn sie zu sehr mit dem Futter herumsauen, dann werden die Schalen halt einmal nicht aufgefüllt, dann holen sie sich die Körner vom Boden - ich halte sie auf Sand. Nach ein paar Stunden ist der Boden sauber und sie bekommen wieder ihre normale Ration.

    In der Aufzuchtphase bekommen sie auch Aufzuchtfutter dieses aber auf einem erhöhten Brett, genau wie das Wasser, damit es nicht so verschmutzt. Jeder Vogel holt sich das was er mag. Hie und da gibt es ein paar Rispen von Kolbenhirse - an einem Ast aufgehängt, dafür müssen sie schon etwas tun. Und jeder reißt sich drum und jeder bekommt genug. Und wenn´s mal nicht reicht, dann ist der der zu kurz kam beim nächstenmal gewitzter und holt sich seinen Teil.

    Ein Streit am Futternapf ist aus meiner Sicht nicht schlimm, ja muß sogar sein, denn das fördert das Sozialverhalten und dient vielleicht sogar als Ventiel um keine größeren Streitereien aufkommen zu lassen. Wenn der eine oder andere Vogel zu arg verdrängt wird, dann frißt er halt dann, wenn die anderen satt sind, und es kommt, wenn genügend Futter im Napf ist, keiner zu kurz. Wenn Jungvögel da sind, dann passe ich schon auf, daß die Näpfe immer voll sind!
     
  8. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Ich füttere auch am Boden, allerdings ist mein Boden auf halber Höhe (ca. 80 cm), nicht ganz unten ;) Für 4 Nymphen und 9 Wellis habe ich zwei Terracotta-Blumenuntersetzer, einer quadratisch, einer länglich. Der längliche bietet mehreren Vögeln gut Platz, der quadratische ist da schon ein bißchen "umkämpfter" ;) "Sonderfutter" wie Keimfutter gibt es im Extra-Schälchen auf dem Dach der Voliere, Grit und Wasser gibt es in kleinen Edelstahlnäpfen, das Wasser möglichst hoch, damit da nicht so viele Kleckse reinfallen.

    Insgesamt gibt es schon kleine Kämpfchen ums Futter, besonders wenn ich die Schalen frsich aufgefüllt habe - es bleiben halt immer einige "ungeliebte" Körnchen übrig in der Mischung. Wenn ich zu lange warte, bis ich nachfülle, erzählen mir die Geier schon, daß sie jetzt bitte sofort neues Futter háben wollen ;) Aber zu kurz kommt eigentlich keiner. Manchmal sorge ich mich ein bißchen um meine scheue Nymphin, die wird von ihrem Partner ganz gern gemobbt und kommt nicht so oft zum geruhsamen Fressen, aber dann tapst sie eben ein bißchen herum und wühlt das Buchenholzgranulat durch. Insgesamt kommt sie aber nicht zu kurz, darum sind ja auch zwei Schalen da. Wenn ich noch mehr Platz hätte (bekomme ich vermutlich demnächst), würde ich wohl auch noch eine Schale mehr hinstellen, damit die Verdrängten besser ausweichen können.

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  9. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Hai,

    meine bekommen ihr Futter aus zwei kleinen Schalen am Boden.
    Ich habe Buchenholzgranulat eingestreut, außer im Bereich des Futterplatzes, da ist Sand. Über den Sand streue ich immer noch zusätzlich etwas Grit.
    Ein Brett dient als Dach für den Futterplatz, um die beiden Futterschalen und den Wassernapf sauber zu halten.
     
  10. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Halllllo

    auch ich habe das Futter in den kleinen und Großen Volieren etwas erhöht ( auf alten Eimern ) stehen. Als Schalen nahm ich große Blumentopfuntersetzer. Durch den Anflug werden die Hülsen immer schön herausgeblasen. (?) Ihr wisst schon wie ich das meine. Somit ist bei meinen Sittichen, auch Standardwellensittichen immer Bewegung angesagt. Wenn ein Hahn natürlich seine Henne überfüttert, dafür kann ich dann aber nichts.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  11. Bärchen

    Bärchen Guest

    Hallo,

    auch ich biete meinen Wellis ihr Futter in zwei Blumenuntersetzern (einem kleineren und einem größeren) auf dem Volierenboden an. Außerdem finden sie noch Futter in zwei Edelstahlnäpfen, die an der Volierenwand hängen und und das Wasser bekommen sie aus den Meerschweinchentränken, da ich gemerkt habe, dass sie hygienischer sind, da kein Kot reinfallen kann.


    Liebe Grüße
    Bea :)
     
  12. #11 Suppenhuhn, 1. Juli 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Das ist ja ein super Nebeneffekt. Schon allein deswegen lohnt es sich auch mal über Bodenfütterung nachzudenken...

    Na toll. Und wofür hab ich dann die beiden sauteuren Futterdrehtische eingebaut 0l

    Na ja, für die Urlaubsbetreuung ist es jedenfalls besser mit einer Außenfütterungsmöglichkeit ... wobei man ja für eine Woche auch einen Silo nehmen kann


    ... 0l 50€ in Sand gesetzt :k


    man lernt nie aus. Die einfachsten Methoden sind oft die Besten
     
  13. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Die Schalen

    sind bei mir so gut gemessen, das sie bei kompletter Füllung auch mal einen Tag ohne mich auskommen können.
    Das hat sich als praktisch erwiesen, da man ja bekanntlich jemanden braucht, wenn man in Urlaub ist. Auch hätte ich es wesentlich schwerer jemanden zu bekommen, da bei mir zur Zeit über 130 Wellis + Nymphen Zuhause sind, versorgt.
    Silos selbst an den Zuchtboxen habe ich abgeschafft, da kann immer mal was klemmen. Hatte ich leider schon.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  14. Wavy

    Wavy Guest

    Re: Halllllo

    Hallo Hans-Jürgen!

    Das ist wirklich Klasse, ist mir noch gar nicht so richtig aufgefallen. Ich dachte schon warum schreiben die in den ganzen Büchern immer das man Mittags nochmal die Spelzen rausnehmen sollte. Mmh jetzt weiß ich auch warum bei mir da nichts zum wegnehmen ist. *vordiestirnhauen* :0-

    Ich füttere auch auf dem Boden weil es halt auch in der Natur so ist. Angst ist relativ. Also ich finde nicht das die Angst dann da unten haben. Ich kann dann schon immer da hingehen und sagen bei dem ein oder anderen "Du bist zu Dick nichts essen" da schauen die mich mal blöde an und fressen weiter. :0- So nach dem Motto "Schau Dich doch mal selber an" :~
     
  15. #14 Nikkilein, 1. Juli 2003
    Nikkilein

    Nikkilein Guest

    Gewöhnen sich die Wellis schnell daran,wenn sie es bisher gewohnt sind,ihr Essen genau vor dem Schnabel zu haben? ;)
     
  16. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Hai Nikki,

    wie lange das dauern wird, ist wohl schwer zu sagen. Einige Wellis können recht stur sein oder vielleicht beleidigt reagieren, wenn sie ihr Futter nicht am gewohnten Ort vorfinden.
    Aber normalerweise sollte der Hunger recht schnell dafür sorgen, dass sie die neue Futterstelle akzeptieren. :)
     
  17. #16 Nikkilein, 1. Juli 2003
    Nikkilein

    Nikkilein Guest

    Ich versuch das einfach mal und beobachte sie :)
    Ich hab nämlich ein Dickerchen dabei und den tut das bestimmt gut,wenn er sich etwas mehr bewegen muss,wenn er was zu futtern möchte :p
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi Nikki!

    Du kannst ja auch in der ersten Zeit noch einen kleinen Napf mit wenig Futter füllen (mache ich sowieso immer, ich bestreue nur den Boden, weil sie ja ohnehin nicht graben und ich dann nur Futter wegschmeißen würde - müssen sie sich halt in den Napf hineinbeugen, macht auch keine Probleme ;) ) und den zusätzlich zu der Bodenfütterung anbieten. Und den dann vielleicht langsam imemr tiefer hängen. Ansonsten denke ich, bei mehreren findet schon irgendjemand das Futter (ist ja von oben nicht zu übersehen) und die anderen folgen dann meistens :)

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  20. #18 Nikkilein, 2. Juli 2003
    Nikkilein

    Nikkilein Guest

    Danke für die Tips,das werd ich einfach mal ausprobieren :)
     
Thema:

Vorteile Bodenfütterung?

Die Seite wird geladen...

Vorteile Bodenfütterung? - Ähnliche Themen

  1. Generelle "Vorteile" "Nachteile" Papageien

    Generelle "Vorteile" "Nachteile" Papageien: Hey alle zusammen :) Alsooo. Schon mal am Anfang, ich bin erst 15 und habe "noch" ( :D) keine komplette Kontrolle darüber ob ich und was ich...
  2. Bitte um Hilfe - Suche Lösung für Bodenfütterung

    Bitte um Hilfe - Suche Lösung für Bodenfütterung: Hallo, Da ich ein Freund der Ganzjahres Fütterung bin und diese auch Ernsthaft betreibe, habe ich ein kleines Problem auf meinen Futterplätzen....
  3. Vorteile eines RGZV

    Vorteile eines RGZV: Hallo, Was ist der Vorteil? oder gibs gar keinen?? LG Hühnerfreak
  4. Bodenfütterung-ja oder nein und noch ein paar Fragen ;)

    Bodenfütterung-ja oder nein und noch ein paar Fragen ;): Hallo Leute! Wir halten unsere Kanarienvögel und Wellensittiche in einem Vogelzimmer,wo wir sie bereis zusammen fliegen lassen.Jetzt dürfen die...
  5. Wie auf Bodenfütterung umstellen?

    Wie auf Bodenfütterung umstellen?: Hallo, da meine derzeitige Voli sich nicht als praxistauglich erwiesen hat, plane ich einen EB. Dort sollen die Wellis aber definitv auf dem...