Waldhölzer - Desinfektion und Vorbereitung?

Diskutiere Waldhölzer - Desinfektion und Vorbereitung? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Leute, hier bin ich wieder. Da morgen ja meine beiden kleinen (rosellen) dann endlich kommen sollen dacht ich mir ich könnte bei...

  1. #1 Dragonsbreath81, 28. Juni 2005
    Dragonsbreath81

    Dragonsbreath81 Guest

    Hallo liebe Leute,

    hier bin ich wieder.
    Da morgen ja meine beiden kleinen (rosellen) dann endlich kommen sollen dacht ich mir ich könnte bei diesen beschaulichen und hoch angenehmen Temperaturen mal in den Wald spazieren und schwerstarbeit leisten.

    Statt der vorgenommenen 10 Ster Holz hab ich mit meinem Fuchsschwanz dann doch nur 5 Äste platt gemacht.

    Ich denke einige davon sind richtig schön geworden!
    [​IMG](*)

    Aber hier die Frage:
    Wie muss ich die Äste vorbereiten und desinfizieren?
    Sie kommen wie gesagt aus dem Wald, haben teilweise schon auf dem Boden gelegen.
    Mit sidendem Wasser übergießen fällt wohl aus, da ich mit meinem kleinen Wasserkocher da wohl nie fertig werden würde.

    Es gibt in der Zoohandlung ein Spray, mit dem man angeblich alle Schädlinge am/im Holz vernichten kann, das angebl. auch nicht schecht für die Tiere ist (7Euro) und speziell dafür sein soll, sollte man das dafür kaufen? Desinfiziert das auch evtl. Urin oder Kot (z.b.von Vögeln), von denen ich zwar nix sehe aber grundsätzlich könnten ja Spuren da sein?

    Ich habe hier ein Desinfektionsmittel, welches Lebensmittelecht ist und in
    Metzgereien beispielsweise verwendet wird.
    Es heißt Rheosept Desinfektionsfluid LM
    Alkoholische Schnelldesinfektion für die Lebensmittelverarbeitung mit DVG-Listung
    Zusammensetzung: 100g enthalten 37g Ethanol, 13g Propanol.
    Eiweiße setzen die desinfektionswirkung erheblich herab.
    Is das was oder besser finger weg?

    Was kann ich noch tun? Heißes abbrausen in der Dusche wird wohl nicht reichen.

    Bitte gebt mir Antworten, da ich das heute noch fertig bekommen will, morgen früh sind schon die Vögel da.

    Danke

    (*)
    3) [Buche] Da sie schön verzweigt sind möchte ich sie Kreuz und quer (am Stück) in der Voli als Sitzstangen anbringen.

    2) [Birke] Auch Sitzstange

    1) [k. A.] Da meine Futter und Wasserschalen seitlich im Käfig hängen wollt ich diese beiden Äste als Stangen direkt vor den Schalen festmachen, damit sich die Tiere nicht auf die Schalen setzen müssen um zu fressen/trinken, sondern davor auf den Ast.Alkoholische Schnelldesinfektion für die Lebensmittelverarbeitung mit DVG-Listung
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 28. Juni 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Das Desinfektionsmittel ist völlig unbedenklich, kannst Du also verwenden.
    Ich selber gebe die Äste und Zeige so wie ich sie mitbringe einfach in die Voliere.
    Allerdings nehme ich nichts was auf dem Boden gelegen hat sondern nur frisch geschnittenes.

    P.S. Warum hast Du die Blätter abgemacht? Die sind doch der Hauptspaß für die Vögel.
     
  4. #3 Dragonsbreath81, 28. Juni 2005
    Dragonsbreath81

    Dragonsbreath81 Guest

    Ich wollt dazu noch ein paar junge Zweige brechen und als Büschel/Strauß dazuhängen, an dem sie rumknabbern können.

    Eigentlich hab ich sie schon gebrochen un nen schönen Büschel gehabt... aber leider hab ich sie im Wald vergessen.. :disgust: .. meine Gedächtnissleistung lässt extrem zu Wünschen übrig!

    Es würde sich um junge Birkeuin und Buchenzweige handeln, mit ganzen Blättern. Die wollt ich dann morgen frisch holen.
    Währen ganze]Blätter evtl auch eoin paar Triebe.. aber für Triebe is es vielleicht schon etwas spät.

    Wie desinfiziere, behandele ich diese Blätter dann bevor ich sie reinhänge?
     
  5. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo,

    Gar nicht - kurz abbrausen und fertig. Falls ein Blättchen dabei sein sollte, wo Vogelk... drauf ist, zupfst Du es einfach ab, ansonsten würde ich nicht soviel Aufhebens machen.

    Ich persönlich halte es ohnehin genau wie Alfred:
    Denn es werden die am ehesten beim kleinsten Krümel krank, die sonst steril aufwachsen / leben.

    Trau dem Immunsystem Deiner Vögel ruhig etwas zu (Ausnahme natürlich wenn sie krank, schwach etc. sind); unsere graben in der Garten-Voli sogar den Rasen um und buddeln in der Erde.
    Liebe Grüße

    Azrael
     
  6. #5 Dragonsbreath81, 28. Juni 2005
    Dragonsbreath81

    Dragonsbreath81 Guest

    Alles Klar, danke! :D

    Noch eine Frage:

    Meint ihr es bringt was einen der Äste bissi schräg in die Voliere zu stellen? Klettern sie dann dran rum oder doch besser Horizantal, zum sitzen?
     
  7. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo nochmal,

    mach die Äste ruhig ein bißchen kreuz und quer (wenn Du genügend Platz hast in der Voli) - im Wald wächst ja auch nicht alles ordentlich.
    Viel Spaß beim Dekorieren! :hammer:

    Azrael
     
  8. #7 mieziekatzie, 28. Juni 2005
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Moin,

    wenn wir neue Äste in die Volieren geben, werden die geschnitten und gleich angebracht!
    So wie sie sind!

    Wenn ihr die Äste immer desinfiziert und eure Geier nie dreck oder ein paar Bakterien zu gesicht bekommen, schadet ihnen das wohl mehr als es ihnen Hilft!
    Man kanns auch übertreiben!


    Grüse,

    Mister+Miezie
     
  9. #8 Dragonsbreath81, 28. Juni 2005
    Dragonsbreath81

    Dragonsbreath81 Guest

    Alles klar. Grundsätzlich dacht ich mir das schon.
    Schließlich handelt es sich ja um Abgabevögel, die auch in ner Außenvoli gelebt haben.
    War mir nur nicht so sicher wegen all der Baktereien, die da so rumschwirren, aber es beruigt mich das zu hören.

    Danke!

    Inzwischen hab ich die Äste zugeschnitten und drin. Morgen kommen dann noch ein Büschel frische junge Äste mit Blättern dazu, die ich wohl irgendwo am Gitter mit ner Klammer festmache, ein Stengel Hirse und nat. Wasser und Futter in die Schalchen ;)

    Bilder des Status Quo:
    [​IMG]
    Zu klein?
    Einfach anklicken und das Bild wird zuerst in Bildschirmgröße angezeigt, nochmal und ihr bekommt die Auflösung 1339x468 angezeigt ;)
     
  10. Koli

    Koli Ich bin's

    Dabei seit:
    3. Juni 2001
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Mal ne Frage zu Ast Nummer 3 - Buche. Solche Geäste sehe ich hier auch oft mit den grünen Zeug dran. Ist das unbedenklich, eine Art Flechte? Bisher habe ich das immer liegen gelassen. Bekommt man auch schwer ab, hatte das einmal probiert, zu schrubben, dauert ewig bis etwas ab ist und in die Ritzen an den Astauswüchsen kam man nicht gut genug rein. War mir zu gefährlich mit den möglichen Erregern.
     
  11. #10 Christian, 3. Juli 2005
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin, moin!


    Nachvollziehbar, aber das Ganze hat auch eine Kehrseite der Medaille, so wie es Korinna aus dem Grassittich-Forum bitter erfahren mußte, nachdem sie mit den Ästen aus dem Wald ihren Glanzsittichen gleich auch eine Milbeninfektion beschehrt hatte.

    Fazit: Wenn man über Pflanzen und deren Erkrankungen keine hinreichenden Kenntnisse hat, sollte man besser desinfizieren!
     
  12. #11 Troubadoura, 3. Juli 2005
    Troubadoura

    Troubadoura Federzickenbesitzerin

    Dabei seit:
    2. Februar 2004
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhessen
    Also bei mir sag das vor kurzem so aus.

    Bei uns haben Sie im Nachbargrundstück fünf ungefähr 15 m hohe Pappeln gefällt. Da bin ich natürlich gleich rüber. Für meine neue Voli Sitzäste holen. Die hab ich dann in der Badewanne so liegenlassen in heißen Wasser eine halbe Stunde und dann noch mit einer Wurzelbürste abgeschrubbt.

    Hab ich gemacht. Weil die schon eine Weile auf einem Haufen lagen.
     

    Anhänge:

    • 3976.jpg
      Dateigröße:
      22,9 KB
      Aufrufe:
      66
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin ja eher ein Vertreter der "möglichst-wenig-Chemie-Fraktion" :D
    und gebe die Äste immer so wie sie sind in die Voli oder den Käfig.
    Allerdings achte ich bei Gehölz aus dem Wald darauf, es möglichst 2 oder 3 Tage in der prallen Sonne zu lagern ..... UV-Licht desinfiziert auch ganz gut, in Krankenhäusern gibt es über jeder OP-Tür eine UV-Lampe um die Luft keimarm zu halten.
    Zudem sind die meisten Bakterien auf trockenem Grund nicht besonders haltbar.
    Frische Äste zum schreddern gibts bei mir frisch aus dem Garten,vom Hasel oder Apfelbaum.
     
  15. #13 Alfred Klein, 4. Juli 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hatte vor einiger Zeit die Außenvoliere aufgebaut.

    Also, drei Meter lange und handgelenkdicke Äste bekomme ich beim besten Willen nicht in die Badewanne. ;)
    Ich habe lediglich auf Verschmutzung kontrolliert, hätte die mit dem Hochdruckreiniger beseitigt.
    Ansonsten kommt das alles wie es ist in die Voliere, proteinhaltiges Leben in den Blättern mitgerechnet. Manchen ungebetenen Gast befördere ich dann wieder an die frische Luft. :D
     
Thema: Waldhölzer - Desinfektion und Vorbereitung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. roselle holz voliere halten

Die Seite wird geladen...

Waldhölzer - Desinfektion und Vorbereitung? - Ähnliche Themen

  1. Nestbau-Vorbereitung durch das Männchen ??

    Nestbau-Vorbereitung durch das Männchen ??: Liebe Agafreunde, ich habe ein Paar Rosenköpfchen, bei dem nun der Hahn (nicht DNA getestet) gemeinsam mit der Henne beginnt Nistmaterial in die...
  2. Vorbereitung auf Freiflug

    Vorbereitung auf Freiflug: Hallo ihr Lieben, meine Wellis sind nun seit 1 Monat bei mir in der Voliere im Haus und haben sich super eingelebt. Ich möchte ihnen nun langsam...
  3. Kokzidien-wann mit kompletten Desinfektion beginnen?

    Kokzidien-wann mit kompletten Desinfektion beginnen?: Hallo zusammen, beginne heute mit der Behandlung. Sollte die erste komplette Desinfektion besser so am 2./3. Tag der Behandlung beginnen oder...
  4. Wie Jungfernflug vorbereiten?

    Wie Jungfernflug vorbereiten?: Meine JV sind nächste Woche mit dem Auszug aus dem Nest dran. Wie kann ich den Bereich ums Einflugloch gestalten, damit es keine...
  5. Gebrauchte Zuchtboxen aus Kunststoff Desinfektion?

    Gebrauchte Zuchtboxen aus Kunststoff Desinfektion?: Hallo, bisher habe ich immer neue Zuchtboxen für meine Sperlinge verwendet. Nun habe ich mehrere gebrauchte gut erhaltene und grob gereinigte...