Waessriger Kot

Diskutiere Waessriger Kot im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle, eines meiner beiden Rosenkoepfchen hat manchmal sehr viel Wasser im Kot. Besonders nach dem Trinken, bilde ich mir ein... Salat...

  1. Babsi_NC

    Babsi_NC Guest

    Hallo an alle,
    eines meiner beiden Rosenkoepfchen hat manchmal sehr viel Wasser im Kot. Besonders nach dem Trinken, bilde ich mir ein...
    Salat bekommen sie nicht, an Obst essen sie hauptsaechlich Apfel.
    Er ist auch ziemlich schlank, aber sehr fit, fast ein wenig nervoes.
    Seine Partnerin hat ganz normalen Kot.
    Waere schoen, wenn jemand helfen koennte.
    Mit freundlichen Gruessen
    :0-
    Babsi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Diese Polyurie kann mehrere Ursachen haben-einfach durch Streß (schreibst ja,daß der
    Vogel nervös ist). Zusammen mit übermäßigem Durst gäb's noch die Möglichkeit Diabetes-
    das kannst Du aber leicht ausschließen, wenn Du etwas flüssigen Harn auf Folie auffängst
    und einen Teststreifen für humanmedizinische Diabetesbestimmung reintauchst (gibt's in
    der Apotheke). Alles andere (Niereninsuffizienz, Schilddrüsenüberfunktion,Fehlfunktion der Nebenniere)
    wär eh nur über einen Bluttest genau bestimmbar-da eine Vogelniere eine Menge kompensieren kann,
    bevor andere Symptome auftreten, solltest Du den Vogel die nächste Zeit beobachten--achten auf starken
    Gewichtsverlust (Brustbein steht vor),Futterunlust,mehr Müdigkeit als sonst).
     
  4. Babsi_NC

    Babsi_NC Guest

    Hallo Spatz,
    danke fuer Deine Tips! Das mit der Diabetesuntersuchung werd ich gleich mal in Angriff nehmen.
    Ich denke schon, dass er genuegend frisst, zumindest springt er immer gleich an den Fressnapf, sobald er frisch aufgefuellt ist. Vermehrte Muedigkeit konnte ich auch nicht feststellen.

    Mit freundlichen Gruessen:0-
    Babsi
     
  5. #4 Petra.S, 17. Januar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Januar 2004
    Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Ihr beiden,

    wäre der Vogel an Diabetes erkrankt, wäre er stark abgemagert. Bei Vögeln liegt der normale Zuckeranteil im Blut zwischen 500 und 600 mg/dl, während er beim Menschen zwischen 80 und 120 mg/dl liegt. Welcher Wert bei Vögeln die Nierenschwelle übersteigt, ist mir leider nicht bekannt! Aber erst dann - nämlich wenn dieser Wert höher liegt als das Maximum für die Nierenschwelle (beim Menschen 160) - wird Zucker über die Nieren mit dem Urin ausgeschieden.

    Zuerst mal müsste man eine Information über diesen Wert haben, damit man den für Menschen entwickelten Teststreifen bei einem Vogel anwenden kann.
     
  6. Babsi_NC

    Babsi_NC Guest

    Hallo Petra,
    daran hab ich jetzt gar nicht gedacht, dass Voegel andere Zuckernormalwerte als Menschen haben......
    Er ist zwar recht schlank, aber als abgemagert wuerde ich ihn nicht bezeichnen. Was ist eigentlich das Normalgewicht fuer einen Aga? Vielleicht kann ich ihn ja irgendwie auf eine Waage locken, dann weiss ich wenigstens ob das Gewicht in Ordnung ist.

    Mit freundlichen Gruessen:0-
    Babsi
     
  7. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Babsi,

    ein Rosenköpfchen wiegt ca. 60 g. :)
     
  8. Babsi_NC

    Babsi_NC Guest

    Hallo Petra,

    danke fuer die flotte Antwort :)

    Mit freundlichen Gruessen:0-
    Babsi
     
  9. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Stimmt so nicht-die Harnzuckerwerte beim gesunden Vogel sind gleich 0.
    Die Serumglukosewerte liegen zwischen 190 und 500;beim kranken Vogel
    steigen sie auf 800 bis über 1000.Die Harnstreifen sind also durchaus anwendbar-
    im Harn darf KEIN Zucker nachweisbar sein!
     
  10. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Ines,

    ja klar ;) Beim gesunden Menschen sind die Harnzuckerwerte auch gleich null. Ich finde wichtig, zu wissen, bei welchem Wert die Nierenschwelle bei Vögeln liegt. Kann der Vogel erkrankt sein, und die Werte erhöht sein, und er scheidet trotzdem keinen Harnzucker aus? Klar treten die erhöhten Wasserausscheidungen erst dann auf, wenn die Nierenschwelle überschritten wurde. Sie sind nur nicht deshalb wieder verschwunden, sobald der Blutzucker im normalen Bereich liegt. Auch beim Vogel schwanken die Werte sicher von Sekunde zu Sekunde, so dass der Teststreifen eventuell zum Testzeitpunkt keine Verfärbung aufweist. Der schnelle Stoffwechsel kann das verursachen, denke ich mal.

    Bei welchem Wert wird die Schwelle überschritten?

    Am sichersten wäre es, den Blutzucker zu messen.
     
  11. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Da der Halter zu Hause ja nun mal keine Blutprobe testen kann ;) sollte sie den Teststreifen eben in den Harn
    tauchen-wenn Diabetes in den Maße vorliegt,daß Symptome auftreten :ab 500-550 im Serum auch im Harn Spuren.
    Schwankende Werte treten auf bei vorrübergehender Hyperglykämie z.B. bei einer Bauchfellentzündung-diese
    Symptome passen aber hier nicht.-Diabetes beim Vogel tritt eh nur sehr selten auf-der Test (mit den Harnstreifen für zu Hause)
    ist aber eine schnelle (und billige) Möglichkeit,diese Erkrankung schon mal auszuschließen.Weiterführende Tests
    auf andere Erkrankungen dann selbstredend über TA und Labor.
     
  12. Babsi_NC

    Babsi_NC Guest

    Hallo Petra und Spatz,

    ich habe in unserer Gegend 3 Tieraerzte gefunden, die auch Voegel behandeln.
    Meint ihr, es waere angebracht, den Kleinen mal dort vorzustellen?
    Ansonsten ist er ja quietschfidel, die Nasenloecher sind frei und das Gefieder ist schoen. Uebrigens mausert er sich zur Zeit, und es ist wohl auch seine erste Mauser. Koennte das auch mit dem waessrigen Kot zusammen haengen?
    Danke auch fuer Eure Hilfe:0-
    Babsi
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wenn er grad in der Mauser ist und noch dazu in der ersten,kann dieser Streß schon als Ursache reichen.
    Dann ist diese Polyurie allerdings nur vorrübergehend. Hier im Forum gab's auch einen Vogel,der ohne krankheitsbedingte
    Ursache sehr viel trinkt.Wenn man das (ist ja sehr selten) mal außen vor läßt,solltest Du bei längerem Vorliegen dieses
    flüssigen Harns schon mal einen TA gucken lassen.
     
  15. Babsi_NC

    Babsi_NC Guest

    Hallo Spatz,
    ich werde ihn wohl noch eine Weile beobachten und wenn es nicht besser wird, muessen wir wohl oder uebel in den sauren Apfel beissen....leider ist der Kleine nicht handzahm, das wird bestimmt interessant beim TA8o
    Danke nochmal fuer Eure Hilfe:0-
    Babsi
     
Thema:

Waessriger Kot

Die Seite wird geladen...

Waessriger Kot - Ähnliche Themen

  1. Prachtrosella Kot

    Prachtrosella Kot: Hallo :). Kann mir jemand etwas zu dem Kot sagen? Ich kann jetzt nicht sagen, ob es das Männchen oder Weibchen war. Die beiden haben ihre...
  2. Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?

    Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?: Hallo ich hab eine Frage weil auf meiner letzten Frage fast jeder gesagt hat ich soll meinem Männlichen Wellensittiche eine Wellidame holen und...
  3. Kropfentzündung und großer Kot?

    Kropfentzündung und großer Kot?: Hallo ihr Lieben, habe da mal eine Frage... habe seit einem halben Jahr eine neue Sittichdame für meinen Yoshi dazugeholt. Die beiden verstehen...
  4. Flüssiger Kot bei Weißstirnamazone

    Flüssiger Kot bei Weißstirnamazone: Hallo zusammen, das ist mein erster Beitrag und ich hoffe er sitzt an der richtigen Stelle. Wir haben eine 15jährige Amazonendame, welche seit...
  5. Wie lange sind Oozysten im Kot nachweisbar ?

    Wie lange sind Oozysten im Kot nachweisbar ?: Hallo, mal eine Frage an die Experten. Wie viele Tage (oder Wochen) sind die Oozysten von Kokziden in der Regel in einer alten aufbewahrten...