Wachtelbaby-Fotos

Diskutiere Wachtelbaby-Fotos im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Da unsere kleine Wachtelhenne ein gutes Dutzend Eier legte, aber sich keineswegs zum Brüten niedersetzte, mogelte ich einer Kanarienhenne (mit...

  1. norbse

    norbse Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Da unsere kleine Wachtelhenne ein gutes Dutzend Eier legte, aber sich keineswegs zum Brüten niedersetzte, mogelte ich einer Kanarienhenne (mit taubem Gelege) einige der Eier unter.

    Es dauerte einige Zeit, und plötzlich fand ich die Hälfte einer Wachteleierschale in der Zuchtbox. "Schade!", dachte ich, und wollte diese entfernen. Plötzlich bemerkte ich, dass sich ganz vorn in der Ecke der Zuchtbox etwas bewegte. Als ich das kleine wuselige Ding genauer betrachtete, stellte ich fest, das war keine Kanarie - es war ein Wachtelbaby!

    Sofort rief ich Nette herunter und berichtete ihr von dem seltsamen Fund.
    Ruckzuck, wurde ein Tiefstrahler (infrarot) besorgt, ein Pappkarton mit Haushaltstüchern ausgelegt und Wachtelbaby einquartiert.

    Glücklicherweise hatte ich mich vorher schon mit einem Kübel Quiko Bob Weichfutter für Wachteln und Fasane versorgt und habe die Krümel in den Pappkarton gestreut. Als die kleine Wachtel sich vom Stress des Schlüpfens erholt hatte, fing sie mutig an, drauflos zu picken. Ich hoffe, dass wir sie durchbekommen...

    Wenn jemand noch Tipps und Ratschläge hat, kann er sie hier gern loswerden.

    Danke im Voraus!
    Norbse
     

    Anhänge:

  2. #2 Hermelin, 18.05.2005
    Hermelin

    Hermelin Guest

    Wachtelbaby

    Hallöchen,

    mein Glückwunsch!

    Der kleine sieht prächtig aus. Achte darauf dass die Wärme die vom Strahler abgeht 1-2 Grad weniger ist, als die Bruttemperatur.

    Sie darf auf keinen Fall irgendwelchen Durchzügen ausgesetzt werden.
    Sorge dafür, das dass Kücken genügend seitlichen Schutz vor dem Wind bekommt.

    Achte zwischendurch, ob Ihr hintern vom eigenen Kode nicht zugeklebt ist, das passiert meistens, wenn es in flüssiger Form kodiert. Es trocknet nach einiger Zeit und der After ist somit zugetrocknet und es kann nicht mehr kodieren.
    Es ist ein sehr Qualvoller Tod. Eine zu späte Bemerkung, hilft da auch nicht mehr.

    Ich Drücke euch ganz doll die Daumen.

    Gruss-Hermelin
     
  3. norbse

    norbse Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tips! Ich werde sie beachten.

    Aktuelle Fotos kommen demnächst...

    Tweety, so heißt das Wachtelchen jetzt, geht es übrigens gut. :zustimm:

    Leider hat Tweety scheinbar Probleme mit dem Greifen bzw. richtigen Auftreten seines rechten Füßchens. Aber da wir ihn ohnehin behalten werden und die Einschränkung nicht wesentlich scheint, gehen wir von einer normalen Entwicklung aus. Tweety tappelt zumindest mutig durch seinen großen Pappkarton.

    Viele liebe Grüße!
    Norbse und Tweety
     
  4. #4 Hermelin, 19.05.2005
    Hermelin

    Hermelin Guest

    Tweety

    Hallo nochmal,

    finde ich klasse, das Tweety sich gut entwickelt.
    Ich habe bei meinen Wachteln feststellen können, dass wenn Sie einen rutschigen Untergrund haben, sie Spreizbeine kriegen. Daher habe ich ein Handtuch in die Aufzuchtsbox hineingelegt und Siehe da, es klappte.

    Nach einer Woche kommen Sie wo anders hinein, denn dann sind Sie schon kräftig genug und bekommen keine Spreizbeine mehr.

    Gruss-Hermelin
     
  5. #5 arneburg, 19.05.2005
    arneburg

    arneburg Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.09.2004
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Arneburg
    Hallochen ,
    wir sind auf die gleiche Art und Weise zu einer kleinen Nervensäge gelangt . Allerdings hat unser Kleiner , die Unart in Augen zu picken . Gleichermaßen bei Mensch und Tier .
    Gruß , Silvio .
     
  6. norbse

    norbse Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    traurige Nachricht

    :traurig:

    Obwohl Tweety sich scheinbar in den ersten zwei Tagen gut entwickelte, mussten wir leider, als wir heute nach Hause kamen, traurigen Herzens seinen Tod zur Kenntnis nehmen. Futter, Wasser und Wärme waren gewiss ausreichend vorhanden waren und es gab keinerlei Anzeichen für eine Ursache.

    Ich bin ernsthaft am Überlegen, ob ich die anderen verlassenen Wachteleier unter den Kanarienhennen hervornehmen sollte, um mögliche weitere Verluste dieser Art im Vorfeld zu vermeiden.

    Gewisslich verliert jeder Züchter hin und wieder mal ein Tier, aber an manche hängt man sein Herz halt in besonderer Form. Wenn man alles menschenmögliche getan hat und der Anfang auf eine gute Aufzucht schließen ließ, sind Verluste dieser Art doppelt traurig.

    Ich bin mir noch nicht einmal so sicher, ob eine Aufzucht dieser Art eventuell auch erfolgreich verlaufen würde.
    Wenn es jemandem von euch gelungen sein sollte, ein Wachtelbaby in der Form aufzuziehen, könntet ihr es uns bitte kurz mitteilen.

    Norbse
     
  7. #7 elfandHERzippo, 20.05.2005
    elfandHERzippo

    elfandHERzippo Guest

    Hallo Norbse!

    Tut mir echt leid um das kleine? Willst dus nicht mal untersuchen lassen?

    Vielleicht war das Futter nicht klein genug?
    Mir wurde geraten das ganze in einer Kaffeemühle zu zerkleinern (auch Eifutter) und das für Eurowachteln, deren Küken sicher größer sind.

    Ansonsten muss es doch bei Zwergwachteln auch funktionieren, wenn es bei Japanwachteln fast immer so gemacht wird.

    mein beileid :trost:


    julie
     
  8. #8 Bubbelup, 20.05.2005
    Bubbelup

    Bubbelup Ahnungsloser Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2003
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Wirklich traurig.
    Also wir haben auch schon auf diese Art Küken erfolgreich aufgezogen. Das wichtigste ist meiner Meinung nach die Temperatur. Zu warm ist nicht gut und zu kalt ist ganz schlecht. Wir versuchen am Anfang (1.-3. Tag) die Temperatur konstant auf 36 Grad zu halten und senken dann alle 1-2 Tage die Temp um 1 Grad. Als Futter verwenden wir Wachtelfutter gemischt mit Exotenfutter (beides im Mörser nochmal zerkleinert) sowie Eifutter (leicht angefeuchtet). Aufpassen muss man auch auf die Wassertiefe in der Wasserschüssel. Die viecher schaffen es in 5 mm tiefen Wasser auszukühelen und zu ertrinken. Wir verwenden einen kleinen Deckel einer Tupperdose und legen diesen verkehrtherum in die Kiste, so dass nur in dem Rand das Wasser ist.
    Auf diese Art haben wir jedenfalls zwei Chin. Zwergwachtelküken komplett (wurden von Tauben ausgebrütet) und meherer schlecht gehuderte Tierchen groß bekommen.

    Ach nochwas. Um bei Einzelkinder das ständige Rufen (Piepsen) zu reduzieren hilft ein kleines Stofftier (haben wir unserem Sohn geklaut) im Kasten.
     
  9. #9 arneburg, 20.05.2005
    arneburg

    arneburg Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.09.2004
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Arneburg
    Nicht gleich die Flinte ins Korn werfen . Wie gesagt , auch unsere Nervensäge ist von Kanarien erbrütet worden . Aus der Not heraus hat er die erste Zeit in einem leeren Aquarium verbracht , die Beleuchtung war auch gleichzeitig die Heizung . Gefüttert haben wir Mohn , Haferflocken , Bachflohkrebse und Kanarienaufzuchtfutter . Inzwischen ist er alt genug und total handzahm . Dazu auch sehr nützlich , er sammelt alle Krümel ein .
    Gruß , Silvio .
     
  10. #10 Hermelin, 20.05.2005
    Hermelin

    Hermelin Guest

    Jeder Anfang ist schwer

    Hallo,

    es tut mir sehr leid, das euer Tweety gestorben ist.

    Jeder Anfang ist schwer, ich habe selbst am Anfang meiner Aufzucht sehr viele kleine verloren. Entweder macht man Fehler bei der Temperatur oder bei der Fütterung. Das sind die Hauptursachen sofern die kleinen nicht Krank zur Welt gekommen sind.

    Informiere dich genau bevor du wieder verlusste erleiden muss.

    Den Fehler haben wir gemacht und du musst nicht diese Erfahrung auch noch machen.

    Gruss-Hermelin
     
  11. #11 Sandra Lö., 21.05.2005
    Sandra Lö.

    Sandra Lö. Guest

    Hallo

    mit tuts auch leid um eiren Tweety :trost:

    Es kann auch an dem Futter liegen, letztes mal , als wir Wachtlis gebrütet hatten (im Brüter) sind dann von 15 Wachteln 10 ganz plötzlich gestorben. Also haten wir nur noch 5 :traurig: und wir denken es lag am Futter, das war Kückenfutter hat der Händler gesagt aber bestimmt haben die da was darin nich vertragen, sonst weiß ich auch nich woran das liegen konnte, vorher hatten wir anderes und da sind höchstens mal 2gestorben:-(
     
  12. #12 Sandra Lö., 21.05.2005
    Sandra Lö.

    Sandra Lö. Guest

    Hallo nochmal

    Ich hab auch gehört, das jemand Wachteleier unter einem richtigen Huhn gelegt hat, glaubt ihr das da was wird? Wenn da so ein Winzling schlüpft ertrückt doch das große Huhn den gleich. :~
     
  13. #13 julian87, 21.05.2005
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Also bei der Brut von Zwergwachteln mit Zwerghuhnglucken muss man sehr aufpassen, da es schnell vorkommt, dass die Küken erdrückt werden.
    Man sollte die Küken dann sicherheitssalber getrennt von der Glucke aufziehen.
     
  14. norbse

    norbse Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Tipsy, Tapsy und Tupsy

    Nach dem herben Verlust unseres Tweety wurden uns relativ kurz hintereinander 3 (!) weitere Wachtelbabys ausgebrütet. Wir haben für ausreichend Wärme (36 Grad) und sehr kleingemahlenes Futter gesorgt. Ferner erfolgen täglich mehrmals Kontrollen der Aftergegend. Auch die Wasserschälchen wurden ganz flach ausgewählt (3 mm).

    Insofern haben das erstgeschlüpfte Wachtelbaby Tipsy (geschlüpft am Sonntag, d. 22.05.2005) und die anderen beiden Tapsy und Tupsy (beide geschlüpft am Samstag, d. 28.05.2005) sicherlich mit eurer Hilfe das "Gröbste" fast überstanden. Dennoch werden wir uns bemühen, sie auch weiterhin so intensiv wie möglich zu betreuen, um aus ihnen große Zwergwachteln werden zu lassen. :D

    Aktuelle Fotos folgen demnächst, da uns die Bande reichlich mit Arbeit versorgt...
     
  15. #15 Hermelin, 29.05.2005
    Hermelin

    Hermelin Guest

    Mein Glückwunsch !

    Hallöchen,

    na das ist ja eine große Überraschung. Gleich 3 weitere Zwergwachteln.
    Da bleibt einem nichts anderes als zu GRATULIEREN.

    Gebt einfach euer bestes für die kleinen.
    Erfolg führt zu Stolz und Spass!

    Liebe Grüße an euch alle (Wachteln eingeschlossen :beifall: )

    Hermelin
     
  16. norbse

    norbse Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Fotos von Tipsy, Tapsy und Tupsy

    Vielen Dank für eure Glückwünsche und eure Tips und Anregungen.

    Hier, wie versprochen, die ersten Fotos...
    Das erste Foto ist entstanden, kurz bevor das dritte Wachtelbaby geschlüpft ist.

    Auf dem zweiten Foto sieht man, wie zutraulich die Kleinen sind. Das Foto ist nicht gestellt, sie sind von selbst auf die Hand geklettert, wo sie sich sichtlich wohl fühlen.

    In der Kiste halten wir momentan konstant 35 Grad, was wir mit Hilfe des Baby-Badethermometers kontrollieren, welches die drei sehr gern als Sitzplatz nutzen, wie auf dem dritten Foto (da war Tipsy noch ein "Einzelkind") zu sehen ist.

    Über die weitere Entwicklung unserer "Bande" halten wir euch auf dem Laufenden.

    Norbse
     

    Anhänge:

  17. #17 Hermelin, 31.05.2005
    Hermelin

    Hermelin Guest

    Niedlich die kleinen

    Hallo Ihr lieben,

    die kleinen sehen recht munter und zutraulich aus.

    Aber sagt mal bitte, ist es Futter was so zerstreut da auf dem Boden liegt oder Holz-Mehl bzw. Holzspan.

    Gruss-Hermelin
     
  18. nette

    nette Guest

    unsere Wachtelbabys

    Hallo, ihr Lieben!

    Ich bin die Frau an Norbses Seite. Das was da so in der Kiste verteilt ist, ist mit der Kaffeemühle kleingemahlenes Wachtelfutter. Die drei haben sich in den letzten Tagen übrigens prächtig entwickelt.

    Sie haben jetzt noch drei kleine Geschwisterchen, die vorgestern und gestern geschlüpft sind. Diese haben wir in ebenso einer Kiste untergebracht. Alle 6 können wir aber nicht in einer gemeinsamen Kiste lassen, weil die drei "Großen" Tipsy, Tapsy und Tupsy schon sehr aktiv sind und die Kleinen glatt über den Haufen rennen würden. Die Kleinen sind noch etwas unbeholfen, so dass wir ihnen noch die nötige Ruhe gönnen möchten.

    Die Wärmelampe hat jetzt den Platz gewechselt, da die drei aus der "Sportgruppe", wie Norbse sie genannt hat, sie nicht mehr benötigen und gut ohne sie auskommen. Die drei aus der "Krabbelgruppe" sind für die Wärme sehr dankbar. Sie heißen übrigens Fussel (geschlüpft am 03.06.05), Flauschi und Blondi (beide geschlüpft am 04.06.05).

    Neue Fotos werden wir demnächst reinstellen ...

    Liebe Grüße!
    Nette
     
  19. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2005
    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    3
    Hi Nette ,
    toller Erfolg mit den Küken.
    Nur mit der Wärmequelle bei der Sportgruppe wäre ich vorsichtig.
    Nicht zu früh entfernen ,denn die Küken können noch schnell auskühlen.
    Gruss Hoki
     
  20. norbse

    norbse Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben unsere Bande im Büro bei tagsüber ca. 24 Grad, nachts mindestens 18 Grad, und bei der Agilität der kleinen Racker hat noch nicht mal der fetteste Mehlwurm eine Überlebenschance. :D

    Sie büchsen sogar schon aus einem ca. 40 cm hohen Pappkarton aus, was angesichts eines ca. 40 kg Rottweilers im Haus uns als Vogelzieheltern manchmal glatt den Angstschweiß auf die Stirn treibt, aber unser Rotti weiß:
    "Piepmatz ist lieb - und nix zum Mampfen ...!" :freude:

    Auch die drei Kleinen (unsere Krabbelgruppe), die schon mutig durch ihren Karton marschieren, entwickeln sich prächtig ... :zustimm:

    Liebe Grüße!
    Norbse
     

    Anhänge:

Thema: Wachtelbaby-Fotos
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wachtelbabys

    ,
  2. küken ohne glucke aufziehen

    ,
  3. wachteleierschale zermahlen wie?

    ,
  4. wachteln bei 33 grad gebrütet,
  5. wachtelbabyis bilder,
  6. warum picken sich wachteln,
  7. wachtelbaby
Die Seite wird geladen...

Wachtelbaby-Fotos - Ähnliche Themen

  1. 4 Vögel - 2 Fotos, 2 Gesänge

    4 Vögel - 2 Fotos, 2 Gesänge: Hallo zusammen, mal wieder ich. Bei den Fotos bin ich mir eigentlich relativ sicher,aber eben nicht 100%, darum hier für euch mit der Bitte....
  2. Vogelbestimmung für Experten - sehr schlechte Fotos

    Vogelbestimmung für Experten - sehr schlechte Fotos: Hallo zusammen, heute während der Stunde der Gartenvögel habe ich zwei Vögel beobachtet, welche ich nicht selbst bestimmen konnte. Meine...
  3. Zuchtjahr 2020 Fotos

    Zuchtjahr 2020 Fotos: Würde hier gerne Fotos von Euren Kanarien sehen die 2020 geschlüpft sind. Ich fange an mit zwei Gelege Rheinländer - eine mit 4 Küken und andere...
  4. Und noch einen Vogel habe ich auf den Fotos entdeckt.

    Und noch einen Vogel habe ich auf den Fotos entdeckt.: Ist das ein Grünschenkel ?[ATTACH] Und was ist das wohl für eine Ente? [ATTACH] Danke auch hier für eure Hilfe. Liebe Grüße Brigitte
  5. Nette Fotos von Kanarien

    Nette Fotos von Kanarien: Ich brauche weder einen Rat noch Hilfe, in diesem Thema möchte ich einfach nur nette Fotos von Kanarien zeigen. Friedhelm
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden