Wachtelhenne humpelt!!! Was tun???

Diskutiere Wachtelhenne humpelt!!! Was tun??? im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hilfe, meine Chinesische Zwergwachtelhenne Hanne humpelt!!! Ich hab sie schon mal angeschaut, konnte aber auch nichts auffälliges entdecken...

  1. #1 federfee, 08.09.2007
    federfee

    federfee Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Hilfe, meine Chinesische Zwergwachtelhenne Hanne humpelt!!!
    Ich hab sie schon mal angeschaut, konnte aber auch nichts auffälliges entdecken (kein Blut o.ä.) wollte sie aber auch nicht unnötig stressen. Seit gestern humpelt sie ganz stark auf einem Bein. Ich wollte erstmal abwarten, ob es sich wieder gibt, aber leider nicht... Hat das jemand schonmal gehabt bei einer Wachtel(Henne)? Es ist nichts spezielles gewesen, wo das hätte passieren können - hab sie nicht rausgenommen oder irgendwas umgebaut in der Voli...
    Kann es sein, dass das beim Deckakt passiert ist??? Der Hahn ist nicht übermäßig aktiv, aber schon nicht abgeneigt :zwinker:

    Kann ein TA bei sowas wirklich weiterhelfen??? Ich mein, von aussen sieht man ja nix...und die Untersuchung ist ja Stress pur für die Kleine, die ist eh sehr scheu!

    Soll ich sie erstmal separat in nen kleinen Käfig setzen, wo sie wenig bewegung hat? In der Voli hat sie 3,2m Länge zum rennen - das machts sicher nicht besser...
    Auf Verdacht homöopathisches Medikament geben? Traumeel oder nur Arnika?

    Bin grad ziemlich ratlos und weiß nicht, was ich am besten machen soll und wäre euch wahnsinnig dankbar für Tips und Ratschläge!!!

    LG, Christine
     
  2. #2 Sirius123, 08.09.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo,

    so pauschal kann man erstmal garnix sagen.

    Wie ist denn der Boden deiner Voliere?
    Wie hoch ist die Voliere?
    Was fütterst Du?
    Wann wurde das letzte Ei gelegt?
     
  3. #3 federfee, 08.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2007
    federfee

    federfee Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Huch, Technik und ihre Tücken...
     
  4. #4 federfee, 08.09.2007
    federfee

    federfee Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Sirius,

    vorab erstmal: ich hab die Henne jetzt separat in einem kleinen Krankenkäfig. Sie bekommt Traumeel als Tropfen im Trinkwasser.

    Das Humpeln ist eindeutig etwas am Bein direkt, bzw scheint nicht am Fuß sondern eher weiter oben seine Ursache zu haben. Ich vermute eine Zerrung...

    Die Voli ist 3,2m lang, 0,6 tief und 2,7m hoch. Oben wohnen Kanaris und ein paar Schmucks und unten das ZW-Paar. Die Wachteln sind zwar (noch) nicht sehr zutraulich, aber keinesfalls panisch - sie fliegen nicht hoch!!!
    Es ist ein sehr harmonisches Paar, die Henne habe ich erst seit einem Vierteljahr weil die vorherige Henne den Hahn komplett gerupft hat :-/ Aber jetzt herrscht wirklich Harmonie. Die Henne ist allerdings von diesem Jahr, der Hahn vom letzten Jahr.

    Der Bodenbelag ist Vogelsand, sie haben zwei Häuschen aus Brennholzstücken, dazu liegen immer Äste samt Blättern als Versteckmöglichkeit drin. Die Äste werden regelmäßig ausgetauscht, sind auch Beschäftigungsmöglichkeit. Außerdem hab ich meist n Heuhaufen drin - je nachdem ob ich unbehandeltes bekomme. Als sie anfing zu humpeln war aber kein Heu drin!

    Wann sie das letzte Ei gelegt hat kann ich nicht genau sagen :-( Aber seit gestern keins, also nachdem ich das humpeln bemerkt habe nicht. Kann das humpeln daran liegen??? Sie legt nämlich schon sehr fleißig im Moment... Aber sie läuft ganz fit rum und frisst/sucht Futter und ist nicht apathisch.

    Ich fütter eine Mischung aus Kanarienfutter und Grossittichfutter (Hirsemischung & Sonnenblumenkerne). Dazu gibt es immer was Frisches (Gurke, Apfel, Basilikum, Möhre, Salat...was grad da ist). Ab und zu gibt es auch mal Möhre mit Eifutter für alle am Boden, die Wachteln bekommen außerdem noch ab und an Mehlwürmer und Mohn.
    Über das Körnerfutter gibt es für alle Vögel Korvimin - das misch ich vorher schon drunter. Sepia steht auch allen zur Verfügung. Ich wüßte ehrlich gesagt nicht, was ich anders machen sollte beim Futter :~

    Liebe Grüße,

    Christine
     
  5. #5 Sirius123, 08.09.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo federfee,

    ich frage deswegen immer so genau nach, um eventuelle Fütterungsfehler auszuschießen zu können. Es ist durchaus möglich das die Henne in der Nacht hochgeflogen und am Gitter hängen geblieben ist. In diesem Fall könnte es tatsächlich eine Zerrung sein. Sicher ist eine Trennung zur Behandlung immer gut, aber zur Genesung würde ich sie doch mit dem Hahn zusammen lassen. Wenn alles so harmonisch ist und er sie nicht jagt is das sicher die beste Lösung. Eine unterstützende Behandlung mit Traumeel ist sicher nicht verkehrt. Übrigens sind Wachteln nur bei akuter Legenot stiller, sie laufen nicht viel, sitzen mehr herum. Apathie wie sie bei anderen Vögeln erkennbar ist, tritt bei Zwergwachteln nur kurz vorm Tod ein.
     
  6. #6 Hühnermanu, 08.09.2007
    Hühnermanu

    Hühnermanu Stammmitglied

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christine,
    ich hatte das Problem auch schon einmal. Meine Kleine muss hochgeschreckt sein und beim landen irgenwo drauf geknallt sein, sie hatte ein paar Tage später ein dickes Hämatom.
    Ich bekam im Krankheitsforum einige Tipps, die auch gut geholfen haben.
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=111330
    Trotzdem wäre es gut, wenn du sie einem Tierarzt zeigen würdest, es könnte ja was gebrochen sein. Einige Zeit nachdem das Bein bei meiner ausgeheilt war (naja ganz war das Humpeln nie wieder weg), find sie wieder an zu humpeln, diesmal mit dem anderen Bein. Es hatte sich dann ein Tumor am Eileiter herausgestellt, der auf den Ischiasnerv gedrückt hat. Also evtl. besser noch abklären.
    Schönen Abend noch
    Manu
     
  7. #7 federfee, 08.09.2007
    federfee

    federfee Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die schnellen Antworten, ihr Lieben!!!

    @Sirius: ich denke, ich werde den Hahn einfach mit in den kleinen Käfig setzen, er ist völlig aufgelöst und ruft die ganze Zeit nach ihr - wie ich ihn kenne geht das die ganze Zeit so! Als die federfressende Henne weg war hat er so viel geschrien, dass er heiser war :-( Nur musste sein Rücken erst ausheilen - der Arme!

    Oder meint ihr, das schadet? Sie schlafen ja jetzt eh erstmal...

    Ich habe sie nochmal ganz vorsichtig untersucht - sie hat wohl wirklich ein Ei im Bauch (wie sagt man denn da?) Die Kloake ist ein bissl geöffnet gewesen - das ist ja so ein Spalt. Allerdings scheint (noch) keine feste Schale um das Ei zu sein, es fühlte sich "formbar" an. Ich wollte allerdings auch nicht zu doll drücken, um nichts kaputt zu machen. Ich hab vorsichtshalber etwas warmes Öl an die Kloake getröpfelt, falls es sich um ein Windei und Legenot handelt. (Kommt es auch zu Windeiern, wenn die Henne ständig Sepia zur Verfügung hat? Oder werden die Eier einfach da im Bauch [von oben betrachtet rechte Seite, auf den bauch geguckt also links] ausgebildet und zum Schluß mit Schale umhüllt?)

    Zum hochfliegen: die Voli ist bis auf eine Höhe von 1,2 m nicht mit Gitter sondern mit PET-Folie ausgestattet, da müsste sie schon extrem hoch geflogen sein - und das hat sie noch nie gemacht, der Hahn schon eher... An der Folie/den damit bespannten Türen kann sie eigentlich nicht hängen bleiben.

    Ach man, die arme Hanne! Leider haben wir hier keinen vogelkundigen TA und am WE ist es besonders schwer, einen zu finden. Und dazu noch teuer :-( Wir hatten leider in letzter Zeit schon so viel Kosten beim TA wegen unserer Hündin...immer das blöde Geld!:traurig:
     
  8. #8 federfee, 08.09.2007
    federfee

    federfee Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    PS: So, Hannes und Hanne sind vereint im Krankenkäfig und kuscheln :zustimm:
    Die hätten sonst vermutlich beide keine Ruhe gefunden....
     
  9. #9 Sirius123, 08.09.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo,

    es ist erstmal richtig den Hahn mit zur Henne zu setzen. Zusätzlich kann man mit Wärmestrahler helfen. Windeier können auch bei Stress und/oder Krankheit entstehen, das hat eigentlich weniger mit der Kalkaufnahme zu tun.
     
  10. #10 nin-nin, 09.09.2007
    nin-nin

    nin-nin Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Was ist eine "PET-Folie"? Wie schaut die aus?

    Für mich sind die Tierarztkosten auch immer ein Horrorgedanke. Wie gut es ist, daß es hier zumindest ein paar Anregungen gibt, daß man sich u.U. vorerst selbst behelfen kann. Legenot scheint aber ziemlich oft vorzukommen. Das müßte ein auch normaler Tierarzt sicher schnell erkennen können.

    Mich würde interessieren, weshalb oder wodurch eine Legenot überhaupt entsteht. In freier Wildbahn geht eine Henne damit einfach ein?
     
  11. #11 Sirius123, 09.09.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo nin-nin,

    Legenot ist in der Natur sehr selten, da sich die Tiere im natürlichen Rhythmus zwischen Frühling und Sommer (Brutzeit) und Herbst und Winter (Fettaufbau/Brutpausen) befinden. In der Vogelzucht haben wir häufig das Problem des Nahrungsüberschusses (vor allem Eiweißreiche Nahrung), was zu Dauertriebigkeit und somit zu Legenot führen kann. Die Futterpaletten die wir den Wachteln oder den Vögeln im allgemeinen anbieten sind im Verhältnis das ganze Jahr über üppig. Den Tieren steht das ganze Jahr sowohl Grünfutter als auch proteinreiches Futter zur Verfügung.
    In der Natur finden die Vögel ein Überangebot an verschiedener Nahrung, aber nur im Frühling und im Sommer, in den Monaten in denen sie auch ihre Jungen aufziehen.

    Da Hühnervögel von den Menschen meist so gezüchtet werden, dass sie fast das ganze Jahr über ziemlich große Eier produzieren, kommt es hin und wieder zu Legenot, wenn die äußeren Umstände wie Helligkeit, Wärme oder Futterangebot nicht mehr stimmen. Eine Legenot kann auch durch Krankheit und Stress entstehen und ist immer ein sicheres Zeichen, das was nicht stimmt, seien es Haltung oder Fütterungsbedingungen.

    Legenot führt unbehandelt immer zum Tod.
     
  12. #12 federfee, 09.09.2007
    federfee

    federfee Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Ich fürchte, meine Hanne hat doch Legenot!!!
    Es sitzt ein ziemlich großes Ei ganz vorne an der Kloake und kommt seit gestern nicht raus. Erst war es weich, aber es scheint fester geworden zu sein. Ist das einfach normal oder ein Zeichen für Legenot? Ich hab nirgends genaue Beschreibungen von Legenot oder Bilder/Zeichnungen gefunden... :-/

    Ich behandel sie jedenfalls mit Öl an der Kloake, außerdem bekommt sie seit eben Pulsatilla und die Schüsslersalze Nr. 2 und Nr. 7. Hab das im Forum gelesen, dass das hilft und war grad bei unserem Tier-Heilpraktiker.
    Außerdem hab ich ihr vorher ein wenig Kaffee mit Traubenzucker eingeflösst für den Kreislauf - auch ein Tip aus dem Netz. Ich hoffe, es hilft!!! Denn das Ei rauszumassieren trau ich mich ehrlich gesagt nicht! Ein bißchen hab ich es versucht, aber das ist mir zu heikel.


    PS: PET-Folie ist stärkere Plastikfolie. Damit haben wir die Voli und die Türen bespannt. Erst weiter oben ist Draht, denn unsere Katze würde sonst ständig am Gitter hängen und die Geier stressen. Außerdem fällt so weniger Streu raus...
     
  13. #13 Sirius123, 09.09.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo Christine,

    wenn es tatsächlich Legenot ist und danach hört es sich tatsächlich an, muss Du morgen gleich zum TA. Das Ei muss raus, die Henne schafft das nicht allein. Erleichter ihr durch Wärme (Rotlichtlampe) ein bisschen die Schmerzen. Manchmal helfen auch feucht/ warme Tücher!
     
  14. #14 federfee, 09.09.2007
    federfee

    federfee Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Jippie, das Ei ist gelegt!!!! :freude:
    Danke für eure Hife und Unterstützung! Hab mir echt richtig dolle Sorgen gemacht... Hab ihr eben nochmal ihre Medikamente verabreichen wollen (ich weiß, es ist mitten in der Nacht *schäm*) und da hab ich es entdeckt - das Ei im Häuschen! Jetzt bleibt mir die Entscheidung erspart, zu welchem der vielen nicht-vogelkundigen TA's ich gehen soll :zwinker:

    Ich werde berichten, ob das Humpeln jetzt weg ist und am feststeckenden Ei lag oder ob es doch ne andere Ursache hat.

    Liebe Grüße und eine gute Nacht,

    Christine - die total erleichtert ist -
     
  15. #15 nin-nin, 10.09.2007
    nin-nin

    nin-nin Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Na toll Christine :) Wie aufregend!
    Das freut mich zu lesen. Bin auch gespannt, ob das Humpeln jetzt vorbei ist.
     
  16. #16 Hühnermanu, 10.09.2007
    Hühnermanu

    Hühnermanu Stammmitglied

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Super,
    zumindest die eine Sorge ist jetzt weg. Hoffentlich gibt sich jetzt auch das Humpeln.
    Schönen Tag noch
    Manu
     
  17. #17 federfee, 11.09.2007
    federfee

    federfee Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    So, mal ein kurzer Zwischenbericht: die Kleine humpelt leider immer noch etwas, aber es ist besser geworden. Sie bekommt nach wie vor Traumeel, aber ich vermute, es lag am Ei. Vielleicht hat es einen Nerv gequetscht, denn das Humpeln ist seit der Eiablage deutlich besser geworden...
    Ich beobachte weiterhin und werde berichten!

    Liebe Grüße!
     
Thema: Wachtelhenne humpelt!!! Was tun???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wachtel humpelt

    ,
  2. wachtel hinkt

    ,
  3. wachteln humpeln

    ,
  4. wachtel dickes bein,
  5. wachtel humppelt,
  6. zwergwachtel humpelt,
  7. wachtel lahmt,
  8. wachtel hunpelt,
  9. Wachzel humpelt,
  10. wachtel beinverletzung,
  11. wachtel hinkt was tun,
  12. wactel hum pelt,
  13. was tun mit wachtel und gebrochenem bein,
  14. wachtel bein gebrochen,
  15. brütende wachtel humpelt ,
  16. Beinverletzung bei Wachtwln,
  17. wachteln hinken,
  18. Ein zwergwachtelküken humpelt,
  19. was tun wenn eine wachtel nur auf einem bein geht,
  20. zwergwachtel zieht ein bein nach,
  21. Was macht Man wenn eine wachtel ihr bein gebrochen hat,
  22. was tun wenn gans humpelt,
  23. zwergwachtel hinkt,
  24. wachteln legenot humpelt
Die Seite wird geladen...

Wachtelhenne humpelt!!! Was tun??? - Ähnliche Themen

  1. Ganter humpelt, Arthrose

    Ganter humpelt, Arthrose: Hallöchen... Brauche mal einen Rat... Mein Ganter, ein Pommerganter, hat Arthrose.... Er hat am Anfang doll gehumpelt und ich dachte erst es gab...
  2. Taubenmutter aus versehen verscheucht, was tun?

    Taubenmutter aus versehen verscheucht, was tun?: Hilfe ihr Lieben, Wir haben auf unserem balkon seit ca. 7 Tagen 2 geschlüpfte Jungtiere. Da es heute bei uns ziemlich geregnet hat und kalt ist,...
  3. Pennantsittich Hahn verstorben...was tun mit "verwitweter" Henne?

    Pennantsittich Hahn verstorben...was tun mit "verwitweter" Henne?: Hallo in die Runde, ich habe 15 Jahre lang ein Pennantsittich-Pärchen gehalten, nun ist am vergangenen Dienstag leider der Hahn verstorben. Ich...
  4. Dominante Henne. Was tun?

    Dominante Henne. Was tun?: Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und mir brennen ein paar Fragen ganz besonders auf der Seele. Seit Dezember 2018 besitzen wir zwei...
  5. Vogel auf meinem Balkon abgestürzt, was tun?

    Vogel auf meinem Balkon abgestürzt, was tun?: Hallo zusammen, bin neu hier im Forum. Als ich heute von der Arbeit nach Hause kam, habe ich einen dicken Schmutzabdruck an meiner...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden