Wachtelhahn sehr agressiv gegenüber Henne

Diskutiere Wachtelhahn sehr agressiv gegenüber Henne im Chinesische Zwergwachteln Forum im Bereich Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline; Hallo, ich hatte schon einmal das gleiche Problem,aber mittlerweile ist es echt arg geworden. Seit ein paar Wochen dreht mein Hahn völlig...

  1. NaPa

    NaPa Guest

    Hallo,

    ich hatte schon einmal das gleiche Problem,aber mittlerweile ist es echt arg geworden.

    Seit ein paar Wochen dreht mein Hahn völlig durch.
    Erst hat er angefangen, meine Diamanttäubchen zu rupfen, teilweise auch blutig.
    Danach die Wachtelhenne. Bei ihr so schlimm, das sie fast nackt war und überall geblutet hat.
    Ich habe sie dann in einen großen Käfig umgesetzt,damit sie ihre Ruhe haben.
    Doch er machte weiter,bis ich die beiden dann getrennt habe,so das sich die Henne erholen konnte (sie hatten aber Sichtkontakt).
    Als die Henne sich erholt hatte,habe ich sie wieder zusammen gesetzt. Erst ging es ein paar Tage gut, doch als ich morgens nach den tieren guckte,war die Henne wieder fast komplett gerupft und fühlte sich auch ziemlich heiß an.

    Nun habe ich sie wieder getrennt,wieder so das sie sich sehen können (habe den Käfig abgetrennt).
    Als ich das Rupfen bemerkte, habe ich die Tiere nur noch ausschließlich mit Wellensittichfutter gefüttert und Salat und Mehlwürmer weg gelassen.

    Der Hahn verhält sich unglaublich agressiv gegenüber seiner Henne und auch den Täubchen.
    Ich habe die 2 nun schon 2 Jahre und er hat auch gerupft,jedoch nie so extrem.

    Gut,es wird jetzt wieder wärmer und die Tage länger,aber er ist einfach nicht zu stoppen.

    Ich habe schon überlegt, eines der Tiere auszutauschen bzw das Weibchen abzugeben und noch ein männchen zu holen.

    Habt ihr sonst noch Tipps?

    Viele Grüße
     
  2. #2 Sirius123, 27.03.2011
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    Hallo Jeanette,

    ich vermute, das der Hahn zu viele Hormone im Blut hat, das heißt, er ist voll im Trieb. Es ist wichtig das er nur mager gefüttert wird, also alles Protein aus der Nahrung gestrichen wird. Alles was den Trieb fördert muss gestrichen werden, solange sollte er natürlich von den anderen getrennt werden. Die Henne lässt Du bei den Täubchen, der Hahn wird allein untergebracht. Wenn Du den Täubchen Eifutter bzw. Waldvogelmischung gibst, frißt er natürlich auch davon. Täubchen schleudern ja immer Futter aus den Näpfen und das fressen dann die Wachteln. Fütter einfach Wellensittichfutter und Grassamen, kein Mohn, kein anderes ölhaltiges Futter, keine Mehlwürmer, kein Grünzeug!

    Einen anderen Hahn würde er übrigens auch bekämpfen und das kann auch tötlich ausgehen.
     
  3. NaPa

    NaPa Guest

    Hallo Susanne,

    danke für deine Antwort.
    Der Hahn ist jetzt seit einer Weile alleine und die Wachtelhenne erholt sich sehr gut.
    Wie lange sollten die beiden getrennt bleiben? (Ehrlich gesagt macht mich das gekrähe des Hahn´s jetzt schon wahnsinnig:D).

    LG
     
  4. #4 Sirius123, 05.04.2011
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    Naja, so 14 Tage solltest Du sie schon getrennt lassen, dann wieder langsam aneinander gewöhnen. Am besten du lässt der Henne Zeit für ein neues Federkleid!
    Erwarte nicht, dass sich die beiden auf Anhieb wiedererkennen. Erste Verfolgungen sind normal und nicht tragisch. Behalte beide erst einmal im Auge.
    Wenn der Hahn wieder anfängt, harmonieren sie nicht richtig und Du solltest zumindest den Hahn austauschen.
     
  5. NaPa

    NaPa Guest

    Hallo,

    so ich hab die Zwerge jetzt ne halbe Ewigkeit getrennt,doch sobald ich sie wieder zusammen setze,fängt der Hahn wieder an.
    Ich habe mich an einen Wachtelhof gewandt und dieser sagte mir,das ich mir 2-3 Hennen dazu holen soll,dann kann sich der Hahn nicht nur auf eine Henne konzentrieren.
    Hm,ich dachte aber,das man die Zwerge nur Paarweiße hält?
    Wenn der Hahn so aggressiv ist - ist er es dann auch bei anderen Hennen?
     
  6. #6 Dolcedo, 14.07.2011
    Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.05.2011
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    RLP
    Meiner persönlichen Erfahrung nach "ja", da er ja auch Deine Diamamanttäubchen angegriffen hat...

    Aaaber, vielleicht verhält er sich bei einer neuen (dominanten) Henne, mehr "gentlemenlike"?! :D

    Ein Versuch wäre es bestimmt wert.

    Viel Glück!
     
  7. NaPa

    NaPa Guest

    Hm,dann bliebe ja eigentlich nur noch der Kochtopf,oder?^^
    Nein,mal im Ernst,wenn man den gar nicht mehr vergesellschaften kann,was macht man denn dann mit so einem Tier?
    Alleine halten wär ja Tierquälerei.
     
  8. #8 Dolcedo, 14.07.2011
    Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.05.2011
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    RLP
    Für den kleinen Hunger, zwischendurch?! :D

    Nein, auch wieder ernsthaft, es soll ja sogar Hormonbehandlungen für Vögel geben, allerdings, sagte mir meine VK TÄ, daß die Nebenwirkungen hoch sind, Leber-und Nierschäden können entstehen.

    Ich kann Dir leider auch keinen besseren Rat geben, als den Versuch mit einer Neuverpaarung.

    Vielleicht weiß Susanne noch besseren Rat?!
     
  9. #9 Green Joker, 14.07.2011
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Mit mehreren Hennen das wird auf Dauer nicht gut gehen. Ich würde es lassen. Zudem hast du dann, falls er sich umverpaaren sollte, immer noch die anderen Hennen "übrig".
    Ich habe eine Bekannte, welche einen Hahn hat, der Probleme mit der Kopfhaut hat (TA hat ihn untersucht, es ist eine alte Verletzung), diese ist sehr dünn und geht schnell auf, daher darf er auch nicht mit anderen Wachteln zusammen sitzen. Sie hält ihn mit einem Trenngitter abgetrennt mit einem Partner zusammen. So ist er nicht alleine, kann aber nicht verletzt werden.
     
  10. #10 Sirius123, 15.07.2011
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    Hallo Jeanette,

    das mit den 2-3 Wachtelhennen find ich auch nicht so toll!
    Die Aggression bezieht sich ja auf alles und jeden, da leiden dann auch die Hennen.
    Manchmal hilft es, wenn man die Voliere umgestaltet und eine neue Partnerin dazu setzt.
    Wachteln können nun mal nicht reden und offensichtlich gibt es an "seiner" Wohnsituation etwas was ihn stört.
    Ich habe mir schon vor einigen Jahren Gazeterrarien (Gazevivarium ab 100 x 55 x 55 cm) gekauft, dort haben die Wachteln ihre Ruhe, können auch mal auffliegen ohne Schaden zu nehmen und alles lässt sich prima einrichten. Man kann die Tiere beobachten und sie fühlen sich nicht permanent beobachtet.

    Sicher ist der Hahn erst einmal in "Jagdlaune", wenn Du ihn wieder mit der Henne zusammen tust, aber denke daran, das er sie nicht erkennt sondern eine fremden Wachtel gegenüber steht. Er muss also einige Zeit beobachtet werden, erst dann lässt sich sagen ob er wirklich noch aggressiv ist.
    Versuche es mal, das sich die Wachteln nur durch das Gitter begegnen, manchmal hilft das dem Kennenlernen auf die Sprünge.

    Bei manchen Hähnen ist allerdings alles vergebens, mit diesen Hähnen kann und darf man auch nicht züchten, leider kommt man in einigen Fällen nicht um die Schlachtung herum.
    Eine Zwergwachtel in Dauereinzelhaft zu halten ist für das Tier eine Qual und da ist das Töten sicher das geringere Leid.
     
  11. #11 basti1986, 23.07.2011
    basti1986

    basti1986 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Wachtelhahn attackiert eine von fünf Hennen?? Warum??

    Mahlzeit miteinander,

    Mein Wachtelhahn attakiert eine meiner 5 Hennen. Er jagt sie in unregelmäßigen Abstand. Er packt sie an den Halsfedern und zieht sie auch raus.
    Macht er aber erst seitdem ich den Wachteln Wachtelfütter anbiete.
    Vorher hab ich denen nur Weizen angeboten weil ich die Wachteln kurzfristig geschenkt bekommen habe und nix anderes da hatte. Da hat er das nicht gemacht.
    Könnt es am Futter liegen??

    Hoffe mir kann einer Helfen was ich Unternehmen kann.
     
  12. #12 basti1986, 23.07.2011
    basti1986

    basti1986 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Mahlzeit miteinander,

    Mein Wachtelhahn attakiert eine meiner 5 Hennen. Er jagt sie in unregelmäßigen Abstand. Er packt sie an den Halsfedern und zieht sie auch raus.
    Macht er aber erst seitdem ich den Wachteln Wachtelfütter anbiete.
    Vorher hab ich denen nur Weizen angeboten weil ich die Wachteln kurzfristig geschenkt bekommen habe und nix anderes da hatte. Da hat er das nicht gemacht.
    Könnt es am Futter liegen??

    Hoffe mir kann einer Helfen was ich Unternehmen kann.
     
  13. #13 FloraFauna, 23.07.2011
    FloraFauna

    FloraFauna Foren-Guru

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nähe v. Bremen
    Zwergwachteln werden monogam gehalten, das mal als erstes.

    Klar liegt es am Futter, der Hahn ist oberoberobertriebig. Das ideale Futter für Zwergwachteln ist eine Exotenmischung, die man zur Hälfte mit Wellensittichfutter mischen kann.

    Wachtelfutter enthält zu viele Proteine, das macht die Tiere triebig. Nun brauchst das Wachtelfutter aber nicht wegwerfen- ein Mal die Woche kannst du ihnen ein wenig davon geben.

    Und bitte, nimm die überzähligen Hennen da raus. Für die Tiere bedeutet es permanenten Stress.
     
  14. #14 FloraFauna, 23.07.2011
    FloraFauna

    FloraFauna Foren-Guru

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nähe v. Bremen
    Noch was:

    die Henne, die er besonders treibt, ist sicher "seine Auserwählte". Meiner Erfahrung nach läuft es am besten, wenn die Henne sich den Hahn aussuchen kann, in der ZW-Beziehung hat eigentlich immer die Henne die Hosen an.
    Gib ihm eine Henne, die er noch nicht so beachtet hat, dann wird die in nächster Zeit auch nicht so getrieben, die anderen Hennen setzt du separat, oder gibst sie ab.

    Wenn du Pech hast, entwickelt der Hahn einen Tick und wird künftig jede Henne, die du ihm anbietst, rupfen. Soweit muss es aber nicht kommen, wenn du deine Tiere möglichst artgerecht und naturnah hälst.
     
  15. #15 basti1986, 23.07.2011
    basti1986

    basti1986 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Naja sind keine zwergwachteln, sind normale legewachteln. Mir wurde gesagt das das beste verhältnis 1:5, also ein hahn, 5 hennen am besten is.
    Hab mir überlegt den hahn seperat zu sperren. würde das gehn??

    MfG
     
  16. #16 FloraFauna, 23.07.2011
    FloraFauna

    FloraFauna Foren-Guru

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nähe v. Bremen


    Na, dann sieht das ja auch wieder ganz anders aus.

    Du bist hier im Forum chinesische Zwergwachteln, da bin ich eben auch von diesen ausgegangen:zwinker:
     
Thema: Wachtelhahn sehr agressiv gegenüber Henne
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wachtel hahn attackiert henne

    ,
  2. wachtel hahn jagt henne

    ,
  3. wachtelhahn rupft

    ,
  4. wachtelhahn aggressiv,
  5. Wachtel Hahn aufdringlich,
  6. zwergwachteln Hahn aggressiv Ursachen,
  7. wachtelhahn kastrieren,
  8. Wachteln Hahn ruft henne,
  9. wachtelmännchen bedrängt Weibchen ,
  10. wachteln Hahn rupft henne,
  11. wenn der wachtelhahn die Hennen attackiert,
  12. kann man wachteln kastrieren,
  13. wachtelhahn unruhe,
  14. wachtelhahn packt henne am flügel,
  15. wachtelhahn reißt henne federn aus,
  16. wachtelmann agressiv,
  17. wachteln kastrieren,
  18. wachtelhahn geht auf seine hennen los,
  19. was tun wenn Wachtelhahn Unruhe bei Hennen macht,
  20. Wachtelhahn greift Weibchen an,
  21. zwergwachtelhahn geht auf henne los,
  22. wachtelhahn jagt hennen,
  23. wachtelhahn agressiv,
  24. zwergwachtelhahn rupft henne,
  25. Wachtelhahn akzeptiert eine Henne nicht
Die Seite wird geladen...

Wachtelhahn sehr agressiv gegenüber Henne - Ähnliche Themen

  1. Streit unter Wachtelhähnen

    Streit unter Wachtelhähnen: Hallo zusammen! Und zwar habe ich mir zum ersten Mal Wachtelküken geholt ohne auf das Geschlecht zu achten. (Habe mich vorher zu wenig belesen.)...
  2. Zoff mit Wachtelhähnen! Was tun?

    Zoff mit Wachtelhähnen! Was tun?: Hallo, Meine 6 Wachtelküken (6Wochen alt) haben zurzeit öfters Zoff. Bis jetzt sind mind. 2 von 6 Hähnen und die Hähne gehen immer auf die Anderen...
  3. Wachtelhahn pickt aufeinmal nach Menschen

    Wachtelhahn pickt aufeinmal nach Menschen: Hallo, wir, mein Mann und ich, haben zwei sehr süße Wachteln, die wir selbst im Brutkasten ausgebrütet haben. Schlüpftag war für beide Anfang...
  4. Wachtelhahn pickt Wachtelweibchen

    Wachtelhahn pickt Wachtelweibchen: Hallo, ich habe mir vor 2 Wochen Wachteln zugelegt. 5 Hennen und einen Wachtelhahn, den wir allerdings von einem anderen Züchter dazugeholt haben....
  5. Baumwachtelhahn brütet

    Baumwachtelhahn brütet: Hallo ich hätte mal ne Frage bei mir brütet der Baumwachtelhahn ist das normal? Bitte Antworten! Danke im Vor hinaus!