Wachteln impfen?

Diskutiere Wachteln impfen? im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo demnächst ist bei uns die Lokalschau und wie alles Geflügel müssen auch die Wachteln geimpft sein. Wer hat hierbei schon Erfahrungen...

  1. #1 Sabine2006, 22.10.2006
    Sabine2006

    Sabine2006 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neckar-Odenwald-Kreis
    Hallo

    demnächst ist bei uns die Lokalschau und wie alles Geflügel müssen auch die Wachteln geimpft sein. Wer hat hierbei schon Erfahrungen sammeln können? In den Literaturen steht hiervon so gut wie gar nichts.

    Mir ist nämlich folgendes 8o passiert:

    Da nur geimpftes Geflügel ausgestellt werden darf und die Impfung mindestens vier Wochen zurückliegen muss, dachte ich mir, denn der Impfstoff reichte für 1000 Tiere, ich könnte ja auch meine ganz jungen Wachteln damit impfen, die waren zu dem Zeitpunkt 11 Tage alt. Kurz darauf starben mir innerhalb von 2 Tagen fünf dieser Küken. War jetzt der Impfstoff dafür verantwortlich? Mein Tierarzt meint, dass es durchaus möglich sein kann, dass statt Antikörper eine Antireaktion entsteht, die leider zum Tod führt... Die Wachteln, die für die Ausstellung gedacht sind, sind putzmunter und haben den Impfstoff gut vertragen. :? Habe ich die Kleinen vielleicht auch zu früh geimpft?

    Ich würde mich freuen, wenn ihr eure :idee: Erfahrungen hier postet. Danke!
     
  2. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.04.2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Impfschaden!
    Es ist durchaus möglich, das du A nicht gem der Anweisung geimpft hast (Tiere erst dursten lassen, damit der Impfstoff der frisch "angerührt" ist möglichst binnen zwei Stunden aufgenommen wird. Es kann durchaus passieren, das nur ein Teil der Tiere überhaupt den Impfstoff aufgenommen haben und die anderen ungimpften sind dann aufgrund der Ausscheidungen der geimpften eingegangen.

    Impfen für Ausstellung!
    Nur ND ist vorgeschrieben? ND Impfung ist eine gesetzliche MUß Impfung und sollte alle drei Monate geimpft werden und nicht nur 4 Wochen vor einer Ausstellung. Meist sind aber noch andere Impfungen vorgeschrieben bei Ausstellungen als nur ND. Das es am alter von 11 Tagen liegen soll, kann man mit ziemlicher Sicherheit ausschliessen.
     
  3. #3 Wachtelkücken, 23.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.2006
    Wachtelkücken

    Wachtelkücken genervter Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich beziehe mich mal auf Zwergwachteln.

    Wachtelimpfungen sind ein Risiko.
    Dein TA hätte gar nicht Impfen dürfen, da es keine Impfstoffe gibt und er sich daher strafbar macht. Nur mit der Ausnahmegenehmigung des Amtsveterinär dürfte er impfen, jedoch weigern sich diese eine Impfanweisung auszustellen, da die Impfstoffe nicht rechtsmäßig zugelassen sind.

    Ich persönlich habe mich über 3 Monate mit den deutschen Amtsverterinären und dem Bundesamt für Landwirtschaft... rumgestritten mit dem Ergebnis das KEINE IMPFUNG für Wachteln zugelassen ist.

    Frag einfach mal ob dein ATA eine Ausnahmegenehmigung zur Impfung erteilt. Diese wird er mit hoher Sicherheit verweigern.
     
  4. #4 julian87, 24.10.2006
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW

    Was für ein.....:nene:

    Tut mir Leid aber du hast da irgendwas in den falschen Hals bekommen.
    Es geht hier um die Pflichtimpfung gegen Newcastle Disease, der atypischen Geflügelpest. Diese ist bei allen Hühnervögeln vorgeschrieben und muss im Abstand von 3 Monaten viermal im Jahr wiederholt werden. Ob Rebhühner, Zwergwachteln, Baumwachteln, Rassehühnern, Puten o.Ä. alles muss geimpft werden. Es besteht keinerlei Risiko bei dieser Maßnahme, eine Überdosierung des Impfstoffes ist zudem in keiner Weise möglich. Auf Ausstellungen ob Vogel-, Rasse- oder Ziergeflügelausstellungen ist das Impfen von Hühnervögeln ohnehin Pflicht und eine Impfbescheinigung muss vorgelegt werden.
     
  5. #5 Wachtelkücken, 24.10.2006
    Wachtelkücken

    Wachtelkücken genervter Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich meinte die Newcastelimpfung, die nicht für Zwergwachteln zugelassen ist und eigentlich nicht geimpft werden darf. Ich habe mich explizit nur um die Zwergwachteln gekümmert, da mich die anderen Wachtelarten nicht interessieren und diese müssen nicht geimpft werden. Jeder TA der ohne Sondergenehmigung (damit meine ich nicht die Impfbescheinigung) impft, macht sich strafbar. Ich war bis zum Bundesministerium gegangen, da keine Informationen und Tests bei Wachteln vorliegen darf nicht geimpft werde.

    Als Dummen Vergleich ist, als wenn man eine Tollwutimpfung für einen Hund einfach mal einem Menschen verpasst.
     
  6. #6 Sabine2006, 24.10.2006
    Sabine2006

    Sabine2006 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neckar-Odenwald-Kreis
    Hallo,

    ich danke euch für die rege Teilnahme an meinem Thema.

    Ich habe mich diesbezüglich telefonisch an das Vetärenäramt gewand und folgende Antwort erhalten:

    "Alle Hühnervogelarten, wozu die Wachtel zweifelsfrei gehört, müssen vor einer Ausstellung geimpft werden. Eine Mehrfachimpfung ist nicht notwendig, sollte jedoch im Hinblick der Gesunderhaltung des Tierbestandes durchgeführt werden.

    Dass Küken den Impfstoff nicht vertragen kommt vor ist jedoch äußerst selten. Der Impfstoff wurde auch an Wachteln getestet und zeigte die gleiche Zuverlässigkeit wie bei anderen Hühnerarten."

    Des Weiteren, ich habe meine Tiere dursten lassen und sie haben den Impfstoff immerhalb von 2 Stunden aufgenommen, nach 6 Stunden wurde der Kükenkäfig komplett gereinigt und neu eingestreut. eine Kontamination mit dem Kot frisch geimpfter Tiere habe ich somit minimiert.
     
  7. #7 Sabine2006, 24.10.2006
    Sabine2006

    Sabine2006 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neckar-Odenwald-Kreis


    Wie kommst du darauf, dass es keinen Impfstoff gibt??? Selbstverständlich gibt es welchen!! Informiere dich mal richtig!! Zum Anderen, ich besitze eine Impfbescheinigung, ohne die kann ich nicht ausstellen!
     
  8. #8 Wachtelkücken, 24.10.2006
    Wachtelkücken

    Wachtelkücken genervter Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Na, wenn Du meinst, verlasst Euch aufs Vetamt, ich habe mich weiter informiert, da die Amtsveterinäre teilweise keine Ahnung haben. Lasst Euch die Testergebnisse zeigen über die Studien zur Impfung zur Wachtelimpfung, ich brauch es nicht, da mein ATA mittlerweile selber weiss das es keinen Impfstoff gibt. Daher brauche ich mir keine Gedanken mehr über die Impfungen machen und meine Tiere nicht unnütz gefährden.

    PS: Ich habe mich über 3 Monate mit dem Vetamt, dem Paul-Ehrlich-Institut für Tierimpfungen und dem Bundesamt für Landwirtschaft... beschäftigt und darum ging es um die Impfung. Mit dem Ergebnis das es KEINE Impfung gibt.

    PSS.: Impfanweisung und Impfanordnung sind 2 verschiedene Sachen.
     
  9. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Alfeld/Leine
    DAs Gerücht das es dies für Zwergwachteln nicht gibt höre ich imemr wieder, es stimtm aber definit N I C H T, den warum geht es bei den anderen coturnix (erdwachteln)-Arten ????

    nur auf manchen ausstellungen sagen die AL das man die zwergwachteln nicht impfen brauch, was ich selbst nicht nachvollziehen kann.

    ICH jedenfalls impfe auch zwergwachteln, bisher ohne probleme und ohne verlust .... erkundige dich bitte weiter und das auch bei höheren stellen, anderen ländern, vielleicht auch universitäten ect ect und dann freu ich mich auf deine antwort, weil wie gesagt bei mir gibt es bisher keine probleme!

    vorallem was soll eine zergwachtel anders machen von einem anderen hühnervogel?!
     
  10. #10 Wachtelkücken, 24.10.2006
    Wachtelkücken

    Wachtelkücken genervter Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber das Bundesamt ist die höhste Stelle.

    Mir auch egal, ich brauch nicht impfen und hab keine Probleme bei den Ausstellungen. Mag ja sein das der Impfstoff ungefährlich ist, aber er ist trotzdem nicht offiziell zugelassen und damit ist für mich das Thema beendet.

    Ich habe es von höhster Stelle das keine Impfung zugelassen ist und dies teilte ich Euch mit. Erkundigt Euch nicht nur bei den Veterinären, die haben auch oft den Überblick verloren.
     
  11. #11 julian87, 24.10.2006
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hast du das in irgendeiner Form von denen schriftlich?
     
  12. #12 Wachtelkücken, 24.10.2006
    Wachtelkücken

    Wachtelkücken genervter Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ja, sonst würde ich ja nicht auf die Ausstellungen gehen können.
     
  13. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Alfeld/Leine
    meinst du vielleicht "nicht nötig" als nicht zugelassen ????
     
  14. #14 Wachtelkücken, 24.10.2006
    Wachtelkücken

    Wachtelkücken genervter Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Nein, nicht zugelassen.

    Der Impfstoff wurde nie offiziell (also es wurde nie eine Studie erstellt) an Wachteln getestet und ist daher nicht zugelassen.

    Lasst Euch einfach mal vom ATA zeigen für welche Wachtelarten der Impfstoff zugelassen ist. Er wird leider keine Papiere für die Zulassung bei Wachteln haben und deswegen habe ich die ganze Sache mal auf eigene Faust in die Hand genommen und mich erkundigt.
     
  15. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Alfeld/Leine
    wo legst du den unterschied für wachteln auf ???

    manch eine größere als "wachtel" titulierte art ist in der größe eines rebhuhnes ... und für diese gilt ja auch der impfstoff
     
  16. #16 julian87, 24.10.2006
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Ich wage auch zu bezweifeln, dass der ATA ne Auflistung für alle Fasanenarten oder Baumwachteln, Berghaubenwachteln, Montezumawachteln, Kurzhaubenwachteln, Singwachteln, Tropfenzahnwachteln oder Hangwachteln hat. Aber es sind trotzdem Hühnervögel und sie können nunmal auch ND bekommen und übertragen.

    Ich meine ob du es irgendwie schriftlich in Form irgendeines Berichtes o.Ä. vorliegen hast, dass Zwergwachteln vom Impfen ausgeschlossen sind.
     
  17. #17 Wachtelkücken, 24.10.2006
    Wachtelkücken

    Wachtelkücken genervter Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt lest richtig, ich habe mich auf die chinesischen Zwergwachteln bezogen.
    Wie es jetzt ganz genau bei den anderen Wachtelarten aussieht weiss ich nicht 100%. Deswegen sollte man sich erkundigen für welche Arten es zugelassen ist. Bevor man irgentwas in die Tiere reinpumt.

    und JA ich habe es schriftlich, das explizit chinesische Zwergwachten nicht geimpft werden müssen.
     
  18. #18 julian87, 24.10.2006
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Ich denke, die ATA finden die Zwergwachteln auf Listen nicht, weil sie keine expliziten Listen haben auf denen die Zwergwachtel als einzelne Art aufgeführt ist. Die werden wahrscheinlich nur Listen haben auf denen Wachteln im Allgemeinen aufgeführt sind und dazu zählen nunmal nicht nur die Feldwachteln (Coturnix coturnix) oder die Legewachteln sondern damit sind halt ALLE Wachteln gemeint, ob Altwelt- oder Neuweltwachteln ist dabei schnurzepiepe...
     
  19. #19 Wachtelkücken, 24.10.2006
    Wachtelkücken

    Wachtelkücken genervter Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du meinst dann mach so weiter wie bisher, ich jedenfalls für meinen Teil spare Geld und das Risiko, weil ich mich drum gekümmert habe und wenn mir das Bundesamt sagt ich brauch nicht impfen dann impfe ich auch nicht. So Thema beendet, ich habe keine Lust mehr mich mit diesen Feinheiten und Wortspielen auseinanderzusetzen.
     
  20. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Alfeld/Leine
    @matthias,

    ja ich erstehe dich ja, nur ich würde mich interessieren ob dan alle coturnix vertreter ausgeschloßen wären -.-
     
Thema: Wachteln impfen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wachteln impfen

    ,
  2. muss man wachteln impfen

    ,
  3. müssen wachteln geimpft werden

    ,
  4. impfung wachteln,
  5. Wachteln Impfung,
  6. wachteln nd impfen,
  7. legewachteln und impfung,
  8. wachtel impfen,
  9. zwergwachteln impfung,
  10. Gibt es Impfstoff für Wachteln,
  11. japanische legewachteln impfen,
  12. rothuhn impfen,
  13. muss ich wachteln impfen?,
  14. impfungen wachteln,
  15. wachteln impfen lassen,
  16. mussen wachtel geümft werden,
  17. wachteln und impfen,
  18. wo.bekomme ich Impfstoff fūr Wachteln,
  19. impfungen für wachteln,
  20. müssen wachtelkuken geimpft werden,
  21. impfstoff wachteln,
  22. wachtel impfung,
  23. zwergwachteln impfen,
  24. impfung für wachteln küken
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden