Wachshaut - Nasenloch wächst zu!

Diskutiere Wachshaut - Nasenloch wächst zu! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, mein Welli-Mädchen neigt dazu, dass die Wachshaut immer dicker wird. Bisher war es so, dass die dicke Hornschicht irgendwann...

  1. Jeanne

    Jeanne Guest

    Hallo zusammen,

    mein Welli-Mädchen neigt dazu, dass die Wachshaut immer dicker wird. Bisher war es so, dass die dicke Hornschicht irgendwann abgefallen ist, oder sie hat sie abgerieben. Inzwischen ist es wieder ziemlich dick - und das eine Nasenloch wird immer kleiner!

    Was kann ich da tun? Soll ich gleich zum TA - das würde ich ihr bei dieser Hitze lieber ersparen. Ich habe gelesen, dass man die Wachshaut mit Öl oder Salben behandeln kann. Dann soll sie sich von selbst lösen. Könnt Ihr mir da etwas empfehlen? Und wie lange dauert die Behandlung? Kann man vorbeugend etwas gegen den starken Wuchs machen?

    Wodurch wird dieses übermäßige Wachstum verursacht? Ist es richtig, dass das auch mit einem Tumor zusammenhängen kann?

    Fragen über Fragen... Freue mich auf Eure Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Chaosbande, 2. Juni 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Jeanne,
    vermutlich leidet deine Henne an Hyperkeratose, einer Wucherung der Wachshaut, die ist hormonell bedingt, ich habe auch eine Henne, die darunter "leidet", ich versuche die Wachshaut einfach mit einem Tropfen oel aufzuweichen und versuche dann vorsichtig mit dem Fingernagel es abzulösen, notfalls fahre ich zum TA und lasse es ablösen.

    Spätestens wenn die Henne Schwierigkeiten beim Atmen bekommt, dann solltest du zum TA fahren, denn alleine bekommt sie die dicken Wachshaut nicht ab.
     
  4. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jeanne,

    soetwas kann u.a. durch Vitamin-A-Mangel entstehen, Du solltest also auf jeden Fall darauf achten, dass sie davon ausreichend bekommt. :)

    Das mit dem TA seh ich auch so wie Manu.

    LG
    Meike
     
  5. Jeanne

    Jeanne Guest

    Hallo Manu, hallo Meike,

    vielen Dank für Eure Antworten. Vitaminmangel ist eigentlich eher unwahrscheinlich. Meine Vögel bekommen täglich Obst und Grünzeug und gelegentlich Vitamin-Tropfen. Zum Beispiel, wenn sie gerade mausern.

    Aber der betroffenene Wellensittich leidet an übermäßigem Urin-Anteil, und das schon seit über 2 Jahren. Vielleicht kann es auch damit zusammenhängen? Manchmal ist sie etwas niedergeschlagen, vor allem auch während der Mauser. Ansonsten ist sie aber recht gut zu Wege.

    Welches Öl kann ich denn nehmen? Geht auch Olivenöl, oder muss es etwas spezielles sein? Dann würde ich die Wachshaut mal damit betupfen, vielleicht kann sie sie dann selbst lösen. Sie reibt sich auch öfters an der Stange.
     
  6. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Jeanne

    Ich würde es mir von einem TA zeigen lassen ,und damit dann auch die jetzige Schicht entfernen lassen . Denn wichtig ist, darauf zu achten , das kein Öl in die Nasenlöscher kommt .
    Da die Wellidame nicht so gesund ist wie Du schreibst,kann der TA (vogelkundig) ,sich das Vögelchen mal ansehen .
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 wellifan, 3. Juni 2003
    wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Jeanne,
    ich persönlich würde auch lieber zum Tierarzt gehen und es entfernen lassen. Ich hatte auch eine Henne mit Hyperkeratose, die immerhin 16 Jahre alt geworden ist und fast die Hälfte ihres Lebens diese Wachshautwucherung hatte. Manchmal ist die Schicht einfach so abgegangen, aber so im Schnitt alle drei Monate waren die Nasenlöcher zu, dann bin ich mit ihr zum Tierarzt und 5 Minuten später war alles vorbei - mit den Abständen, d.h. viermal im Jahr konnten wir beide gut leben, der Stress war für sie auch nicht so groß. Mit Ölen wäre ich auch vorsichtig, da kann viel schiefgehen...

    Liebe Grüße,
    Petra
     
  9. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jeanne,

    ich würde auch zu einem vogelkundigen (!!) TA gehen, schon um den Welli und den Kot untersuchen zu lassen. Dann kannst Du das mit der Wachshaut ja auch gleich besprechen. :)

    LG
    Meike
     
Thema: Wachshaut - Nasenloch wächst zu!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich nasenloch wächst zu

    ,
  2. nasenlocher weckst nach

    ,
  3. nasenlochveränderung

    ,
  4. wenn wachshaut bei wellensittichen dick wird,
  5. wachshautwucherung Wellensittich ,
  6. wellensittich nasenlöcher wachsen zu,
  7. Wachs Haut auf der Nase beim Wellensittich entfernen,
  8. nasenloch wächst zu beim hund,
  9. wellensittich wachshaut wächst,
  10. kanarenvogel horn aus nasenloch entfernen
Die Seite wird geladen...

Wachshaut - Nasenloch wächst zu! - Ähnliche Themen

  1. Wachshaut veränderung

    Wachshaut veränderung: Ja wie im Titel schon gesagt hat sich die wachshaut meinem welli geändert...Balu hat ein "loch" in der wachshaut also kein loch aber so eine rote...
  2. Veränderung der Wachshaut

    Veränderung der Wachshaut: Hallo, Anfang dieses Jahren holte ich mir ein Wellensittich Weibchen aus dem Tierheim. Sie war ein Fundtier und hat an beiden Flügeln federlose...
  3. Blut am Nasenloch

    Blut am Nasenloch: Mein Clochard hat Blut am Nasenloch, das ich gerade mit einem Wattestäbchen vorsichtig entfernt habe. Er hat auch LSM und sitzt nun separat....
  4. Futterkörnchen im Nasenloch

    Futterkörnchen im Nasenloch: Hallo, ich habe gerade in kleines Problem bei unserer Blaustirnamazone.Er hat sich beim "rühren" im Futter ein kleines Kernchen ins Nasenloch...
  5. Legewachtel: (krankhafte(?)) Veränderung der Wachshaut

    Legewachtel: (krankhafte(?)) Veränderung der Wachshaut: Hallo, ich bin ein relativ-frischgebackener Legewachtelhalter (seit ca. 4 Wochen) und ganz neu hier im Forum angemeldet ... und ich habe schon...