Wachsen die Federn wieder Nach?

Diskutiere Wachsen die Federn wieder Nach? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Puhhh ich hoffe ich finde in diesen Forum eine Antwort für meine Frage! Leider ist mein kleiner Nymphiehahn heute vor einige Stunden...

  1. #1 Unregistered, 21. Oktober 2002
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hallo

    Puhhh ich hoffe ich finde in diesen Forum eine Antwort für meine Frage!

    Leider ist mein kleiner Nymphiehahn heute vor einige Stunden etwas zugestossen. Es ist zwar nichts ernstes, also nichts Lebensbedrohliches. Der kleine hat sich hinter dem couch und die wand verfangen und angefangen um hilfe zu rufen. Ich ging schnell hin und dachte mir oh weia. Ich habe da rein gegriffen um ihm rauszuholen. Es gelang mir auch.Jedoch als ich ihm raus hatte bekamm er angst von meiner hand und zuckte ganz schnell. Naja was ist dann passiert? Der kleine ist 5 schwanzfedern leichter geworden. Ich weiss auch nicht wie das passieren konnte.. kurz bevor ich ihm schon losslassen wollte, damit er sich erstmal zurückzieht um sich zu beruhigen passierte diese blöde sache!!!

    Ich gebe auch zu! So ganz schuldlos bin ich da nicht.. ich könnte ja auch den couch wegziehen aber das war halt so eine schnelle reaktion von mir.Ich wusste ja net genau was los sei!

    Jetzt die Frage: Wachsen die federn wieder? Der sieht nämlichjetzt aus wie ne schwanzlose Nymphie!
    Oder muss ich bzw. er bis zum nächsten mauser warten? Ich habe ihm gleich erstmal vitamine in sein wasser reingemischt.

    Schreibt mir bitte zurück. Aber macht mich bitte nicht fertig, denn es tut mir schon genung leid. Ab jetzt mache ich die lücke zwischen den couch und die wand ganz zu. Versprochen!

    Danke euch
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Silverstar

    Silverstar Guest

    Hi Unbekannt!!!

    Also soviel ich hier im Forum schon gelernt habe, handelt es sich dabei um eine sogennante schockmauser!
    Der Vogel wirft die Federn um evtl. Feinde zu verwirren und schnell zu verschwinden, also ein normales Verhalten und nicht Deine schuld.

    Die Feder wachsen auch wieder nach, spätestens glaube ich nach der nächsten Mauser. Warten wir mal ab, was die Nymphen-profis noch dazu schreiben.

    liebe Grüße
    Melanie
     
  4. Hannah

    Hannah Guest

    Hallo,

    die Federn wachsen, wie Melanie schon gesagt hat, wieder nach. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube nach einer Schreckmauser sogar innerhalb der nächsten Wochen und nicht erst mit der nächsten Mauser, aber keine Garantie hierfür!
    Wie kann er denn noch fliegen?

    Ich denke übrigens, es gibt schlimmeres als eine Schreckmauser. Die Federn wachsen dem Hahn ja wieder nach. Ich habe meine Zebrahenne beim Einfangen auch mal so unglücklich erwischt, dass ich plötzlich nur noch ihren Schwanz in der Hand hatte... Und die Nymphen-Henne Vivaldi musste ich auch schon mal rückwärts am Schwanz aus einem Winterstiefel herausziehen :D (Ja, ich weiß, das ist eigentlich nicht lustig, aber wenn man sich so daran erinnert... :D)
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Unbekannt :0-

    Laß dich registrieren dann können wir dich anreden und Du kannst antworten oder Fragen stellen bei Unklarheiten :).

    Du brauchst keine Angst zu haben die Federn wachsen schnell wieder nach. Bei jeder Mauser verliert er einige Federn die sich schnell wieder regenerieren.
    Das einzige Problem das sein könnte ist, das er beim Fliegen Probleme mit dem steuern bekommt. Und damit sein Ziel nicht mehr so genau trifft oder in eine andere Richtung fliegt als er will.
     
  6. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Na, soweit kommts noch!;) Deine Frage bzw. Dein Problem ist doch ganz herkömmlicher Natur, das kann immer passieren.
    Gut dass Du schnell gehandelt hast und die Lücke hinterher schließt.
    Das mit der Schockmauser ist eine ganz natürliche Reaktion. Wenn ein Beutegreifer den Vogel packt, hat er noch eine gewisse Chance durch das Abwerfen der Federn zu entkommen. Nager und Eidechsen haben am Schwanz auch sogenannte Sollbruchstellen, die die Flucht ermöglichen durch Abwerfen. Die Schwanze dieser Tiere zappeln sogar noch, um den Feind zu verwirren8o! Für Fluchttiere ist das ein lebensnotwendiger Mechanismus!
    Natürlich ist es ungeschickt, den Vogel am Schwanz zu packen, aber in so einer Paniksituation ist es besser ihm zu helfen, als das er möglicherweise eine Panikattacke bekommt. Und mit dem jetzigen Wissen über die Notwendigkeit dieser Schockmauser bist Du für das nächste Mal gerüstet!:)Aber Nymphen sind bei sowas recht robust, mir ist auch schon mal einer hinter die Couch gefallen, er ist laut zeternd wieder aus der Ecke hervorgelaufen. Und Pearl geht sogar absichtlich in solche dunklen Ecken:s, wenn Du ein Nymphenweibchen hast, ist Dir bald klar, warum, wenn Du Eier an allenmöglichen Stellen findest!;)
     
  7. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Meinen Senf geb

    ich nun auch noch dazu .

    So doof wie es manchmal kommt kann man überhaupt nicht denken .

    Wie hier alle schon sagten brauchst Du DSir absolut keinen Sorgen machen . Allerdings solltest Du nochmals Deine Wohnung nach den möglichen und unmöglichen Nymphenfallen absuchen .
    Dann ist schon viel getan nach so einem Maleur:0-
     
  8. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Unbekannt,

    Meine Henne Kiko hatte vor 5 Wochen einen Unfall, bei dem sie alle Schwungfedern des linkenFlügels verloren hat.
    Sie konnte gar nicht mehr fliegen, ist abgestürzt wie ein Stein. Nach 3,5 Wochen gelangen ihr wieder einige Flattereien über kurze Strecken und seit 4 Tagen fliegt sie wieder wie vorher (und genießt das sichtlich)
    In der "fluglosen" Zeit haben wir sie nur unter Aufsicht aus dem Käfig gelassen und ihr Gelegenheit zum klettern gegeben damit sie nicht völlig einrostet ;)
    Also keine Sorge , das wird wieder !!
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Unregistered,

    nun auch noch mein Senf :D:

    das passiert wohl jedem mal ;). Mir auch :~, als ich meine allererste Henne aus bestimmten Gründen in einen Vogelpark in einen Schwarm geben musste. Ebenfalls Schreckmauser, alle Schwanzfedern waren weg *seufz. Nach ca. 6 Wochen waren sie komplett nachgewachsen. Trotz der fehlenden Steuerung durch den Schwanz ist sie gleich mit dem Schwarm mitgeflogen, etwas ungeschickt zwar, aber das hatte sie recht schnell raus und nach zwei Stunden (bin solange dort geblieben, um zu gucken wie sie zurechtkommt) flog sie schon wieder recht gut !
    Bis zum 1. Advent fliegt deiner wieder wie ein Starfighter :D !

    Anders ist es, wenn ein Vogel die Schwungfedern an einem Flügel verliert, so wie es Kathrin beschrieben hat – das können sie gleichgewichtsmäßig nicht ausgleichen !
     
  11. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Starfighter?

    Na hoffentlich nicht . Das waren doch die Jäger die alle naselang abstürzten.
    So fliegen nur junge Nymphen *gg*
     
Thema: Wachsen die Federn wieder Nach?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich federn wachsen nicht nach

    ,
  2. wachsen federn beim nymphensittich nach

    ,
  3. vogel neue federn

    ,
  4. tauben nachwachsen der Flügelfedern,
  5. federn wachsen ncit nach,
  6. ara flügel nachwachsen,
  7. wachsen federn bei tauben nach,
  8. wächst der schwant von nymphensittich nach,
  9. die federn wachsen nicht nach,
  10. wachsen bei nymphensittich federn nach,
  11. flugfedrr bei nymhies wie wachsen sie,
  12. nymphensittich flugfedern nachwachsen,
  13. nymphensittich flugfedern wachsen,
  14. wachsen flügelfedern bei nymphen,
  15. http:www.vogelforen.denymphensittiche24012-wachsen-federn.html,
  16. wächst Kamm von nymphen nach,
  17. wachsen meinem nymfensittig seine flugfedern nach,
  18. nymphensittich schmeisst federn ab,
  19. nymphensittich wenn ihm federn ausgehen und nicht mehr nachwachsen,
  20. nymphensittich schwanzfeder raus,
  21. nymphensittich schwungfedern verloren wachsen die nach,
  22. wachsen nymphensittich schwanzfedern nach
Die Seite wird geladen...

Wachsen die Federn wieder Nach? - Ähnliche Themen

  1. Henne nackig um Kloake und etwas am Hals

    Henne nackig um Kloake und etwas am Hals: Hallo zusammen. Nach langer Zeit hat einer meiner Kanarienvögel (beides Hennen) mal wieder ein Problem:traurig: Erst ist mir aufgefallen,das,wenn...
  2. Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus

    Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus: Hallo, seit ein paar Tagen sehen die Federn meines Laufentenerpels komisch aus. Ist er krank oder kommt es vllt von der Mauser? Schonmal danke...
  3. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...
  4. Federn bestimmen bitte um Hilfe

    Federn bestimmen bitte um Hilfe: Wir haben 2 Federn zu denen wir noch keinen passenden Vogel ausmachen könnten. Die rechte Feder hat mein Sohn aus der Kita mitgebracht, die linke...
  5. "Farbwechsel" bei Gelbseitensittich?

    "Farbwechsel" bei Gelbseitensittich?: Huhu liebes Forum! der Titel ist vielleicht etwas übertrieben, aber alles andere wäre zu lang gewesen :D Also es ist folgendes: Mein...